+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 156

Thema: China wird plattgewalzt !

  1. #141
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    6.242

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    nannte dich nicht mal ein Mod "Dreckschleuder"??????

    Ich nenne dich mehr denn dies. Bei dir kann ja meist nur noch das kotzen kriegen.
    Heul doch.
    Wenn ein Irrer in der Moschee Kinder erschiesst, bist du am Masturbieren, du verlogener Heuchler.

  2. #142
    Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    351

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Das Thema lautet hier ja:"China wird plattgewalzt."

    Dazu möchte ich heute einmal daran erinnern was dort in China vor 30 Jahren passierte. Am 4. Juni 1989 hat das chinesische Militär auf den Befehl der chinesischen Regierung die Demonstranten auf dem Tiananmen-Platz in Peking plattgewalzt. Dabei sollen über 100 Demonstranten getötet worden sein, andere Stellen schätzen die Anzahl der Toten auf über tausend Menschen, genaue Zahlen liegen leider nicht vor.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Diese Version der Geschichte ist äußerst zweifelhaft. Auf dem Tiananmen-Platz wurden wenige bis gar keine "plattgewalzt".

    On Dec. 23, 2017, the BBC reported that in a confidential diplomatic cable on June 5, 1989, Sir Alan Donald, U.K. ambassador to China at the time, had reported the number killed as “at least 10,000.” However, the cable was sent on the morning after the crackdown, when the situation was at its most chaotic, emotions were running high, facts were sparse and rumors reigned supreme. Moreover, Donald said “his source was someone who ‘was passing on information given him by a close friend who is currently a member of the State Council.'” This is classic hearsay.

    The number flies in the face of the widely held consensus that between a few hundred and 1,500 were killed in total — and very few were killed in the square itself. In a contemporaneous eyewitness account, Nicholas Kristof of The New York Times debunked claims of a massacre in the square. Most of the killings took place along the western approach roads to Tiananmen Square.


    Yet the greatly inflated figure and “at least” phrasing — implying this is a conservative, low-end estimate — continue to be used in syndicated columns. Some journalists hedge by using the figure of hundreds but adding the qualifier “possibly thousands,” as in this account in The Japan Times: “As U.S. rips China on Tiananmen crackdown anniversary, Japan takes a different tack.” A similar wording is used in this story in Euronews: bit.ly/tiananmen30 .


    In a 30-year retrospective, David Holley — Beijing bureau chief of The Los Angeles Times and eyewitness to the tumultuous events that night from a hotel balcony east of the square — writes that a few months later, the joint estimate of U.S. and West European intelligence was around 1,000 killed. According to a Harvard University study in 1992, an analysis by Western military attaches put the toll at 1,000 to 1,500.


    Contemporaneous cables from the U.S. Embassy in Beijing, published by WikiLeaks, confirm key aspects of the official Chinese story: There were no mass firings at unarmed protesters by the army; most of the troops who entered the square used riot gear (truncheons, wooden clubs), albeit backed by armed soldiers; students still in the square when the troops entered were allowed to leave peacefully; and the fiercest fighting took place at Muxidi, about 5 km west of the square.


    Jay Mathews, former Beijing bureau chief for The Washington Post, in an article in the Columbia Journalism Review to mark Bill Clinton’s 1998 visit to China, said “as far as can be determined from the available evidence, no one died that night in Tiananmen Square.”


    Writing in The Japan Times in 2008, former Australian diplomat Gregory Clark cites an account by Graham Earnshaw of Reuters who spent the night in the center of the square and essentially confirmed the non-lethal end to the protest there. Earnshaw also noted how a photo of a Chinese soldier burned to a crisp was withheld by Reuters.


    An article published six years ago (bit.ly/TiananmenTalk) was deliberately and provocatively titled “Let’s Talk About Tiananmen Square, 1989: My Hearsay is Better Than Your Hearsay.” At the time the author was identified as Dr. Long Xinming; when I checked the site this week, the author’s name had changed to Bhaiaidil Fiverr, which might raise questions about authenticity.


    Be that as it may, he points to the need to separate the student protest in the square from an unrelated protest by workers elsewhere in the city. Armored personnel carriers and troop-carrying buses to clear the workers’ protests were torched with soldiers still trapped inside. As Brian Becker put it in Liberation: “It would not be difficult to imagine how violently the Pentagon and U.S. law enforcement agencies would have reacted if the Occupy movement … had similarly set soldiers and police on fire, taken their weapons and lynched them when the government was attempting to clear them from public spaces.”
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #143
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    641

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Das Thema lautet hier ja:"China wird plattgewalzt."

    Dazu möchte ich heute einmal daran erinnern was dort in China vor 30 Jahren passierte. Am 4. Juni 1989 hat das chinesische Militär auf den Befehl der chinesischen Regierung die Demonstranten auf dem Tiananmen-Platz in Peking plattgewalzt. Dabei sollen über 100 Demonstranten getötet worden sein, andere Stellen schätzen die Anzahl der Toten auf über tausend Menschen, genaue Zahlen liegen leider nicht vor.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Diese Version der Geschichte ist äußerst zweifelhaft. Auf dem Tiananmen-Platz wurden wenige bis gar keine "plattgewalzt".


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn dem so wäre, was du nun hier schreibst, dann stellt sich doch folgende Frage:"Warum dürfen chinesische Medien und Bürger nicht darüber berichten, was dort angerichtet wurde"?
    Warum kommt es diesbezüglich in Hongkong zu großen Demonstrationen, wenn dort nichts passiert sein sollte?

  4. #144
    Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    351

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, was du nun hier schreibst, dann stellt sich doch folgende Frage:"Warum dürfen chinesische Medien und Bürger nicht darüber berichten, was dort angerichtet wurde"?
    Weil totschweigen für Chinas Beziehung mit dem (westlichen) Ausland weniger problematisch war als darüber zu streiten wesen Geschichte die richtige ist
    und diese Beziehung sehr wichtig war und ist.

  5. #145
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.888

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, was du nun hier schreibst, dann stellt sich doch folgende Frage:"Warum dürfen chinesische Medien und Bürger nicht darüber berichten, was dort angerichtet wurde"?
    Warum kommt es diesbezüglich in Hongkong zu großen Demonstrationen, wenn dort nichts passiert sein sollte?
    Die aktuellen Demos in Hongkong haben einen ganz anderen Hintergrund als die längst verarbeiteten damaligen Geschehnisse auf dem Tiananmen-Platz.

    Jetzt geht es um die Abhängigkeit der Justiz in Hongkong durch neue Gesetze hinsichtlich Strafrecht und Auslieferungsrechte durch China in Hongkongs Neutralitätsstatus hinein.

    Es gibt in Hongkong immer noch viele Chinesen, die aus den unterschiedlichsten Gründen vor vielen Jahrzehnten aus China nach Hongkong geflüchtet sind und die Präsentation noch einiger offener Rechnungen mit China befürchten.
    .
    Germany first


  6. #146
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    6.242

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Die aktuellen Demos in Hongkong haben einen ganz anderen Hintergrund als die längst verarbeiteten damaligen Geschehnisse auf dem Tiananmen-Platz.

    Jetzt geht es um die Abhängigkeit der Justiz in Hongkong durch neue Gesetze hinsichtlich Strafrecht und Auslieferungsrechte durch China in Hongkongs Neutralitätsstatus hinein.

    Es gibt in Hongkong immer noch viele Chinesen, die aus den unterschiedlichsten Gründen vor vielen Jahrzehnten aus China nach Hongkong geflüchtet sind und die Präsentation noch einiger offener Rechnungen mit China befürchten.
    Dass die US-Geheimdienste da mitzündeln, dürfte wohl auch nicht unwahrscheinlich sein.

  7. #147
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    38.018

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, was du nun hier schreibst, dann stellt sich doch folgende Frage:"Warum dürfen chinesische Medien und Bürger nicht darüber berichten, was dort angerichtet wurde"?
    Warum kommt es diesbezüglich in Hongkong zu großen Demonstrationen, wenn dort nichts passiert sein sollte?
    Die Geschehnisse wurden aufgearbeitet und von der Regierung der VR China dem Volk kommuniziert!

    Tiananmen war eine eskalierte Operation der CIA. Das US Regime musste zahlreiche bodycounts der
    eingesetzten operativen CIA Kraefte und schaebigen Kollaborateure hinnehmen, was selbstverstaendlich
    nicht eingestanden wird. Seitens der chinesischen Polizei- und Militaerkraefte wurden seinerzeit gezielt
    volks- und staatsfeindliche Subjekte aus dem Weg geraeumt und plattgemacht.

    In den freien Medien der VR China werden ausschliesslich Luegen, Verleumdungen und sonstige unwahre
    Tatsachenbehauptungen zensiert, die westliche Geheimdienste ueber Provokateure und Auftragsschreiber
    dort lancieren und platzieren versuchen.

    Den naiven, verblendeten, transatlantische Systemlingen wie Dir ist nicht bewusst das sie die vom
    US Regime aufgestellte, in die westlichen Manipulationsmedien lancierte, desinformative Anti-China
    Propaganda nachplappern wie dressierte Papageien.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #148
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.888

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Dass die US-Geheimdienste da mitzündeln, dürfte wohl auch nicht unwahrscheinlich sein.
    Dass bei den wiederholten "Aufständen" in Hongkong sehr wahrscheinlich die CIA ihre dreckigen Pfoten im Spiel hat, um China ans Bein zu pinkeln und zu destabilisieren, hatte ich schon vor 5 Jahren bei den damaligen Unruhen vermutet.

    Ich hole meinen damaligen Beitrag samt Zitat nochmal hoch:

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Was für ein himmelschreiender Nonsens!

    Die paar Tausend Demonstranten in Hongkong sind nun wirklich keine repräsentative Mehrheit der 7....8 Millionen Hongkonger Bürger, sondern - wie auch seinerzeit beim Tiananmen-Eklat - eine kleine Schicht wohlhabender Söhnchen, die es ihren Eltern schlecht danken, dass diese jahrzehntelang in Hongkongs und Chinas Firmen schufteten, um ihren Kindern eine angemessene Erziehung zukommen zu lassen (was unsere hier verwöhnten, sozialistisch versauten Blitzbirnen nicht begreifen, ist, dass ein Studium in Hongkong oder in den USA oder in UK sehr viel Geld kostet).

    Sogar aus den SPON-Artikeln kann der sachkundige Leser erkennen, wer hinter dem plötzlichen Aufruhr in Hongkong steckt:

    ....
    Vor einer Woche begannen Schüler und Studenten in Hongkong mit Unterrichtsboykotten und Demonstrationen. Am Wochenende versammelten sich die Demonstranten vor dem Hauptquartier der Regierung in Tamar. Einige versuchten, in den Sitz des Regierungschefs einzudringen. Die Polizei nahm 74 Demonstranten fest, ließ die meisten aber wieder frei. Auch der 17-jährige Joshua Wong, der als Gründer der Schülergruppe Scholarism zu einer Führungsfigur der Schülerproteste aufgestiegen war, befand sich zwischenzeitlich in Polizeigewahrsam.

    ....


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Fatale Similaritäten mit den 68er-Unruhen in Deutschland und mit den 89er-Riots in Peking drängen sich auf, und wer ein bisschen hinter die Kulissen denkt, erkennt auch manche Übereinstimmungen der Handschrift der Hintermänner.
    Der jetzige Eklat dürfte zwar auch andere Gründe haben, aber dass dieser den westlichen Geheimdiensten (USA, UK) sehr gelegen kommt, ist sicher nicht weit hergeholt.
    .
    Germany first


  9. #149
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    641

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, was du nun hier schreibst, dann stellt sich doch folgende Frage:"Warum dürfen chinesische Medien und Bürger nicht darüber berichten, was dort angerichtet wurde"?
    Warum kommt es diesbezüglich in Hongkong zu großen Demonstrationen, wenn dort nichts passiert sein sollte?
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Weil totschweigen für Chinas Beziehung mit dem (westlichen) Ausland weniger problematisch war als darüber zu streiten wesen Geschichte die richtige ist
    und diese Beziehung sehr wichtig war und ist.
    So so, totschweigen, unter dem Teppich kehren, Augenzeugen wegsperren usw. sind also deiner Meinung nach "weniger" Problematisch. Nun müssen "wir" die Kritiker also auch die Massendemonstrationen in Hongkong totschweigen. Wenn so etwas im "Westen" passieren würden, dann bist du wohl an erster Stelle um zu protestieren. Oder?

  10. #150
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    641

    Standard AW: China wird plattgewalzt !

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, was du nun hier schreibst, dann stellt sich doch folgende Frage:"Warum dürfen chinesische Medien und Bürger nicht darüber berichten, was dort angerichtet wurde"?
    Warum kommt es diesbezüglich in Hongkong zu großen Demonstrationen, wenn dort nichts passiert sein sollte?
    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Geschehnisse wurden aufgearbeitet und von der Regierung der VR China dem Volk kommuniziert!

    Tiananmen war eine eskalierte Operation der CIA. Das US Regime musste zahlreiche bodycounts der
    eingesetzten operativen CIA Kraefte und schaebigen Kollaborateure hinnehmen, was selbstverstaendlich
    nicht eingestanden wird. Seitens der chinesischen Polizei- und Militaerkraefte wurden seinerzeit gezielt
    volks- und staatsfeindliche Subjekte aus dem Weg geraeumt und plattgemacht.

    In den freien Medien der VR China werden ausschliesslich Luegen, Verleumdungen und sonstige unwahre
    Tatsachenbehauptungen zensiert, die westliche Geheimdienste ueber Provokateure und Auftragsschreiber
    dort lancieren und platzieren versuchen.

    Den naiven, verblendeten, transatlantische Systemlingen wie Dir ist nicht bewusst das sie die vom
    US Regime aufgestellte, in die westlichen Manipulationsmedien lancierte, desinformative Anti-China
    Propaganda nachplappern wie dressierte Papageien.
    Ich glaube kaum, dass sich die naiven, verblendeten transatlantischen Systemlinge von den links-und kommunistisch angehauchten, die wohl mehrere Gehirnwäschen hinter sich haben, so wie es bei dir den Anschein hat, politisch gesehen, nicht großartig unterscheiden. Dennoch wäre ich nun wirklich einmal interessiert wie du deinen unsinnigen Beitrag mit diversen Material belegen könntest.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pakistan - Das Pulverfass wird zum Schlachtfeld zwischen USA und China?
    Von fatalist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 11:46
  2. "Ein-China"-Politiker wird Taiwans neuer Präsident
    Von Justas im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 11:54
  3. Russland oder China - Wer wird zukünftige Weltmacht?
    Von rainman im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 18:42
  4. Was wird China so stark machen ???
    Von papageno im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 11:18
  5. Auch das ist CHINA - darüber wird nicht geredet - beredt geschwiegen !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 11:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben