+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 128

Thema: Über Krieg und Frieden

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15.397

    Standard Über Krieg und Frieden

    Wird die Menschheit jemals Kriege verhindern können ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kann das auf metaphorischer Ebene eine Erklärung sein ?

    Bei dem Versuch, diesen Konflikt in einen größeren Zusammenhang zubringen, schaute ich in der Geheimlehre nach. Hier spricht Blavatsky vom Kriegim Himmel und sagt, es ist… der Krieg zwischen Geist und Materie. Dieser Krieg wird dauern, bis derinnere göttliche Mensch sein äußeres irdisches Selbst seiner eigenen geistigenNatur anpasst. Bis dahin werden die dunklen und wilden Leidenschaften jenesSelbst in ewiger Fehde mit seinem Meister, dem Göttlichen Menschen liegen.Aber das Tier wird eines Tages gezähmt werden, weil seine Natur verändertwerden wird, und aufs Neue wird Harmonie herrschen zwischen den beiden… .– II : 268Der Krieg zwischen Geist und Materie ist Ausdruck unserer dualen Natur, jaAusdruck der Dualität schlechthin. Die alte Weisheit lehrt, dass die Ereignissein unserem Alltag nur Reflexionen von Dingen in höheren Sphären sind. Wasim „Himmel“ stattfindet, bleibt für uns abstrakt, es übersteigt unser menschliches Fassungsvermögen. Wir haben es mit Wirkungen zu tun, derenUrsachen wir nicht kennen. Hier auf Erden erleben wir Krieg – der eineWirkung ist – als etwas sehr Reales und Greifbares. Der momentane Krieg istnur ein Aspekt – allerdings ein besonders schmerzlicher – eines Kampfes, derin unseren eigenen Herzen tobt; und hier finden wir die Ursache – überall aufdem Globus. Im Inneren des Menschen liegt der Kampfplatz seiner dualenNatur, die ihn einerseits dazu anspornt, seinen eigenen, selbstsüchtigen undegoistischen Wünschen und Sehnsüchten nachzugeben; und auf der anderenSeite dazu, das spirituelle Denken und ein unpersönliches Mitfühlen mitanderen zu pflegen. Es liegt in der Hand jedes einzelnen, welcher der beidenSeiten er zum Sieg verhilft. Je mehr Menschen sich in dem Bestreben vereinen,den selbstlosen Bemühungen und mitleidsvollsten Impulsen in sich zum Siegzu verhelfen, um so größer wird diese erhebende Kraft werden, bis sie schließ-lich zum Leitstern für die gesamte Menschheit wird.
    Ich sehe da noch in vielen tausend Jahren keine Hoffnung auf ewigen Frieden, wie er z.B. bei den Bahai versprochen wird, wenn nur ja die Bahai Religion an die Macht kommt und damit den Ewigen Frieden verspricht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    https://www.politikforen.net/archive/index.php/t-154886.html




    04.08.2014 - 100+ Einträge - ‎38 Autoren
    Die Frage ist, kämen wir mit einer neuen Religion, die von sich meint,sie wäre in der Lage, alle altenReligionen hinter sich zu lassen und alles in sich vereint, im Leben zurecht und was würde das für die Realität bedeuten ? [Links nur für registrierte Nutzer]bahai-die-neue-weltreligion-der-nwo/ Was ...

    http://www.geistigenahrung.org/ftopic27428-30.html
    http://www.theosophie.de/images/stories/pdf/41999.pdf
    Der Buddhismus lehrt, dass es Leiden gibt, dass dieses Leiden eine Ursachehat und dass es „einen edlen achtfältigen Pfad gibt“, der zur Beendigung diesesLeidens führt. Und alle Tugenden auf diesem Pfad wenden sich an das innereSelbst und führen zum Wissen über die Ursachen des Leids und ihre schließlicheAuslöschung. Viele verschiedene Tugenden müssen entwickelt werden, aberalle werden auf dem Kampfplatz des täglichen Lebens gefunden. Sie helfenuns, das innere Feuer zu erwecken, das uns befähigt, das Böse vom Guten zuunterscheiden, das Selbstsüchtige vom Selbstlosen, das Niedere vom Höheren,das Hasserfüllte vom Liebevollen. Solche Qualitäten sind mit dem Verstandallein nicht zu erfassen, rein logisches Denken kann sie nicht definieren. Siekommen aus derselben spirituellen Quelle; und dieser Ursprung ist für alle einer.Katherine Tingley sagte dazuie große Kraft des göttlichen Universums ist in jedem menschlichen Herzen,sogar in dem schlechtesten und unglücklichsten, und ein Mensch braucht nichtein ganzes Leben, nicht einmal ein Jahr, um den Gott in seinem Inneren zu entdecken.Wenn er den Mut hat, die Herausforderung anzunehmen, kann er ihn ineinem einzigen Augenblick finden. …… Wir könnten eine Vision von der ewigen Existenz erlangen, indem wirüber unseren Verstand hinaus zum wahren Selbst im Inneren vordringen unddort die reale Kraft finden, die uns vom Sinnesleben hinweg und über die hohenMauern unseres Verstandes hinausträgt. …… Die göttlichen Gesetze sind größer als die menschlichen. Sie sind dauerhaftund ewig und sie ändern sich nie: Sie werden weder von politischen Systemenberührt noch von sektiererischen Einflüssen verdorben. Rechtes Denken undHandeln können uns jetzt, immer, auf die Ebene der Seele erheben, und wennwir dort sind, führen wir die gesamte menschliche Rasse zur Ebene ihrer Rechte,der Möglichkeiten und des spirituellen Erbes hin.– Die Götter warten, S. 37 ff
    Haben wir denn keine Hoffnung auf Frieden ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn wir ohne Hoffnung leben, was passiert dann mit uns und in uns ?

  2. #2
    Antagonist Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Endzeit
    Beiträge
    35.845

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Wäre der Frieden ohne Krieg genauso schön oder zwingt schon der grausame Gedanke an Krieg friedliebenden Wesen unerhörte Bedingungen auf?
    Wer sich unendlich vor dem Krieg fürchtet, dem kann man noch jedes Versprechen und das letzte Hemd abknöpfen für den Tausch gegen etwas Frieden. Alles besser als Krieg? Scheiß auf solch einen Frieden!
    Realität ist der leere Zwischenraum zweier sich widersprechender Illusionen, wenn sie aufeinanderprallen.

  3. #3
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    14.944

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Jeder Staat hat als Gründungsmythos einen Krieg.

    Man kann wahrscheinlich ohne Krieg gar keinen Staat machen.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  4. #4
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.983

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Wird die Menschheit jemals Kriege verhindern können ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kann das auf metaphorischer Ebene eine Erklärung sein ?



    Ich sehe da noch in vielen tausend Jahren keine Hoffnung auf ewigen Frieden, wie er z.B. bei den Bahai versprochen wird, wenn nur ja die Bahai Religion an die Macht kommt und damit den Ewigen Frieden verspricht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    https://www.politikforen.net/archive/index.php/t-154886.html




    04.08.2014 - 100+ Einträge - ‎38 Autoren
    Die Frage ist, kämen wir mit einer neuen Religion, die von sich meint,sie wäre in der Lage, alle altenReligionen hinter sich zu lassen und alles in sich vereint, im Leben zurecht und was würde das für die Realität bedeuten ? [Links nur für registrierte Nutzer]bahai-die-neue-weltreligion-der-nwo/ Was ...

    http://www.geistigenahrung.org/ftopic27428-30.html
    http://www.theosophie.de/images/stories/pdf/41999.pdf[SIZE=3]


    Haben wir denn keine Hoffnung auf Frieden ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn wir ohne Hoffnung leben, was passiert dann mit uns und in uns ?
    Vorraussetzung dafür wäre ein Bewußtseinswandel der auch die Absetzung heute herrschender Eliten mit sich bringt.
    Frieden gibt es nur wenn der Mensch auf Massenbasis Frieden in sich selbst findet, ein höheres Bewußtsein sozusagen.
    Solange auf Basis des Massenbewußtseins noch der Krieg in unseren Hirnen und Herzen herumgeistert wird man immer
    psychopathischen Machteliten ausgeliefert sein die schon wissen wie sie das was in unserem eigenen Inneren herumgeistert
    zu eigenen Zwecken auf Massenbasis nach außen kehren kann und die Massen nach Blut lecken lässt.
    Kein Krieg mehr im Inneren, kein Krieg mehr im Äußeren.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #5
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    21.066

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Kein Neuanfang ohne Zerstörung des Alten. Ewiger Friede, die Erde wäre längst überbevölkert und wir wären alle am Verhungern
    Wenn du verstehen willst, warum manche überall ihren Senf dazu geben, musst du lernen, wie eine Bratwurst zu denken

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    3.776

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Jeder Staat hat als Gründungsmythos einen Krieg.

    Man kann wahrscheinlich ohne Krieg gar keinen Staat machen.
    Island soll ja der einzige Staat dieser Welt sein, der nicht durch Landraub entstand.
    Wenn es da nicht die Gerüchte über Ur-Isländer gebe, die nach der Ankunft der Besatzer in Island in den Untergrund geflüchtet sein sollen und nun von unten Widerstand leisten. Island bezeichnet die unterirdischen Aktivitäten als Naturphänomen, bezahlt sogar Wissenschaftler, damit die das bestätigen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15.397

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Vorraussetzung dafür wäre ein Bewußtseinswandel der auch die Absetzung heute herrschender Eliten mit sich bringt.
    Frieden gibt es nur wenn der Mensch auf Massenbasis Frieden in sich selbst findet, ein höheres Bewußtsein sozusagen.
    Solange auf Basis des Massenbewußtseins noch der Krieg in unseren Hirnen und Herzen herumgeistert wird man immer
    psychopathischen Machteliten ausgeliefert sein die schon wissen wie sie das was in unserem eigenen Inneren herumgeistert
    zu eigenen Zwecken auf Massenbasis nach außen kehren kann und die Massen nach Blut lecken lässt.
    Kein Krieg mehr im Inneren, kein Krieg mehr im Äußeren.
    Ich bin der gleichen Meinung. Aber ich denke, es wird noch dauern. Und das sehr lange, bis es in den Herzen und Köpfen ist.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15.397

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Kein Neuanfang ohne Zerstörung des Alten. Ewiger Friede, die Erde wäre längst überbevölkert und wir wären alle am Verhungern
    Also ist Zerstörung einbegriffen ?
    Wenn die Realität anschauen - stimmt es genau.

    Obwohl es uns weh tut - denn auch wir müssen mal von der Welt-Bühne abtreten.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15.397

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Jeder Staat hat als Gründungsmythos einen Krieg.

    Man kann wahrscheinlich ohne Krieg gar keinen Staat machen.
    Es heißt sogar, daß durch Kriege sich auch die Technik im Zuge der Entwicklung der Waffen verändert hat, was wir im Haushalt dann erfahren - alle Geräte sind als Seitenlinie entstanden, die wir heute benutzen. Googlet man danach, erhält man eine Menge Informationen.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15.397

    Standard AW: Über Krieg und Frieden

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Wäre der Frieden ohne Krieg genauso schön oder zwingt schon der grausame Gedanke an Krieg friedliebenden Wesen unerhörte Bedingungen auf?
    Wer sich unendlich vor dem Krieg fürchtet, dem kann man noch jedes Versprechen und das letzte Hemd abknöpfen für den Tausch gegen etwas Frieden. Alles besser als Krieg? Scheiß auf solch einen Frieden!
    Wow - das hieße, wir mögen gar keinen Frieden ?

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 17.04.2017, 12:58
  2. Krieg oder Frieden?
    Von Nestix im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 07:25
  3. Marine - Krieg und Frieden
    Von Hilarius im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 15:39
  4. Krieg=Frieden ?
    Von 007basti im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 12:52
  5. 2.WK: Ein unnötiger Krieg - Wie England den Frieden verhinderte
    Von Nibelung im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 17:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben