+ Auf Thema antworten
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 29 35 36 37 38 39 40 41 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 408

Thema: Serienjunkies!

  1. #381
    Mitglied Benutzerbild von spoonfedvomit
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Serienjunkies!

    Die beste Serie zur Zeit ist 'Chernobyl', hat ne 9,7 auf IMDB.

    Konnte den Hype nicht glauben, aber qualitativ hochwertige Topserie von Sky und HBO mit exorbitantem Production Value und grandiosen Schauspielern, spiegeln die Atmosphäre der damaligen Zeit erschreckend gut wider, habe die 4 Folgen gleich im Original (Pro Tipp) in einer Nacht geschaut.

  2. #382
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.817

    Standard AW: Serienjunkies!

    finde allerdings, die dothraki haben typisch gekämpft, komplexer können die doch garnicht
    Ja, das war ein schwerer taktischer Fehler die Reiterei da einfach hirnlos in die Toten reinzujagen. Hab`s gestern auch gesehen.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  3. #383
    O Tempora O Mores Benutzerbild von Cicero1
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    3.335

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von spoonfedvomit Beitrag anzeigen
    Die beste Serie zur Zeit ist 'Chernobyl', hat ne 9,7 auf IMDB.

    Konnte den Hype nicht glauben, aber qualitativ hochwertige Topserie von Sky und HBO mit exorbitantem Production Value und grandiosen Schauspielern, spiegeln die Atmosphäre der damaligen Zeit erschreckend gut wider, habe die 4 Folgen gleich im Original (Pro Tipp) in einer Nacht geschaut.
    Ich habe die bisher vier Folgen auch gesehen. Ja, die Serie ist gut gemacht und zeigt in detaillierter Form die Ereignisse. Es hat mich bisher ohnehin gewundert, dass die größte industrielle Katastrophe in Friedenszeiten bisher kaum verfilmt wurde. Es gab mal einen ukrainischen Film (2012?), der im Vergleich zu der Miniserie die Ereignisse viel zu oberflächlich darstellt und sich zu sehr auf eine fiktive Geschichte einer Einzelperson konzentriert, die am Tag der Katastrophe kopflos durch Pripjat herumirrt. Irgendwelche bedeutungslosen, unwichtigen Handlungen in diesem Film gehen am Thema vorbei. Da ist die Mini-Serie um Längen besser gemacht.

    Da ich auch schon ein Buch und ausführliche Zeitungsartikel zu dem Thema gelesen, sowie einige Dokumentationen zu dem Ereignis gesehen habe, kann ich bestätigen, dass sich die Serie zu 90 % an die wahren Begebenheiten hält. Die dargestellte Wissenschaftlerin ist allerdings eine fiktive Person und soll stellvertretend für viele weitere Beteiligte - auch Frauen - stehen. Zu viele Personen/Figuren hätten die Serie sonst zu unübersichtlich gemacht.

    In der Kritik in einigen Zeitungsartikeln zur Serie werden allerdings auch einige Details genannt, die in der Serie falsch dargestellt sind. Zum Beispiel in RT: Das Schtscherbina Legasov mit dem Rauswurf aus dem Helikopter droht, sei vermutlich übertrieben dargestellt. So etwas passe eher in die Stalin-Zeit als in die achtziger Jahre. Das der Kohleminister persönlich zu den Kumpeln reist, sei wohl ebenso Fiktion - solche Befehle wären von Moskau aus ausgegeben worden und untere Chargen hätten das vor Ort umgesetzt. Auch sei die Regierungskommission nicht mit dem Hubschrauber von Moskau aus nach Pripjat gereist, sondern mit den Flugzeug nach Kiew und von dort auf dem Landweg nach Pripjat.

    Diese Serie sei produziert worden, um der heutigen russischen Atomindustrie zu schaden, also dem Export von Kernkraftwerken. Russische Verschwörungstheorie von RT? Das der RMBK-Raktor eine mehrfache Fehlkonstruktion war, ist nun mal eine Tatsache. Es ist kein Geheimnis, dass diese RMBK-Reaktoren für das Bedienpersonal schwerer zu handhaben waren als kompaktere westliche Modelle. Das ein Containment wie bei westlichen Modellen fehlte, ist nun mal auch ein Fakt.
    Geändert von Cicero1 (04.06.2019 um 10:01 Uhr)
    Auf Ignore: "Nicht Sicher"

  4. #384
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    4.455

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von spoonfedvomit Beitrag anzeigen
    Die beste Serie zur Zeit ist 'Chernobyl', hat ne 9,7 auf IMDB.

    Konnte den Hype nicht glauben, aber qualitativ hochwertige Topserie von Sky und HBO mit exorbitantem Production Value und grandiosen Schauspielern, spiegeln die Atmosphäre der damaligen Zeit erschreckend gut wider, habe die 4 Folgen gleich im Original (Pro Tipp) in einer Nacht geschaut.
    Ich möchte mich dem anschließen. Habe die ersten drei Folgen gesehen und bin begeistert. Ich hatte zunächst die für Amis typische Geringschätzung der Russen erwartet. Das ist aber bisher nicht der Fall, im Gegenteil. Es wird einfühlsam und detailgetreu Schicksal einiger am Unglück Beteiligter erzählt, vom Ministerpräsidenten bis zum einfachen Feuerwehrmann. Der erste Teil ist fast dokumentarisch und kommt anfangs etwas zäh rüber. Ab dem zweiten Teil stehen dann die Protagonisten im Vordergrund.

  5. #385
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.817

    Standard AW: Serienjunkies!

    Habe jetzt mal das Finale von Game of Thrones gesehen. Bis auf den zu schnellen Abgang des angeblich so übermächtigen Untotenkings war Daenerys Drachenlady eine tolle Parodie auf Hardcore-Gutmenschen, die am Ende die schlimmsten Gemetzel hinterlassen für ihre "Gleiche Welt". Das kennt man ja aus dem echten Leben. Weißenfeindlichkeit habe ich jetzt in GOT nicht in allzu deutlicher Form erkennen können, was bei den heutigen Serien ein wahrer Segen ist. Denn der Rest ist voll mit Rassenmischungs-Propaganda und Gender-Müll.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  6. #386
    Mitglied Benutzerbild von Genesis
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    634

    Standard AW: Serienjunkies!

    Hab bei Thrones erst die ersten beiden Staffeln hinter mir. Irgendwie habe ich aktuell echt keinen bock auf irgend ein Zeug. Nebenbei laufen lassen? Ja. Richtig glotzen? Nein.

  7. #387
    Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    506

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Habe jetzt mal das Finale von Game of Thrones gesehen. Bis auf den zu schnellen Abgang des angeblich so übermächtigen Untotenkings war Daenerys Drachenlady eine tolle Parodie auf Hardcore-Gutmenschen, die am Ende die schlimmsten Gemetzel hinterlassen für ihre "Gleiche Welt". Das kennt man ja aus dem echten Leben. Weißenfeindlichkeit habe ich jetzt in GOT nicht in allzu deutlicher Form erkennen können, was bei den heutigen Serien ein wahrer Segen ist. Denn der Rest ist voll mit Rassenmischungs-Propaganda und Gender-Müll.
    Das hat den Daily Stormer auch gefreut.

    After leading a horde of violent nonwhites into the land of white people, Daenerys, the white feminist queen, went insane and committed a genocide in last week’s episode.

    In this week’s episode, which aired Sunday night, the heroic Aryan Jon Snow murdered the stupid feminist bitch. However, even though the throne was rightfully his, the chad manlet Jon Snow decided to give the throne over to an autistic incel, Bran Stark.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einflussreicher amerikanischer Journalist: Dani hatte recht. Das Gemetzel war notwendig und verdient.

    So @mattyglesias is basically saying that "Daenerys rules the 7 Kingdoms and can promptly fly down and dracarys any noble who she feels is oppressing the populace" would be a good #GameOfThrones scenario
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Daenerys was right: King’s Landing had to burn

    Westeros would’ve been better off with her on the Iron Throne.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #388
    Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    506

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    Das der Kohleminister persönlich zu den Kumpeln reist, sei wohl ebenso Fiktion - solche Befehle wären von Moskau aus ausgegeben worden und untere Chargen hätten das vor Ort umgesetzt.
    Noch schlimmer.

    It is another example of how the series distorted the reality of what happened in favor of the show. In the end I can even accept the KGB plot because audiences need their conflict and it must be simplistic enough and honestly I liked the sow overall, but this particular episode actually kinda shitted upon a real person. The dude who met with coal miners was a minister of coal industry of the Soviet Union Mikhail Invanovich Schadov, this is how he looked like at about that time:
    He wasn't young, he wasn't one of the generation of bureaucrats in fancy suits. He was born in 1936, he lived through Stalin times. He was working in the fucking mines since he was like 15. So there was no way for the miners to treat him anything like was demonstrated in the show. He really was one of them first. But the show who was rather accurate in terms of portraying all other characters decided to shit upon this particular one for comic relief. I really do not understand that creative decision.


    And no, guys, Soviet leaders weren't going around under escort of rifle-armed soldiers. It was probably the most egregious example of bullshit.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #389
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von spoonfedvomit Beitrag anzeigen
    Die beste Serie zur Zeit ist 'Chernobyl', hat ne 9,7 auf IMDB.

    Konnte den Hype nicht glauben, aber qualitativ hochwertige Topserie von Sky und HBO mit exorbitantem Production Value und grandiosen Schauspielern, spiegeln die Atmosphäre der damaligen Zeit erschreckend gut wider, habe die 4 Folgen gleich im Original (Pro Tipp) in einer Nacht geschaut.
    Ja, hab ich auch gesehen, kann ich jedem nur empfehlen!
    a little party never killed nobody

  10. #390
    Mitglied Benutzerbild von Genesis
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    634

    Standard AW: Serienjunkies!

    Schnittberichte hatte ne News zu dem Walking Dead Kinofilm gebracht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es geht mir eigentlich nur um einen der unteren Kommentare, in dem es um Serien geht.

    Serien haben Kinofilme schon längst überholt, wenn es um Qualität geht. Aus diesem Grund bin ich etwas verwundert über eine Kinoauswertung. Ich weiß nicht, was die Macher sich davon versprechen.
    Als ob irgendjemand seine Serie im Kino sehen will auf 90-100 Minutem getrimmt.
    Haben die tatsächlich. Aber nicht in Qualität, sondern in Propaganda. Was'n Trottel (und von denen gibt es auf Schnittberichte einige)!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 146

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben