+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: täuschung über Geburtsurkunde und Personalausweis

  1. #1
    Arkarnia
    Gast

    Standard täuschung über Geburtsurkunde und Personalausweis

    Haben wir uns täuschen lassen in Bezug auf die Geburtsurkunde und den Personalausweis ????
    Werden wir damit nur beschäftigt um den geraden Weg nicht zu erkennen?
    Die meisten hier haben sich auf bestimmte Themen / juristische Felder eingeschossen, ich bin
    eher etwas vielseitiger und interessiere mich so ziemlich für alles.
    Nun, ich kann mir das leisten, wenn ich bestimmte Fragen habe, sind in meinem
    Freundeskreis immer einige dabei, die mir meine Fragen beantworten und mir weiter helfen.
    Das Video Was ist eine Geburtsurkunde habe ich mir nun schon 3-mal angeschaut weil mich
    immer etwas dabei störte mit unserer Entrechtung!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Freitagabend bin ich dann drauf gekommen!
    Immer und überall ist es der Staat, der nach diesem schmutzigen Kirchengesetz bei der
    Weltbank (Rothschild) ordentlich mit der Geburtsurkunde Kasse macht!
    In einer Monarchie sind es die Monarchen, bei einem Staat sind es immer die Angestellten des Volkes, die sich durch die Verfassung (Arbeitsanweisung des Volkes für die Regierung) dazu berechtigt fühlen.
    Und die kriminelle kath. Kirche ist immer dabei!!!
    Eigentlich müssten jetzt schon einige wach werden!
    Ich muss jetzt dazu etwas weiter ausholen, - 1871 hat Bismarck den Papst und die Kirche dazu
    überredet, die Rechte der 26 Bundesstaaten, die das Kaiserreich bilden sowie die Menschenrechte
    aller Deutschen auf Ewigkeit anzuerkennen.
    Das wollten der Papst und die Kirche nicht, Bismarck der mit den Preußischen Truppen gerade Frankreich besiegt hatte, stand gerade in Paris mit den Truppen.
    Es ist sehr wahrscheinlich, dass er um eine persönliche Audienz bei seiner Eminenz gebeten hat, wozu er dann mit den Truppen bis Rom marschieren würde um das in einem persönlichen Gespräch noch einmal zu erörtern.
    Papst und Kirche willigten daraufhin ein und gaben dem Deutschen Reich die Anerkennung seiner Staatsgebiete und erkannten auch die Menschenrechte aller Deutschen auf Ewigkeit an!
    Solange es Deutsche gibt ist das Reich unauflösbar!
    Danach warf Bismarck die Kirche aus dem Deutschen Reich raus, alle Verträge mit der Kirche waren
    erloschen.
    Die kath. Pfaffen wurden nur noch wegen der gläubigen geduldet.
    Das führte dann auch zum 1. Weltkrieg, die Deutschen mussten weg, sonst wäre es nicht möglich die
    Ewigkeits- Garantie aufzuheben.
    Dies können nur die Deutschen selbst oder aber wenn es keine Deutschen mehr gibt, erlischt sie!
    Der WK 1 endete mit einem Waffenstillstand, das Reich hat nicht kapituliert!
    Der Kaiser wurde zum Abdanken gezwungen.
    Dann wurde völlig rechtswidrig die Weimarer Republik von den Juden der S P D gegründet. (1919)
    Erst 1929 wurden angeblich mit dem Königreich Preußen (es war doch schon die WR???) die ersten
    Staatsverträge (Konkludate) mit der Kirche geschlossen!???
    Die Weimarer Republik schließt im Namen des Königreiches Preußen Verträge mit der kath. Kirche ???
    Unglaubwürdig und ungültig, sollte dies tatsächlich geschehen sein!
    Fadenscheinige Begründungen liefert Wiki Lügia dazu.
    1933 wollte Hitler schon die Rechtsnachfolge des Reiches antreten, der Kaiser hat diese Bitte
    zurückgewiesen.
    Von daher wird er auch keine Verträge mit der Kirche geschlossen haben, konnte er auch nicht da er abgedankt hatte.
    Auch der WK 2 diente nur dazu, das deutsche Volk endgültig auszulöschen.
    Was sagt uns die Lüge mit den Staatsverträgen – z. B. Königreich Preußen 1929 aber!?
    Die Kirche wusste ganz genau, dass Verträge mit der rechtsungültigen Weimarer Republik ungültig sein würden, rechtliche Verträge können nur mit den 26 Bundesstaaten geschlossen werden!
    Damit sind die Weimarer vom Tisch, damit ist das 3. Reich vom Tisch, damit ist auch die BRD endgültig vom Tisch!
    Es gab und es gibt immer nur das Deutsche Kaiserreich !!!
    Die Kirche bestätigt damit dummerweise auch gleich ihre Ewigkeitsgarantie!!!
    Aber auch die Bundesflagge (Handelsflagge der BRD / WR) und alles drum herum ist endgültig damit vom Tisch!
    Die Kirche selbst bestätigt damit doch die rechtliche Existenz der 26 Bundesstaaten!!!
    1949 wurde den Deutschen dann das Grundgesetz aufgezwungen, ein GG, das wie eine Verfassung verfasst wurde und von daher noch nie irgendeine Rechtskraft besessen hat.
    Seit 1918 gab es keine Beamten mehr, keine Staatsgerichte, nichts gar nichts, trotzdem wird im
    GG über Gerichtsbarkeiten usw. gefaselt, in einem Gefangenenlager! – Lächerlich!!!
    Hört euch dazu nur Dr. Carlo Schmidt an, - wir haben keinen Staat zu gründen, wir können nur versuchen das Leben für alle leichter zu gestalten!
    Jup, für die Alliierten natürlich, nicht für uns.
    Die Alliierten waren und sind bis zum heutigen Tag nach der HLKO Unterhaltspflichtig.
    Der Bundesrat, der dies alles einfädelte war nie gewählt, er wurde wahllos von den Alliierten ausgesucht und eingesetzt!
    Alles was dieser nicht gewählte Bundesrat dann beschlossen hatte, war und ist rechtsungültig!!!
    Es waren alles kriminelle im Bundesrat, bis dahin mussten die Alliierten sich mit den Zoll- Einnahmen
    begnügen und davon auch noch ihre Besatzungsarmee sowie den Unterhalt für alle Deutschen bestreiten.
    Die Alliierten hatten niemals, zu keiner Zeit das Recht, ihre Kriegsgefangenen zu besteuern.
    Das übernahm dann ab 1949 die von den Alliierten eingesetzte Verwaltung mit ihren kriminellen deutschen Gehilfen.
    Den Deutschen wurde eine große Teilfreiheit vorgegaukelt, die Wirtschaft lief an und die Deutschen konnten endlich völlig rechtswidrig und kriminell besteuert werden.
    Nun konnte man mit der Ausbeutung der Deutschen richtig loslegen.
    Ab 1950 ging es dann mit den Geburtsurkunden los, alle Geburtsurkunden bekamen eine
    Kenn- Nr. – alle Geburtsurkunden vor 1950 haben keine!
    Alle Deutschen bekamen den rechtelosen Sklavenstatus und konnten nach dem Kirchenrecht
    erbarmungslos ausgebeutet werden!
    Was heute noch getan wird!
    Dieser Punkt stinkt schon einmal, die Kirche war und ist aus dem Reich verbannt, dass Kirchenrecht
    darf nicht einmal angewendet werden, die Versklavung durch die Geburtsurkunde verstößt gegen die
    Ewigkeits- Garantie von Papst und Kirche!
    Warum stinkt dieser Punkt?
    Wenn wir ohnehin alle schon den Sklavenstatus hatten, warum wurde uns dann mit dem Personalausweis noch der § 17 HGB aufgedrückt, durch den wir über den Namen / jur. Person besteuert werden können.
    Eigentlich bei Sklaven völlig unnötig!
    Da alle Staaten die das Genfer Abkommen unterzeichnet haben nach Art. 73 UN- Carta keine eigene selbstständige Organisationen haben, kein Rechtsstaat sondern Vertragspartei sind, sind sie zur Einhaltung des Genfer Abkommens obligatorisch verpflichtet.
    Die juristische Person BRD firmiert unter der D-U-N-S Nr. 342914780 unter SIC 9199 als Wirtschafts- und Verwaltungsverein im Standard Industrie Code nach Art. 133 GG, als Konzern in einem
    US- Handelsregister und kann dort unter dem New Yorker Vertrag 0.277.12 vom 10.06.1958 gemäß den Verpflichtungen vor dem Gericht vor Ort vollstreckt werden, denn die jP. BRD und die jP Länder sowie die Behörden der jP. Organisationen sind
    --- nicht recht-, Geschäft-,Handlung-,delikt-, insolvenz-,vertrag-, oder prozessfähig
    --- und begründen nur einen Handelssitz.
    Alle diese Verträge und Tatsachen sind öffentlich zugänglich.

  2. #2
    Arkarnia
    Gast

    Standard AW: täuschung über Geburtsurkunde und Personalausweis

    Tatsachen die offenkundig sind, bedürfen keines Beweises. (§291 ZPO)
    Seit dem Waffenstillstand 1918 gibt es keine Beamten, Behörden, Richter oder sonstige staatliche
    Institutionen im Deutschen Reich, die eine Geburtsurkunde als Staat, amtlich eintragen könnten.
    Kein Deutscher hat demnach einen Sklavenstatus!
    Kein Deutscher konnte rechtsgültig durch Täuschung dem § 17 HGB zur Besteuerung zugeführt werden. –
    Wir haben zwar alle einmal einen Personalausweis beantragt, welcher Staat / Monarchie hatte aber das ihm vom Volk verliehene, hoheitliche Recht, das Volk durch Täuschung mit dem § 17 HGB zum Steuersklaven zu machen ???
    Die Alliierten durften und taten das nicht, die BRD war nur eine lächerliche Verwaltung, nach 1958 nur noch eine Vertragspartei die einen Handelssitz im deutschen Reich begründet!
    Für alle Deutschen gilt immer noch die Ewigkeits- Garantie der Kirche
    und das BGB von 1896 § 1.
    Aus diesem Irrtum müssen wir endlich raus und uns auf unsere Rechte besinnen!
    Ebenso kann das Besatzungsstatut auch keine Gültigkeit mehr haben, ein besetztes Gebiet kann nicht als voll souveräner aber handlungsunfähiger Staat (mangels Organisation) bei der UNO geführt werden.
    Auch dieses gesamte Firmenkonstrukt, das von Helmut Kohl am 18.07.1990 gegründet wurde, kann niemals wirklich irgendeine Gewalt ausüben.
    Die BRD hatte ihren gesamten Verwaltungsstatus verloren, der Bundestag, die Ministerien, reinweg alles wurde von den Alliierten aufgelöst, alle Politik- Darsteller hätten ihre Habseligkeiten nehmen und nachhause gehen müssen. – Sich arbeitslos melden müssen! -
    In der Hauptsache wird es wohl darum gegangen sein, nur die Begründung eines Handelssitzes reichte juristisch nicht aus, - das Deutsche Reich war frei, nur wenn das ganze deutsche Reich einschließlich der DDR, die ja ein echter Staat, mit russischem Friedensvertrag war, zu einer einzigen
    Firma zusammengefasst wird, kann diese korrupte Verwaltung sich durch Lügen, Betrug und Täuschung zu einer Regierung selbst ermächtigen!
    Das kennen wir doch schon von 1933 her, Adolf hat sich ebenfalls selbst ermächtigt weil der Kaiser ihm die Rechtsnachfolge verweigert hat.
    Wobei Adolf doch eher ehrbare Absichten verfolgte im Gegensatz zur BRD / BRiD.
    Die BRD durfte sich seit dem 03 Oktober 1990 auch nicht mehr als Bundesrepublik Deutschland
    bezeichnen, seitdem ist es ja die Bundesrepublik - in – Deutschland, ebenso durften auch keine
    Amtsbezeichnungen mehr verwendet werden weil es sich seit dem 03.10.1990 wieder um das Deutsche Reich handelte.
    Deshalb wurden aus den ehemaligen Ämtern mit einem Mal Center, Arbeitsamt = Jobcenter usw.
    Alles was einmal Ämter waren, wurden nun Firmen, wie man seine Firma nennt / bezeichnet, bleibt jedem selbst überlassen.
    Um die Täuschung aufrechterhalten zu können, wurden dann rechtswidrig aber diverse Amtsbezeichnungen für die Firmen trotzdem verwendet.
    Amtsgericht – Finanzamt – Justizministerium – Bundestag usw. usw.
    Dies wurde von den Alliierten mit stillschweigender Billigung dann geduldet.
    Aber auch die Städte und Gemeinden wurden zu Firmen.
    Die juristische Person BRD / BRiD und alle Gebietskörperschaften (Zonen, Bezirke, Städte, Gemeinden) sind Aktiengesellschaften nach § 70 AktG von 1937 im Rahmen des privaten Positivismus Vertrages juristischer Personen.
    Positivismus unterliegt in der verbotenen Leitideologie der Bewertung nach § 15 AktG, Art. 116 GG
    der NS- Staatsangehörigkeit 31.12.1937.
    Ein Staat kann von „Politikern“ nicht verkauft werden, eine Firma schon!
    Was viele auch nicht Wissen, die BRiD wurde schon im Sept. 2000 an den jüdischen Hoch- Freimaurer
    Orden B´nai B´rith verkauft.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dieser Link funktionierte mal einwandfrei, nun muss man sich anmelden und zustimmen, dass, das Königreich Wedenland der Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist.
    Solln sich selbst ficken die Idioten.
    Ich hab den Artikel kopiert, wer ihn haben will, per E- Mail kein Problem.
    Aber auch die Kirche weiß, dass alles was sie macht – kriminell ist.
    Deshalb hat sie sich auch immer wieder Schlupflöcher in ihre kriminellen Gesetze eingebaut.
    Das Firmen- Gesindel nutzt zwar ausschließlich das Kanonische (Kirchliche) See- Handelsrecht zu ihrem Vorteil, die nachteiligen Kirchengesetze werden aber verweigert.
    Z. B. Das Schlupfloch für den Menschen, dem Sachenrecht zu entkommen.
    Menschenrechte Canon 2056+2057
    6. TREUHÄNDERISCHE VERWALTUNG für natürliche Personen und deren Besitz,
    darf nur für tatsächlich verschollene MENSCHEN „ergriffen“ werden. „cestui que vie“ Canon 2056 – (Canonum De Ius Positivum > Article 100).
    Dieser Grundsatz ist gebrochen, durch die betrügerische Schuldbriefverschreibung, per Geburtsregister aller Menschen, für die Staatsverschuldung gegenüber den Geldmarkthändlern (Bankenprodukte z.B. Fonds, Schatzbriefe)
    – Canon 2056 –
    Wenn sich herausstellt, dass die private verborgene Treuhand auf falschen Grundannahmen hin erzeugt wurde, dann verliert die Treuhand sofort jegliches Eigentum, wenn ein Mann oder eine Frau erklärt derjenige mit Körper, Geist und Seele zu sein, der in der Geburtsurkunde steht.
    – Canon 2057 –
    Jeder Verwalter oder Ausführender, der es verweigert, augenblicklich die Cestui Que (Vie) Treuhand aufzulösen, die über eine Person, ihren Status und ihre Handlungskompetenz erzeugt war, ist des Betruges schuldig und des fundamentalen Bruchs seiner Treuhänderpflicht, was seine sofortige Entfernung und Bestrafung erfordert. Quelle: „Canonum De Ius Positivum“
    – Mensch –
    Der Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zum Tod. Der Mensch steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts.
    Er hat bestimmte grundlegende Rechte „gegenüber“ dem Staat.
    Quelle: Vahlen Jura – Juristisches Wörterbuch – 15. Auflage
    Aber nun einmal die Zusammenfassung!
    1. – Die Kirche / Papst garantierte 1871 dem Reich das Reichsgebiet der 26 Bundesstaaten sowie die
    Menschrechte der Deutschen auf Ewigkeit.
    2. – Die Kirche wurde 1871 aus dem Deutschen Reich verbannt.
    3. – Die nächsten Staatsverträge mit dem Königreich Preußen 1929 u. weitere sind rechtsungültig.
    4. – Die Siegermächte hatten ab 1945 keinerlei Rechte dazu, eine Geburtsurkunde mit
    Aktien- Kennziffer für das deutsche Volk einzuführen.
    5. – Da es sich bei der BRD ab 1949 lediglich um eine Verwaltung im Auftrag der Alliierten handelte,
    - ohne staatshoheitliche Rechte und Befugnisse, hatte auch die keinerlei Rechte, eine solche
    Geburtsurkunde einzuführen. – Alles Täuschung –
    6. – Ab 1958 begründete die BRD ohnehin nur noch einen Handelssitz im deutschen Reich, ohne
    staatshoheitliche Rechte und Befugnisse.
    7. – Ab 1990 hat die BRD dann auch noch den offiziellen Verwaltungsauftrag verloren und agiert
    im deutschen Reich nur noch als Handelsunternehmen.
    Fazit: ------ Es gibt hier im deutschen Reich bis heute immer noch kein Kirchenrecht, die Versklavung durch die Geburtsurkunde ist illegal und rechtsunwirksam.
    Ebenso darf das See- Handelsrecht hier keinerlei Anwendung finden weil die kath. Kirche immer noch
    aus dem Reich verbannt ist.
    Auch die Siegermächte sind nur Firmen, die USA sind schon seit 1871 eine Aktiengesellschaft, die ihre Bürger versklavt haben und mit deren Geburtsurkunden Handel bei der Weltbank betreiben.
    So gut wie alle Länder, sind nur noch Firmen, außer den Schurkenstaaten, Nord Korea, - Syrien, - Kuba, - Iran, - (Deutsches Reich,) davor zählten noch Lybien und der Irak dazu.
    Die Menschen werden von Firmen missbraucht, ihre Eroberungskriege unter falscher Flagge zu führen.
    Ich denke einmal, die Siegermächte müssen uns gar nicht freigeben, wir sind schon lange frei, begreifen es nur nicht!
    Eine Firma / Aktiengesellschaft nach Kirchenrecht verfügt nicht über die nötigen Rechte, einen souveränen Staat gefangen und besetzt zu halten.
    Das Deutsche Reich ist kein Land sondern ein Staat, eine souveräne Nation, von Papst und Kirche
    auf Ewigkeit anerkannt.
    Sollte ich hier irgendwo einem Irrtum zum Opfer gefallen sein, bitte um sachliche Kommentare die zur Korrektur geeignet sind.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Obama: Geburtsurkunde weist Geburt in Kenia nach - nicht auf Hawaii, wie er behauptet
    Von Strandwanderer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 850
    Letzter Beitrag: 05.01.2017, 22:00
  2. Personalausweis Fehlerhaft!
    Von Nowe41 im Forum Innenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 10:57
  3. Was ist ein Personalausweis?
    Von PastorPeitl im Forum Europa
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 18:02
  4. E-Personalausweis kommt
    Von -SG- im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 23:24
  5. Frage zum Personalausweis...
    Von subba im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.02.2004, 17:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 10

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben