+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 117

Thema: UN Migrationspakt - Petition

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.961

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    Der Link ist verkrüppelt .

    Seite nicht gefunden : 404

    Bitte den Link reparieren !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  2. #12
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.457

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    Zitat Zitat von Heizer666 Beitrag anzeigen
    Der UNO-Migrationspakt, zu dem sich im Juli 2018 nach der Absage der USA und Ungarns 191 von 193 UN-Mitgliedern verpflichtet haben, soll am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet werden.
    Wozu noch eine Unterzeichnung, wenn die Staatsfeinde eh schon alle Ausländer hineinlassen. Der Krebs sitzt in den Parlamenten und muss herausoperiert werden.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #13
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Königreich_Bayern
    Beiträge
    2.176

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Der Link ist verkrüppelt .

    Seite nicht gefunden : 404

    Bitte den Link reparieren !
    Link geht jetzt wieder.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #14
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.113

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Nur drei Staaten mit Verstand? Erschütternd.
    der Vernebler, Frank Walter Steinmeier ist Vorneweg beim Promoten mit der Goldman § Sachs Mafia mit Sutherland, für diesen kriminellen Unfug einer Invasion durch kriminelle und dumme Horden

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.104

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sie ersetzen die Europäer durch Araber und Afrikaner

    Es ist jedem öffentlich zugänglich, im Internet und/oder auch in Buchform. Sie haben keine Angst, sie verstecken ihre Aussagen und Sehnsüchte zum Genozid an den Europäern nicht.
    Nach Angaben der UNO muss bis spätestens 2050 ein Drittel der europäischen Bevölkerung aus Einwanderern bestehen. Dies ist keine Vorhersage, sondern ein echtes kriminelles Projekt.
    Es ist alles in schwarz und weiß in einem kleinen Buch als „Völkermord‚ Mein Kampf: ‚Replacement Migration: ist es eine Lösung zu schrumpfenden und alternden Bevölkerung?‘ Immigration als ethnische Ersatz der europäischen Bevölkerung.“
    Es wurde vom UN-Ministerium für soziale und wirtschaftliche Angelegenheiten entworfen.
    Laut den Vereinten Nationen hätten die Europäer das „Bedürfnis“, durch Einwanderer „ersetzt zu werden“.
    Die Idee hinter diesem kriminellen Projekt ist, dass die Altersgruppe 36 bis 65 Jahre die Größte ist, und dass die Geburtenrate von 1,2 Kindern nicht ausreicht, um diejenigen zu ersetzen, die den Arbeitsmarkt verlassen.
    Wir könnten nun denken, dass es absolut notwendig ist, eine höhere Geburtenrate zu haben (dann erklären sie uns einen anderen Grund, warum Umvolkung notwendig ist), anstatt Maßnahmen zugunsten von Familien zu ergreifen, die diejenigen unterstützen, die Kinder haben wollen. Aber die Vereinten Nationen programmieren stattdessen unseren ethnischen Genozid: „Italiener, Franzosen, Engländer, Deutsche, Spanier mit Arbeiter aus der Dritten Welt zu ersetzen“.
    Als ob es unter anderem möglich wäre, europäische Arbeitskräfte mit einem durchschnittlichen IQ von 105 durch Afrikaner zu ersetzen, die 75 nicht erreichen, ohne das gesamte wirtschaftliche Gefüge zu verschlechtern: eine Art Zukunft für die Idiokratie.
    Aber ein „Bevölkerungsrückgang“ wäre nicht schlecht. Europa ist ein dicht besiedeltes Gebiet. Der Nutzen wäre: Mehr Platz: größere Häuser, grüner, weniger Verkehr, weniger Umweltverschmutzung, Arbeit für alle.
    Die Vereinten Nationen – ein freimaurerisches kriminelles Organ – wollen „Europa“ und den Westen durch eine massive Injektion von Einwanderern aus Asien, Afrika und Ozeanien ersetzen.
    Ein undeutlicher und formloser Schmelztiegel von Rassen, Kulturen und Religionen, der sich zum Überlebenskampf entwickeln wird.
    All dies, gewürzt mit der Ausrede, „Ressourcen zu haben“ und „dem Arbeitsmarkt zu dienen“, „Rentenzahler zu haben“.
    Doch brauchen wir noch Sklaven am Arbeitsmarkt? Nein!
    In ein paar Jahren, und hier kommen wir zum zweiten Grund, warum selbst bei einem demografischen Niedergang der Arbeitsmarkt keinen Einwanderer braucht, wir werden leben und wir erleben bereits eine „robotische Revolution“.
    Autos und Lastwagen, die selbst fahren, werden ganze Kategorien von Arbeitern verschwinden lassen. Die Roboter werden in den Arbeitsmarkt überschwemmen.
    Wozu also noch mehr faule Säcke importieren, um eine Bevölkerung die einen logischen Bevölkerungsrückgang vollführt zu ersetzen.?
    Das Bevölkerungswachstum an sich ist nicht gleichbedeutend mit Reichtum, sonst wäre Afrika nicht Afrika. Es hängt alles von der „Qualität“ der Bevölkerung ab.
    Europa ist der Grundstein des Völker mordenden Projekts, das in der UNO eine Art Erektion auslöst, welches die Interessen der islamischen Länder und Leute wie Soros befriedigt und es sie ärgert, wenn Menschen und Eliten ihnen in die Suppe spucken.
    Oder glauben Sie ernsthaft, dass die jüngsten Unruhen in Libyen ein Zufall sind?
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  6. #16
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.558

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.699

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Nur drei Staaten mit Verstand? Erschütternd.
    USA, Kanada und Ungarn. Dann weisst du jetzt auch, warum gerade in der EU ein Kesseltreiben gegen Ungarn und gegen die Polen, die der Zuwanderung auch negativ gegenüber stehen, veranstaltet wird.
    Es ist in vielen Bereichen so, dass man Ereignisse nicht isoliert betrachten darf, sondern im grossen Kontext (s. auch Elektroautos etc.)
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.699

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    ...und ihr glaubt wirklich, dass es die UN kratzt, ob ihr da ein paar Millionen Unterschriften zusammen bringt, oder nicht? Ja, wenn es sich um die Sommerzeit handeln würde, wäre das was ganz Anderes. Da kann man den Menschen suggerieren, dass ihre Meinung zählt (auch wenn die Wirtschaft schon lange festgestellt hat, dass die Umstellung nichts brachte und man deshalb darauf verzichten sollte)
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  9. #19
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Königreich_Bayern
    Beiträge
    2.176

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Pakt zur Förderung der Migration
    Der Bundesrat unterzeichnet wohl ein Abkommen, das Missstände im Asylwesen zementiert.

    Bei der Lektüre des Entwurfs zum Migrationspakt wird indes rasch klar, dass dessen Fokus vor allem auf dem Schutz der Migranten liegt. Die negativen Auswirkungen der Migration, wie Konflikte durch das Aufeinanderprallen verschiedener Kulturen, das Wachstum der Sozialsysteme westlicher Länder, die zunehmende Kriminalität und die schwindende Bereitschaft der bereits ansässigen Bevölkerung, Migranten aufzunehmen, erwähnen die Autoren mit keinem Wort. Auch Passagen zur Beschränkung der Migration oder dazu, dass die Zielländer wählen sollen, wen sie aufnehmen, sucht man im Dokument vergeblich.

  10. #20
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.10.2016
    Beiträge
    953

    Standard AW: UN Migrationspakt - Petition

    Sehr komisch, dass ausgerechnet Länder wie Kanada das nicht unterschreiben, aber dafür Polen und Russland. Kanada ist doch bei der Umvolkung ganz vorne mit dabei.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Cannabis-Petition
    Von robrung im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 357
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 01:52
  2. Petition zum Bankenwesen
    Von Quylon im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 12:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 21

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben