+ Auf Thema antworten
Seite 96 von 96 ErsteErste ... 46 86 92 93 94 95 96
Zeige Ergebnis 951 bis 958 von 958

Thema: der finanzielle Kollaps in Europa

  1. #951
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.299

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier
    Schwierig. Da gabs damals den Hype der Dotcom-Blase, und der ist vergleichbar mit der Bitcoin-Blase:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    DerChart selbst beschreibt dann einen Bogen an der "Spitze", und der ist noch nicht erkennbar. Aber die Abstufungen sind bekannt; dazu brauchte man den nichtbearbeiteten Kurs. Dafuer gibts Fibronacci und sowas, die Charttechnik eben.
    Edit: Hier gibts ein paar Knicke:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Neu (19.07.2019 um 19:17 Uhr)

  2. #952
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.299

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Hier gibts was:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auf Langzeit stellen und die obersten Spitzen mit einer Linie (Lineal) verbinden. Dann hat man einen Anhaltspunkt. Die Kurve flacht ab. Leider geht der Chart nur bis 1971, ich brauchte ihn bis 1960 etwa. Wenn ich die Kurve dann zeichne, gibts einen Bogen bei etwa 2022 oder so. Mit Phantasie allerdings.
    Hier haetten wir was bis 1992:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das ist auch nicht aussagekraeftig genug:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und diese Kurve brauchte man bis heute:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn ich hier [Links nur für registrierte Nutzer] nachsehe, dann allerdings wird klar, dass das BIP
    1. nicht mehr als 2,5% betraegt, und bis zu -5% einbricht - die oberen Spitzen verbunden ergaebe ein 0 - "Wachstum" etwa bei 2035 oder so. Die unteren Spitzen verbunden ergaebe ein anderes Bild. Der Kompromiss dann waere etwa 2027, 2023 oder so.
    Geändert von Neu (19.07.2019 um 20:06 Uhr)

  3. #953
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.019

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Das scheint ein Auszug aus einem Orderbuch zu sein. Da geht es um den Handel von Goldderivaten. Wahrscheinlich Futures.

    Wenn ich das richtig verstehe, ist offensichtlich ein Markteilnehmer, der auf fallende Goldpreise spekuliert
    hat unter die Räder gekommen. Das war jemand der Put-Optionen geschrieben hat.
    Das Risiko für Schreiber von Put-Optionen ist unendlich. Es hat also einen der bösen "Goldpreisdrücker"
    erwischt. Ein Traum für alle "Verschwörungstheoretiker".[...]Woran man das im Orderbuch sehen soll erschließt sich mir nicht, oder gibt es eine andere Quelle für die Aussage?
    Fast. Obwohl diese Sachverhalte niemals mit absoluter Genauigkeit beantwortet werden können, sind die offensichtlichen Fälle meist verständlich. In diesem Fall ist offensichtlich, dass dieser Kauf-Auftrag für 150.000+ Unzen in dieser unvorteilhaften Form nur abgegeben wurde, weil keine andere Wahl besteht. Das mit großem Abstand wahrscheinlichste Szenario ist, dass es sich um Delta-Hedging eines Market-Makers handelt. Höchstwahrscheinlich short Calls.

    Die kontrollierte Größe ist das Gamma. Positives Gamma profitiert von Volatilität und wird entgegen der Marktbewegung angepasst. (fallende Kurse kaufen, steigende Kurse verkaufen)
    Negatives Gamma verursacht wachsendes Kursrisiko entgegen der Marktbewegung, das mit der Größe der Bewegung wächst. Beispielsweise ein Kursrisiko/Exposure von -1000 Unzen Gold, wenn der Kurs 1400 beträgt, -5000 für 1410 und -50.000 für 1440. Deshalb muss negatives Gamma mit der Kursbewegung und notfalls gewaltsam ausgeglichen werden, wie es hier vorgenommen wurde.
    Wenn der Goldpreis wieder auf den alten Kurs zurückfällt müssen erworbene Positionen zum Ausgleich des negativen Gammas wieder (auch notfalls mit Gewalt) veräußert werden.

    Wenn nötiges Delta-Hedging im Volumen bei weitem das übersteigt, was der Markt an Liquidität bietet, kommt es eben zu derartigen Verwerfungen. Short Gamma führt zusammen mit unzureichender Liquidität zu Liquiditätslöchern, wobei Market-Maker ihre short Gamma Delta-Käufe/Verkäufe (notgedrungen) auf einen unzureichend liquiden Markt loslassen, wodurch Kurssprünge entstehen. (DAX teilweise 50-100 Punkte)

    Eine Strategie besteht darin, das Inventar (anderer) Marketmaker abzuschätzen ,Liquiditätslöcher zu provozieren und auszunutzen. Wenn über die nächsten 100 Punkte höher mit relativ großer Sicherheit extrem große Delta-Einkäufe auf einen illiquiden Markt treffen, besteht die Möglichkeit, die gesamte Liquidität der nächsten 100 Punkte aufzukaufen und darüber anzubieten. Wenn das Inventar korrekt abgeschätzt wurde muss der jeweilige MM kaufen, obwohl er sehr genau sieht, dass er abgezockt wird. Wobei diese Darstellung auch sehr viel einfacher als die Realität ist.
    危機

  4. #954
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.734

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Und Eigentum gibts nicht? Ihr wohnt alle zur Miete?
    Kaufe einen Schrebergarten oder sowas, einen Acker. Da kann man immer noch einen Wohnwagen draufstellen, wenn er nicht zu weit weg liegt (Vandalismus). Sowas verliert den Wert nicht.
    Aber sicher ist doch gar nichts - wieviel Eigentum hatten in den ehemaligen Ländern Jugoslawiens die Menschen ?
    Bricht ein Bürgerkrieg aus, dann kannste wegziehen und was wird dann aus deinem Haus ?

    Vielleicht kann man nach Jahrzehnten zurück, wenn man flieht, dann muß man Papiere haben, die bestätigten, daß du ein Haus gehabt hast - sind sie verloren, dann - pustekuchen...weg ist alles.

    Es ist nichts sicher - nur die Eliten wissen, wie man seine angesparten Teile sichert.

  5. #955
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.299

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Es ist nichts sicher - nur die Eliten wissen, wie man seine angesparten Teile sichert.
    Wissen sie auch nicht richtig. Sie betreiben eben Risikodiversifizierung; und Staatsbüttel werden möglicherweise diejenigen sein, die am meisten abspecken müssen. Es ist nichts schwieriger, als sich auf einen kleineren Lebensstandard einzurichten. In solch kleinen Ländern wie Deutschland, dazu noch mit einer Deppenregierung, wo jeder Asylant Verteidigungsminister oder Finanzminister werden kann, läuft eben nichts. Die USA dagegen haben eine ganz andere Regierungsform; Deppen gibts da nicht.

  6. #956
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.734

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wissen sie auch nicht richtig. Sie betreiben eben Risikodiversifizierung; und Staatsbüttel werden möglicherweise diejenigen sein, die am meisten abspecken müssen. Es ist nichts schwieriger, als sich auf einen kleineren Lebensstandard einzurichten. In solch kleinen Ländern wie Deutschland, dazu noch mit einer Deppenregierung, wo jeder Asylant Verteidigungsminister oder Finanzminister werden kann, läuft eben nichts. Die USA dagegen haben eine ganz andere Regierungsform; Deppen gibts da nicht.
    Du weißt, welchen Dreck und Matsch man ständig gegen Trump wirft - da braucht es schon Stehvermögen oder viel Lebenserfahrung....:-)

  7. #957
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    20.299

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Du weißt, welchen Dreck und Matsch man ständig gegen Trump wirft - da braucht es schon Stehvermögen oder viel Lebenserfahrung....:-)
    Das ist nicht das Thema. Das Thema ist, dass nicht plötzlich eine Flintenuschi irgendeinen Posten bekommt, oder eine Leier eben ein Verteidigungsressort oder sonstwas, wovon die nix verstehen. In den USA nimmt sich ein Präsident einen FACHMANN für ein Ressort, ein X-beliebiger Dummkopf, der nur die politische Schiene kennt, und Politikwissenschaft oder BWL studiert hat, wird dort niemals einen wichtigen Posten bekommen können. Bei uns ist das umgekehrt; in unserem Parlament sind zu 95% Dummköpfe, und die 5%, die wirklich was können, dürfen Däumchen drehen.

    Der Präsident setzt die RICHTIGEN LEUTE auf die RICHTIGEN POSTEN, das ist sein eigentlicher Job. Und die richtigen Leute müssen loyal sein, und ihn richtig beraten - in 5 Sätzen.

  8. #958
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.734

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Das ist nicht das Thema. Das Thema ist, dass nicht plötzlich eine Flintenuschi irgendeinen Posten bekommt, oder eine Leier eben ein Verteidigungsressort oder sonstwas, wovon die nix verstehen. In den USA nimmt sich ein Präsident einen FACHMANN für ein Ressort, ein X-beliebiger Dummkopf, der nur die politische Schiene kennt, und Politikwissenschaft oder BWL studiert hat, wird dort niemals einen wichtigen Posten bekommen können. Bei uns ist das umgekehrt; in unserem Parlament sind zu 95% Dummköpfe, und die 5%, die wirklich was können, dürfen Däumchen drehen.

    Der Präsident setzt die RICHTIGEN LEUTE auf die RICHTIGEN POSTEN, das ist sein eigentlicher Job. Und die richtigen Leute müssen loyal sein, und ihn richtig beraten - in 5 Sätzen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die nähere finanzielle Zukunft der USA. Der Bankrott.
    Von HansMaier. im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 04.10.2017, 21:14
  2. Dem SPIEGEL geht langsam die finanzielle Puste aus !
    Von Erik der Rote im Forum Medien
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 21:02
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 10:47
  4. Barroso: Europa ist kurz vor dem Kollaps
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Europa
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 21:17
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 09:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 303

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben