+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Ich kann die Idee dahinter verstehen, halte sie aber für weitesgehend dysfunktional.
    Denn wer zieht die Grenze zwischen Objektivität und Subjektivität? Manche gebildete Leute behaupten gar, dass es gar keinen objektien Journalismus gäbe.

    Meine Ideallösung für dieses Problem der links-grünen Übermacht in den Medien:
    1. Beschränkung der öffentlich-rechtlichen auf einen einzigen "Nachrichtenkanal", der ausschließlich von der Regierung dazu genutzt wird die Bevölkerung zB vor Naturkatastrophen und politischen Änderungen (zB innerhalb der Regierung) zu informieren.
    2. Schaffung eines Medienförderungsprojekts.
    Da sitzen dann Leute von den blauen Regierungsvertretern und geben das Geld, was sonst in die ÖR fließen würde, einfach an private Medienleute aus dem rechten Spektrum.
    Compact oder die junge Freiheit könnten sich davon dann eigene Fernsehsender finanzieren und am Ende wird der Kredit, den die Regierung gegeben hat, sogar zurück gezahlt.

    ... Das wäre zumindest die spauldingsche Lösung, tausendmal einfacher als dieses Rumgeeiere, wo dann im Zweifelsfall ein Richter in dritter Instanz entscheiden muss, welche Äußerung eines ÖR-Journalisten jetzt schon "wertend" ist und welche nicht. Das ist doch eine reine Interpretationssache und bei diesen ganzen links-grünen Richtern, kriegen wir da eh nichts durch.
    Besser das alte System komplett beseitigen und es durch ein neues ersetzen....

    mfg

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    Ich kann die Idee dahinter verstehen, halte sie aber für weitesgehend dysfunktional.
    Denn wer zieht die Grenze zwischen Objektivität und Subjektivität? Manche gebildete Leute behaupten gar, dass es gar keinen objektien Journalismus gäbe.

    Meine Ideallösung für dieses Problem der links-grünen Übermacht in den Medien:
    1. Beschränkung der öffentlich-rechtlichen auf einen einzigen "Nachrichtenkanal", der ausschließlich von der Regierung dazu genutzt wird die Bevölkerung zB vor Naturkatastrophen und politischen Änderungen (zB innerhalb der Regierung) zu informieren.
    2. Schaffung eines Medienförderungsprojekts.
    Da sitzen dann Leute von den blauen Regierungsvertretern und geben das Geld, was sonst in die ÖR fließen würde, einfach an private Medienleute aus dem rechten Spektrum.
    Compact oder die junge Freiheit könnten sich davon dann eigene Fernsehsender finanzieren und am Ende wird der Kredit, den die Regierung gegeben hat, sogar zurück gezahlt.

    ... Das wäre zumindest die spauldingsche Lösung, tausendmal einfacher als dieses Rumgeeiere, wo dann im Zweifelsfall ein Richter in dritter Instanz entscheiden muss, welche Äußerung eines ÖR-Journalisten jetzt schon "wertend" ist und welche nicht. Das ist doch eine reine Interpretationssache und bei diesen ganzen links-grünen Richtern, kriegen wir da eh nichts durch.
    Besser das alte System komplett beseitigen und es durch ein neues ersetzen....

    mfg
    Und als einziges Mittel zur Umsetzung empfiehlst Du inbrünstige Gebete?

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Und als einziges Mittel zur Umsetzung empfiehlst Du inbrünstige Gebete?
    Nee, als einziges Mittel zur Umsetzung empfehle ich die Wahl einer blauen Partei.
    ... Hast du irgendwas am Kopf oder was soll der dämliche Kommentar?

    mfg

  4. #24
    FPÖ
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    282

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    Wir brauchen kein Medienförderprojekt weil es bei uns leider eine sogenannte Presseförderung schon gibt die wenn sie eingestellt werden würde endlich eine Bereinigung der Medienlandschaft in Österreich zur Folge hätte. Die ganzen linken Schundblattln die nur mit dieser Förderung bestehen können wären weg vom Fenster dann noch eine Sperre für Inserate mit Steuermitteln und die Einstellung der GIS, unsere Zwangsgebühr, das wärs dann mit den linkslastigen Journalisten die von objektiven Journalismus nur während ihrem Studium hörten den aber in der Praxis offensichtlich ablehnen.

    Die Krone entwickelt sich auch schon zu einer Hetz-Zeitung gegen die derzeitige Regierung vor allem gegen die FPÖ tja die Inserate der SPÖler lassen nach weils nicht mehr so zum Steuertopf kommen und das paßt einer Zeitung halt nicht.

  5. #25
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.174

    Standard AW: Österreich verbietet die freie Meinungsäußerung von Journalisten

    sagt der Spiegel, womit Alles gesagt ist, denn mehr wie Lügen kennt man dort nicht mehr

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Freie Meinungsäußerung und Verantwortung
    Von Gehirnnutzer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 416
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 11:31
  2. Freie Meinungsäußerung? oder auch nicht?
    Von Wolf Fenrir im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 19:25
  3. Freie Meinungsäußerung oder Propaganda
    Von Buella im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 09:38
  4. YouTube zensiert die freie Meinungsäußerung
    Von WladimirLenin im Forum Medien
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 23:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 73

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

meinungsäußerung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

orf

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben