User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 712

Thema: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.472

    Standard AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Pünktlich zur Landtagswahl eröffnet die AFD in Bayern den Kampf gegen das Christentum.

    Völlig blank jeglichen Wissens bezüglich des Reichskonkordats sollen die Bayern an vorderster Front in den Kampf gegen das Christentum und die Kirchen gejagt werden.

    Die christliche Prägung Bayerns wird verneint. Vielmehr seien die Atheisten in Bayern die größte Bevölkerungsgruppe und sollen einer bevorzugten Behandlung zugeführt werden.

    Die Kirchen werden der türkischen Religionsbehörde in Deutschland, der DITIB, gleichgestellt.

    Das älteste Abwehrrecht gegen den Staat, das Kirchenasyl, an das sich selbst Adolf Hitler nicht rangewagt hat, soll abgeschafft werden.

    Geistliche, die fortan Kirchenasyl gewähren, sollen abgeurteilt und in Zuchthäusern weggesperrt werden.

    So ist das also mit dem christlichen Abendland bei der AFD, ich dachte die hätten diesen Anfangshaß gegen das Christentum überwunden. Jetzt bricht er also ausgerechnet im katholischen Bayern hervor. Womöglich ein Herzensanliegen des Asylanten Tschuschen-Petr?

    Im Afd-Programm steht noch mehr antichristliche Scheiße drin:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich empfehle der AFD sich die Lederhosen und das Dirndl auf dem Bild des Programms in den Arsch zu schieben und hoffe, daß meine bayrischen Landsleute erkennen wes Geistes Kind sich ihnen hier anbiedert und daraus die Konsequenzen ziehen.

    Über das Dritte Reich hieß es: Als man überall in Deutschland mit Heil Hitler grüßte, grüßte man in Bayern noch mit Grüß Gott.

    Ich hoffe meine katholischen Landsleute erinnern sich wie sie unter Hitler für die Kreuze in den Schulen gekämpft haben, um dem Atheismus, Sozialismus, Nationalsozialismus Widerstand zu leisten.

    Dieser Kampf muß jetzt in Bayern geführt werden gegen die AFD. Hier müssen auch die Geistlichen entschiedenen Widerstand leisten. Stellt Euch auf die Kanzeln und predigt für unser christliches Land gegen die rechte Bolschewistenpest von heute.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.284

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Pünktlich zur Landtagswahl eröffnet die AFD in Bayern den Kampf gegen das Christentum.

    Völlig blank jeglichen Wissens bezüglich des Reichskonkordats sollen die Bayern an vorderster Front in den Kampf gegen das Christentum und die Kirchen gejagt werden.

    Die christliche Prägung Bayerns wird verneint. Vielmehr seien die Atheisten in Bayern die größte Bevölkerungsgruppe und sollen einer bevorzugten Behandlung zugeführt werden.

    Die Kirchen werden der türkischen Religionsbehörde in Deutschland, der DITIB, gleichgestellt.

    Das älteste Abwehrrecht gegen den Staat, das Kirchenasyl, an das sich selbst Adolf Hitler nicht rangewagt hat, soll abgeschafft werden.

    Geistliche, die fortan Kirchenasyl gewähren, sollen abgeurteilt werden und in Zuchthäusern weggesperrt werden.

    So ist das also mit dem christlichen Abendland bei der AFD, ich dachte die hätten diesen Anfangshaß gegen das Christentum überwunden. Jetzt bricht er also ausgerechnet im katholischen Bayern hervor. Womöglich ein Herzensanliegen des Asylanten Tschuschen-Petr?

    Im Afd-Programm steht noch mehr antichristliche Scheiße drin:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich empfehle der AFD sich die Lederhosen und das Dirndl auf dem Bild des Programms in den Arsch zu schieben und hoffe, daß meine bayrischen Landsleute erkennen wes Geistes Kind sich ihnen hier anbiedert und daraus die Konsequenzen ziehen.

    Über das Dritte Reich hieß es: Als man überall in Deutschland mit Heil Hitler grüßte, grüßte man in Bayern noch mit Grüß Gott.

    Ich hoffe meine katholischen Landsleute erinnern sich wie sie unter Hitler für die Kreuze in den Schulen gekämpft haben, um dem Atheismus, Sozialismus, Nationalsozialismus Widerstand zu leisten.

    Dieser Kampf muß jetzt in Bayern geführt werden gegen die AFD. Hier müssen auch die Geistlichen entschiedenen Widerstand leisten. Stellt Euch auf die Kanzeln und predigt für unser christliches Land gegen die rechte Bolschewistenpest von heute.
    Nein, Krabat, das geht weder gegen die Christen noch gegen die Kirche.

    Es geht um den Mißbrauch des Kirchenasyls durch einzelne Geistliche. Das ist auch richtig.

    Pauschale Verurteilung, da bin ich bei Dir wäre falsch. Ist es aber nicht

  3. #3
    Nur noch Gast&Mitleser.
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.849

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Es ist 21:11, der Messdiener hat mal wieder zuviel vom Blut des Herrn genippt.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.261

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Pünktlich zur Landtagswahl eröffnet die AFD in Bayern den Kampf gegen das Christentum.

    Völlig blank jeglichen Wissens bezüglich des Reichskonkordats sollen die Bayern an vorderster Front in den Kampf gegen das Christentum und die Kirchen gejagt werden.

    Die christliche Prägung Bayerns wird verneint. Vielmehr seien die Atheisten in Bayern die größte Bevölkerungsgruppe und sollen einer bevorzugten Behandlung zugeführt werden.

    Die Kirchen werden der türkischen Religionsbehörde in Deutschland, der DITIB, gleichgestellt.

    Das älteste Abwehrrecht gegen den Staat, das Kirchenasyl, an das sich selbst Adolf Hitler nicht rangewagt hat, soll abgeschafft werden.

    Geistliche, die fortan Kirchenasyl gewähren, sollen abgeurteilt und in Zuchthäusern weggesperrt werden.

    So ist das also mit dem christlichen Abendland bei der AFD, ich dachte die hätten diesen Anfangshaß gegen das Christentum überwunden. Jetzt bricht er also ausgerechnet im katholischen Bayern hervor. Womöglich ein Herzensanliegen des Asylanten Tschuschen-Petr?

    Im Afd-Programm steht noch mehr antichristliche Scheiße drin:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich empfehle der AFD sich die Lederhosen und das Dirndl auf dem Bild des Programms in den Arsch zu schieben und hoffe, daß meine bayrischen Landsleute erkennen wes Geistes Kind sich ihnen hier anbiedert und daraus die Konsequenzen ziehen.

    Über das Dritte Reich hieß es: Als man überall in Deutschland mit Heil Hitler grüßte, grüßte man in Bayern noch mit Grüß Gott.

    Ich hoffe meine katholischen Landsleute erinnern sich wie sie unter Hitler für die Kreuze in den Schulen gekämpft haben, um dem Atheismus, Sozialismus, Nationalsozialismus Widerstand zu leisten.

    Dieser Kampf muß jetzt in Bayern geführt werden gegen die AFD. Hier müssen auch die Geistlichen entschiedenen Widerstand leisten. Stellt Euch auf die Kanzeln und predigt für unser christliches Land gegen die rechte Bolschewistenpest von heute.
    Interessiert laß ich den Beitrag zur Hälfte, dann krauste sich die Stirn und ein Blick zum Verfasser folgte: Alles klar - anderes Thema.

  5. #5
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.543

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Völlig blank jeglichen Wissens bezüglich des Reichskonkordats sollen die Bayern an vorderster Front in den Kampf gegen das Christentum und die Kirchen gejagt werden.
    Ein Ende des Reichskonkordats könnte aber auch die Chance eines Neuanfangs beinhalten. Linke Politstrukturen würden nicht mehr dermaßen vom Staat gepäppelt werden können und manche konservative Strömungen würde vielleicht wieder aufblühen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #6
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.472

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ein Ende des Reichskonkordats könnte aber auch die Chance eines Neuanfangs beinhalten. Linke Politstrukturen würden nicht mehr dermaßen vom Staat gepäppelt werden können und manche konservative Strömungen würde vielleicht wieder aufblühen.
    Diese Leute wissen gar nicht was das Reichskonkordat ist und welches Faß sie da aufmachen. Das ist nicht weniger als eine Kriegserklärung. Sowas erwarte ich von Der Linken, den Kommunisten, den Grünen, aber ausgerechnet von der Partei, die für das christliche Abendland gegen den Islam streiten will.?

    Die sind total verblödet. Da wirds einem ja Angst. Wie groß muß der Haß sein einen Grundsatzkampf gegen die Kirchen zu eröffnen anstatt alle Kraft gegen den Asylwahnsinn zu richten?

    Und das ausgerechnet im katholischen Bayern. Welch Steilvorlage für die CSU.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.284

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Diese Leute wissen gar nicht was das Reichskonkordat ist und welches Faß sie da aufmachen. Das ist nicht weniger als eine Kriegserklärung. Sowas erwarte ich von Der Linken, den Kommunisten, den Grünen, aber ausgerechnet von der Partei, die für das christliche Abendland gegen den Islam streiten will.?

    Die sind total verblödet. Da wirds einem ja Angst. Wie groß muß der Haß sein einen Grundsatzkampf gegen die Kirchen zu eröffnen anstatt alle Kraft gegen den Asylwahnsinn zu richten?

    Und das ausgerechnet im katholischen Bayern. Welch Steilvorlage für die CSU.
    Ähm, die geben ausgerechnet den ärgsten Feinden des Christentums Asyl. Deswegen ist ja Deine Forderung erfüllt.

    Was nutzt es, die ausweisen zu wollen, wenn einzelne Geistliche denen dann Kirchenasyl gewähren? Das ist doch der Wahnsinn, den Du selber anprangerst

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.261

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Was nutzt es, die ausweisen zu wollen, wenn einzelne Geistliche denen dann Kirchenasyl gewähren?
    ..., daß es zwar lt. Gesetz gar nicht gibt, es zu tolerieren aber staatlicherseits ´alternativlos´ ist.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.284

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    ..., daß es zwar lt. Gesetz gar nicht gibt, es zu tolerieren aber staatlicherseits ´alternativlos´ ist.
    Korrekt. Nur, und da bin ich bei Krabat, sollte das nicht komplett abgeschafft werden Vielleicht werden wir es mal brauchen?

    Nur eben der Missbrauch, ausgerechnet beim größten Feind der Christen

  10. #10
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.472

    Standard AW: AFD eröffnet den Kirchenkampf in Bayern

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ähm, die geben ausgerechnet den ärgsten Feinden des Christentums Asyl. Deswegen ist ja Deine Forderung erfüllt.

    Was nutzt es, die ausweisen zu wollen, wenn einzelne Geistliche denen dann Kirchenasyl gewähren? Das ist doch der Wahnsinn, den Du selber anprangerst
    Ich werde mich jedenfalls nicht daran beteiligen Pfarrer ins Gefängnis zu bringen. Sogar in der DDR gab es das Kirchenasyl.

    Die AFD erinnert mich stark an Goebbels, der einen Haßkrieg gegen die Kirche geführt hat, nachdem Papst Pius XI in seiner Enzyklika "MIt brennender Sorge" den Nationalsozialismus verurteilt hat.

    Diese Enzyklika wurde heimlich ins Reich geschmuggelt und am selben Tag in den katholischen Kirchen des Reiches verlesen. Eine logistische Meisterleistung das geheim zu halten.

    Ich fürchte bald wird es Zeit für eine neue Enzyklika.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GEZ eröffnet Meckerforum
    Von Mr Capone-E im Forum Medien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 19:52
  2. Der Kampf ist eröffnet
    Von spartakus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 11:58
  3. Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 16:46
  4. CDU hat Blog eröffnet
    Von Tratschtante im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 12:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 32

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben