+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: War Kaiser Wilhelm ein britisches trojanisches Pferd?

  1. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    615

    Standard AW: War Kaiser Wilhelm ein britisches trojanisches Pferd?

    Zitat Zitat von Anmax Beitrag anzeigen
    WarKaiser Wilhelm ein britisches trojanisches Pferd?

    Hätte Kaiser Wilhelm II. seine Englandfreundlichkeit und brit.Verwandschaft nutzen können, um Großbritannien als Verbündenten zu gewinnen?
    Mit was für einen Scheixxdreck werden wir hier belöffelt??!!!

    Lerne Geschichte, aber nicht von Knopp oder einem Angloaustralier, dann wüßtest du, dass England mit unserem "Erzfeind" Frankreich und Belgien schon 1905
    in einem Geheimtreffen mit Lord Roberts, Premierminister Balfour, Admiral Fisherund dem Chef des Marinegeheimdienstes die militärische Planung mit Frankreich und Belgien betrieben. Fisher forcierte von da ab dieModernisierung der Flotte.

    Noch Fragen?

    Und wie war das mit der Vorbereitungzum WK II?

    Lies bei Wikipedia
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bereits 1935 wurde in Großbritannien das
    [Links nur für registrierte Nutzer] der RAF alsoffensive Luftstreitmacht im Hinblick auf eine zu befürchtende militärische Auseinandersetzung mit dem Deutschen Reichgegründet. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im September 1939 wurden einige britische Bombardierungspläne erstellt, darunter auch der sogenannte
    Ruhr-Plan.
    Dieser sah Angriffe auf 19 [Links nur für registrierte Nutzer] und 22 [Links nur für registrierte Nutzer] im Rhein-Ruhr-Gebiet vor, so zumBeispiel das [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] am [Links nur für registrierte Nutzer] bei Hagen, das [Links nur für registrierte Nutzer] an der [Links nur für registrierte Nutzer] bei [Links nur für registrierte Nutzer] und das [Links nur für registrierte Nutzer] der [Links nur für registrierte Nutzer]. Auch der [Links nur für registrierte Nutzer], der [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer], der [Links nur für registrierte Nutzer], der [Links nur für registrierte Nutzer], der [Links nur für registrierte Nutzer], und mehrere Stahlwerkean Rhein und Ruhr waren bereits 1937 und 1938 potentielle Ziele der RAF. Die Rüstungsindustrie im Rhein-Ruhr-Gebiet sollte im Falle eines militärischen Konflikts mit dem Deutschen Reich durch massive Luftangriffe schnellstmöglich ausgeschaltet werden, um so die Angriffskraft der deutschenTruppen gegen Frankreich zu schwächen.


    Kein
    Reiner Zufall,
    dass wir mit Geschichtslügen gepolt werden, die dazu geführt haben, dass ein großer Teil unseres Volkes von einem pathologischen Selbsthaß befallen ist.

    Wer sich über die "Weltgeschichte der Lüge" informieren will, lese gleichnamiges Buch von Prof. Heinrich Wolf!







  2. #32
    Stopblitz
    Gast

    Standard AW: War Kaiser Wilhelm ein britisches trojanisches Pferd?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Wenn ich das noch ergänzen darf: Nicht nur Algerier, sondern auch Marokkaner.

    Es gab hier Standorte der französischen Armee, die fast nur aus marokkanischen (und natürlich teilweise auch algerischen) Truppenteilen bestanden.

    Ich kenne von Leuten aus solchen Standorten einige Gruselgeschichten mit diesen Sandaffen, die den heutigen Vorfällen mit den jetzigen "Goldstücken" in nichts nachstehen.

    Da wurde mal eine 80-jährige Frau frühmorgens beim Brötchenholen vergewaltigt und musste vom Notarzt abgeholt werden, oder von jenen Marokkanern oder Algeriern, die an den meterhohen Zäunen um die Kasernen hingen und vor den vorbeigehenden Passantinnen onanierten.

    Der absolute menschliche Sandwüsten-Abschaum wurde von den Franzosen durch die deutschen Städte und Städtchen getrieben. Ob da ein gewisses Kalkül dahinter stand, weiss ich nicht. Es sieht aber schon sehr stark danach aus.....
    Der Teil mit dem Zaun dürfte der endgültige Beweis sein, dass es sich bei Magrebinern ebenfalls um teilbehaarte Primaten handelt. Klar haben die Schneckenfresser dieses Viehzeug gezielt nach Deutschland gebracht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 150. Geburtstag Kaiser Wilhelm II.
    Von Freiherr im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 13:16
  2. Wilhelm der Zweite - Kaiser oder Dämon?
    Von Stechlin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 16:32
  3. Türkisch-islamische Union (DITIB) ein "Trojanisches Pferd" in Deutschland
    Von Florian im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 12:52
  4. Kaiser Wilhelm II.
    Von Der Patriot im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 13:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben