+ Auf Thema antworten
Seite 84 von 84 ErsteErste ... 34 74 80 81 82 83 84
Zeige Ergebnis 831 bis 838 von 838

Thema: NVA der DDR

  1. #831
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.668

    Standard AW: Nva

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Odem : Für Dich bestimmt auch !
    Putzig.
    Ein Argument zur vorhergehenden Diskussion wäre da wesentlich sinniger.
    Genau das ist auch mein Problem, mit Liberalinskis und Neobolschewiken, Floskeln, schreie nach humanität - noch immer, das stumpfe gejauchze der “Internationale“, ohne zu verstehen, das die Welt diese nicht singt.
    Also, trage etwas bei, oder lasse es, nur versuche nicht mir an das Bein zu pinkeln, wo Du offensichtlich keinerlei Argumente hast, außer falsche Toleranz.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  2. #832
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.291

    Standard AW: Nva

    NVA Panzer ' In 3 Tagen Bis Zur Seine'

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #833
    Mitglied Benutzerbild von Praktiker
    Registriert seit
    31.08.2007
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    7.111

    Standard AW: NVA der DDR

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Die Soldaten waren- meines Wissens nach- Wehrpflichtige, allerdings besonders ausgewählte, linientreue. Schließlich sollten die ja nicht noch als Erste stiften gehen.
    Bei Unteroffizieren ( 3 Jahre Verpflichtung) bin ich mir nicht mehr sicher, ob die den Wunsch äußern durften, wohin sie gehen wollten. Und ab Unteroffizier (10 Jahre Verpflichtung) waren es ja dann Freiwillige, die sich zum Dienst an der Grenze verpflichtet hatten.
    ich glaube ,- das stimmt so nicht !
    Ich war (gegen meinen erklärten Willen ) zu den Grenztruppen eingeteilt ,- trotz meines Protestes im WBK und trotz meiner Hippievergangenheit und trotz meiner politischen Unzuverlässigkeit wurde ich dorthin vergattert ! Ich war weder Partei noch Stasi noch sonstirgendwie staatstreu ,- in meiner GK waren viele Kameraden aus gleichen Lebensverhältnissen. Ab Uffz. mag Deine Beschreibung stimmen...
    Mors certa , hora incerta ....

  4. #834
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    722

    Standard AW: Nva

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Die dicke Titte meldet sicht auch wieder.
    Die dicke Titte möchte ich überhört haben.

  5. #835
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    722

    Standard AW: Nva

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Leopold? Heissen die nicht Prinzregent-Panzer?
    Und die Tournedos macht man aus Rinderfilet.

    Seelachsschitzel geht auch noch . Ha !
    Tournedos sind bestimmt Tornados ! - oder !?

  6. #836
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    722

    Standard AW: Nva

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    Die konnten in der DDR gute Erbsensuppe kochen! Vermutlich gemäß dem FELDKOCHBUCH vom 4. August 1938 (H.Dv.86;M.Dv.894; L.Dv.86)?
    Es gab kein Feldkochbuch !! Der Feldkoch im Gelände konnte Kochen, und das nicht schlecht !

  7. #837
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    722

    Standard AW: Nva

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Freilich, das muß auch recht schwer, für Dich sein, ist ja immerhin mehr, als nur ein Satz.
    Kurz und sinnvoll als lange und voller Unnützigkeiten und Geschwätz !

  8. #838
    Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    929

    Standard AW: NVA der DDR

    Zitat Zitat von Praktiker Beitrag anzeigen
    ich glaube ,- das stimmt so nicht !
    Ich war (gegen meinen erklärten Willen ) zu den Grenztruppen eingeteilt ,- trotz meines Protestes im WBK und trotz meiner Hippievergangenheit und trotz meiner politischen Unzuverlässigkeit wurde ich dorthin vergattert ! Ich war weder Partei noch Stasi noch sonstirgendwie staatstreu ,- in meiner GK waren viele Kameraden aus gleichen Lebensverhältnissen. Ab Uffz. mag Deine Beschreibung stimmen...
    Zustimmung.
    Ich war vom Herbst 1970 bis April 1972, für anderthalb Jahr beim Wachregiment der Stadtkommandantur. Erst in Treptow und nach kurzen Umzug über Friedrichsfelde zum Kupfergraben.
    Eingezogen wurden wir nach Straußberg (irgendwas mit Grenze) und dort verteilt. Für mich ging es nach Treptow.
    Wir waren ein zusammengewürfelter Haufen, nix politisch ausgerichtet.

    Wolle.
    --
    AfD-positiv

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben