User in diesem Thread gebannt : tosh, cornjung and Bodensee


+ Auf Thema antworten
Seite 457 von 574 ErsteErste ... 357 407 447 453 454 455 456 457 458 459 460 461 467 507 557 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 4.561 bis 4.570 von 5732

Thema: Israel

  1. #4561
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    18.802

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Alles richtig, Zack....nur haben sie kritiklos geimpft, haben das paliproblem nach jahrzehnten noch nicht gelöst...
    Ziemlich armselig finde ich.
    Nicht nur das. Auch die Energie-und Wasserwirtschaft ist fürn Arsch. Ich glaube in Israel nutzen sie da heute noch Infrastruktur die mit deutscher Tatkraft und Ingenieurwissen nach dem 2. WK geschaffen wurde.

    Man schaue sich den Jordan an. Einst fruchtbares Quell für Leben, heute verkommen zu einem schmutzigen Rinnsal.

    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  2. #4562
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    52.568

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Mach dirs nicht so schwer. Sag dir einfach, daß die arabischen Untermenschen selbst schuld sind an ihrem Elend und daß die Impferei halt sein muß und schon bist du wieder im Einklang mit dem Universum.
    Ist das Satire oder meinst Du es ernst?

  3. #4563
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    27.754

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    Dem kleinen Kackvogel sollte man das Themenfeld "Anatolien" genauer erklären, damit er nicht weiter sich zur Lachnummer macht als Geschichtsrevisionist. Ein Befehl des türkischen Generalstabs und die türkische Flagge weht über den Tempelberg. Die griechischen Luftpumpen kennen die Tatkraft der Türken bereits. Schau dir LOL seine mitleidserregenden Türkenkomplexe an. Die Türken hinterlassen bei ihren Unterworfenen eine generationsübergreifende Stimulierung, wie ein kolossal erregter Penis. LOL ist das beste Beispiel.
    Haha, unser Türkenkomiker sieht schon die Türkenflagge über dem Tempelberg hängen.
    Diese Orientalen haben echt einen ziemlichen Unterhaltungywert.
    Was guckst Du? Mach Dir Flagge auf Tempelberg und ficksche Deine Mudda..
    Weißes Leben zählt.

  4. #4564
    Mitglied Benutzerbild von Zack1
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.486

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Ultraorthodoxer Jude sticht sechs Menschen bei Gaypride-Parade nieder
    [/IMG]


    15 Jahre her, 1 Schläfenlocken fanatiker.


    Kennste den:
    Touristenmord In Dresden, vor rd. 7 Monaten, 1Toter, 1 Schwerverletzter.
    Presse titelt "Touristenmord"
    Wer hat das Al.... ins Land gelassen, wer hat ihn nicht abgeschoben weil Syrien zu unsicher für islamistische
    Ar**l*****r ist? "Unsere" Politiker, die von unserem Geld leben, aber nicht für uns Deutsche arbeiten.
    Zu witzig wenn Deutsche oder welche die vorgeben welche zu sein bei anderen Ländern Korinthenkacken,
    aber bei uns in D.?
    Jooaahh meii.........



    Gaypride Parade und das in Jerusalem. Bei den "anderen" darf ich nicht mal als Unläubiger in die Stadt.
    Jakob Augstein am 02.02.2013 in Augstein und Blome zu Blome (Bild Zeitung). Zitat

    "Wir gehören doch beide zur Mittelklasse".

  5. #4565
    Hat Einzeiler Erlaubnis! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    72.913

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Ultraorthodoxer Jude sticht sechs Menschen bei Gaypride-Parade nieder
    Ein ultraorthodoxer Jude hat bei einer Lesben- und Schwulenparade in Jerusalem sechs Menschen niedergestochen. Zwei der Opfer seien dabei schwer verletzt worden, sagte Polizeisprecher Asi Aharoni am Donnerstag. Dem Angreifer sei es gelungen, trotz massiver Sicherheitsvorkehrungen zu dem Umzug vorzudringen. Der traditionell schwarz gekleidete Mann zog nach Augenzeugenberichten plötzlich ein Messer aus der Tasche und stach wahllos auf Teilnehmer ein. Er wurde den Angaben zufolge von der Polizei überwältigt und festgenommen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Homosexualität
    Die Parade in Jerusalem zog im Jahr 2005 international Aufmerksamkeit auf sich, als der ultra-orthodoxe jüdische Extremist Yishai Schlissel drei Teilnehmer der Parade mit einem Messer verletzte. Er wurde zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Der Versuch des Bürgermeisters von Jerusalem, die Parade zu verhindern, wurde im Juni 2005 gerichtlich angefochten. Der Bürgermeister verlor den Prozess und musste die Veranstaltung finanziell unterstützen. Gegen die ebenfalls 2005 geplante überregionale World Pride gab es Anschlagsdrohungen. Auch Vertreter der in Jerusalem vertretenen großen Religionsgemeinschaften Judentum, Christentum und Islam sowie Abgeordnete der Knesset stemmten sich gegen die Veranstaltung, die dann allerdings wegen des Rückzuges Israels aus dem Gazastreifen zunächst abgesagt wurde, um die Sicherheitskräfte nicht zu überfordern. Trotz andauernder Widerstände wurde der World Pride schließlich 2006 in Jerusalem gefeiert.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Irgendwie habe ich dafür Verständnis. Sowohl auf islamischer, als auch auf jüdischer Seite. Die Homosexuellen können nämlich sehr penetrant sein.

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  6. #4566
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    18.802

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Irgendwie habe ich dafür Verständnis. Sowohl auf islamischer, als auch auf jüdischer Seite. Die Homosexuellen können nämlich sehr penetrant sein.
    Verständnis weniger, aber die Denkmuster dahinter sind für mich logisch nach vollziehbar. Umso verblüffender dass unter den Führern beider Religionen, homosexuelle Pädophilie keine Seltenheit ist.
    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  7. #4567
    Mensch mit NS-Hintergrund Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    39.721

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Veruschka Beitrag anzeigen
    Gut, so herabsetzend hätte ich es niemals geschrieben, aber einiges stimmt schon.
    Man muss Israel echt mal gesehen haben. Ich war vor 15 Jahren dort....und ich fands einfach nur beeindruckend, wie die eigentlich eine Wüste begrünt haben.
    Und mir fällt in dem Zusammenhang immer ein Zitat (leider weiß ich nicht von wem) ein: Wenn die Palis die Waffen niederlegt, gibt es Frieden. Wenn Israel die Waffen niederlegt, gibt es Israel nimmer.
    Ob nun mit Zuckerguss oder ohne, Tatsache ist und bleibt, dass die Araber selbst nichts zu Wege gebracht haben, seit die Welt sich über den Stand der Antike, dessen Bewahrer sie geworden waren, deutlich hinaus entwickelt hat. Säße die Region nicht auf Erdöl, könnte man da noch heute Ben Hur drehen, ohne Kulissen bauen und Statisten verkleiden zu müssen. Die Palis haben quasi seit dem Zerfall des römischen Weltreichs nichts getan, außer da zu hocken und der Zeit beim Vergehen zuzusehen. Das ist an und für sich nicht strafbar, aber es prädestiniert eine Region und ihre Bewohner eben, durch "fittere" Siedler erobert bzw. verdrängt zu werden.

    Das ist nicht mal vorsätzlich herablassend, das ist schlicht realistisch. Ebenso die Antwort auf die Frage, von wem die Aggression in der Region ausgeht, und das ist einfach nicht Israel. Da können sich die Palis noch so als Opfer "jüdischer Unterdrückung" gerieren, das war, ist und bleibt Blödsinn. Sie könnten Frieden haben, sie wollen ihn einfach nicht. Das sollte gerade dem Westen ein mahnendes Beispiel sein, wie das Zusammenleben mit auch nur einer nennenswerten islamischen Minderheit aussehen wird. Wer wissen möchte, wie weit das bereits reicht, soll einfach mal eine israelische Flagge vom Balkon hängen. Aber bitte nicht bei mir beschweren, wenn die Feuerversicherung dann nicht alle Schäden abdeckt.
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  8. #4568
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ob nun mit Zuckerguss oder ohne, Tatsache ist und bleibt, dass die Araber selbst nichts zu Wege gebracht haben, seit die Welt sich über den Stand der Antike, dessen Bewahrer sie geworden waren, deutlich hinaus entwickelt hat. Säße die Region nicht auf Erdöl, könnte man da noch heute Ben Hur drehen, ohne Kulissen bauen und Statisten verkleiden zu müssen. Die Palis haben quasi seit dem Zerfall des römischen Weltreichs nichts getan, außer da zu hocken und der Zeit beim Vergehen zuzusehen. Das ist an und für sich nicht strafbar, aber es prädestiniert eine Region und ihre Bewohner eben, durch "fittere" Siedler erobert bzw. verdrängt zu werden.

    Das ist nicht mal vorsätzlich herablassend, das ist schlicht realistisch. Ebenso die Antwort auf die Frage, von wem die Aggression in der Region ausgeht, und das ist einfach nicht Israel. Da können sich die Palis noch so als Opfer "jüdischer Unterdrückung" gerieren, das war, ist und bleibt Blödsinn. Sie könnten Frieden haben, sie wollen ihn einfach nicht. Das sollte gerade dem Westen ein mahnendes Beispiel sein, wie das Zusammenleben mit auch nur einer nennenswerten islamischen Minderheit aussehen wird. Wer wissen möchte, wie weit das bereits reicht, soll einfach mal eine israelische Flagge vom Balkon hängen. Aber bitte nicht bei mir beschweren, wenn die Feuerversicherung dann nicht alle Schäden abdeckt.
    Na wenn dss so einfach ist: sollte man sich nicht wundern, wenn Afrikaner et al ein Volk ersetzen, das mittlerweile zum Ficken zu faul ist. Das ist zwar eher ein old school skill, aber offenbar nutzt einem die geballte Technologie nüscht, wenn man den Staffelstab nicht weiterreichen kann.

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  9. #4569
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    283 km südlich v. Rügen
    Beiträge
    22.836

    Standard AW: Israel

    Ein hasserfüllter Mob brüllt „Scheiß Juden“, Israel-Flaggen werden angezündet, Synagogen attackiert. Keine Frage: Wären das Rechtsradikale gewesen, gäbe es jetzt wochenlange Empörung, Demos, Solidaritätsaktionen, Lichterketten.
    Handelt es sich bei den Judenfeinden um Muslime, wird dagegen nicht so genau hingeschaut, allenfalls formuliert, dass Antisemitismus „egal von wem“ nicht zu tolerieren sei. Die Täter beim Namen nennen? Lieber nicht.
    Dabei ist muslimischer Antisemitismus ein immer größer werdendes Problem, das immer mehr Juden in Europa sogar zu Auswanderung treibt. Trotzdem wird das Phänomen systematisch ignoriert oder kleingeredet. Zu groß ist die Furcht, als „islamophob“ zu gelten. Von „israelfeindlichen Parolen“ ist dann plötzlich verharmlosend die Rede, in Polizeiberichten und in den Überschriften großer Medien.

    Die gleichen Leute, die sonst Schnappatmung kriegen, wenn jemand „Indianerhäuptling“ sagt, schweigen oder schwurbeln herum, wenn Judenhasser auf deutschen Straßen ihre menschenfeindlichen Parolen brüllen. Feige, armselig.
    Besonders fatal: Behörden knicken aus Angst ein. Wenn eine Stadt wie Hagen aus Sorge vor einem fanatischen Mob eine Israelfahne einholt, ist das beschämend und ein Zeichen der Kapitulation.
    Im Kampf gegen Antisemitismus muss dieser Staat Flagge zeigen, nicht einholen!


    ...und das von der Blödzeitung !!!!
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  10. #4570
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Ein hasserfüllter Mob brüllt „Scheiß Juden“, Israel-Flaggen werden angezündet, Synagogen attackiert. Keine Frage: Wären das Rechtsradikale gewesen, gäbe es jetzt wochenlange Empörung, Demos, Solidaritätsaktionen, Lichterketten.
    Handelt es sich bei den Judenfeinden um Muslime, wird dagegen nicht so genau hingeschaut, allenfalls formuliert, dass Antisemitismus „egal von wem“ nicht zu tolerieren sei. Die Täter beim Namen nennen? Lieber nicht.
    Dabei ist muslimischer Antisemitismus ein immer größer werdendes Problem, das immer mehr Juden in Europa sogar zu Auswanderung treibt. Trotzdem wird das Phänomen systematisch ignoriert oder kleingeredet. Zu groß ist die Furcht, als „islamophob“ zu gelten. Von „israelfeindlichen Parolen“ ist dann plötzlich verharmlosend die Rede, in Polizeiberichten und in den Überschriften großer Medien.

    Die gleichen Leute, die sonst Schnappatmung kriegen, wenn jemand „Indianerhäuptling“ sagt, schweigen oder schwurbeln herum, wenn Judenhasser auf deutschen Straßen ihre menschenfeindlichen Parolen brüllen. Feige, armselig.
    Besonders fatal: Behörden knicken aus Angst ein. Wenn eine Stadt wie Hagen aus Sorge vor einem fanatischen Mob eine Israelfahne einholt, ist das beschämend und ein Zeichen der Kapitulation.
    Im Kampf gegen Antisemitismus muss dieser Staat Flagge zeigen, nicht einholen!


    ...und das von der Blödzeitung !!!!
    Ernstgemeinte Frage: nach welchem Ereignis wehten fremde Flaggen vor deutschen Behörden? Bspw: haben die die Amerikanische Flagge nach 9/11 gehisst oder die Französische nach Bataclan?!

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Christen fur Israel(Nur in Israel sind Christen sicher)
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 23:07
  2. 7.April 2013: OP ISRAEL - Wipe Israel off the web!
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 13:21
  3. Keiner lebt so lang wie Männer in Israel - Man müsste Mann sein in Israel
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 20:51
  4. Israel macht dicht - Vorbild Israel !
    Von SAMURAI im Forum Krisengebiete
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 07:33
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 21:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 241

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

apartheid

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

israel

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

konflikt

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nahost

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

palästina

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben