+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: Stehen wir vor einem Eurocrash ?

  1. #31
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    8.163

    Standard AW: Stehen wir vor einem Eurocrash ?

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Michael Milken merkt bei Gelegenheit gerne an, dass er alleine in den achtziger Jahren mehr Inventar in Schuldtiteln hielt als heute alle Wall Street Institute zusammen und das in 1980 US-Dollars. Insbesondere die IBs halten heute kein großes Inventar mehr und werden kaum unter Zahlungsausfällen leiden. Wobei noch aussteht, die Auswirkungen der anstehenden Abschaffung der Volcker-Rule abzuwarten.
    Was mir viel mehr Sorgen bereitet ist eine Wiederkehr der Inflation, selbst in gemäßigter Form, und eine ungewollte Abkehr von der Niedrigzinspolitik, nach der sich viele Staaten ihre Schulden nicht mehr leisten können. Argentinien war weit weg, die Türkei ist schon näher dran.

    Aber okay, im Prinzip stimme ich dir zu: Die Bankenschließungen, die es in den USA während der Krise gab, sind in Europa weitgehend ausgeblieben. Da besteht Nachholbedarf.
    There's no such thing as bad publicity except your own obituary.

    Brendan Behan (drinker with a writing problem)

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    1.454

    Standard AW: Stehen wir vor einem Eurocrash ?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Was mir viel mehr Sorgen bereitet ist eine Wiederkehr der Inflation, selbst in gemäßigter Form, und eine ungewollte Abkehr von der Niedrigzinspolitik, nach der sich viele Staaten ihre Schulden nicht mehr leisten können. Argentinien war weit weg, die Türkei ist schon näher dran.

    Aber okay, im Prinzip stimme ich dir zu: Die Bankenschließungen, die es in den USA während der Krise gab, sind in Europa weitgehend ausgeblieben. Da besteht Nachholbedarf.
    Das Inflationsthema ist eine noch ausstehende Überraschung. Insbesondere relevant sind im Augenblick die CPI/PPI und insbesondere die Nonfarm Payrolls. Im Januar hatten wir bereits eine winzige Abweichung von den prognostizierten CPI-Werten, die teilweise etwas über den Erwartungen lagen. Trotz einer lediglich winzigen Abweichung hat sich die gesamte US-Treasury Kurve besonders am langen Ende erheblich verbilligt. ([Links nur für registrierte Nutzer], zweijährige USD-Bankeinlagen, 2-30 Jährige US-Treasury Bonds, zwischenzeitlich Zinsswaps in Excel)

    Sollte CPI/PPI oder NFP einmal erheblich von den Erwartungen abweichen, werden langlaufende US-Treasury Notes und Bonds zu völlig anderen Preisen gehandelt. Die großen Primary Dealer wissen diese Dinge bereits seit zwei Jahren. Mittlerweile ist bereits jeder drittklassige Hedgefonds auf diesen Zug aufgesprungen. ([Links nur für registrierte Nutzer])
    浑水摸鱼

+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zukunftsforscher Gerald Celente: Wir stehen kurz vor einem Weltkrieg.
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 12:04
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 02:39
  3. Täter aus Polen parkt Fahrzeug mit einem Ermordeten vor einem Supermarkt.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 12:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 92

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben