User in diesem Thread gebannt : tosh, cornjung and Bodensee


+ Auf Thema antworten
Seite 573 von 581 ErsteErste ... 73 473 523 563 569 570 571 572 573 574 575 576 577 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 5.721 bis 5.730 von 5804

Thema: Israel

  1. #5721
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.872

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Schon die alten Ägypter haben wohl erkannt, daß es (für den jeweils Herrschenden) Vorteile hat, religiöse und weltliche Herrschaft in Personalunion zu betreiben!

    Fuer die Entwicklung des Abendlandes war die Trennung weltlicher und priesterlicher Bereiche aber durchaus vorteilhaft (Balancewirkung. Realpolitik auf der einen - Ideale fuer persoenliche Lebensfuerung auf der anderen Seite). Dass hatte einerseits was mit der indogermanischen Dreiteilung der Gesellschaft was zu tun, andererseits mit der Zwei-Reiche Lehre, die aber fast gaenzlich aus der modernen Theologie verschwunden ist. Daher ist die Tendenz ja auch da, das jetzt zu vereinen. Nur wird das dann als "Wissenschaft" ausgegeben, die der Politik vorschreibt, welche Massnahmen sie zu ergreifen habe.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #5722
    Mitglied Benutzerbild von Dirty Fischer
    Registriert seit
    11.08.2017
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.547

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Nu ja, es scheint typisch für alle (mehr oder weniger) großen Religionen zu sein, daß da vor vielen Jahrhunderten mal jemand eine richtig gute Idee hatte, wie das so mit einem (mehr oder weniger) "Lieben Gott" zu handhaben sein muß!

    Dann dauerte es meist nicht lange, bis es den Religionsgelehrten jeder Couleur gelang, die früher mal reine Lehre so zu verbiegen, daß das Fußvolk nicht mehr hinter dem jeweiligen "Lieben Gott" herdackelte, sondern das glaubte, was die jeweilige Obrigkeit in Zusammenarbeit mit den Glaubensfürsten brauchte, um die Macht zu erhalten!

    Kluge Analyse! Nur EIN dicker Fehler. Der Mensch, der angeblich die tolle Idee hatte, den gab es meistens gar nicht. Sondern das ganze Märchen wurde von den Leuten von der "Elite" erfunden, die was brauchten um die Deppen kujonieren zu können ohne ihnen ständig einen Büttelknüppel in den Rücken dreschen zu müssen.

  3. #5723
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    3.166

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Lehne mich zurück und schaue zu.

    Meine hier eventuell kundgetanene Meinung
    wäre wie ein Sack Reis in China, ohne jede Bedeutung.

    Nur eine Frage:
    Geht es nochmal richtig los, mit Bodentruppen und Tausenden Toten?
    Sag ich doch, nur Sturm im Wasserglas gewesen...

  4. #5724
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    23.352

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von grimreaper Beitrag anzeigen
    Die Frage war bzw. ist eher, was gab den Juden das Recht, dort auf diesem Land einen Staat zu gründen und wem gehörte das Land davor?
    Das die Wahl des Landes, umgeben von Arabern, nicht gut war, zeigt die Geschichte. Vorher war es das Gebiet des Osmanischen Reiches, dann Mandatsgebiet der Engländer. Die verwalteten nur unwillig ihr Gebiet und ihnen war es eigentlich egal, dass sich die Juden und Araber die Köppe einschlugen. Als die Mandatszeit der Engländer endete, nahmen die Juden die Chance wahr und gründeten ihren Staat. Alles weitere ist ja bekannt.
    Geändert von Würfelqualle (04.06.2021 um 06:12 Uhr)
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  5. #5725
    Mitglied Benutzerbild von Piedra
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    736

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von houndstooth
    ...wenn Du behauptest "dass die Besiedlung des Jordanlandes ("Westbank") durch Israel völkerrechtswidrig ist." , dann lege uns doch mit Deinen eigenen Worten dar , und zitiere jenes 'Völkerrecht' dass uns zum logischen Schluss fuehren muss, dass in der Tat "die Besiedlung des Jordanlandes ("Westbank") durch Israel völkerrechtswidrig ist." .
    Missachtung und Verdrehungen von Tatsachen, von Völkerrecht und Menschenrechten war schon immer Markenzeichen des gemeinen „Israel“-Freundes. Was bleibt ihm anderes übrig.
    Und wenn es sein muss wird auch noch im Urschleim der Antike gewühlt, um irgendwelche Landrechte der Zionisten in Palästina zu begründen bzw. ihre illegale Siedlungstätigkeit zu rechtfertigen.
    Einige IL-Politiker und ihre Hasbarniks benutzen sogar die Bibel als Grundbuch oder Geschichtsbuch.
    Ihnen ist wirklich nichts heilig.

    Schon mal von der IV. Genfer Konvention gehört?
    Oder von den UN-Resolutionen 298 und 478 ?
    Da gibt es nichts zu deuteln oder ins Gegenteil zu verdrehen, die Aussagen sind eindeutig.
    Übrigens handelt es sich um Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, also bindende, verpflichtende. Ich sag das deshalb, weil Resolutionen der Vollversammlung angeblich nichts wert sind.
    Einer Resolution der Vollversammlung verdankt der Judenstaat übrigens seine Existenz.
    Das vergessen die „Israel“-Propagandisten gern, wenn sie über die Weltorganisation herziehen.

    Zitat Zitat von houndstooth
    Wenn man z.B. sagt: "Die Juuhdn sind Landraeuber.....
    ...und dreiste Wasserdiebe! Soviel Zeit muss sein.
    Viel Wasser brauchen sie auch, wenn ihre Siedler Fischzucht in der Wüste betreiben.
    Auf solch einen ökologischen Irrsinn muss man erst mal kommen. Aber es ist ja nicht ihr Wasser gell.
    Die Palästinenser dürfen dann ihr eigenes Wasser rationiert und zu überhöhten Preisen von den Juden zurück kaufen.
    Das ist der berühmte jüdische Humor.

    Zitat Zitat von houndstooth
    weil sie jordanisches Land geklaut haben und sich dort illegal verbreiten und unverschaemt eine illegale Siedlung nach der Anderen dort bauen.
    Dass die Siedlungstätigkeit auf besetztem Gebiet illegal ist, pfeifen inzwischen schon die Spatzen von den Dächern.
    Wer das immer noch starrsinnig leugnet oder durch irgendwelches Geschwurbel zu relativieren versucht, ist nur noch zu bedauern.

    Zitat Zitat von houndstooth
    ...dann sollte man seine Geschichte genau kennen und die damit verbundenen und z.T. enthaltenen relevantem , anerkannten 'Voelkerrecht|e'
    Genau. Aber das tust du doch leider nicht! Wie grotesk und hanebüchen deine Schlussfolgerungen aus Geschichte und Völkerrecht sind, zeigst du uns doch mit fast jedem post.

    Zitat Zitat von houndstooth
    ...selbst wenn unangefochtene , nachschlagbare, historische Tatsachen und Artikel - ,Prinzipien - und Doktrinen des Voelkerrechts praesentiert werden, diese von Gegenuebern routinemaessig voellig ignoriert werden....
    Diese Aussage könnte als Selbsteinschätzung gewertet werden und der ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer.....dass Besserung leider nicht in Sicht ist.
    Daran solltest du also unbedingt noch arbeiten.
    Ich drück dir die Daumen.

    Ach und noch etwas:

    Die Wurzel allen Übels ist der zionistische Terror,
    nicht der palästinensische Widerstand!


    Aber das weißt du ja selbst.
    Der geschickte Journalist hat eine Waffe: das Totschweigen
    - und von dieser Waffe macht er oft genug Gebrauch


    Kurt Tucholsky

  6. #5726
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.764

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Piedra Beitrag anzeigen
    Missachtung und Verdrehungen von Tatsachen, von Völkerrecht und Menschenrechten war schon immer Markenzeichen des gemeinen „Israel“-Freundes. Was bleibt ihm anderes übrig.
    Dies sind nun Deine eigenen Worte und zitiertes 'Völkerrecht' dass uns zum logischen Schluss fuehren muss, dass in der Tat "die Besiedlung des Jordanlandes ("Westbank") durch Israel völkerrechtswidrig ist."

    Es ist historische Tatsache dass Jordan den Staat Israel zweimal , per U.N.O. Charta, voelkerrechtswidrig ueberfallen hat.
    Ebenso ist es , per U.N.O. Charta, voelkerrechtlich illegal waehrend eines illegalen Ueberfalls erobertes Land zu besetzen oder gar zu annektieren.
    Doch genau das hat Jordan getan. Missachtung und Verdrehungen dieser Tatsachen briongt nichts

    Schon mal von der IV. Genfer Konvention gehört?
    In der Tat. Und fanatische Araber meinen dass diese IV. Genfer Konvention nicht auf sie zutrifft. Und benehmen sich auch dementsprechend. Wie man seit Jahren nonstop zwischen Kabul und Paris beobachten kann.

    Oder von den UN-Resolutionen 298 und 478 ?
    Ja die ist ein Witz. Hier wird Israel vorgeworfen sich illegal auf Gebiet zu befinden dass Jordan illegal durch voelkerrechtlich illegalen Angriffskrieg annektiert hatte. In der Tat : "Missachtung und Verdrehungen von Tatsachen,"
    Da gibt es nichts zu deuteln oder ins Gegenteil zu verdrehen, die Aussagen sind eindeutig.
    Stimmt. In der Tat : U.N. "Missachtung und Verdrehungen von Tatsachen," der Angreifer soll belohnt werden und der Verteidiger bestraft.
    Übrigens handelt es sich um Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, also bindende, verpflichtende. Ich sag das deshalb, weil Resolutionen der Vollversammlung angeblich nichts wert sind.
    Nein. UNSCR's sind eben nicht bindend. In der Tat,nichts was UNGAR oder UNSCR 'empfiehlt' ist 'bindend'. Nirgends in der U.N.O. Charta steht etwas von 'bindend'. Es sind Empfehlungen und 'Einladungen' zu 'enforcement actions'. Dies war der Grund warum Iraq 12 Jahre lang keine einzige U.N.O. Resolution beachtet hatte.
    Einer Resolution der Vollversammlung verdankt der Judenstaat übrigens seine Existenz.
    Absolut nicht.
    Der Judenstaat, ebenso wie die vier Araberstaaten haben ihre Unabhaengigkeitserklaerungen frei und unabhaengig erklaert.
    ...und dreiste Wasserdiebe! Soviel Zeit muss sein.
    Viel Wasser brauchen sie auch, wenn ihre Siedler Fischzucht in der Wüste betreiben.
    Auf solch einen ökologischen Irrsinn muss man erst mal kommen. Aber es ist ja nicht ihr Wasser gell.
    Die Palästinenser dürfen dann ihr eigenes Wasser rationiert und zu überhöhten Preisen von den Juden zurück kaufen.
    Das ist der berühmte jüdische Humor.
    Selbst beim Nachplappern klappts bei Dir nicht.
    Dass die Siedlungstätigkeit auf besetztem Gebiet illegal ist, pfeifen inzwischen schon die Spatzen von den Dächern.
    Wer das immer noch starrsinnig leugnet oder durch irgendwelches Geschwurbel zu relativieren versucht, ist nur noch zu bedauern.
    Da lachen schon die Spatzen von den Dächern das Judaea von Juden 'besetzt' sein soll. Oder ist Arabien von Arabern besetzt?
    Genau. Aber das tust du doch leider nicht! Wie grotesk und hanebüchen deine Schlussfolgerungen aus Geschichte und Völkerrecht sind, zeigst du uns doch mit fast jedem post.
    Nicht nur kennst Du keine Geschichte, Du willst sie garnicht kennen. Das macht Dich zum Laberant.
    Diese Aussage könnte als Selbsteinschätzung gewertet werden und der ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer.....dass Besserung leider nicht in Sicht ist.
    Daran solltest du also unbedingt noch arbeiten.
    Ich drück dir die Daumen.

    Ach und noch etwas:

    Die Wurzel allen Übels ist der zionistische Terror,
    nicht der palästinensische Widerstand!


    Aber das weißt du ja selbst.
    [/QUOTE]

    Nein , die Wurzel allen Übels sind Ignoranz; Disrespekt und Sich-nicht-an-Abmachungen-halten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    click

  7. #5727
    Mitglied Benutzerbild von Piedra
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    736

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von houndstooth
    Dies sind nun Deine eigenen Worte und zitiertes 'Völkerrecht' dass uns zum logischen Schluss fuehren muss, dass in der Tat "die Besiedlung des Jordanlandes ("Westbank") durch Israel völkerrechtswidrig ist."
    Ist der Groschen also doch noch gefallen.
    Hört hört.

    Zitat Zitat von houndstooth
    Es ist historische Tatsache dass Jordan den Staat Israel zweimal , per U.N.O. Charta, voelkerrechtswidrig ueberfallen hat.
    Kommando zurück, ich hab mich geirrt, der Groschen steckt noch.

    Wer wen überfallen hat und wie die Geschichte wirklich war, kann gesondert diskutiert werden.
    Die gegenwärtige illegale israelische Besatzung und Siedlungstätigkeit im Westjordanland wird dadurch jedenfalls in keinster Weise legitimiert.
    Aber genau darum geht es.

    Zitat Zitat von houndstooth
    Ebenso ist es , per U.N.O. Charta, voelkerrechtlich illegal waehrend eines illegalen Ueberfalls erobertes Land zu besetzen oder gar zu annektieren.
    Doch genau das hat Jordan getan.
    Uninteressant im Hinblick auf die aktuelle Situation.
    Deine Privatmeinung bzw. seltsamen Schlussfolgerungen und Verknüpfungen in dem Zusammenhang sind völlig unerheblich.

    Zitat Zitat von houndstooth
    ....fanatische Araber meinen dass diese IV. Genfer Konvention nicht auf sie zutrifft. Und benehmen sich auch dementsprechend.
    Es geht hier aber nicht um irgendwelche fanatische Araber /fanatische Juden gibt’s genauso/ sondern um das VÖLKERRECHT und seine Anwendung.
    Wollen wir die betreffenden Artikel Punkt für Punkt durchgehen, soll ich in Kindersprache wechseln, die Gummi-Modelle hervorholen?
    Wenn es sein muss auch das.
    Ich habe immer gesagt, dass ich bereit bin, dem gemeinen „Israel“-Freund zu helfen, denn er hat`s nicht leicht.
    Ihm fehlen schlicht die Argumente, also führt er Eiertänze auf.

    Zitat Zitat von houndstooth
    Der Judenstaat, ….haben ihre Unabhaengigkeitserklaerungen frei und unabhaengig erklaert.
    Erst nach (!) Verabschiedung der Resolutin 181!
    Vorher war das gar nicht möglich.
    Vielleicht solltest du dich noch einmal genauer mit der Resolution beschäftigen, was sie beinhaltet und bedeutet, bzw. was der Hintergrund ihrer Verabschiedung war.
    Dann könnte es dir wie Schuppen von den Augen fallen.

    Zitat Zitat von houndstooth
    Da lachen schon die Spatzen von den Dächern das Judaea von Juden 'besetzt' sein soll.
    Jetzt kommt neben Hilflosigkeit auch noch die Verzweiflung dazu.
    Aber, dass es so schnell geht.
    Was willst du uns denn erzählen mmh?
    Dass die Westbank von israelischen Touristen und lustigen Campern besiedelt ist?

    Zitat Zitat von houndstooth
    ...die Wurzel allen Übels sind Ignoranz; Disrespekt und Sich-nicht-an-Abmachungen-halten.
    So isses.
    Wie viele Friedenspläne, Friedensinitiativen hat „Israel“ nochmal torpediert, sabotiert, zum Platzen gebracht bzw. einfach ignoriert?
    Mitchell-Plan, Tenet-Plan, Zinni-Plan, Saudi-Plan, Roadmap, und wie sie alle hießen.
    Wie viele „Vermittler“ sind jedes mal frustriert wieder abgereist, weil sich der Siedlerstaat und die dort herrschende „amoralische Clique korrupter Gesetzesbrecher“ (Avraham Burg) nicht von ihrer maßlosen Landgier trennen konnte?

    Du wirst es uns sicher auf deine ganz unverwechselbare Art und Weise vorschwurbeln.
    Ich freu mich drauf.

    Ach und noch etwas, -
    zur Leistungskontrolle ein kleiner Lückentext (bitte ausfüllen):

    Das Hauptübel des Nahostkonfliktes ist der ....... …....-
    nicht der ….. ….. !

    Schwierig gell, aber lösbar.
    Abzuliefern mit dem nächsten post.
    Der geschickte Journalist hat eine Waffe: das Totschweigen
    - und von dieser Waffe macht er oft genug Gebrauch


    Kurt Tucholsky

  8. #5728
    Boom dia, tudo peng Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Wolltengrad
    Beiträge
    6.617

    Standard AW: Israel

    Geht ja nett zu in Israel im Moment. Ballon- und Raketenangriffe, "the new government approved a "far-right Jewish march to pass through Palestinian areas of Jerusalem on Tuesday night.", mit Tod den Arabern Rufen und "Hamas called for a "Day of Rage" to counter the march."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  9. #5729
    Schlau & falsch abgebogen Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    9.487

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Dies sind nun Deine eigenen Worte und zitiertes 'Völkerrecht' dass uns zum logischen Schluss fuehren muss, dass in der Tat "die Besiedlung des Jordanlandes ("Westbank") durch Israel völkerrechtswidrig ist."

    Es ist historische Tatsache dass Jordan den Staat Israel zweimal , per U.N.O. Charta, voelkerrechtswidrig ueberfallen hat.
    Ebenso ist es , per U.N.O. Charta, voelkerrechtlich illegal waehrend eines illegalen Ueberfalls erobertes Land zu besetzen oder gar zu annektieren.
    Doch genau das hat Jordan getan. Missachtung und Verdrehungen dieser Tatsachen briongt nichts



    In der Tat. Und fanatische Araber meinen dass diese IV. Genfer Konvention nicht auf sie zutrifft. Und benehmen sich auch dementsprechend. Wie man seit Jahren nonstop zwischen Kabul und Paris beobachten kann.


    Ja die ist ein Witz. Hier wird Israel vorgeworfen sich illegal auf Gebiet zu befinden dass Jordan illegal durch voelkerrechtlich illegalen Angriffskrieg annektiert hatte. In der Tat : "Missachtung und Verdrehungen von Tatsachen,"

    Stimmt. In der Tat : U.N. "Missachtung und Verdrehungen von Tatsachen," der Angreifer soll belohnt werden und der Verteidiger bestraft.

    Nein. UNSCR's sind eben nicht bindend. In der Tat,nichts was UNGAR oder UNSCR 'empfiehlt' ist 'bindend'. Nirgends in der U.N.O. Charta steht etwas von 'bindend'. Es sind Empfehlungen und 'Einladungen' zu 'enforcement actions'. Dies war der Grund warum Iraq 12 Jahre lang keine einzige U.N.O. Resolution beachtet hatte.

    Absolut nicht.
    Der Judenstaat, ebenso wie die vier Araberstaaten haben ihre Unabhaengigkeitserklaerungen frei und unabhaengig erklaert.

    Selbst beim Nachplappern klappts bei Dir nicht.

    Da lachen schon die Spatzen von den Dächern das Judaea von Juden 'besetzt' sein soll. Oder ist Arabien von Arabern besetzt?

    Nicht nur kennst Du keine Geschichte, Du willst sie garnicht kennen. Das macht Dich zum Laberant.
    Nein , die Wurzel allen Übels sind Ignoranz; Disrespekt und Sich-nicht-an-Abmachungen-halten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    click
    [/QUOTE]
    Gilt ja auch nicht. Palästina ist nicht anerkannt und die haben nicht mal Pässe!

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  10. #5730
    Mitglied Benutzerbild von Piedra
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    736

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Lord Laiken
    Geht ja nett zu in Israel im Moment. Ballon- und Raketenangriffe,...
    Die altbekannte Masche.
    Der Auslöser:

    Flaggenmarsch durch Jerusalem

    Israelische Ultranationalisten waren am Dienstag trotz angespannter Lage durch Ostjerusalem marschiert. Dabei wurden anti-palästinensische Parolen gerufen.
    Die Route führte auch durch das muslimische Viertel der Jerusalemer Altstadt, was Palästinenser als besondere Provokation empfanden.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der aufgeheizte Mob, der da wüste Parolen grölend durch die Straßen Jerusalems zieht, besteht nicht aus Sonnenblumen schwenkenden Müsli-Essern.
    Es sind jüdische Faschisten!
    Und zwar in Reinkultur!

    Die Saat, die einst Sharon, später Netanjahu, Bennett u.a. gesät haben, geht jetzt nach und nach auf.
    Sie nennen sich: „Bewegung der Getreuen des Tempelbergs“, „Freunde des Tempels“, „Krone der Priester“, u.a.
    Rufe wie „Tod den Arabern“ sind nur die Begleitmusik bei diesen Aufmärschen, die so gruselig sind, wie Ku-Klux-Klan-Umzüge ohne Kutte.

    Was sie fordern, ist die Wiedererrichtung des jüdischen Tempels (auf dem Tempelberg), einige drohen sogar mit dem Abriss der Al Aqsa-Moschee.
    Friedensbildende Maßnahmen sehen anders aus.

    Aufgerufen zur jüngsten Provokation haben natürlich die Unterstützer von Netanyahu.
    Die Bennett-Regierung hat es abgenickt.

    Dabei ist es völlig egal, wer gerade in der Regierung sitzt, in einem Punkt sind sich alle einig:
    So lange provozieren und terrorisieren, bis eine Gegenreaktion erfolgt, um dann unter Missachtung jeder Verhältnismäßigkeit, mit aller Brutalität zuzuschlagen.
    Das heißt auch Gründe schaffen, um weitere Palästinenserfamilien aus ihren Häusern und von ihrem Land zu vertreiben und sich ihr Eigentum anzueignen.

    Boycott
    Divestment
    Sanctions

    - wäre die passende Antwort der internationalen Gemeinschaft.
    Der geschickte Journalist hat eine Waffe: das Totschweigen
    - und von dieser Waffe macht er oft genug Gebrauch


    Kurt Tucholsky

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Christen fur Israel(Nur in Israel sind Christen sicher)
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 23:07
  2. 7.April 2013: OP ISRAEL - Wipe Israel off the web!
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 13:21
  3. Keiner lebt so lang wie Männer in Israel - Man müsste Mann sein in Israel
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 20:51
  4. Israel macht dicht - Vorbild Israel !
    Von SAMURAI im Forum Krisengebiete
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 07:33
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 21:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 240

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

apartheid

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

israel

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

konflikt

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nahost

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

palästina

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben