+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 80

Thema: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.660

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Ich glaub, ich hol mir beim nächsten Sammellager ein paar von den Menschen ... und eröffne en Unternehmen für biologischen Taxidienst und Schwerlasttransporte.

    Räder müssen rollen für den Sieg ...
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  2. #12
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.794

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Warum baut man nicht endlich Roboter für den Scheiß, kann doch nicht so schwer sein, oder will man unbedingt auf billigste Handlanger setzen?

    ---
    Hat schon Oscar Wilde schön in seinem Essay über die Seele des Menschen im Sozialismus geschrieben:

    Die Maschine soll für uns in den Kohlenbergwerken arbeiten und alle sanitären Dienstleistungen übernehmen, sie soll die Dampfer heizen, die Straßen säubern und bei schlechtem Wetter Botendienste ausführen und überhaupt alles tun, was langweilig und unangenehm ist. Gegenwärtig konkurriert die Maschine mit dem Menschen. Unter den richtigen Verhältnissen wird die Maschine dem Menschen dienen. Dies ist ohne Zweifel die Zukunft der Maschine
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sein Ideal war, dass die Sklaventätigkeiten von den Maschinen erledigt werden. Das meinte auch Lenin als er sagte, dass Kommunismus "Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes" sei: die Räte (Sowjet heißt Rat) verkörperten die Freiheit. Aber ohne Elektrizität (damals Symbol eines ungeheuren technischen Fortschritts) und ohne die damit verbundene Arbeitserleichterung war die Freiheit nicht viel wert.

    Tja. Historische Chance vertan! Und Chance kommen so schnell nicht wieder.

    Dafür gibt's für die asozialen Kapitalismusbefürworter jetzt schön den Import von Sklavenvolk. Auch die Gründe dafür haben Engels und Marx schön beschrieben:

    Mit seinen Lumpen und seinem verwilderten Lachen ist er bei der Hand, alle Arbeit zu tun, die nur starke Arme und einen starken Rücken erfordert - für einen Lohn, der ihm Kartoffeln kauft. Er braucht nur Salz zur Würze; er schläft ganz vergnügt im ersten besten Schweinestall oder Hundestall, nistet sich in Scheunen ein und trägt einen Anzug von Fetzen, die aus- und anzuziehen eine der schwierigsten Operationen ist, die nur an Festtagen und zu besonders günstigen Zeiten vorgenommen wird. Der sächsische Mann, der auf solche Bedingungen nicht arbeiten kann, wird brotlos.

    Kurz, die Irländer haben es herausgefunden, wie Dr. Kay sagt, was das Minimum der Lebensbedürfnisse ist, und lehren es nun den sächsischen Arbeiter<322>
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber ist natürlich alles zu einleuchtend und rational. Dann lieber was über von Jesuiten gesteuerte "Kulturmarxisten" und jüdische "linke Milliardäre" googlen...
    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen antideutschen Medaille: männerfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, intellektuellenfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.

  3. #13
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.103

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Schlimm wäre ja, wenn die Löhne steigen würden. Dann lieber Sklaven aus frisch vom Ami zerstörten Länder importieren, die dafür sorgen, dass das nicht passiert. Die dreckigen Deutschen wollen ja vielleicht mal n' Pause machen (verwöhnte Hartzer!) oder überhaupt bisschen Geld dafür sehen. Sind schon Schweine, diese Deutschen, dass sie nicht wie Sklaven arbeiten wollen! Zum Glück gibt's jetzt offene Grenzen und die Elenden werden importiert, bis sie immer mehr Deutsche daran gewöhnen, ebenfalls wie Sklaven zu arbeiten - ob Spargelstecher oder Busfahrer oder Lackierer. Die ganze Arbeiterklasse und der Dienstleistungssektor. Um die rechten Kapitalismusbefürworter ist es genauso wenig schade wie um die linken Gutmenschen. Können alle zur Hölle fahren.
    ist doch sinn und zweck der ganzen sache
    W-H-A-T A-B-O-U-T T-H-E B-U-S ?

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von bollemann
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    Ostdeutschland
    Beiträge
    1.574

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wegen fehlender Erntehelfer verfaulen jetzt die Erdbeeren
    Dank jahrelanger Aufbauhilfen brummt die Wirtschaft in Osteuropa, und sie beschert hinreichend Alternativen zur Saisonarbeit auf westeuropäischen Äckern.
    Auch das Bundeslandwirtschaftsministerium bestätigt: In letzter Zeit häufen sich die Anzeichen, dass der Wirtschaftsaufschwung in Polen und Rumänien das Interesse an Saisonarbeit in Deutschland schwinden lässt.

    Auch zunächst erhoffte Alternativen schlugen in der Vergangenheit fehl: Versuche, anerkannte Flüchtlinge oder Langzeitarbeitslose bei der Ernte einzusetzen, brachten „keine positiven Ergebnisse“,
    "Arbeitslose waren nicht in der Lage, acht Stunden lang körperlich so hart zu arbeiten“
    Ähnlich sah es bei Flüchtlingen oder Asylbewerbern aus. Ein weiteres Problem sei bei ihnen gewesen, dass Erntehelfer meist während der Saison auf den Höfen wohnen sollten. Viele Flüchtlinge hätten aber bevorzugt, sich in städtischen Regionen aufzuhalten. Geschäftsführer Schumacher hat von seinen Betrieben auch die Rückmeldung erhalten, dass Flüchtlinge eine dauerhafte Integration anstrebten und daher unzufrieden waren mit der Saisonarbeit. Auch sei die Sprache ein Problem: Viele wollten lieber Deutsch lernen, auf den Feldern werde aber zumeist rumänisch oder polnisch gesprochen.
    Man schaut sich jetzt in der Ukraine um, ob man da Erntehelfer finden kann.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von bollemann Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Man schaut sich jetzt in der Ukraine um, ob man da Erntehelfer finden kann.
    Danke für den link

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.127

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Quelle kann ich nicht angeben, da ich es im Autoradio hörte (ich glaube es war "Brocken" also Sachsen-Anhalt)

    Den Polen, und allgemein den Osteuropäern, soll es laut Radiosprecher wirtschaftlich immer besser gehen, so daß sich Spargelstechen (oder Erdbeerpflücken) nicht mehr lohnt. Seltsam.

    Nun ist ja bekannt daß Hartz IV Empfänger dafür nicht geeignet sind (die haben Rücken) bzw. gar nicht dürfen (Würde und so)

    Da stellt sich die Frage (OK, nicht wirklich), warum dafür nicht Asylbewerber / Asylanten / Schutzsuchende herangezogen werden.

    Kaum überraschend, daß der Radiosprecher dies natürlich nicht erwähnte.

    Was genau spricht dagegen?
    Weil die alle im Gartenbau beschäftigt sind. Habe heute wieder welche beim Rechen gesehen. Die schnellsten sind die ja nicht . aber ich hoffe der Gartenbaubetrieb zahlt auch den Mindestlohn!

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.169

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von bollemann Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Man schaut sich jetzt in der Ukraine um, ob man da Erntehelfer finden kann.
    Die pflücken in Polen !

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.169

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ahh, daher weht der Wind. Herzlichen Dank für den Hinweis
    Der Wind ist nur noch ein laues Lüftchen ! Mittlerweile gibt es auch mehr Kindergeld in Polen. Wer 30 Zloty(7,50) brutto pro Stunde in Polen verdient fährt nicht zu einem deutschen 5,- Euro -Ausbeuter !

  9. #19
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Hat schon Oscar Wilde schön in seinem Essay über die Seele des Menschen im Sozialismus geschrieben:


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sein Ideal war, dass die Sklaventätigkeiten von den Maschinen erledigt werden. Das meinte auch Lenin als er sagte, dass Kommunismus "Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes" sei: die Räte (Sowjet heißt Rat) verkörperten die Freiheit. Aber ohne Elektrizität (damals Symbol eines ungeheuren technischen Fortschritts) und ohne die damit verbundene Arbeitserleichterung war die Freiheit nicht viel wert.

    Tja. Historische Chance vertan! Und Chance kommen so schnell nicht wieder.

    Dafür gibt's für die asozialen Kapitalismusbefürworter jetzt schön den Import von Sklavenvolk. Auch die Gründe dafür haben Engels und Marx schön beschrieben:


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber ist natürlich alles zu einleuchtend und rational. Dann lieber was über von Jesuiten gesteuerte "Kulturmarxisten" und jüdische "linke Milliardäre" googlen...
    Es ist egal was die real existierenden Sozialisten analysiert und gefordert haben. Tatsächlich haben sie, wenn sie die Chance dazu hatten, die Lebensbedingungen der Menschen verschlechtert, ihnen ihre Freiheiten geraubt und zu Sklaven, x-beliebig zu ersetzenden Nummern gemacht.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  10. #20
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.103

    Standard AW: Spargelstecher gesucht. Polen haben es nicht mehr nötig

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Es ist egal was die real existierenden Sozialisten analysiert und gefordert haben. Tatsächlich haben sie, wenn sie die Chance dazu hatten, die Lebensbedingungen der Menschen verschlechtert, ihnen ihre Freiheiten geraubt und zu Sklaven, x-beliebig zu ersetzenden Nummern gemacht.
    und du meinst du wärst im aktuellen system was anderes ? nö, bloss nutzvieh, jederzeit austauschbar...


    "Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein." - Johann Wolfgang von Goethe
    W-H-A-T A-B-O-U-T T-H-E B-U-S ?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Polen sind in England nicht mehr beliebt...
    Von black_swan im Forum Europa
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 03.11.2016, 22:55
  2. Russen haben Raketentechnologie nicht mehr im Griff
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 16:00
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 08:14
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 13:45
  5. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 10:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben