+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Mordversuch an AfD-Bundestagsabgeordneten Friesen!

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    8.502

    Standard AW: Mordversuch an AfD-Bundestagsabgeordneten Friesen!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Allein aus NPD-Kreisen kenne ich da mehrere Fälle, wo die Radmuttern nachts gelöst wurden.
    Präzise! Wer war Täter, wer Opfer?

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.024

    Standard AW: Mordversuch an AfD-Bundestagsabgeordneten Friesen!

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Präzise! Wer war Täter, wer Opfer?
    Da hier Zecken und sog. "Verfassungsschützer" mitlesen, werde ich keine Namen nennen. Es waren mehrere NPD-Funktionäre und führende Köpfe aus der "freien Szene". Zu Dingen wie "Radmuttern lockern" kamen natürlich so oder so nächtliche Autobrandanschläge, Sachbeschädigungen am Haus oder gewalttätige Überfälle. Ein Kamerad von mir wurde in den 90ern fast ermordet, als ihn Autonome am Rande einer Veranstaltung überfallen und ihm mit Baseballschlägern den Schädel eingeschlagen haben. Ist eigentlich ein Wunder, dass er diese Attacke überlebt hat.
    So etwas wurde damals von der Regimepresse so gut wie immer verschwiegen oder hämisch kommentiert. Fakt ist: Wer sich national engagiert, der muss mit linkem Terror rechnen und selbst auch wehrhaft sein. Polizei und Co. kannst du vergessen. Die fallen dir höchstens in den Rücken.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  3. #23
    Selbstständig denkend Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    61.777

    Standard AW: Mordversuch an AfD-Bundestagsabgeordneten Friesen!

    Zitat Zitat von Carl von Cumersdorff Beitrag anzeigen
    Man merkt beides. Aber wie gesagt, wenn man ahnungslos und furchtlos ist, dann fährt man einfach weiter.
    Siehe [Links nur für registrierte Nutzer]. Attentäter werden die Muttern wohl nur wenig lösen, damit man beim Losfahren nichts sofort merkt.


    USrael: Der Schwanz (Israel) wedelt mit dem Hund (USA)!
    auf ignore: Chronos, Dayan, Don, Latrop, Liberalist, LOL, Mittendrin, Nathan, Neu, Politikqualle, Rikimer, Sven71, Schlaufix, Soshana, Umananda, usw.

  4. #24
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    24.670

    Standard AW: Mordversuch an AfD-Bundestagsabgeordneten Friesen!

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Siehe [Links nur für registrierte Nutzer]. Attentäter werden die Muttern wohl nur wenig lösen, damit man beim Losfahren nichts sofort merkt.
    Das dürfte nicht das Problem sein.
    Das Problem ist wohl, daß die deutsche Justiz, wenn sich so eine wie hier Tat gegen einen Systemfeind richtet, von caritativen Motiven des Täters ausgeht!



    Hoch lebe die Demokratur!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2014, 08:47
  2. Peinlicher Auftritt von Bundestagsabgeordneten
    Von Alfred im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 22:04
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 17:15
  4. Stasi-Verbrecher nutzten Bestechlichkeit von Bundestagsabgeordneten aus
    Von Leyla im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 07:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 121

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben