+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Kostenspirale bei Arzneimitteln

  1. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    247

    Standard AW: Kostenspirale bei Arzneimitteln

    Oder auch ne mehr LMAA-Einstellung, krank machen, schlechte Arbeit liefern, dumm stellen, gleichgültig sein, keine Angst vor Entlassung oder dass Firma pleite geht. Wenn da genug mitmachen, dann schmilzt die Rendite für die Porsche-Jünger. Allerdings hat das Kapital ja die Hoffnung auf China gesetzt, nur leider wird der Chinese den dreckig reichen Mann des Abendlandes auf verschiedene Weisen zur gegebenen Zeit abservieren. Dann wird das reiche Verräter- und Ausbeuterpack dem weißen Mann, vorrangig dem bis zum Tod ausgebluteten fleißigen, intellektuellen Treu-Doof-Michel, hinterherweinen.

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    1.741

    Standard AW: Kostenspirale bei Arzneimitteln

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Oder lass dir mal dein Bad altersgerecht umbauen, wenns nicht mehr anders geht. Die Kassen zahlen ja 4000,-€ zu, nochmal so viel kannste selber zahlen. Habe es bei meinen Schwiegereltern gesehen. Was daran allerdings 8000,-€ kostete, ist mir völlig schleierhaft. Schon 4000€ wären eigentlich, wenn man Material und Zeit berücksichtigt, zu viel gewesen, es sei denn, die Klempner und Fliesenleger hatten Stundenlöhne von über 150€ .Und der Krankenkasse wars egal. Wir haben sie aufgefordert, sich mal anzuschauen, was man hier unter einem so teuren, altersgerechten Umbau versteht. Das hat die aber nicht mal interessiert.
    Handwerk ist nunmal teuer. Uns ist einmal eine Fliese am Rand unserer Terrasse abgebrochen. Fliesenstück musste bestellt werden, war inklusive Einbau 150 €

  3. #33
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    1.460

    Standard AW: Kostenspirale bei Arzneimitteln

    Zitat Zitat von Endgame Beitrag anzeigen
    Oder auch ne mehr LMAA-Einstellung, krank machen, schlechte Arbeit liefern, dumm stellen, gleichgültig sein, keine Angst vor Entlassung oder dass Firma pleite geht. Wenn da genug mitmachen, dann schmilzt die Rendite für die Porsche-Jünger. Allerdings hat das Kapital ja die Hoffnung auf China gesetzt, nur leider wird der Chinese den dreckig reichen Mann des Abendlandes auf verschiedene Weisen zur gegebenen Zeit abservieren. Dann wird das reiche Verräter- und Ausbeuterpack dem weißen Mann, vorrangig dem bis zum Tod ausgebluteten fleißigen, intellektuellen Treu-Doof-Michel, hinterherweinen.
    Im Prinzip eine gute Idee. Scheitert leider an der nicht vorhandenen Solidarität unter den Schlafschafen. Man bekommt ja nicht mal eine größere Anzahl auf die Straße zu einer legalen, brav angemeldeten Demo.
    Und selbst wenn, wie damals gegen TTIP eine viertel Million demonstriert, juckt das Ferkel und Co. nicht mal.
    Ein viertes weiß ich, wenn der Feind mir schlägt in Bande die Bogen der Glieder, so bald ich es singe, so bin ich ledig, von den Füßen fällt mir die Fessel, der Haft von den Händen.

  4. #34
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    7.657

    Standard AW: Kostenspirale bei Arzneimitteln

    die meisten Arzeimittel braucht kein Mensch, bringen Menschen um. Herz Tabletten, rund um Diabetes, Kopfschmerz Tabeltten, Cholesterin, Alle Werte von der Pharma INdustrie gesponsert um unnütze Tabletten zu verkaufen. Omega 3 Säure, ein Unilever Verkaufs Gutachten mit der Pharma Industrie

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 74

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben