+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

  1. #11
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    5.973

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Abtacha Beitrag anzeigen
    [///]
    Dann sollten sie ihre Meinung aber mindestens als ihr Meinung kennzeichnen müssen, denn man muss bedenken dass sie dem moralischen Druck ihrer Redakteure stets unterlegen sind. Und ihre Redakteure werden vom Rat ernannt und dieser wird von Kirchen, Gewerkschaften ernannt...und 50% werden von Staatsvertretern gestellt. Da stellt sich letztendlich schon die Frage, in wie weit deren "Meinung" überhaupt deren Meinung ist, sofern sie keine beruflichen Konsequenzen erwarten wollen. Von daher verstehe ich das Anliegen schon recht gut, auch wenn ich es dennoch kritisch sehe, da ich nciht die genaue Umsetzung weiß

  2. #12
    Steuersklave Benutzerbild von Motzi
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    1.746

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Das stimmt! Aber die Meinung sollte er äußern dürfen.
    Das Problem zwischen persönlicher Meinung und anschließender Interviewführung mit Politikern ist doch das Glaubwürdigkeitsproblem der angeblichen Pseudounabhängigkeit.

    Wenn ein Herr Wolf sich z.B. positiv über Sozialismus und negativ über Patriotismus äußern würde, wäre er als neutral erscheinender Gesprächspartner für immer untendurch.

    Kein rechter Politiker würde ihn mehr bei Interviews ernst nehmen.
    Der Forenfeuerwehrmann

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.260

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das nenne ich Demokratie. Journalisten haben einen ganz anderen Wirkungskreis und Möglichkeiten als Privatpersonen. Politische Stimmungsmache ist da fehl am Platz. Schlimmer finde ich die deutsche Meinungseinschränkung - in der Privatpersonen geknebelt werden.
    um zu verstehen, worum es hier geht, muss man ein wenig die Hintergründe kennen.

    Im letzten Wahlkampf stand der ORF sehr in der Kritik, weil ihm vorgeworfen wurde - natürlich zu recht - sehr links eingestellt zu sein, und ständig gegen die FPÖ zu hetzen und diese zu benachteiligen.

    Jetzt ist eben dieser "Maulkorb" das Ergebnis davon, dieses Missverhältnis vorgeblich beseitigen zu wollen.

    Meine Meinung:
    Eine Typische Wählerverarschung/Irreführung alla Sebastian Kurz.
    Das Problem ist doch nicht, dass sich ORF Mitarbeiter privat auf Facebook politisch äussern. In aller Regel natürlich links.
    Jeder blamiert sich eben so gut wie er kann. Es ist doch besser, der Ösi - Gebührenzahler weiss, mit welchen Früchtchen er es da zu tun hat.

    Das Problem ist der ORF selber, dem müsste man radikal die Gelder kürzen, sollen sie eben Skirennen übertragen (aber das macht Eurosport genau so gut, mindestens) und dann ist es gut.

    Ich halte Sebastian Kurz für einen der gefährlichsten Politiker Europas.
    Der Typ ist natürlich überhaupt nicht dumm, ist gerissen, hat ein gutes Auftreten, jugendlich, auf politischem Parkett sehr weltmännisch.
    Kurz: Der ideale Typ, um die Österreicher für dumm zu verkaufen.

    Die FPÖ hat er schon gehörig eingeseift und denen ihren Zahn gezogen! Bei den nächsten Landeswahlen wird die FPÖ deftig verlieren, das ist jetzt schon sicher. In Salzburg hat die Kurz - ÖVP lieber eine Koalition mit den Grünen gebildet. Soviel zum konservativen Hoffnungsträger Kurz!
    Man muss bei Sebastian Kurz immer genau hinhören, dann merkt man, was er eigentlich will.
    Er will die "illegale Zuwanderung" begrenzen, die "legale Zuwanderung" will er in Wahrheit weiter ausweiten (auch wenn er das immer nur indirekt ausdrückt)
    Er sieht den Islam auch nicht als den Feind, sondern nur den "politischen Islam" (was immer da der Unterschied sein mag)

    Und so ist eben auch dieser "Facebook - Verzicht" ein typisches Kurz - Produkt, den Wähler in Sicherheit wiegen, in Wahrheit ändert sich gar nichts.
    Viktor Orban in Ungarn hat es richtig gemacht, der hat der linken Lügen - Journaille gnadenlos den Geldhahn zugedreht. Nur das würde Wirkung zeigen, daran hat aber Kurz gar kein Interesse, ihm geht es nur um die Show...

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    2.553

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Abtacha Beitrag anzeigen
    auch wenn es stimmt mit dem Wirkungskreis, solltest du berücksichtigen, dass die derzeitige Regierung Österreichs auch versucht den ORF in die Steuerfinanzierung zu drücken, das in Summe mit dem neuen (keine Ahnung ob der Posten beim ORF auch so heißt) Intendanten der von der jetzigen Regierung ernannt wird und dem was da jetzt als Richtlinie kommen soll, kannst du dann endgültig von Staatsfunk sprechen, da dann niemand anders als die Regierung die Leitlinie vorgibt was noch vertreten werden darf

    wenn das nicht Zensur ist weiß ich nicht wirklich wie du auf Demokratie kommst, wenn eine politische Richtung vorgeben darf was das Medium mit der größten Reichweite noch senden darf und was nicht

    und ja, auch wenn sich der politische Wind und somit die "zugelassene Meinung" evtl. ändern könnte hat eine solche Einflussnahme wie sie hier vollzogen werden soll, nichts mit demokratischen Verhältnissen gemein
    Ich schätze mal, wenn das so weitergeht, werden in zehn Jahren Moderatoren in einem politischen Forum gar nicht mehr wissen, was daran schlimm sein soll, wenn Zensur durchgeführt wird, weil sie es nicht mehr anders kennen. Sieht man ja in China. Da wird man schon für bekloppt gehalten, wenn man was gegen das Regime sagt. Abweichende Meinungen gelten da schon als asozial. Und das wird hier genauso kommen.

  5. #15
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    78.618

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das nenne ich Demokratie. Journalisten haben einen ganz anderen Wirkungskreis und Möglichkeiten als Privatpersonen. Politische Stimmungsmache ist da fehl am Platz. Schlimmer finde ich die deutsche Meinungseinschränkung - in der Privatpersonen geknebelt werden.
    Die Meinung bei uns in D ist nur dann eingeschränkt, wenn die Meinung nicht systemkonform, oder nicht politisch korrekt ist.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  6. #16
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.576

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Es steht jedem ORF-Mitarbeiter frei, zu kündigen und anderswo zu arbeiten.
    Kalenderspruch, 21. Woche: "A lot of our problems have to do with the fact that zombies are walking around thinking they're humans." (Thien Nguyen)

  7. #17
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.870

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    nur Idioten sind in Sozialen Netzwerken, wo ja facebook, twitter reine NSA Nebenstellen sind

  8. #18
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.870

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Alle Soziale Netzwerke des CIA, NSA, von Georg Soros sollte man verbieten. die übliche Mobbing LÜgen Story des Spiegels, welcher nur noch Müll verbreitet

  9. #19
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.231

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten als Privatpersonen im Sozialen-Netzwerken im Internet. Was haltet ihr davon?

    "Maulkorb für ORF-Redakteure"

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wieder eine irreführende Überschrift. Also ob nur der ORF "Journalisten" sind.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.461

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Ein Mitarbeiter vom ORF ist nicht prominent weil er gut ist und weil er etwas geleistet hat, nein, nur weil er im ORF präsent ist.
    Genau deswegen sollte ihm jegliche öffentliche Meinungsäußerung verboten werden.
    Es gilt in diesem Bereich die Neutralitätspflicht. Ansonsten muss er kündigen und dann darf er auch öffentlich seine Meinung verbreiten...allerdings nicht im ORF.
    Eigene Leistungen gibt es im öffentlich rechtlichen Bereich nie.
    Moderatoren wie Erich Böhme, vormals Spiegel Chef, sind ausgestorben. In Österreich läuft vieles besser, vielleicht sogar alles?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Freie Meinungsäußerung und Verantwortung
    Von Gehirnnutzer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 416
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 11:31
  2. Freie Meinungsäußerung? oder auch nicht?
    Von Wolf Fenrir im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 19:25
  3. Freie Meinungsäußerung oder Propaganda
    Von Buella im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 09:38
  4. YouTube zensiert die freie Meinungsäußerung
    Von WladimirLenin im Forum Medien
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 23:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 111

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

meinungsäußerung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

orf

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben