+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

  1. #1
    Nicht ganz freundlich Benutzerbild von Deniz Tyson
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Istanbul
    Beiträge
    3.337

    Standard Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan


  2. #2
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    24.614

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Ich werde mir türkische Quellen nicht antun.

    Trotzdem ist der Einführungskommentar von Deniz bey überzeugend!



    Das ist keine Ironie, sondern nur der Beweis, daß die Moderation Angst vor der Rassismuskeule hat!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!

  3. #3
    Sponsored by Rwanda Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    5.320

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Ich werde mir türkische Quellen nicht antun.
    herr kashefi ist iraner
    Hier könnte Ihre Werbung stehen !

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    2.742

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    herr kashefi ist iraner
    Nein, "Made in Germany"!


  5. #5
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    24.614

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    herr kashefi ist iraner
    Mir ist egal wo der herkommt!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!

  6. #6
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.101

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Ken Jebsen veröffentlicht manchmal gute und wertvolle Beiträge, manchmal ziemlich albernen Verschwörungskram, in dem Falle gibt es nichts dran zu diskutieren, dass er offenkundige Verlogenheit der linksliberalen Mainstreams völlig zurecht anprangert.

    Mein Problem mit Erdogan und seinen AKP-Fritzen ist seit jeher, dass ich keine Vision eines Islam sehe, die auf friedliche Koexistenz mit andergläubigen Partnern/Nachbarn ausgelegt ist, das hätte man seit Jahrzehnten diskutieren müssen. Bis 2013 steckten die deutschen Medien aber so tief im Arsch von Erdogan, dass man Angst haben musste, der könnte an Darmkrebs verrecken.

    Was jetzt auf Erdogan einprasselt ist natürlich nur noch verlogene Hetze aus der übelsten Spiegel-Ecke und genausowenig ernstzunehmen, wie das hündische Speichellecken zuvor und der Hass trifft ihn genau wie Putin und Orban, weil er keine öffentliche Schwanzlutscherparade als politisches Symbol für die Türkei in Istanbul veranlassen will, überhaupt zu hetero ist und Deniz Yücel eingeknastet hat.

    Ich nehme es Erdogan eher übel, dass er dieses Bürschchen etwas vorschnell entlassen hat ein bisschen genauer beim nächsten Mal hinschauen, ob nicht doch ne PKK-Verbindung da ist, entlassen kann man ihn auch nach drei Jahren noch.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  7. #7
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.101

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Um die Reihe der "Erdogankritiker" mal fortzusetzen ...



    Man mag mit Erdogan übereinstimmen oder nicht, aber man muss hier schon einräumen, dass linke Journalisten, die Erdogan kritisieren widerwärtige Untermenschen sind, die das aus niederen Beweggründen tun. Ich meine damit nichtmal die kurdischen Nationalisten, das sollen Türken und Kurden untereinander klären, aber dieser eklige Pakistaner da, der zugleich Plastedeutscher ist, macht den lieben langen Tag ansonsten nichts anderes als die ganze Zeit über die AFD und über Ossis abzugehen. Ehe mir jetzt jemand entgegenhält, dass ich selber über Ossis abgehe, da muss man eben sagen, dass der Mercedesfahrer, der über Trabbifahrer lästert, einfach was anderes ist als der Eselreiter, dessen Eltern die linke Hand zum Abwischen benutzt haben, bevor sie hier in Deutschland aufgeschlagen sind.

    Im Prinzip kann ich den ersten natürlichen Instinkt Erdogans verstehen, sowas einzuknasten.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    4.362

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    "Man muss sich in die Welt von Cem Özdemir aus Urach hineinversetzen. Als er annahm er würde Außenminister, ist er nach Metzingen zu Hugo Boss gefahren und hat sich 3 billige Anzüge gekauft, die er jetzt nicht mehr braucht und das schmerzt ihn natürlich sehr!"

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    4.362

    Standard AW: Ken Jebsen über Mesut Özil, Merkel, Türkei, Erdogan

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Um die Reihe der "Erdogankritiker" mal fortzusetzen ...



    Man mag mit Erdogan übereinstimmen oder nicht, aber man muss hier schon einräumen, dass linke Journalisten, die Erdogan kritisieren widerwärtige Untermenschen sind, die das aus niederen Beweggründen tun. Ich meine damit nichtmal die kurdischen Nationalisten, das sollen Türken und Kurden untereinander klären, aber dieser eklige Pakistaner da, der zugleich Plastedeutscher ist, macht den lieben langen Tag ansonsten nichts anderes als die ganze Zeit über die AFD und über Ossis abzugehen. Ehe mir jetzt jemand entgegenhält, dass ich selber über Ossis abgehe, da muss man eben sagen, dass der Mercedesfahrer, der über Trabbifahrer lästert, einfach was anderes ist als der Eselreiter, dessen Eltern die linke Hand zum Abwischen benutzt haben, bevor sie hier in Deutschland aufgeschlagen sind.

    Im Prinzip kann ich den ersten natürlichen Instinkt Erdogans verstehen, sowas einzuknasten.
    Das sind friedlich übernommene "Beutewestler", German Edition. Sie tun das mit im Endeffekt mit ausdrücklicher Genehmigung von Biodeutschen, die ihnen die Türen zu solchen Funktionen geöffnet haben. Freundlicher würde man sagen: Quotenkanaken! Der ist nur außen Paki. Von Abas weiß ich, dass sie in China ihre Pendants "Banana Chinese" nennen, eben außen gelb - innen weiß...
    Käme es dir heute in den Sinn Cem Özdemirs Verhalten irgendwie mit dem Islam zu verbinden oder gar zu ergründen? Das war bis vor ein paar Jahren noch anders, da galt er bei vielen innerhalb der Wutbürgerszene noch als Trojaner der sich anbahnenden Islamisierung Deutschlands.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Mehrheit für Erdogan
    Von Smultronstället II. im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 15.07.2018, 12:38
  2. Erdogan: Merkel schleimt
    Von Abendländer im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2017, 09:24
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.09.2016, 03:52
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.05.2016, 01:13
  5. Erdogan isoliert die Türkei
    Von Casus Belli im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 02:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 58

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben