User in diesem Thread gebannt : cornjung


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 137 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 1368

Thema: 41 Todesopfer im Gazastreifen

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    8.757

    Standard 41 Todesopfer im Gazastreifen

    US-Botschaft in Jerusalem wurde eröffnet: Immer mehr Todesopfer bei Protesten im Gazastreifen
    Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eskaliert mit vielen Toten

    In einem höchst umstrittenen Schritt eröffneten die USA ihre Botschaft in Jerusalem. US-Präsident Donald Trump hatte die sowohl Juden als auch Muslimen heilige Stadt im Dezember im Alleingang als Hauptstadt Israels anerkannt. Dies sorgt für blutige Proteste bei den Palästinensern. Israel feiert den Schritt dagegen als großen politischen Triumph.

    "Israel ist eine souveräne Nation mit dem Recht, seine Hauptstadt selbst zu bestimmen", sagte Trump in einer Videobotschaft.
    ....
    Mindestens 41 Palästinenser wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Grenze erschossen.

    Der palästinensische Gesundheitsminister Dschawad Awad in Ramallah warf Israel ein "Massaker an unbewaffneten Demonstranten" vor.

    Auch die Türkei sprach von einem "Massaker". Die Verantwortung für die negativen Folgen der Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, liege "gänzlich bei der Führung der USA", teilte das Außenministerium in Ankara mit.

    Russland zeigte sich angesichts der Verlegung der US-Botschaft besorgt.

    Die Bundesregierung mahnte zur Mäßigung.

    Al-Kaida rief zum Heiligen Krieg auf.

    Sagt die israelische Armee: "Wir schießen nur im Notfall und auch nur auf die Beine"

    Hier mehr lesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -------

    Die in den Beinen geschossenen Palaestinenser muessen wohl alle verblutet sein. Schrecklich! Ein regelrechtes Blutbad! Die Israelis kennen keine Maessigung, wenn es ans Toeten der Palis geht. Sie kamen doch nur bis an den Zaun! Warum sie schon im eigenen Land abknallen?
    Ich hoffe, Ivanka Trump und Ehemann Jared Kushner, werden gegen dieses Massaker protestieren anstatt mit den Israelis zu jubilieren.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    18.573

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Ich warte erstmal auf das toshikologische Gutachten.
    ... Wiesbaden bloss so gnadenlos....




  3. #3
    Cosmopolitin Benutzerbild von Loana
    Registriert seit
    01.03.2018
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    1.427

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    US-Botschaft in Jerusalem wurde eröffnet: Immer mehr Todesopfer bei Protesten im Gazastreifen
    Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eskaliert mit vielen Toten

    In einem höchst umstrittenen Schritt eröffneten die USA ihre Botschaft in Jerusalem. US-Präsident Donald Trump hatte die sowohl Juden als auch Muslimen heilige Stadt im Dezember im Alleingang als Hauptstadt Israels anerkannt. Dies sorgt für blutige Proteste bei den Palästinensern. Israel feiert den Schritt dagegen als großen politischen Triumph.

    "Israel ist eine souveräne Nation mit dem Recht, seine Hauptstadt selbst zu bestimmen", sagte Trump in einer Videobotschaft.
    ....
    Mindestens 41 Palästinenser wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Grenze erschossen.

    Der palästinensische Gesundheitsminister Dschawad Awad in Ramallah warf Israel ein "Massaker an unbewaffneten Demonstranten" vor.

    Auch die Türkei sprach von einem "Massaker". Die Verantwortung für die negativen Folgen der Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, liege "gänzlich bei der Führung der USA", teilte das Außenministerium in Ankara mit.

    Russland zeigte sich angesichts der Verlegung der US-Botschaft besorgt.

    Die Bundesregierung mahnte zur Mäßigung.

    Al-Kaida rief zum Heiligen Krieg auf.

    Sagt die israelische Armee: "Wir schießen nur im Notfall und auch nur auf die Beine"

    Hier mehr lesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -------

    Die in den Beinen geschossenen Palaestinenser muessen wohl alle verblutet sein. Schrecklich! Ein regelrechtes Blutbad! Die Israelis kennen keine Maessigung, wenn es ans Toeten der Palis geht. Sie kamen doch nur bis an den Zaun! Warum sie schon im eigenen Land abknallen?
    Ich hoffe, Ivanka Trump und Ehemann Jared Kushner, werden gegen dieses Massaker protestieren anstatt mit den Israelis zu jubilieren.
    Donald Trump richtet sehr viel Unheil an, er ist kein Diplomat und er trifft Fehlentscheidungen ohne die Folgen zu berücksichtigen. Ich könnte ihn ohne Rückflugticket zum Mond schießen
    D



  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.026

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    US-Botschaft in Jerusalem wurde eröffnet: Immer mehr Todesopfer bei Protesten im Gazastreifen
    Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eskaliert mit vielen Toten

    In einem höchst umstrittenen Schritt eröffneten die USA ihre Botschaft in Jerusalem. US-Präsident Donald Trump hatte die sowohl Juden als auch Muslimen heilige Stadt im Dezember im Alleingang als Hauptstadt Israels anerkannt. Dies sorgt für blutige Proteste bei den Palästinensern. Israel feiert den Schritt dagegen als großen politischen Triumph.

    "Israel ist eine souveräne Nation mit dem Recht, seine Hauptstadt selbst zu bestimmen", sagte Trump in einer Videobotschaft.
    ....
    Mindestens 41 Palästinenser wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Grenze erschossen.

    Der palästinensische Gesundheitsminister Dschawad Awad in Ramallah warf Israel ein "Massaker an unbewaffneten Demonstranten" vor.

    Auch die Türkei sprach von einem "Massaker". Die Verantwortung für die negativen Folgen der Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, liege "gänzlich bei der Führung der USA", teilte das Außenministerium in Ankara mit.

    Russland zeigte sich angesichts der Verlegung der US-Botschaft besorgt.

    Die Bundesregierung mahnte zur Mäßigung.

    Al-Kaida rief zum Heiligen Krieg auf.

    Sagt die israelische Armee: "Wir schießen nur im Notfall und auch nur auf die Beine"

    Hier mehr lesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -------

    Die in den Beinen geschossenen Palaestinenser muessen wohl alle verblutet sein. Schrecklich! Ein regelrechtes Blutbad! Die Israelis kennen keine Maessigung, wenn es ans Toeten der Palis geht. Sie kamen doch nur bis an den Zaun! Warum sie schon im eigenen Land abknallen?
    Ich hoffe, Ivanka Trump und Ehemann Jared Kushner, werden gegen dieses Massaker protestieren anstatt mit den Israelis zu jubilieren.



    Das Zionistische Regime läßt also auf Flüchtende schießen. Ich bin schon gespannt was Angela und Co dazu sagen.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  5. #5
    Cosmopolitin Benutzerbild von Loana
    Registriert seit
    01.03.2018
    Ort
    Andalusien
    Beiträge
    1.427

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen


    Das Zionistische Regime läßt also auf Flüchtende schießen. Ich bin schon gespannt was Angela und Co dazu sagen.

    Unsere Regierung lässt sich ja sogar von Trump erpressen - so werden sie hier auch nichts unternehmen !



  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    8.757

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Auch der Tagesspiegel berichtet von diesem Massaker:

    Die israelische Luftwaffe flog einen Angriff auf die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas. Der Angriff habe sich gegen "fünf terroristische Ziele" in einem militärischen Ausbildungslager der Hamas im Norden des Gazastreifens gerichtet, erklärte die Armee.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ------

    Duerfen die Palis denn nicht einmal in ihrem zugestandenen Fleckchen Erde ihren eigenen Geschaeften nachgehen? Muss Israel dort dauernd reinschiessen und alles kaputtmachen und die Menschen dabei toeten? Wie sehr hilft ein siolches Verhalten bei Friedensverhandlungen? Es ist offenkundig, wer von den beiden Seiten keinen Frieden will, sondern lieber den Status Quo beibehalten moechte, damit jederzeit bei kleinster Gelegenheit gemordet werden kann.

    Das Recht, sich zu verteidigen gilt nur fuer Israel, nicht fuer die eigentlichen Bewohner Palaestinas! Das muss sich jeder merken und danach handeln, ansonsten wird er als Antisemit beschimpft und demnaechst auch bestraft. Denn wenn eine 90-jaehrige deutsche Frau wegen Gaskammerverneinung ins Gefaengnis muss, dann wird Kritik an Israel ebenfalls verboten (werden)... demnaechst in diesem Theater!

  7. #7
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    24.668

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Politik ist die Kunst des Möglichen!

    Und da scheint es im Gaza Streifen immer noch zu viele Menschen zu geben, die versuchen, mit ungeeigneten Mittel den Kampf ihres Lebens zu kämpfen.

    Als Mensch sage ich: "Das sind schon wieder Menschen sinnlos gestorben!"
    Als Zyniker: "Ein bisschen Schwund ist immer!

    Ich weiß nicht, was Menschen, die ihr Leben so leichtfertig und sinnlos wegwerfen, dabei denken!



    Hoch lebe die Demokratur!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    55.788

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    "Kein Mensch verlässt freiwillig seine Heimat!"


  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    4.026

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Die Palis hätten auch einfach zu Hause bleiben und ein Bierchen trinken können, zwingt sie ja keiner Radau zu machen und in die Kugeln zu laufen.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    877

    Standard AW: 41 Todesopfer im Gazastreifen

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    US-Botschaft in Jerusalem wurde eröffnet: Immer mehr Todesopfer bei Protesten im Gazastreifen
    Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern eskaliert mit vielen Toten

    In einem höchst umstrittenen Schritt eröffneten die USA ihre Botschaft in Jerusalem. US-Präsident Donald Trump hatte die sowohl Juden als auch Muslimen heilige Stadt im Dezember im Alleingang als Hauptstadt Israels anerkannt. Dies sorgt für blutige Proteste bei den Palästinensern. Israel feiert den Schritt dagegen als großen politischen Triumph.

    "Israel ist eine souveräne Nation mit dem Recht, seine Hauptstadt selbst zu bestimmen", sagte Trump in einer Videobotschaft.
    ....
    Mindestens 41 Palästinenser wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen bei Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Grenze erschossen.

    Der palästinensische Gesundheitsminister Dschawad Awad in Ramallah warf Israel ein "Massaker an unbewaffneten Demonstranten" vor.

    Auch die Türkei sprach von einem "Massaker". Die Verantwortung für die negativen Folgen der Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, liege "gänzlich bei der Führung der USA", teilte das Außenministerium in Ankara mit.

    Russland zeigte sich angesichts der Verlegung der US-Botschaft besorgt.

    Die Bundesregierung mahnte zur Mäßigung.

    Al-Kaida rief zum Heiligen Krieg auf.

    Sagt die israelische Armee: "Wir schießen nur im Notfall und auch nur auf die Beine"

    Hier mehr lesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -------

    Die in den Beinen geschossenen Palaestinenser muessen wohl alle verblutet sein. Schrecklich! Ein regelrechtes Blutbad! Die Israelis kennen keine Maessigung, wenn es ans Toeten der Palis geht. Sie kamen doch nur bis an den Zaun! Warum sie schon im eigenen Land abknallen?
    Ich hoffe, Ivanka Trump und Ehemann Jared Kushner, werden gegen dieses Massaker protestieren anstatt mit den Israelis zu jubilieren.
    Ja, was sollen die Auserwählten denn auch machen, als sich vorwärts zu verteidigen?

    Die anderen Staaten werden schon nix sagen, und Deutschland muss gaaaanz ruhig sein, wegen seiner Geschichte und so.

    Wenn hier ein Staat Menschen ungestraft abknallen darf, dann ja wohl die Oase der Demokratie im Nahen Osten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Todesopfer bei Silvester Böllerei!
    Von pw75 im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2018, 23:29
  2. Kurdische Terromiliz YPG begeht Anschlag in der Tuerkei: 28 Todesopfer
    Von ABAS im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 14:33
  3. Todesopfer rechter Gewalt 1990 - 2013
    Von truthCH im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 07:15
  4. Neue Raketenangriffe aus dem Gazastreifen
    Von Fremder im Forum Krisengebiete
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 12:04
  5. Gazastreifen
    Von Incirlik vs Eskisehir im Forum Krisengebiete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 19:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 207

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben