+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.466

    Standard Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Razzia in mehreren Bundesländern

    Verdacht auf Rechtsterrorismus

    Die Wohnungen von mehreren Verdächtigen sind durchsucht worden. Sie planten offenbar ein rechtsextremes Siedlungsprojekt.

    (...) Stolz berichtet „Team Nordadler“ darin von der Gründung eines „Autarkie und Oppositionsprojekts Nord-Thüringen“ (...) – offenbar ein rechtsextremes Siedlungsprojekt. Die zugehörigen Fotos zeigen den „Letzten Freiwilligen Arbeitsdienst“, bei dem das Haus gesäubert und im Garten ein Gemüseacker angelegt worden sein soll.

    Mit dem Projekt, so es denn wirklich existiert, dürfte jetzt erst mal Schluss sein: Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstagmorgen die Wohnungen von vier mutmaßlichen Angehörigen der Gruppe „Nordadler“ in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen sowie einer weiteren Person in Thüringen durchsuchen lassen. Der Verdacht: Bildung einer rechtsterroristischen Vereinigung und damit ein Verstoß gegen den Paragrafen 129 a des Strafgesetzbuchs.

    Ein dringender Tatverdacht habe sich bei den Durchsuchungen nicht ergeben
    , sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft der taz, auch Festnahmen gab es keine. Es seien aber Gegenstände sichergestellt worden, die nun ausgewertet würden.

    (...)
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also halten wir mal fest: Da waren ein paar Deutsche, die zusammen ein Siedlungsprojekt machen wollten, dafür ein Haus hergerichtet und einen Gemüsegarten angelegt haben. Deshalb rückt das SEK an, terrorisiert die an dem Projekt Beteiligten durch stundenlange Razzia und stiehlt im Zuge dessen noch persönliche Gegenstände aus deren Wohnungen (siehe letzten Satz im Artikelzitat).

    Deutschen ist es also verboten, sich mit ihresgleichen zusammenzutun und ein gemeinsames patriotisches Siedlungsprojekt auf die Beine zu stellen. Wer als Deutscher unter anderen Deutschen sein und sich von diesen Verbrechersystem weitmöglichst abkapseln will, der soll nun also ein "Rechtsterrorist" sein. Das ist Terror, Barbarei und pure Willkür gegen das deutsche Volk. Natürlich wurde bei denen nicht mal was gefunden, keine Waffen und Anschlagspläne, kein dringender Tatverdacht, keine Festnahmen, nichts.

    Wer diesen perversen Verbrecherstaat jetzt noch für einen "Rechtsstaat" hält, der ist ein Vollidiot, dem nicht mehr zu helfen ist! Und leider gibt es viele von diesen Vollidioten. Absolut widerlich sind die ganzen hirngewaschenen Gutmenschenkommentare in den Nachrichtenportalen, die darüber berichten. Da frohlocken die darüber, dass jetzt "endlich was gegen Rechts unternommen wird", blabla, usw.. Was für dreckige Systemhuren, die einem solch verbrecherischen Terror gegen heimatverbundene Deutsche huldigen. Und die schämen sich nicht mal, ein terroristisches Verbrecherregime zu unterstützen, das Deutsche in ihrem eigenen Land zu Sklaven macht.

    Wir sollten uns allerdings durch sowas nicht davon abbringen lassen, solche gemeinschaftlichen, völkischen Projekte auf die Beine zu stellen. Das ist ja deren Ziel, Angst und Repression zu verbreiten, mutige deutsche Freiheitskämpfer einzuschüchtern. Diesen Gefallen sollten wir denen nicht tun. Lediglich sollten wir es als Anlass nehmen, uns entsprechend vorzubereiten und wehrhaft zu machen, um uns notfalls ausreichend zur Wehr setzen zu können, wenn dieser Verbrecherstaat und seine Handlanger meinen, auch uns auf solche Weise terrorisieren zu können.
    Vergesst Dresden nicht.
    13. Februar 1945

  2. #2
    schau auf den Ort ↓ Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.000

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Ha! Komm da mal klar. Ich halte das nicht mal für ein Fake
    Nach Informationen des Göttinger Tageblatts richtete sich diese gegen den 21-jährigen Wladislav S., der als Betreiber der Nordadler-Website angegeben ist. Er stand bereits vergangenes Jahr vor dem Braunschweiger Landgericht: als Mitangeklagter im Prozess gegen den Islamisten Sascha L. aus Northeim. L. war früher selbst Neonazi, bevor er zum Islam konvertierte. Er hatte vor Gericht gestanden, einen Sprengstoffanschlag auf Polizisten und Soldaten geplant zu haben und wurde deswegen zu gut drei Jahren Haft verurteilt.
    hier ist nix

  3. #3
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    14.312

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von Freidenkerin Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also halten wir mal fest: Da waren ein paar Deutsche, die zusammen ein Siedlungsprojekt machen wollten, dafür ein Haus hergerichtet und einen Gemüsegarten angelegt haben. Deshalb rückt das SEK an, terrorisiert die an dem Projekt Beteiligten durch stundenlange Razzia und stiehlt im Zuge dessen noch persönliche Gegenstände aus deren Wohnungen (siehe letzten Satz im Artikelzitat).

    Deutschen ist es also verboten, sich mit ihresgleichen zusammenzutun und ein gemeinsames patriotisches Siedlungsprojekt auf die Beine zu stellen. Wer als Deutscher unter anderen Deutschen sein und sich von diesen Verbrechersystem weitmöglichst abkapseln will, der soll nun also ein "Rechtsterrorist" sein. Das ist Terror, Barbarei und pure Willkür gegen das deutsche Volk. Natürlich wurde bei denen nicht mal was gefunden, keine Waffen und Anschlagspläne, kein dringender Tatverdacht, keine Festnahmen, nichts.

    Wer diesen perversen Verbrecherstaat jetzt noch für einen "Rechtsstaat" hält, der ist ein Vollidiot, dem nicht mehr zu helfen ist! Und leider gibt es viele von diesen Vollidioten. Absolut widerlich sind die ganzen hirngewaschenen Gutmenschenkommentare in den Nachrichtenportalen, die darüber berichten. Da frohlocken die darüber, dass jetzt "endlich was gegen Rechts unternommen wird", blabla, usw.. Was für dreckige Systemhuren, die einem solch verbrecherischen Terror gegen heimatverbundene Deutsche huldigen. Und die schämen sich nicht mal, ein terroristisches Verbrecherregime zu unterstützen, das Deutsche in ihrem eigenen Land zu Sklaven macht.

    Wir sollten uns allerdings durch sowas nicht davon abbringen lassen, solche gemeinschaftlichen, völkischen Projekte auf die Beine zu stellen. Das ist ja deren Ziel, Angst und Repression zu verbreiten, mutige deutsche Freiheitskämpfer einzuschüchtern. Diesen Gefallen sollten wir denen nicht tun. Lediglich sollten wir es als Anlass nehmen, uns entsprechend vorzubereiten und wehrhaft zu machen, um uns notfalls ausreichend zur Wehr setzen zu können, wenn dieser Verbrecherstaat und seine Handlanger meinen, auch uns auf solche Weise terrorisieren zu können.
    Ja. Viele Deutsche sind Vollidioten. Oder auch einfach nur mißgünstig, feige, charakterschwach. Schön blöd aber, so etwas auch noch ins Netz zu schreiben.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    1.780

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Ha! Komm da mal klar. Ich halte das nicht mal für ein Fake
    Ja, früherer Neonazi und dann zum Islam konvertiert. Was für eine Entwicklung, schon schräg, finde ich. Und dass er und dieser angebliche Neonazi Wladislav zusammen Anschläge geplant hatten (haben sollen ).

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Carl von Cumersdorff
    Registriert seit
    15.03.2014
    Ort
    Sankt Pauli
    Beiträge
    3.236

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von Freidenkerin Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also halten wir mal fest: Da waren ein paar Deutsche, die zusammen ein Siedlungsprojekt machen wollten, dafür ein Haus hergerichtet und einen Gemüsegarten angelegt haben. Deshalb rückt das SEK an, terrorisiert die an dem Projekt Beteiligten durch stundenlange Razzia und stiehlt im Zuge dessen noch persönliche Gegenstände aus deren Wohnungen (siehe letzten Satz im Artikelzitat).

    Deutschen ist es also verboten, sich mit ihresgleichen zusammenzutun und ein gemeinsames patriotisches Siedlungsprojekt auf die Beine zu stellen. Wer als Deutscher unter anderen Deutschen sein und sich von diesen Verbrechersystem weitmöglichst abkapseln will, der soll nun also ein "Rechtsterrorist" sein. Das ist Terror, Barbarei und pure Willkür gegen das deutsche Volk. Natürlich wurde bei denen nicht mal was gefunden, keine Waffen und Anschlagspläne, kein dringender Tatverdacht, keine Festnahmen, nichts.

    Wer diesen perversen Verbrecherstaat jetzt noch für einen "Rechtsstaat" hält, der ist ein Vollidiot, dem nicht mehr zu helfen ist! Und leider gibt es viele von diesen Vollidioten. Absolut widerlich sind die ganzen hirngewaschenen Gutmenschenkommentare in den Nachrichtenportalen, die darüber berichten. Da frohlocken die darüber, dass jetzt "endlich was gegen Rechts unternommen wird", blabla, usw.. Was für dreckige Systemhuren, die einem solch verbrecherischen Terror gegen heimatverbundene Deutsche huldigen. Und die schämen sich nicht mal, ein terroristisches Verbrecherregime zu unterstützen, das Deutsche in ihrem eigenen Land zu Sklaven macht.

    Wir sollten uns allerdings durch sowas nicht davon abbringen lassen, solche gemeinschaftlichen, völkischen Projekte auf die Beine zu stellen. Das ist ja deren Ziel, Angst und Repression zu verbreiten, mutige deutsche Freiheitskämpfer einzuschüchtern. Diesen Gefallen sollten wir denen nicht tun. Lediglich sollten wir es als Anlass nehmen, uns entsprechend vorzubereiten und wehrhaft zu machen, um uns notfalls ausreichend zur Wehr setzen zu können, wenn dieser Verbrecherstaat und seine Handlanger meinen, auch uns auf solche Weise terrorisieren zu können.
    Ich kann hier nicht schreiben, was mit den Verantwortlichen gemacht werden muss. Jedenfalls war alles, was im 2. WK passierte dagegen überhuman.
    Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden, sondern durch Eisen und Blut.
    [Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.466

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Ha! Komm da mal klar. Ich halte das nicht mal für ein Fake
    Aha, also weil einer von denen mal irgendwelchen Kontakt mit einem hatte, der ebenfalls national war und später dann aber zum Islam konvertiert ist (warum auch immer), rechtfertigt das also so eine SEK-Aktion, auch gegen die anderen Männer, die damit nix zu tun hatten. Ja nee, ist klar.
    Vergesst Dresden nicht.
    13. Februar 1945

  7. #7
    schau auf den Ort ↓ Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.000

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von Freidenkerin Beitrag anzeigen
    Aha, also weil einer von denen mal irgendwelchen Kontakt mit einem hatte, der ebenfalls national war und später dann aber zum Islam konvertiert ist (warum auch immer), rechtfertigt das also so eine SEK-Aktion, auch gegen die anderen Männer, die damit nix zu tun hatten. Ja nee, ist klar.
    Mit verschwörungstheoretischem Ansatz kloppe ich mal die ganzen Buchstaben in die Tonne, außer dem "Fazit":
    Der Öffentlichkeit aufgefallen war die Gruppe bislang nicht, auch Szenekennern ist sie weitgehend unbekannt. Auf ihrer Facebook-Seite ruft sie unter anderem dazu auf, die AfD zu wählen, und wirbt für die der Identitären Bewegung nahestehende Seite Reconquistanet.com. Auffallend sind außerdem Beiträge mit antisemitischem Inhalt. Antisemitismus soll das verbindende Moment zwischen dem Neonazi Wladislav S. und dem Islamisten Sascha L. gewesen sein, hieß es letztes Jahr im Prozess gegen L.
    Wir halten fest: es ist die globalistische Antifa-TAZ, die dich, Nazöse, getriggert hat, AfD kommt vor, Russischer Name kommt vor, Antiwasweißichwas kommt vor, und der Köder FB und die konkrete Seite.com kommt auch vor.
    Lauf! Lauf! Du NAZI!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.466

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Mit verschwörungstheoretischem Ansatz kloppe ich mal die ganzen Buchstaben in die Tonne, außer dem "Fazit":

    Wir halten fest: es ist die globalistische Antifa-TAZ, die dich, Nazöse, getriggert hat, AfD kommt vor, Russischer Name kommt vor, Antiwasweißichwas kommt vor, und der Köder FB und die konkrete Seite.com kommt auch vor.
    Lauf! Lauf! Du NAZI!
    Nein.
    Vergesst Dresden nicht.
    13. Februar 1945

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.297

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Ja. Viele Deutsche sind Vollidioten.
    Na ja...Agitation, Gehinrnwäsche, Manipulation durch Kita, Kanzel, Radio, Presse, Schule und TV.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  10. #10
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    14.312

    Standard AW: Verbrecherischer Staatsterror gegen heimatverbundene Deutsche - Razzia wegen Siedlungsprojekt

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Na ja...Agitation, Gehinrnwäsche, Manipulation durch Kita, Kanzel, Radio, Presse, Schule und TV.
    Der Hauptkritikpunkt richtet sich nicht nach der Propaganda, sondern deren Inhalt: Die Demokraten sagen,

    - scheiß auf Dein Volk
    - scheiß auf deine Familie
    - scheiß auf deine deutschen Kinder
    - geschissen sei auf Deine Heimat
    - geschissen auf die Natur Deiner Heimat
    - geschissen auf Deine Vorfahren und Ahnen

    und

    Du und die Deinen

    - Ihr habt keine Zukunft bei uns.

    Also wenn ein Volk sich solche Hetze und Haß zu eigen macht und sich nicht wehrt, hat es den Untergang wohl mehr als verdient, oder?

    Sie sagen ja nicht:

    - wir wollen etwas für Euch tun
    - wir wollen, daß das deutsche Volk lebt und gedeiht
    - wir wollen keine verarmten Rentner
    - keine Obdachlosen in einem so fleißigem Volk
    - wir wollen, daß die deutschen Familien in Deutschland gut und gerne leben

    ...

    All das sagen sie ja nicht. Auf gut Deutsch: Es braucht nur immer wiederholt zu werden, und Deutsche fressen den Kitt von den Fenstern und sind glücklich. Das wirkt um so befremdlicher, da Deutsche auf wissenschaftlich-technischem Gebiet zu Spitzenleitungen fähig sind.

    Ich mache meinen Landsleuten keinen Vorwurf, Dinge nicht zu wissen. Aber das Schlechte anzunehmen, was jeden von uns schadet und nicht guttut, nur weil die CDU, die Presse, die Wirtschaft und andere Todfeinde das sagen, ist eine erbärmliche Ausrede. Erbärmlich, feige, charakterlos.

    Mir solchen Leuten möchte ich auch nichts zu tun haben.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Staatsterror gegen Staatsverweigerer.
    Von Querfront im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 17:18
  2. BRD-Staatsterror gegen Rechte: U-Haft wegen Lappalien?
    Von fatalist im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 08:20
  3. 3000 deutsche Steuerflüchtige zittern wegen Razzia
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 16:44
  4. Staatsterror gegen Kämpfer für Demokratie
    Von EMA im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 08:38
  5. Staatsterror gegen Kinder...Polizei stürmt HDJ-Zeltlager!
    Von Alfred im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 430
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 11:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 22

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben