+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 37 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 369

Thema: Licht aus, Messer raus

  1. #1
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.627

    Standard Licht aus, Messer raus

    .....
    Nein man muss nicht mehr warten bis es dunkel ist! Hier und Heute wird rund um die Uhr und auch am hellen Tag gemessert was die Klinge hergibt! Eine Trennung hier, ein falscher Blick dort, eine Aufforderung sich an die Regeln zu halten, reichen heute aus um ein paar Zentimeter Stahl in den Leib gerammt zu bekommen!
    Messerattacken sind so alltäglich geworden, dass man sie gar nicht mehr alle registriert und nur noch die spektakulärsten Fälle in den Medien Beachtung finden.
    Verbote interessieren keinen, es kontrolliert ja keiner.
    Die Ausbeute einer knappen Woche:


    MINDESTENS 18 ANGRIFFE ALLEINE SEIT SONNTAG!

    Messer-Wahnsinn in Deutschland



    Zahlreiche Verletzte, vier Tote

    Die blutige Liste der Messer-Attacken



    ►13. April: Am Freitagmittag griff ein Mann (21) am Hamburger Hauptbahnhof einen weiteren Mann (29) mit einem Messer an, stach ihm dreimal in den Bauch. Nach BILD-Informationen waren die beiden Männer zuvor in einem Bus in Streit geraten. Es ging um zu laute Musik, die der 21-Jährige nicht leiser stellen wollte.

    ►13. April: Ein 27-jähriger Mann soll in Rendsburg (Schleswig-Holstein) seine schlafende Frau mit einem Küchenmesser attackiert haben. Die schwer verletzte Frau konnte sich zu Nachbarn retten. Gegen den Täter erging Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes.

    ►12. April: Ein Vater (33) tötet seine Ex-Frau (34) und die gemeinsame Tochter (1) am Hamburger Jungfernstieg. Am Tag zuvor war ihm das Sorgerecht für die Tochter entzogen wurden.

    ►12. April: Ein Syrer (40) und seine Söhne (15, 17) sollen in Koblenz (Rheinland-Pfalz) einen Afghanen (18) mit einem Messer verletzt haben. Einer der Täter soll das Opfer in Bauch, Brust und Achselbereich gestochen haben. Vorläufige Festnahme.

    ►12. April: Bei einem Streit in Nürnberg (Bayern) zwischen drei Männern erlitt ein 34-Jähriger schwere Stichverletzungen. Zwei zu Hilfe eilende Jugendliche (14, 15) wurden ebenfalls verletzt. Zwei Angreifer (48, 49) wurden festgenommen, die Opfer kamen ins Krankenhaus. Eine Mordkommission ermittelt.

    ►12. April: Lebensgefährlicher Angriff auf einen Jungen in Moers (NRW). Der 13-jährige Iraker wird schwer am Oberkörper verletzt, kann sich noch nach Hause retten und die Polizei alarmieren. Krankenhaus, Not-Operation! Am Freitag stellte sich ein Verdächtiger (33).

    ►12. April: Ein alkoholisierter Mann (56) randalierte in Geldern (NRW) mit einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser im Hausflur, verletzte einen Bekannten (42) im Gesicht. Der 42-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.►11. April: Eine Mutter in Oberbayern tötete ihren Sohn (3) mit einem Messer, wollte sich anschließend selbst das Leben nehmen. Motiv unklar.

    ►11. April: Eine Gruppe greift in Berlin einen 23-Jährigen an, beleidigt und bestiehlt den Mann. Einer der Angreifer verletzt das Opfer mit einem Messer am Finger, ein anderer sprüht Reizgas. Der 23-Jährige erlitt Augenreizungen und Rumpfverletzungen. Der Staatsschutz ermittelt.

    ►11. April: Ein 26-Jähriger sticht in Pforzheim (Baden-Württemberg) auf einen 38-Jährigen ein, verletzt ihn am Bauch. Das Opfer kommt schwer verletzt ins Krankenhaus.

    ►10. April: Ein 59-Jähriger attackierte in Berlin einen Mann (31) mit einem Messer, als dieser einen Brief in einen Postkasten werfen wollte. Das Oper erlitt eine Stichwunde, musste ambulant behandelt werden. ►10. April: In Bochum gerieten zwei Kunden eines Imbiss in Streit. Auf der Straße zückte einer der beiden ein Messer, stach einen 32-Jährigen in den linken Oberarm. Der Täter entkam, die Kripo ermittelt.

    ►9. April: In Mönchengladbach (NRW) stritten sich zwei Männer (22, 21), der 21-Jährige wurde von dem Älteren mit einem Steakmesser am Oberkörper verletzt. Festnahme und Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung.

    ►9. April: Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei älteren Männern stach ein 69-Jähriger in Neumünster (Schleswig-Holstein) einen 67-Jährigen nieder. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Ältere wurde festgenommen.

    ►8. April: Bei einer Schlägerei zwischen mehreren Personen wurden in Pforzheim zwei Männer auch mit einem Messer verletzt. Ein 22-Jähriger erlitt leichte Schnittverletzungen.

    ►8. April: Auf einer Kirmes in Dingelstädt (Thüringen) kam es zum Streit, in dessen Verlauf ein 18-Jähriger zum Messer griff. Zwei Männer (20, 25) wurden schwer verletzt. Die Opfer kamen in eine Klinik, der Täter soll laut Staatsanwalt in Notwehr gehandelt haben.


    ►8. April: Bei einem Streit um eine Wodkaflasche erstach ein Mann in Witten (NRW) einen 18-Jährigen – der Täter durchtrennte seinem Opfer die Halsschlagader! Ein 17-Jähriger wurde durch einen Stich leicht verletzt. Der Täter konnte fliehen.

    ►8. April: Ein 29-Jähriger stach in Bremen einen Bekannten (42) seiner Ex-Freundin (29) nieder, verletzte ihn lebensgefährlich. Das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus, der Täter wurde festgenommen.


    24. März 2018 Burgwedel (Niedersachsen): Vivien K. (24) ist mit ihrem Freund Domenic (25) nur kurz zum Einkaufen gegangen. An der Kasse kommt es zu einem belanglosem Streit mit Jugendlichen (13, 14). Als das Paar den Supermarkt verlässt, tauchen die beiden Jungs wieder auf – in Begleitung eines älteren Verwandten (17). Der geht auf das Paar los, sticht die junge Frau nieder.



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.057

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Diese Liste sollte man mal an das Kanzleramt schicken und um Stellungnahme bitten - ach ja, und an Prantl, Süddeutsche - der widerlichste Journalist aus meiner Sicht.
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  3. #3
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.787

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Diese Liste sollte man mal an das Kanzleramt schicken und um Stellungnahme bitten - ach ja, und an Prantl, Süddeutsche - der widerlichste Journalist aus meiner Sicht.
    Es reicht schon wenn man diese Liste in den von Bolle selbst erstellten Sammelstrang einpflegt.

    Den er erstellte um eben diese Häufigkeit sichtbar zu machen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  4. #4
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.627

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Es reicht schon wenn man diese Liste in den von Bolle selbst erstellten Sammelstrang einpflegt.

    Den er erstellte um eben diese Häufigkeit sichtbar zu machen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hier handelt es sich aber speziell um die neuerdings massiv ausufernde Messerkriminalität! Und die richtet sich eben nicht explizit gegen Frauen, um die es in dem anderen Strang geht!
    Und übrigens, lesen hier nicht alle Bundestagsabgeordneten mit! Auch manche Nutzer sehen ja solche Stränge und Listen mit konkreten Angaben nicht gern......
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  5. #5
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.535

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Hier handelt es sich aber speziell um die neuerdings massiv ausufernde Messerkriminalität! Und die richtet sich eben nicht explizit gegen Frauen, um die es in dem anderen Strang geht!
    Und übrigens, lesen hier nicht alle Bundestagsabgeordneten mit! Auch manche Nutzer sehen ja solche Stränge und Listen mit konkreten Angaben nicht gern......
    Solange sich die Gerichte von den Verteidigern einreden lassen, daß solche Messerangriffe karitative Handlungen sind, wird sich da nichts ändern!

    Wenn ich mit einem Messer auf jemanden losgehe, kann das nichts anderes als ein Mordversuch sein! Diskussionen kann es dann nur noch über eine Sicherungsverwahrung und eine Abschiebung nach Strafverbüßung geben!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.874

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Das sind die Folgen des "Umbaus einer monothnischen in eine multiethnische Gesellschaft". Und ich bin mir ziemlich sicher, daß wir uns immer noch am Anfang einer Gewaltspirale befinden, die dieses Land zerreißen wird und in dessen Folge eine gescheiterer Staat in der Zukunft nicht auszuschließen ist. Schweden z.B. ist uns auf diesem Irrsinnsweg schon ein Stück weit voraus. Aber "unsere" regierenden Halunken geben sich alle Mühe den schwed. Irrsinn einzuholen.

  7. #7
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.627

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Solange sich die Gerichte von den Verteidigern einreden lassen, daß solche Messerangriffe karitative Handlungen sind, wird sich da nichts ändern!

    Wenn ich mit einem Messer auf jemanden losgehe, kann das nichts anderes als ein Mordversuch sein! Diskussionen kann es dann nur noch über eine Sicherungsverwahrung und eine Abschiebung nach Strafverbüßung geben!

    Es sei denn man ist Deutscher handelt in Notwehr und gerät an Richter Götzel.....

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Dayan
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    54.480

    Standard AW: Verfolgung der Deutschen hat begonnen

    Messer dschihad gegen deutschen:[Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutschland: Immer mehr Messerangriffe

    Die jüngste Zunahme von Messerstechereien und anderer mit Messern verübter Straftaten überall in Deutschland wirft ein neuerliches Licht darauf, wie sich die Sicherheitslage verschlechtert hat, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 entschloss, mehr als eine Million Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land zu lassen.


    von Soeren Kern, Gatestone Institute


    • Bundeskanzlerin Merkels Einwanderungspolitik der offenen Tür hat einen Teufelskreis der Gewalt in Gang gesetzt, in dessen Zuge immer mehr Menschen in der Öffentlichkeit Messer bei sich tragen – darunter auch zur Selbstverteidigung.
    • Ein 40-Jähriger hat seine 31 Jahre alte Frau und Mutter der drei gemeinsamen Kinder erstochen. Nach Angaben der Polizei sei der Mann verärgert gewesen über "das Auftreten der 31-jährigen Geschädigten in den sozialen Netzwerken".
    • Ein Mann mit "dunklem Teint" hat eine 54-jährige Zugbegleiterin mit einem Messer bedroht, als diese ihn nach seinem Fahrschein fragte.


    Mit Messern, Äxten und Macheten bewaffnete Personen haben in den letzten Monaten Verheerung über alle 16 deutschen Bundesländer gebracht. Messer wurden nicht nur dazu benutzt, um dschihadistische Anschläge zu verüben, sondern auch für Morde, Raubüberfälle, Einbrüche, Vergewaltigungen, Ehrenmorde und viele andere Arten von Gewaltverbrechen.

    Mit Messern verübte Verbrechen ereigneten sich auf Jahrmärkten, Radwegen, in Hotels, Parks, auf öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants, Schulen, Supermärkten und Bahnhöfen. Viele Deutsche haben das Gefühl, dass die Gefahr überall lauert; öffentliche Sicherheit nirgends.

    Die Polizei gibt zu, dass sie zahlenmäßig unterlegen, überfordert und immer weniger in der Lage ist, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten – sowohl am Tag als auch in der Nacht.

    Verlässliche Statistiken über Messergewalt in Deutschland – wo die Polizei beschuldigt wird, es zu versäumen, über viele Verbrechen zu berichten, wohl im Versuch, die Öffentlichkeit "nicht zu beunruhigen" – existieren nicht.
    Eine Suche in deutschen Polizeimeldungen deutet aber darauf hin, dass 2017 ein Rekordjahr für Messerstechereien und Messergewalt werden könnte: Die Polizei meldete zwischen Januar und Oktober 2017 mehr als 3.500 im Zusammenhang mit Messern stehende Verbrechen, verglichen mit 4.000 solcher Verbrechen im Gesamtjahr 2016 – und nur 300 im Jahr 2007. Insgesamt ist die Zahl der Verbrechen, bei denen Messer eingesetzt wurden, in den letzten zehn Jahren um 1.200 Prozent gestiegen.

    Die Medien in Deutschland berichten über die meisten Fälle von Messergewalt nicht. Diejenigen Verbrechen, über die berichtet wird, werden oft als "Einzelfälle" abgetan, die nichts mit der Masseneinwanderung zu tun hätten. Zudem fehlt in vielen Berichten über Straftaten, auch in Polizeiberichten, oft jeglicher Hinweis auf die Staatsangehörigkeit der Täter und der Opfer – offensichtlich, um zu vermeiden, die Stimmung gegen Einwanderung zu bestärken.

    Doch Merkels Einwanderungspolitik der offenen Tür hat einen Teufelskreis der Gewalt in Gang gesetzt, in dessen Zuge immer mehr Menschen in der Öffentlichkeit Messer bei sich tragen – darunter auch zur Selbstverteidigung.
    Das Epizentrum der Messergewalt ist Berlin, wo einige Gebiete so gefährlich sind, dass sie quasi zu No-Go-Zonen geworden sind. In Neukölln und anderen Vierteln mit vielen Einwanderern gehören Messerstechereien zum Alltag. Lautder Berliner Morgenpost sind Einwanderer für mindestens 45 Prozent der Verbrechen in der deutschen Hauptstadt verantwortlich.

    Bremen und Bremerhaven sind ebenfalls Brennpunkte der Messergewalt. 2016 wurden in Bremen mindestens 469 Menschen – mehr als einer pro Tag – Opfer von Messerattacken. Das besagt ein Senatspapier, aus dem die Bild-Zeitung zitiert. Mehr als ein Dutzend Menschen verstarben an ihren Stichwunden. In Bremerhaven wurden weitere 165 Messerattacken verzeichnet, ein Anstieg von 75 Prozent seit 2014. Laut Bild waren Migranten für die meisten dieser Gewalttaten verantwortlich.
    ***

    Um aufs neue wach werden zu können, musst Du ohne Frage vorher einmal eingeschlafen sein, und analog dazu, um geboren werden zu können, musst Du vorher schon einmal gestorben sein (Kabalah)

  9. #9
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.151

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Solange es BüttelINNEN, StaatsangestellINNEN jeglicher Art und Weise, Kanacken unter sich und Weiber trifft hab ich wenig Probleme damit. Nur wenn es Unschuldige trifft, tuts mir leid.

    Der liebe Nannystaat hat diese Zustände heutzuage bewußt so herbeigeführt und dann muß man das eben hinnehmen, schön dafür Rekordsteuern abdrücken, als Untertan.

    Einer meiner Lieblingsfälle, ich musste von Herzen lachen:

    16-Jährige für Messerattacke zu sechs Jahren Haft verurteilt
    Die IS-Sympathisantin Safia S. muss ins Gefängnis. Sie hatte in Hannover einen Polizisten mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt.
    26. Januar 2017
    (...)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  10. #10
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.535

    Standard AW: Licht aus, Messer raus

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Es sei denn man ist Deutscher handelt in Notwehr und gerät an Richter Götzel.....

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich kann den Spiegel nicht lesen, weil ich nicht auch dessen Reklame lesen will!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kommt Bonner Messer-Salafist Murat K. früher raus?
    Von MKPP im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 07:07
  2. Raus mit dem Islam! Raus mit den Grünen! Wer ist dabei?
    Von Jonny im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 09:31
  3. Keine Aufklärung und Versagensängste - Messer raus
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 15:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 138

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben