+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 40 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 395

Thema: Verfluchter Plastikmüll

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.457

    Verfluchter Plastikmüll


    EDEKA: 20 Kirschen für 2,99€
    ----------------------------------------------
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Haben sie den Schuss noch nicht gehört? Überall, in den Medien wird das Problem des weltweiten Plastikmülls derzeit intensiv erwähnt und diskutiert.
    Während NETTO Kirschen auf einer großen Platte anbietet, wo der Kunde mit einem Schüppchen die gewählte Menge in Plastiktüten einsacken kann, sieht man bei EDEKA immer mehr Plastik.
    Heute schicke Süß-Kirschen, 20 Stück in einer Plastikschachtel für 2,99€ (5,85DM)

    ...oder auch: eine Kirsche für 15Cent, das ist Abzockerei und Erziehung zur Bequemlichkeit. Wie seht ihr das?

    Ich habe jedenfalls noch ein ganzes Kilogramm Süßkirschen für 1,40 M (Ost) bekommen….



    Dieser Fluss in Manila (Phillippien), erstickt bereits im Plastemüll
    Geändert von Eridani (21.08.2018 um 12:36 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    4.566

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Ob man jetzt 20 Kirschen, vorverpackt in Plastik kauft, oder selber Kirschen abwiegt und in einen Plastiksack abfüllt, kommt ja mehr oder weniger aufs selbe raus. Klar, vorverpackt brauchts wohl mehr Plastik und ich finds schon auch ziemlich unnötig. Vor allem, wenn man mehr als 20 Kirschen benötigt... Lieber selber abwiegen und einpacken. Kann man hier inzwischen auch in Mehrwegtüten abwiegen und einpacken, die ich aber zugegebenermassen aus bequemlichkeit nicht nutze sollte ich mal probieren...

    Ich sehe das aber nicht so dramatisch. Im Gegensatz zur dritten Welt (oder Italien ) haben wir ein funktionierendes Abfallsystem und schmeissen unserern Müll auch nicht in den Fluss/See/Meer. Ich hab nichts dagegen, den Plastikverbrauch zu verringern, schaden kanns nicht. Aber deswegen sind die Flüsse in Südostasien auch nicht weniger schmutzig.

  3. #3
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    17.849

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen

    EDEKA: 20 Kirschen für 2,99€
    ----------------------------------------------
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Haben sie den Schuss noch nicht gehört? Überall, in den Medien wird das Problem des weltweiten Plastikmülls derzeit intensiv erwähnt und diskutiert.
    Währen NETTO Kirschen auf einer großen Platte anbietet, wo der Kunde mit einem Schüppchen die gewählte Menge in Plastiktüten einsacken kann, sieht man bei EDEKA immer mehr Plastik.
    Heute schicke Süß-Kirschen, 20 Stück in einer Plastikschachtel für 2,99€ (5,85DM)

    ...oder auch: eine Kirsche für 15Cent, das ist Abzockerei und Erziehung zur Bequemlichkeit. Wie seht ihr das?

    Ich habe jedenfalls noch ein ganzes Kilogramm für 1,40 M (Ost) bekommen….



    Dieser Fluss in Manila (Phillippien), erstickt bereits im Plastemüll

    Würden die Kunden auch mit einem "Schüppchen" die Kirschen eintüten, wärs ja kein Problem.Fakt ist aber, daß die meisten Kunden mit ihren Händen in den Kirschen rumfummeln, manche schauen die einzutütende Kirschen erst in den Händen genau an und legen(werfen) sie dann wieder zurück. Mit Erdbeeren dasselbe Spiel, weshalb ich weder Kirschen noch Erdbeeren im Supermarkt kaufe!


    kd
    Umvolkung gegen AfD ! (ZEIT 27.10.19) nach Thüringen-Wahl:
    "Zuwanderung, jetzt… gezielte Migration aus dem Ausland." ----
    "Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund keine... absolute Mehrheit mehr "(NZZ 09.07.19)

  4. #4
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.457

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Würden die Kunden auch mit einem "Schüppchen" die Kirschen eintüten, wärs ja kein Problem.Fakt ist aber, dass die meisten Kunden mit ihren Händen in den Kirschen rumfummeln, manche schauen die einzutütende Kirschen erst in den Händen genau an und legen (werfen) sie dann wieder zurück. Mit Erdbeeren dasselbe Spiel, weshalb ich weder Kirschen noch Erdbeeren im Supermarkt kaufe!


    kd
    Ist ein Argument! Ich sehe oft, wie alte Weiber in den Obstkisten herumgrapschen, jedes Stück Obst aus einer zu kaufenden Kiste umdrehen, anfassen, in anderen Kisten umtauschen, um dann die Besten herauszufischen. Arggh. Sind wir hier im Basar?

    Da kriege ich auch jedes Mal Brechreiz; was soll’s, man kann das Obst ja zu Hause gründlich abwaschen.
    Warum können alle Kaufhallen nicht einfach den Verkauf von Plastiktüten einstellen, und nur noch Papier- und Stofftüten verkaufen?

    Mit einem guten, stabilen Stoffbeutel kann ich doch immer wieder einkaufen gehen.
    Warum tun sich da alle so schwer?

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.434

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Die EU - Gesetze haben das verursacht! Da gibt es tausende Bestimmungen, wie man was "in Verkehr bringen" darf. CE - Zeichen und eine tausend Seiten lange Bedienungsanleitung in vier Sprachen, wovon die ersten 900 Seiten nur Muell ist - und in den letzten Seiten das Wichtigste nicht steht. Wenn jemand Milch in einer Milchkanne verkaufen wollte, - ginge garnicht! Tausende Gesetze sprechen dagegen.

    Die sollten erstmal in dem Paragraphendschungel aufraeumen, und einfache Verpackungen / Bedienungsanleitungen ermoeglichen. Dann gibts auch wieder die Papiertuete und die Milchkanne.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.357

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen

    EDEKA: 20 Kirschen für 2,99€
    ----------------------------------------------
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Haben sie den Schuss noch nicht gehört? Überall, in den Medien wird das Problem des weltweiten Plastikmülls derzeit intensiv erwähnt und diskutiert.
    Während NETTO Kirschen auf einer großen Platte anbietet, wo der Kunde mit einem Schüppchen die gewählte Menge in Plastiktüten einsacken kann, sieht man bei EDEKA immer mehr Plastik.
    Heute schicke Süß-Kirschen, 20 Stück in einer Plastikschachtel für 2,99€ (5,85DM)

    ...oder auch: eine Kirsche für 15Cent, das ist Abzockerei und Erziehung zur Bequemlichkeit. Wie seht ihr das?

    Ich habe jedenfalls noch ein ganzes Kilogramm Süßkirschen für 1,40 M (Ost) bekommen….



    Dieser Fluss in Manila (Phillippien), erstickt bereits im Plastemüll
    Was jammerst du rum ? Wer importierte Kirschen essen will, soll sie auch bezahlen.
    Der Plastikmüll fällt auch an wenn die Kirschen 1 Euro ( 1,95 DM ) das Kilo kosten !

  7. #7
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.539

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Die Kirschen sind nur als Köder gedacht, um das Erdölprodukt Plastik zu verticken. Petroindustrieller Komplex lässt grüßen.
    hier ist nix

  8. #8
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.457

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Zitat Zitat von torun Beitrag anzeigen
    Was jammerst du rum ? Wer importierte Kirschen essen will, soll sie auch bezahlen.
    Der Plastikmüll fällt auch an wenn die Kirschen 1 Euro ( 1,95 DM ) das Kilo kosten !
    Ich jammer nicht - ich rüttel auf!

    Richtig! Man sollte Obst nur dann verkaufen, wie es in Deutschland geerntet wird (Ausnahme: Exoten)

    12 Monate lang Erdbeeren kaufen können - ist genauso langweilig, wie 12 Monate hintereinander Weihnachten und Ostern.
    Oder, jeden Tag Party...
    -
    Seltsam, warum hatten wir diese Plastikprobleme nicht in der DDR?

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  9. #9
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.605

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Die Kirschen sind nur als Köder gedacht, um das Erdölprodukt Plastik zu verticken. Petroindustrieller Komplex lässt grüßen.
    Das ist jetzt aber brachialer Blödsinn!

    An dem dünnen Folienzeug verdient kaum jemand Geld.

    Aber die Verkäufer möchten es den Kunden möglichst leicht und einfach machen, Waren auszusuchen und transportfähig verpacken zu können. Man betrachtet es einfach als Dienst am Kunden.

    Manche Ketten sind schon vor längerer Zeit dazu übergegangen, dickere Plastiktüten nur noch gegen eine Schutzgebühr abzugeben. Lediglich die ganz dünnen, transparenten Plastikbeutelchen an den Obstregalen sind noch kostenlos.

    Papiertüten hätten den Nachteil, den Inhalt an der Kasse nicht erkennen zu können, und wenn man die Überlegung einbezieht, was heutzutage alles geklaut wird, kann man den Kassen nicht zumuten, jede zugefaltete Papiertüte zu öffnen und den Inhalt zu inspizieren.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.357

    Standard AW: Verfluchter Plastikmüll

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ich jammer nicht - ich rüttel auf!

    Richtig! Man sollte Obst nur dann verkaufen, wie es in Deutschland geerntet wird (Ausnahme: Exoten)

    12 Monate lang Erdbeeren kaufen können - ist genauso langweilig, wie 12 Monate hintereinander Weihnachten und Ostern.
    Oder, jeden Tag Party...
    -
    Seltsam, warum hatten wir diese Plastikprobleme nicht in der DDR?
    Plastik war auf der Strasse...nannte sich damals "Trabant"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Plastikmüll im Ozean - wer ist wirklich daran schuld?
    Von Asyl im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 05.10.2019, 18:42
  2. Plastikmüll
    Von D-Moll im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 11:44
  3. Plastikmüll - wie vermeiden?
    Von Sathington Willoughby im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 10:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 48

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben