+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    21.722

    Standard In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Hunderte von Migranten leben am Stadtrand von Paris auf der Strasse
    Am Nordrand der französischen Hauptstadt zeigen sich die Probleme der europäischen Flüchtlingspolitik. Auch die Drogenszene macht sich breit. Die Quartierbewohner kommen an ihre Grenzen.
    Nina Belz, Paris


    Sie haben die Nacht auf der Strasse verbracht und wissen, dass sie auch die nächste irgendwo auf den ausgetrockneten Grünstreifen am Strassenkreuz der Porte de la Chapelle im Norden von Paris verbringen werden. Mit dem Essen in der Hand lassen sie sich auf dem Mittelstreifen zwischen den Fahrbahnen nieder, wo immer wieder ein Tram vorbeirauscht. Nun wird deutlich, wie viele sie sind. Die meisten kommen aus Afrika, ein paar aus Afghanistan, manche sind gerade erst angekommen, aber viele sind schon seit Wochen da. Ihnen ist gemeinsam, dass sie nicht wissen, wohin. Das Frühstück ist ihr einziger Fixpunkt am Tag.

    Neuerdings wird die Essensausgabe von zwei bulligen Sicherheitsleuten überwacht. Die Stadt Paris hat sie engagiert, genauso wie die Personen, die das Essen verteilen. Endlich hat sie die Verantwortung für die Verpflegung der Flüchtlinge in dem Viertel übernommen. Das ist für die Anwohner und die Lokalpolitiker, die sich bei der Stadt und der Präfektur während Monaten dafür einsetzten, ein kleiner Sieg.

    Freiwillige helfen

    Zwanzig Monate lang hatten Freiwillige, mobilisiert durch eine Bürgerinitiative aus dem Quartier, jeden Morgen Brote geschmiert und Kaffee gekocht; die Esswaren kamen von Spendern. Ende Juli jedoch entschieden sie, vorerst kein Frühstück mehr bereitzustellen. Es sei zu gefährlich geworden, erzählt Sarah Mahalaine. Sie ist seit deren Gründung Mitglied der Bürgerinitiative, die im Kern etwa zwanzig Personen und viele unregelmässige Helfer zählt. Immer öfter sei es zu Rangeleien zwischen Flüchtlingen und Drogensüchtigen gekommen. Die Menschen beider Gruppen seien in schlechtem Zustand: hungrig und übermüdet, unter Drogen oder alkoholisiert. Es müsse endlich etwas geschehen, sagt Mahalaine.
    Vertrieben – und wieder zurückgekehrt

    Das Quartier um die Porte de la Chapelle, ein Einfallstor der berüchtigten nördlichen Vororte der französischen Hauptstadt, gehört zu den ärmeren der Stadt. Seit den neunziger Jahren hat sich dort direkt an der Autobahn eine offene Drogenszene gebildet, auch als «Crackhügel» bekannt. Immer wieder ist geräumt worden – das heisst, die slumartige Siedlung wurde mit Baggern zerstört, der Abfall abtransportiert. Letztmals kamen die Bagger Ende Juni. Die Süchtigen aber gehen nicht weg. Sie irren durch das Quartier, belagern Metrostationen, belästigen Passanten. Seit der Räumung des Crackhügels, erzählt Mahalaine, habe sich die Stimmung im Quartier zugespitzt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    auf Paris rollt eine Katastrophe zu !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  2. #2
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    2.637

    Standard AW: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Rekordverdächtige 20 Monate machen 20 Freiwillige belegte Brote .

    Das ist schon nicht schlecht , der Specht !
    Ich könnte es nicht !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kaltduscher
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    16.441

    Standard AW: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Hallo,

    immerhin läßt Frankreich keine weiteren Invasoren aus Spanien kommend ins Land bzw. karrt sie mit Bussen wieder zurück,BRD-Medien verurteilen Frankreich dafür!Dabei müßte die BRD fürs forechecking dankbar sein, denn alle Invasoren, in den Medien immer noch "Flüchtlinge" genannt, wollen nach Deutschland!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    kd
    "Es ist auch in Deutschland nur noch eine Frage der Zeit, bis in größeren Städten Menschen mit Migrationshintergrund die Bevölkerungsmehrheit stellen. In Frankfurt am Main ist es bereits so weit...
    Der Trend zum rasant wachsenden Migrantenanteil ist nicht umkehrbar" (Ex-Umvolkungsbeauftragte Barbara John Tagesspiegel 06.08.18 online)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    5.157

    Standard AW: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Rekordverdächtige 20 Monate machen 20 Freiwillige belegte Brote .

    Das ist schon nicht schlecht , der Specht !
    Ich könnte es nicht !
    die gehören als willige Helfer der Umvolker einer Sonderbehandlung unterzogen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    29.374

    Standard AW: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Hallo,

    immerhin läßt Frankreich keine weiteren Invasoren aus Spanien kommend ins Land bzw. karrt sie mit Bussen wieder zurück,BRD-Medien verurteilen Frankreich dafür!Dabei müßte die BRD fürs forechecking dankbar sein, denn alle Invasoren, in den Medien immer noch "Flüchtlinge" genannt, wollen nach Deutschland!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    kd
    Dieser Videobeitrag von Locus ist vollkommen einseitig!
    Die Invasoren kommen aus einem sicheren eu-Staat Spanien!

    Diese spanischen Idioten lassen sie rein, bzw. wenn sie gewaltsam eindringen, werden sie auch nicht zurück gebracht!
    Also, sollen sie gefälligst in Spanien bleiben und dort Asylanträge stellen!

    Alles andere ist Käse!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #6
    Selbstständig denkend Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    61.583

    Standard AW: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Hallo,

    immerhin läßt Frankreich keine weiteren Invasoren aus Spanien kommend ins Land bzw. karrt sie mit Bussen wieder zurück,BRD-Medien verurteilen Frankreich dafür!Dabei müßte die BRD fürs forechecking dankbar sein, denn alle Invasoren, in den Medien immer noch "Flüchtlinge" genannt, wollen nach Deutschland!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    kd
    In dem Artikel wird verlogen behauptet, es gäbe keine Grundlage* für den Rücktransport der Invasoren.

    Doch die Grundlage für die Ausweisung sind GfK und Dublin, wonach die Weiterreise vom Ankunftsland in ein anderes Land zur Erlangung von Asyl illegal ist:

    GFK: Einreise über sichere Drittstaaten
    Da gilt gemäß GFK Straffreiheit der illegalen Einreise, sofern der Flüchtling sich umgehend bei den Behörden meldet und er unmittelbar aus dem Fluchtland kam (Art. 31 Abs. 1)
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dublin – Abkommen:
    ...bis heute, in der dritten Version (Dublin III), legt dieses Abkommen fest, dass jener EU-Staat für den Asylbewerber zuständig ist, den dieser als erster betreten hat.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wohlgemerkt: Es gibt darin für die Zurückweisung nicht die Bedingung dass sie im Ankunftsland registriert sein müssten.

    *Bei uns sind sogar besonders Seehofer und Merkel dieser Lüge aufgesessen!

    Frankreich ist da vorbildlich.


    USrael: Der Schwanz (Israel) wedelt mit dem Hund (USA)!
    auf ignore: Chronos, Dayan, Don, Latrop, Liberalist, LOL, Mittendrin, Nathan, Neu, Politikqualle, Rikimer, Sven71, Schlaufix, Soshana, Umananda, usw.

  7. #7
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.245

    Standard AW: In Paris Norden wachsen die Slums an den Autobahnen unkontrolliert

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Rekordverdächtige 20 Monate machen 20 Freiwillige belegte Brote .

    Das ist schon nicht schlecht , der Specht !
    Ich könnte es nicht !
    Und ich wollte es nicht. Mich mitschuldig machen am künftigen Genozid an unserer Rasse? Das überlasse ich den enthirnten Endzeitidioten.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 12:13
  2. Hurra-wir wachsen wieder...
    Von Bieleboh im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 20:18
  3. Deutschland und der Zwang zu wachsen.
    Von ksero im Forum Deutschland
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 11:35
  4. Gen-Raps breitet sich unkontrolliert aus
    Von Candymaker im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 10:53
  5. Slums in deutschen Großstädten
    Von kritiker_34 im Forum Deutschland
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 23:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 78

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben