+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 135

Thema: Arschlöcher und Meinungen

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Sagen Sie meinen Namen! Benutzerbild von Heisenberg
    Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    2.306

    Standard Arschlöcher und Meinungen

    Sammelstrang für falsche Ansichten konservativer Schwachköpfe. Die haben ja oft Meinungen, die von der Sekte beeinflusst worden sind.

    Fall 1: Die designierte Forschungsministerien Anja Karliczek meint, es sei wichtig für Kinder „das emotionale Spannungsfeld zwischen Mutter und Vater zu erleben“.

    Sie liegt falsch: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Art des Zusammenlebens ist wichtig. Das kann ich bestätigen. Meine Eltern waren Säufer, deren Spannungsfeld sich so darstellte, dass sie ihn im Suff provozierte und er ihr dafür auf's Maul gab. Ihren Lebensfrust haben sie auf uns Kinder abgeladen. Was sie nur betäubt ertragen haben, mussten wir Kinder nüchtern aushalten.

    Wenn ihr weitere Fälle dieser Art habt, nur her damit. Dieser Strang soll ein leuchtender Pfad der Erkenntnis für minderbemittelte Idioten wie dieser dummen Kuh sein.
    "Crime is crime is crime. It is not political..." [Margaret Thatcher]

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.653

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Heisenberg Beitrag anzeigen
    Sammelstrang für falsche Ansichten konservativer Schwachköpfe. Die haben ja oft Meinungen, die von der Sekte beeinflusst worden sind.

    Fall 1: Die designierte Forschungsministerien Anja Karliczek meint, es sei wichtig für Kinder „das emotionale Spannungsfeld zwischen Mutter und Vater zu erleben“.

    Sie liegt falsch: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Art des Zusammenlebens ist wichtig. Das kann ich bestätigen. Meine Eltern waren Säufer, deren Spannungsfeld sich so darstellte, dass sie ihn im Suff provozierte und er ihr dafür auf's Maul gab. Ihren Lebensfrust haben sie auf uns Kinder abgeladen. Was sie nur betäubt ertragen haben, mussten wir Kinder nüchtern aushalten.

    Wenn ihr weitere Fälle dieser Art habt, nur her damit. Dieser Strang soll ein leuchtender Pfad der Erkenntnis für minderbemittelte Idioten wie dieser dummen Kuh sein.
    Und deswegen liegt die Ministerin falsch? Wegen deines eigenen Schicksals, das nicht einmal im Ansatz Normalität darstellt? Ich habe eher das Gefühl, dass du deine Kindheitserlebnisse aus dir einen Feind der Familie gemacht haben. Du trittst damit in die Fußstapfen der Personen, die Heimat nur deshalb ablehnen, weil sie in ihrer Kindheit Mobbing-Opfer waren.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Circopolitico
    Registriert seit
    06.07.2017
    Ort
    NRW und Hessen
    Beiträge
    4.162

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Und deswegen liegt die Ministerin falsch? Wegen deines eigenen Schicksals, das nicht einmal im Ansatz Normalität darstellt? Ich habe eher das Gefühl, dass du deine Kindheitserlebnisse aus dir einen Feind der Familie gemacht haben. Du trittst damit in die Fußstapfen der Personen, die Heimat nur deshalb ablehnen, weil sie in ihrer Kindheit Mobbing-Opfer waren.
    Muss das sein? Im ernst...?!

    Im Übrigen existieren zahlreiche Studien dafür, dass es sich negativ auf die Kinder auswirkt, wenn sie in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Eltern erleben, oder Drogen- und Alkoholkonsum der Eltern ...
    Suchtmedizinische, psychiatrische, kriminologische, psychologische... usw. usf.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.653

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Muss das sein? Im ernst...?!

    Im Übrigen existieren zahlreiche Studien dafür, dass es sich negativ auf die Kinder auswirkt, wenn sie in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Eltern erleben, oder Drogen- und Alkoholkonsum der Eltern ...
    Suchtmedizinische, psychiatrische, kriminologische, psychologische... usw. usf.
    Das habe ich ja nicht in Abrede gestellt. Ich habe lediglich kritisiert, die geschilderte Ausnahme zweiter trinkender Eltern, die sich streiten und handgreiflich werden, als Anlaß zur Ablehnung der Familien zu nehmen. Die wenigsten Eltern trinken und schlagen sich vor ihren Kindern.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Circopolitico
    Registriert seit
    06.07.2017
    Ort
    NRW und Hessen
    Beiträge
    4.162

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Das habe ich ja nicht in Abrede gestellt. Ich habe lediglich kritisiert, die geschilderte Ausnahme zweiter trinkender Eltern, die sich streiten und handgreiflich werden, als Anlaß zur Ablehnung der Familien zu nehmen. Die wenigsten Eltern trinken und schlagen sich vor ihren Kindern.
    Okay kam nur so rüber. Dann entschuldige ich mich natürlich.

    Bezüglich deiner Aussage zur Normalität:
    Immerhin erlebten nach einer Studie 30,6% Gewalt in der Kindheit, 17,6% aller Befragten erlebten sogar sexuellen Missbrauch.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Miterlebte häusliche Gewalt zwischen den Eltern, wo die Kinder das gehört haben, sind 57,6% und wo sie das selbst gesehen haben, 50% haben das gesehen und 21,7% der Kinder sind dazwischen gegangen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    3.114

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Okay kam nur so rüber. Dann entschuldige ich mich natürlich.

    Bezüglich deiner Aussage zur Normalität:
    Immerhin erlebten nach einer Studie 30,6% Gewalt in der Kindheit, 17,6% aller Befragten erlebten sogar sexuellen Missbrauch.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Miterlebte häusliche Gewalt zwischen den Eltern, wo die Kinder das gehört haben, sind 57,6% und wo sie das selbst gesehen haben, 50% haben das gesehen und 21,7% der Kinder sind dazwischen gegangen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Du als Politikwissenschaftlerin solltest nicht irgendwelchen Studien glauben.Umfragen, Studien,Expertisen sind die Herrschaftsintrumente von Interessengruppen.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.653

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Okay kam nur so rüber. Dann entschuldige ich mich natürlich.

    Bezüglich deiner Aussage zur Normalität:
    Immerhin erlebten nach einer Studie 30,6% Gewalt in der Kindheit, 17,6% aller Befragten erlebten sogar sexuellen Missbrauch.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Miterlebte häusliche Gewalt zwischen den Eltern, wo die Kinder das gehört haben, sind 57,6% und wo sie das selbst gesehen haben, 50% haben das gesehen und 21,7% der Kinder sind dazwischen gegangen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Na, ja, mit Umfragen ist das immer so eine Sache. Ich zitiere jetzt mal aus den Artikel, zu dem du einen Link eingestellt hast:

    Knapp ein Drittel (30,8 Prozent) der Bundesbürger gibt an, in der Kindheit körperliche oder emotionale Gewalt erfahren zu haben, fast jeder siebte (13,9 Prozent) Deutsche ist demnach Opfer sexuellen Missbrauchs geworden. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter etwa 2500 Bundesbürgern zwischen 14 und 94 Jahren, die Forscher der Universität Ulm im vergangenen März vorstellten.
    aus der Süddeutschen.

    Rd. 30 Prozent von 2500 Befragten gaben also an, als Kind in irgendeiner Form schon körperliche oder emotionale Gewalt erlebt zu haben. Näher wird diese Gewalt nicht spezifiziert. Diese Gewalt kann auch eine Ohrfeige gewesen sein, Hausarrest oder das Versagen mütterlicher Zuwendung etc. Schauen wir uns an, wer gefragt wurde, also ein Personenkreis zwischen 14 Jahre (voll in der Pubertät) und 94 Jahren. Ich unterstelle den 94Jährigen und 80Jährigen und 70Jährigen und 60Jährigen nicht, dass sie möglicherweise dement sind und daher ihre Aussagekraft beschränkt, aber ich stelle fest, dass sie in einer anderen Zeit groß geworden sind, in der Züchtigungen nicht nur von Eltern, sondern auch von Lehrern ein normales Erziehungsmittel waren. Ein 94Jähriger wurde zum Beispiel 1913 geboren.
    Und damit sind wir schon fast beim Thema "sexueller Mißbrauch". Diese älteren Befragten erlebten die Nachkriegszeiten und die Besatzungen und hier wurde nicht selten vergewaltigt. Beispiel Freudenstadt: Es gab wohl kaum eine Frau, die nicht von den alliierten, französichen Truppen vergewaltigt wurde. Alle diese Fälle fließen in die Statistik ein.

    Die Ausagekraft ist damit sehr bescheiden.

  8. #8
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.009

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Muss das sein? Im ernst...?!

    Im Übrigen existieren zahlreiche Studien dafür, dass es sich negativ auf die Kinder auswirkt, wenn sie in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Eltern erleben, oder Drogen- und Alkoholkonsum der Eltern ...
    Suchtmedizinische, psychiatrische, kriminologische, psychologische... usw. usf.
    Ach so, ich hätte jetzt gedacht, das würde sich positiv auswirken.
    Hast noch mehr solcher Banalitäten auf Lager?
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  9. #9
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Muss das sein? Im ernst...?!

    Im Übrigen existieren zahlreiche Studien dafür, dass es sich negativ auf die Kinder auswirkt, wenn sie in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Eltern erleben, oder Drogen- und Alkoholkonsum der Eltern ...
    Suchtmedizinische, psychiatrische, kriminologische, psychologische... usw. usf.
    Wie oft kommt so etwas vor? In meiner Familie und Verwandtschaft nicht ein einziges mal. Vielleicht komme ich aus einem gesegneten Umfeld, aber die Familie ist immer noch das bessere Modell. Übernimmt der Staat mit seinen Bürokraten, verschlimmbessert sich alles, egal was es ist, der Staat ist nicht die Lösung.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  10. #10
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.121

    Standard AW: Arschlöcher und Meinungen

    Zitat Zitat von Circopolitico Beitrag anzeigen
    Muss das sein? Im ernst...?!

    Im Übrigen existieren zahlreiche Studien dafür, dass es sich negativ auf die Kinder auswirkt, wenn sie in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Eltern erleben, oder Drogen- und Alkoholkonsum der Eltern ...
    Suchtmedizinische, psychiatrische, kriminologische, psychologische... usw. usf.
    Im Übrigen existieren zahlreiche Studien dafür, dass es sich negativ auf die Kinder auswirkt, wenn sie in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Eltern erleben.....
    Du kleine Mimose.
    Mein Vater sperrte mich mal stundenlang in einen dunkeln Keller ein, als ich (6) nach einer Schneeballschlacht nach Hause kam und mit nassen Handschuhen, eine seiner großen 1kW-Fotolampen anfasste, als er gerade Fotos machte. Sie implodierte sofort. Es gab damals keinen Ersatz mehr dafür.
    Ich schrie im stockdunklen Keller, wie am Spieß – interessierte keinen damals…..

    Meine Mutter haute mir oft schallende Ohrfeigen, wenn ich Kleidung dreckig machte oder beim Spielen zerriss. Das waren keine kleinen „Watschen“, wo heute schon die Polizei kommen würde, nein – das waren Ohrfeigen, dass mein Kopf erst 90° nach links flog und dann 90° nach rechts!

    Hat’s mir geschadet? Nein – überhaupt nicht.

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Am Rande: Kinderbücher in China vs. Kinderbücher im Westblock
    Von Smultronstället II. im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2018, 11:20
  2. Diplomaten = Arschlöcher ?
    Von jack000 im Forum Innenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 23:41
  3. Wieviel % der Bevölkerung sind Arschlöcher ?
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 00:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben