+ Auf Thema antworten
Seite 34 von 36 ErsteErste ... 24 30 31 32 33 34 35 36 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 331 bis 340 von 351

Thema: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

  1. #331
    MACHT SOMMERURLAUB :) Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von Loana Beitrag anzeigen
    Guten Morgen welche Länder wurden von den Nazis zerbombt - benenne sie einfach mal, denn ich dir geistig nicht folgen.
    Liebe süsse Loana,

    der Grieche LOL hat leider eklatante Lücken in Geschichte in jeder Hinsicht. Ob Antike, 3. Reich, es hapert überall bei ihm gehörig.

    Daher nicht ernstnehmen, und einfach nur müde aber charmant lächeln...
    Geändert von HerrMayer (02.04.2018 um 01:07 Uhr)
    Funny & charming

  2. #332
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    32.865

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Wieso ?

    ewiger Schuldkomplex
    Nazi Forever
    der böse Deutsche Forever
    der Jude auf ewig unter Welpenschutz
    die Gründung des Staates Israel

    Addi hat seinen Job perfekt erfüllt, Grieche
    Wenn dein Addi alles richtig gemacht haben soll, dann war das Verlieren ja offensichtlich vorpogrammiert. Warum kannst du dann nicht überwinden, dass Nazideutschland den Krieg versemmelt und verloren hat ?


    P.S. Das einzige was dein Addi wohl jemals in seinem Leben richtig machte, war seine allerletzte Handlung, nur kam sie mal wieder zu spät...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  3. #333
    MACHT SOMMERURLAUB :) Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Wenn dein Addi alles richtig gemacht haben soll, dann war das Verlieren ja offensichtlich vorpogrammiert. Warum kannst du dann nicht überwinden dass Nazideutschland den Krieg verloren hat ?


    P.S. Das einzige was dein Addi wohl jemals in seinem Leben richtig machte, war seine allerletzte Handlung, nur kam sie mal wieder zu spät...
    Geh lieber Ouzo trinken, Grieche und trinke einen für mich mit.
    Mit Geschichte hast du es nicht so...
    Funny & charming

  4. #334
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.793

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Steck dir deine dreisten Ami-Propagandalügen in deinen Allerwertesten!
    Objektive ,sich auf Dokumente stuetzende Informationen sind weder
    • dreist, noch
    • Propaganda, noch
    • Lügen


    Auf keine meiner Angaben bzgl. des Marshallplans bist Du eingegangen. Du ziehst es vor harte Daten zu ignorieren....hast ja nichts entgegen zu stellen. Ausser Anekdoten.

    Es jedoch dreist jemand als 'Propagandisten' zu bezeichnen oder einer Luege zu bezichtigen ohne den Beweis dafuer zu liefern. Dir scheint es an harten Fakten zu mangeln also weichst Du in geliebte antiamerikanische Polemik aus. Koennte da etwas Neid vorliegen?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Und jetzt werde ich dir lausigem Propagandisten mal erklären, wie das hier in der Gegend nach dem Zusammenbruch ablief.
    Interessante persoenliche Anekdoten.

    Nur mit des Marshallplans Finanzierung, Implementierung in Bizonia - den Begriff hast Du, der doch so viel vom Marshallplan weist noch nie gehoert - haben Deine persoenliche Anekdoten aus der Ameisenperspektive rein gar nichts zu tun.

    Vielleicht dass mancher Einer sich der schoenen Vorstellung hingegeben hatte alles wuerde wunderschoen neu von den Amis bezahlt und aufgebaut werden. ( ooops, hatten sie auch , nur eben nicht 'Alles' ). Schliesslich hatten die Amis doch sonst nichts Anderes zu tun: Deutschland, Deutschland ueber ....

    Was Du und Deine Anekdoten ignorieren dass es erster Linie fuer die European Recovery Programme galt Italien; Frankreich; GB und Holland und danach DEU mit den vier 'f's zu versorgen :
    fertilizer
    food
    ffats
    ffuel

    Und ,was kannst Du uns ueber Sinn und Inhalt dieses Briefes an den amer. Praesidenten erzaehlen?


  5. #335
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.793

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Dummes Zeug, das mit dem Marshall-Plan.




    "Dummes Zeug, das mit dem Marshall-Plan."





    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #336
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.793

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!


  7. #337
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.607

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    (Vollzitat)
    Was für ein Witz, den du Geschichtsklitterer hier wieder fabriziert hast.

    Ein paar Fotos, von denen die meisten keinerlei Bezug zu diesem angeblichen Marshall-Plan haben und schon gar nicht deine lächerliche Behauptung belegen:

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    (....)

    Es bedurfte amerikanisches Saatkapital in Form des durch den 1948 Foreign Assistance Act authorizierten Marshall Plan, dass ein spaeteres Wirtschaftswunder ueberhaupt erst ermoeglichen konnte.
    Foto Nr. 1: Es mag ja durchaus sein, dass irgendwo ein bisschen Geld aus dem Marshall-Plan in ein Gebäude gesteckt wurde, aber das war noch lange nicht der Motor für das Wirtschaftswunder.

    Foto Nr. 2: Ein hart arbeitender Bergmann im Steinkohle-Bergbau. Nix Marshall-Plan.
    Wenn du Fälscher wüsstest, dass gerade der Bergbau nach dem Krieg das westliche Deutschland wieder hochgebracht hat, würdest du nicht versuchen, dieses Foto als Beleg für deine haarsträubenden Behauptungen zu missbrauchen.
    Merke: Es war die Arbeitskraft und Disziplin der Deutschen, die Deutschland wieder auf die Beine brachten.

    Foto Nr. 3: Ja, Berliner Trümmerfrauen. Und ein Plakat an einer Wand, auf dem etwas von Marshall-Plan steht.
    Aber die Arbeit haben die Trümmerfrauen geleistet, und kein US-Geld.

    Foto Nr. 4: Dieses Foto mit dem Marshall-Plan in Zusammenhang zu bringen, ist wirklich eine Zumutung.
    Ein Schweisser mit seiner Schweissbrille vor dem Hintergrund zweier Schiffsneubauten.
    Wie ich dich kenne, wirst du jetzt gleich noch behaupten, diese Schiffsneubauten seien durch den Marshall-Plan finanziert worden. Einfach nur noch lachhaft.

    Absurder und verlogener Schmarrn, mit dem du deine abstruse Behauptung beweisen willst.

    Deutschland kam durch die Initiative und Arbeitskraft seiner Bewohner wieder auf die Beine und zum Wirtschaftswunder (wobei auch die Währungsreform und damit die Einführung der D-Mark eine entscheidende Rolle spielte), aber ganz sicher nicht wegen der läppischen eineinhalb Milliarden US-Dollar über 7 Jahre aus dem Marshall-Plan.
    Eine neues Highlight der politischen Diskussion im HPF:

    "War wohl eine Art Endlösung, nun die neuen Regenfälle zu nutzen, mit Vorsatz das Gebiet nochmal zu fluten, um Gebäude zu zerstören, unerwünschte Leute los zu werden und vor allem Aufbauhilfen zu bekommen. Warum wurden die Einwohner nicht gewarnt, wenn die Talsperren voll sind und man 2018 auch schon ein Problem hatte, aber auch 1910 usw...."

  8. #338
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.793

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Richtig. Allerdings bedurfte es auch zusätzlich einer Schuldenstundung, welche von Deutschland später zu einer Schuldenbefreiung umdeklariert wurde... Aber der Michel ist darin gern vergesslich und benutzt lieber Märchengeschichten...


    Der Marshallplan - Foreign Assistance Act of 1948 "Economic Cooperation Act of 1948" 80th Congress, 20 Session,April 3,1948 - stellte vor 70 Jahren ein 'humanitarian aid programme', ein de jure und de facto GESCHENK des amerikanischen Volkes an europaeische Staaten dar to 'kick-start' deren Wirtschaften . Kein Darlehen. Siehe dazu [Links nur für registrierte Nutzer]. Hier wird von 'charity' (bzgl. fats; foods; fuels + fertilizers) gesprochen, nicht 'loans'.

    Das "Economic Cooperation Act of 1948" baute sich auf vorangegeben 1947 Gesetzgebungen zur "providing for relief assistance to the people of countries devastated by war " auf:
    • Public Law 84, Eightieth Congress; 1947 und
    • The Foreign Aid Act of 1947 (Public Law 389, Eightieth Congress)

    Das Foreign Assistance Act of 1948 enthielt vier Gesetze:
    1. Title I "Economic Cooperation Act of 1948"
    2. Title II "International Children's Emergency Fund Assistance Act of 1948".
    3. Title III "Greek-Turkish Assistance Act of 1948"
    4. Title IV "China Aid Act of 1948"


    Es war damals in 1947 einmalig in der Geschichte der Menscheit gewesen, dass ein Siegerstaat den besiegten Feind mit Unmengen Resourcen wieder auf die Beine hilft. Ein besiegter Feind, der seinerseits die von ihm eroberten Laender in Slaverei, Tyrannei und Knechtschaft gehalten hatte.


    zusätzlich einer Schuldenstundung, welche von Deutschland später zu einer Schuldenbefreiung
    Beziehst Du Dich auf die London Conference bzgl Kriegsschulden? Das ist eine andere Baustelle.

  9. #339
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.793

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Ja, am besten einer der vorgibt in der USA zu leben beschwert sich über meine Ausfrucksweise und erläutert falsche Tatsachen.
    [///]
    Dass Du nicht die groesste Leuchte hier bist gibst Du immer wieder zu erkennen. Demzufolge darf man auch Deine Beitraege 'bewerten'


    "...vorgibt in der USA zu leben..."


  10. #340
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    17.797

    Standard AW: Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn spricht klare Worte!

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen


    Es war damals in 1947 einmalig in der Geschichte der Menscheit gewesen, dass ein Siegerstaat den besiegten Feind mit Unmengen Resourcen wieder auf die Beine hilft. Ein besiegter Feind, der seinerseits die von ihm eroberten Laender in Slaverei, Tyrannei und Knechtschaft gehalten hatte.


    diese Unmengen Ressourcen bestanden aus amerikanischer Überschussproduktion in der Landwirtschaft , nämlich Baumwollerzeugnisse und Tabakwaren, der Rest war Transport.

    Verbreite hier nicht jeden Tag so einen Müll , das glaubt sonst noch wirklich jemand
    Kobold*IN for Präsident

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Abschiedsvorlesung des Ifo-Präsidenten Hans-Werner Sinn
    Von Jariko im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2015, 08:32
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2015, 15:46
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 21:59
  4. ifo-Chef Hans-Werner Sinn Räumt Systemfehler ein!
    Von Salasa im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 11:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 9

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben