+ Auf Thema antworten
Seite 55 von 55 ErsteErste ... 5 45 51 52 53 54 55
Zeige Ergebnis 541 bis 542 von 542

Thema: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

  1. #541
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.494

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    In der Zeit fordert jemand die Abschaffung der weißen Familie. Eine kurze Suche Google zeigt, dass dieser Mann eine bestimmte Abstammung hat. Jedes. Verdammte. Mal.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wird mit Klimawandel rechtfertigt.
    Ging doch so:
    1. Ueberbevoelkerung, bekommt weniger Kinder!
    Und dann:
    2. Fackraeftemangel, Ueberalterung - Wir brauchen Migration.


    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    "Sowie man nur vorsichtig in eine solche Geschwulst hineinschnitt, fand man, wie die Made im faulenden Leibe, oft ganz geblendet vom plötzlichen Lichte, ein Jüdlein".
    Stellst Du das in Sprueche und Zitate?
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #542
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.171

    Standard AW: Der tägliche antiweiße Wahnsinn in der westlichen Welt

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Tja, Menschen ohne familiären und sozialen Rückhalt werden vollkommen angreifbar und schutzlos in einer auf egozentrisch
    getrimmten Gesellschaft. Zuwanderer, die im Clan-Denken aufgewachsen und geprägt worden sind und in einer solchen atomisierten
    Gesellschaft leben haben leichtes Spiel Forderungen und Vorteile für sich in so einer Gesellschaft durchzusetzen.
    Das alles ist aber nicht neu, sondern ist ein langfristig angelegter Plan.
    Kinder, die vom Staat erzogen werden, verlieren den Bezug zu ihren Eltern und deren Denken. Es ist egal, welche Gesellschaft, welche Sekte, welche Religion da in Erscheinung tritt, die Kinder beginnen später, selbst zu denken, aber sie werden einen Teil des Gedankenguts immer beibehalten, sie werden das Anerzogene nie richtig los werden, auch, wenn es falsch ist.

    In den großen, übergroßen Familien im islamischen Bereich wird sich der einzelne immer unterordnen müssen, weil die Gesellschaft darauf dringt, daß Gehorsamkeit Standard ist und das einzelne Individuum sich sein Glück nie schaffen kann - die Folgen davon sind, daß Menschen zusammen getan werden, die nicht glücklich sind und dann in Gewalt ausarten, wenn ihre Gefühle (Hassgefühle) überbordend werden.

    Wenn ich an den Inhalt von "Anatomie der Seele" denke, wo der Mensch zum Individuum werden muß, dann sind Religionen nur Hemmschuhe - und daraus müssen sie sich befreien - dazu aber bedarf es einer sehr langen Zeit - wer eine Gemeinde dahin bringen kann, mittels Ideologie, diesen Ideologien zu folgen, dann muß er Charisma haben und Menschen, die den Gehorsam ausüben - anders geht es gar nicht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der ganz normale alltägliche BRD-Wahnsinn
    Von Chronos im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.11.2014, 23:54
  2. Der tägliche Wahnsinn.....
    Von Der Altdeutsche im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 23:21
  3. Der tägliche Wahnsinn in deutschen Gerichten
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 18:24
  4. Deutschland und der Alltägliche Kapitalistische Wahnsinn
    Von Staatsfeind im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 17:31
  5. Der alltägliche Wahnsinn in der BRD
    Von Roberto Blanko im Forum Deutschland
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.12.2005, 18:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 245

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben