+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 97

Thema: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.070

    Standard Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Berufe gibt's, die gibt's gar nicht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und was muss man studiert haben, um diesen anspruchsvollen Beruf ausüben zu können?

    Kultur- und Politikwissenschaft

    Was haben wir in Deutschland? Einen Fachkräftemangel?
    Mag sein. Dafür haben wir allerdings auch einen ganz erheblichen Volldeppenüberschuß.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #2
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Diakonie hat's doch. "Abschiebe-Beobachter", schmeißen sie halt im Gegenzug ein paar Krankenschwestern raus.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  3. #3
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.070

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Die Diakonie hat's doch. "Abschiebe-Beobachter", schmeißen sie halt im Gegenzug ein paar Krankenschwestern raus.
    Von wegen. Die 60.000 Euro bringt Hamburg bzw. die Hamburger auf. Vielleicht auch die Bayern, wenn ich mich recht erinnere, hängt Hamburg auch am Tropf des Länderfinanzausgleichs.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  4. #4
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Von wegen. Die 60.000 Euro bringt Hamburg bzw. die Hamburger auf. Vielleicht auch die Bayern, wenn ich mich recht erinnere, hängt Hamburg auch am Tropf des Länderfinanzausgleichs.
    Hab's wieder nicht bis zum Schluß gelesen.

    Erstaunlicherweise ist Hamburg aber bis auf wenige Jahre immer Netto-Zahler gewesen, auf die Einwohnerzahl umgerechnet ist der Laden erstaunlich produktiv.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  5. #5
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.070

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    ...
    Erstaunlicherweise ist Hamburg aber bis auf wenige Jahre immer Netto-Zahler gewesen, auf die Einwohnerzahl umgerechnet ist der Laden erstaunlich produktiv.
    Sorry, liebe Hamburger, ich wollte niemandem Unrecht tun.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  6. #6
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Sorry, liebe Hamburger, ich wollte niemandem Unrecht tun.
    Ist aber trotzdem erstaunlich, ich hätte mich da geirrt. Ich hätte auch nicht gedacht, daß Niedersachsen seit 1949 kontinuierlich nutzlos war während Bremen noch bis 1970 zahlen konnte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  7. #7
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.092

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Die Diakonie hat's doch. "Abschiebe-Beobachter", schmeißen sie halt im Gegenzug ein paar Krankenschwestern raus.
    Die Kosten von 60.000 € p. A. übernimmt der Hamburger Senat. Der Kultur- und Politikwissenschaftler spricht mit der Diakonie nur über seinen anstrengenden Teilzeitjob.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  8. #8
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    9.091

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Die Diakonie hat's doch. "Abschiebe-Beobachter", schmeißen sie halt im Gegenzug ein paar Krankenschwestern raus.
    Wieso "Beobachter"? Abschiebe-Beschleuniger wären sinnvoller.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.554

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Berufe gibt's, die gibt's gar nicht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und was muss man studiert haben, um diesen anspruchsvollen Beruf ausüben zu können?

    Kultur- und Politikwissenschaft

    Was haben wir in Deutschland? Einen Fachkräftemangel?
    Mag sein. Dafür haben wir allerdings auch einen ganz erheblichen Volldeppenüberschuß.
    Das ist erst der Anfang! Es werden Arbeitsplätze durch die Einwanderung geschaffen. Sagt uns die Politik jedenfalls.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  10. #10
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.070

    Standard AW: Migrationsindustrie bringt neue Berufsbilder

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Das ist erst der Anfang! Es werden Arbeitsplätze durch die Einwanderung geschaffen. Sagt uns die Politik jedenfalls.
    Da wette ich drauf. Sicherheitspersonal, Planstellen bei der Polizei, beim Bamf und anderen Behörden.

    Mit Wertschöpfung und Produktivität sieht's da halt eher mau aus.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bremen und seine Migrationsindustrie
    Von Felix Krull im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 07:31
  2. einfach einmal eine gute nachricht -hoffe es bringt viele neue arbeitsplätze in die region
    Von RC aus S im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 21:47
  3. Bundeswehrabzug bringt der BRD 3.000 mal X neue Afghanen!
    Von Schwarzer Rabe im Forum Krisengebiete
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 07:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 164

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben