User in diesem Thread gebannt : Wernerr


Umfrageergebnis anzeigen: Monatlicher Stromabschlag in Euro

Teilnehmer
72. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Über 200

    5 6,94%
  • 100 - 200

    10 13,89%
  • 80 - 100

    9 12,50%
  • 60 - 80

    10 13,89%
  • 40 - 60

    18 25,00%
  • 20 - 40

    11 15,28%
  • Unter 20

    10 13,89%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 45 von 45 ErsteErste ... 35 41 42 43 44 45
Zeige Ergebnis 441 bis 447 von 447

Thema: Monatlicher Stromabschlag

  1. #441
    Der Unglücksrabe Benutzerbild von Hans Huckebein
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    bei Tante Lotte
    Beiträge
    3.319

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Strom aus Polen oder Tschechien!

    Aber irgendwie ist das nicht möglich, oder darf nicht möglich sein.

  2. #442
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.796

    Augenzwinkern Prokon Strom Energiegenossenschaft

    Prokon - Strom :

    Anscheinend gesteppt ,
    bis 500 kW•h soll es 27,70 ct + 11,05 €/m ,
    bis 1000 kWh soll es 27,80 ct + 10,85 €/m kosten ,
    ab 1000 kW•h dann 28,10 Cent + 10,85 €/m ,
    ab 1500 kW•h dann 28,30 Cent + 10,85 €/m .

    Genossenschaftsmitglieder zahlen 0,5 Cent weniger die Kilowatt-Stunde .

    Es ist natürlich beachtenswert , geringe Stromverbräuche durch geringe Tarifpreise zu fördern .

    Solcherlei "unrealistische" Tarif-Abstufungen wären etwas für Ferienhaus-Besitzer ,
    die ihre Ferienwohnungen kaum nutzen , Camper , Kleingärtner , Flaschen-Sammel-Rentner ;
    oder aber für Mietwohnungs-Eigentümer , die ihre Mietwohnung lieber leer stehen
    lassen würden , als junge Leute , Asylis oder Hartzer einziehen lassen würden .

    Die Webseite von Prokon ist etwas undurchsichtig , da man die Abstufungen der Tarifpreise
    eventuell irgendwo finden kann ; es mir aber momentan nicht gelingt .


    Der Grundpreis ist noch moderat ( <12 €/m ) ,
    und beinhaltet keine Mindestvertragslaufzeit , und wäre damit flexibel .


    Prokon war sehr bekannt gewesen , weil sie 8% an Verzinsung versprochen hatten .
    Selbst heute scheinen 4,2% Verzinsungsversprechen anderer Genossenschaften etwas übertrieben

    Zur Insolvenz : Von ca. 75'000 Anteilszeichnern hatten sich ca. 38'000 bereit erklärt , den Ball im Spiel
    halten zu wollen , und als Genossenschaft weitermachen zu wollen .

    40% sollen die Anteilseigner abgeschrieben haben , und die restlichen 60% in Anteile und Anleihen ,
    sowie in Barauszahlungen bekommen haben :
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Anleger, die einer Beteiligung an der Genossenschaft zugestimmt haben :
    Diese Anleger müssen auf etwa 40 Prozent ihrer Forderungen verzichten.
    Ein Teil ihrer Forderungen (circa 25 Prozent) wurde in Genossenschaftsanteile umgewandelt.
    Für einen weiteren Teil ihrer Forderungen (circa 35 Prozent) konnten sie bis Mitte 2016 Anleihen von Prokon erwerben (sogenanntes "Anleihe-Bezugsrecht"). Nicht alle Anleger haben davon Gebrauch gemacht. Deren Anleihen sollen an Investoren verkauft worden sein und die Anleger den Erlös erhalten haben.
    Im Herbst 2018 soll Prokon je 500 und 300 kWp Solarstromanlagen in Betrieb genommen haben .


    Prokon bietet auch Jobs , aber man glaubt es kaum , unter anderem in Polen , und Bedingung wäre
    Kenntnis der Polnischen Sprache in Wort und Schrift ...
    Da könnte man doch glatt den Polakken den Wind klauen ....


    Kann man alles nachschauen unter prokon.net .
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  3. #443
    ehrenamtlich Geflüchteter Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Corleone
    Beiträge
    18.471

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Muss mich mal wieder korrigieren.
    Der nächste Stromanbieter ist pleite: BEV
    Ein Anbieter mit sehr guten Bewertungen
    Tausende Kunden betroffen.

    Die BRD ist nur noch ein Irrenhaus. Eine Bananenrepublik auf Niveau des Kongo. Nichts ist mehr sicher, auch die Banken nicht.

    Rettet euer Geld.

  4. #444
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    2.580

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    So ist das halt, wenn alles privatisiert wird. Wobei das in staatlicher Hand ja keinen Deut besser sein würde.

  5. #445
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    11.296

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Muss mich mal wieder korrigieren.
    Der nächste Stromanbieter ist pleite: BEV
    Ein Anbieter mit sehr guten Bewertungen
    Tausende Kunden betroffen.

    Die BRD ist nur noch ein Irrenhaus. Eine Bananenrepublik auf Niveau des Kongo. Nichts ist mehr sicher, auch die Banken nicht.

    Rettet euer Geld.
    Wieso rettet euer Geld? Wer so blöd ist, an Unternehmen Vorauszahlungen zu leisten, muss Insolvenzen einkalkulieren. Der normale Kunde mit monatlichen Zahlungen verliert nichts.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  6. #446
    ehrenamtlich Geflüchteter Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Corleone
    Beiträge
    18.471

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Wieso rettet euer Geld? Wer so blöd ist, an Unternehmen Vorauszahlungen zu leisten, muss Insolvenzen einkalkulieren. Der normale Kunde mit monatlichen Zahlungen verliert nichts.
    Zahlst du den Abschlag nicht im Voraus?
    Die Merkel-BRD ist nur noch ein Bananenstaat.

    Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) insolvent; tausende Kunden betroffen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #447
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    11.296

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Zahlst du den Abschlag nicht im Voraus?
    Die Merkel-BRD ist nur noch ein Bananenstaat.

    Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) insolvent; tausende Kunden betroffen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nein, denn du kannst eine Abbuchung noch 6 Wochen zurückholen.

    Wenn du etwas bestellst und eine Anzahlung leistest, ist das das Gleiche. Dann ist das Geld bei Insolvenz weg. Du solltest dir deine Lieferanten aussuchen.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 208

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

ökostrom

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erneuerbare energien

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

monatliche stromkosten

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromabschlag

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben