+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

  1. #11
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    19.102

    Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Böden und Grundwasser rund um die Ami-Truppenübungsplätze in der BRD sind auch vollkommen verseucht, mit Öl, Uranmunition und allen möglichen anderen Schweinereien. Darüber sehen die sonst so pingeligen BRD-Behörden und linksgrünen Ökogutmenschen aber grosszügig hinweg....
    Das sieht bei den ehemaligen Russenstützpunkten in Mitteldeutschland nicht besser aus. Hier lag eine Liegenschaft der Russen bis vor etwa zwei Jahren brach und wurde nun zu Bauland.

    Die mussten den Boden drei bis vier Meter tief ausheben und speziell entsorgen. Bei Regen schillerte die ganze Strasse in allen Regenbogenfarben, weil derartig viel Alt- und Schweröl im Boden war, selbst die paar Krümel aus den beplanten LKW waren total kontaminiert.

    Als Stift hab ich mal in Cottbus in ner Russenkaserne gearbeitet. Ölwechsel beim KRAS: Schraube auf und den Dreck in die Grube laufen lassen.
    __________________
    Gedanke & Erinnerung
    __________________

  2. #12
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.329

    Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    So wie ich es gelesen und verstanden habe , haben die Leute die verschiedenste militärische Ausrüstung bearbeitet (abgeschliffen).
    Dabei kann es sich um Lackierungen bzw. Beschichtungen gehandelt haben.
    Mehr ist ja nicht bekannt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Scheint so , als dass "Chemtrailspartikel" des Flugzeugbaus für schnöden Erdgewürm-
    Fahrzeugbau verwendet wird .
    Wenn diese seltenen Cadmium-Lacke oder -Galvanisierungen für Wegwerfartikel wie
    Jeeps oder Metallkästen verwendet werden , muß bei den Löhnen gespart werden .

    Ein Auszug aus einem 2-seitigen kleinen PDF des Fraunhofer Institutes zum Thema Cadmium als Korrosionsschutz in der Luftfahrt :
    Während für Cr(VI)-haltige Oberflächen einige gute Substituti-
    onen gefunden wurden, steht die Entwicklung für den Ersatz
    von Cadmium als Korrosionsschutz noch am Anfang. Als
    Korrosionsschutz für Eisen und ähnliche Metalle werden noch
    25 – 30 Prozent der gesamten Cd-Produktion verbraucht:
    durch elektrolytische Abscheidung oder durch Vakuum-
    Bedampfung erzeugte Cadmium-Überzüge schützen bereits in
    einer Dicke von 8*µm gegen Korrosion. Darüber hinaus zeigt
    Cadmium auch als reibarme Schicht günstige tribologische
    Eigenschaften. Am Fraunhofer*IST wurde zusammen mit
    anderen Forschungsinstituten daher intensiv nach technischen
    Lösungen für den Cd-Ersatz geforscht.
    Browser speichert nur den ellenlangen Google-Umweg-Knoten ,
    darum keine Verknüpfung hier ...


    Nach Wikipedia soll Cadmium hauptsächlich bei der Zinkproduktion
    als Nebenprodukt anfallen , von Pflanzen aufgenommen werden
    wie z.B. der Tabakspflanze , und vom Menschen insbesondere
    wenn ein Eisenmangel im Körper vorherrschte .

    Ausserdem wäre es in Deutschland entdeckt worden ,
    und alleinig hier für 100 Jahre produziert worden .


    Zink als Korrosionsschutz bei Laternenpfählen im Strassenverkehr dürfte allgemein bekannt sein .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.769

    Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Das sieht bei den ehemaligen Russenstützpunkten in Mitteldeutschland nicht besser aus. Hier lag eine Liegenschaft der Russen bis vor etwa zwei Jahren brach und wurde nun zu Bauland.

    Die mussten den Boden drei bis vier Meter tief ausheben und speziell entsorgen. Bei Regen schillerte die ganze Strasse in allen Regenbogenfarben, weil derartig viel Alt- und Schweröl im Boden war, selbst die paar Krümel aus den beplanten LKW waren total kontaminiert.

    Als Stift hab ich mal in Cottbus in ner Russenkaserne gearbeitet. Ölwechsel beim KRAS: Schraube auf und den Dreck in die Grube laufen lassen.
    Die Russen haben keinen Sinn für Natur- und Umweltschutz.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  4. #14
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    19.102

    Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Die Russen haben keinen Sinn für Natur- und Umweltschutz.
    Naja, zumindest die Besatzertruppen nicht. War ja auch scheißegal - nix russische Erde.

    Obwohl... auf meiner Städtereise durch die Ukraine, damals noch Teil der UdSSR, gingen die Herrschaften ähnlich salopp mit Natur und Umwelt um.
    __________________
    Gedanke & Erinnerung
    __________________

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    45.401

    Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

    Die Cadmierung von Metallteilen - bis hin zu Schrauben und Nägeln - war bis spät in die Siebziger eine sehr häufige Methode zum Korrosionsschutz.

    Sogar die Metallblechrahmen für die Chassis der meisten elektronischen Geräte wurden cadmiert.

    Erst später erkannte man das gesundheitliche Risiko von Cadmium und stellte die Galvanik auf ein anderes Verfahren um, das man "Passivierung" nannte und das an der goldgelben Farbe erkenntlich ist.

    An die Deutschlandhasser: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum seid Ihr dann hier?“

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.769

    Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen US-Armee in Deutschland!

    Es gibt nun mal solche und solche Arbeitgeber. In diesem Fall scheint es wohl eher ein Problem mit den Subunternehmern zu geben, bei denen diese Leute arbeiten und nicht so sehr mit der US-Armee, wie es aus dem Artikel auch deutlich hervorgeht. Aber das ist auch nichts Neues, weil überall wo eingespart wird, den Letzten die Hunde beißen. Aber ob die US-Truppen nun deshalb größere Umweltverschmutzen sind, als so mach eine deutsche Drecksfirma ( man muss nur an die ganzen türkischen „Unternehmer“ denken oder an die Araberbuden), von denen wir hier in Deutschland ja auch reichlich haben, das sei dahingestellt.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwere Vorwürfe gegen das ZDF
    Von Kurti im Forum Medien
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 17:08
  2. CSu-Politiker erhebt schwere Vorwürfe gegen SPD und Grüne
    Von Rockatansky im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 14:49
  3. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 13:25
  4. Schwere Vorwürfe gegen Islam-Verein
    Von Tratschtante im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 13:06
  5. StaSi: Schwere Vorwürfe gegen Birthler
    Von ortensia blu im Forum Deutschland
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 09:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 84

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben