+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 171

Thema: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.091

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich kann jeder, der ein Benutzerkonto bei Wiki hat, Beiträge editieren.
    Manche Beiträge, wie z.B. der über die wegen eines Verkehrsdelikts mit Todesfolge verurteilten Barbara Ludwig sind aber aus nach meiner Meinung fadenscheinigen Gründen gegen Änderungen durch einfache Benutzer gesperrt.Den Diskussionsverlauf dazu kann man aber nachlesen.[Links nur für registrierte Nutzer]
    Versuch doch einfach mal die inzwischen nachweislich falsche Behauptung abzuändern, dass in Deutschland 4 Millionen Moslems leben, die seit 1999 ( !!! ) fest steht. Von den gefaketen Lebensläüfen einer Lea Rosh, Charlotte Knobloch oder Edie Wiesel ganz abgesehen. Nur ADMINISTRATOREN können den Haupttext abändern.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #22
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    19.440

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Versuch doch einfach mal die inzwischen nachweislich falsche Behauptung abzuändern, dass in Deutschland 4 Millionen Moslems leben, die seit 1999 ( !!! ) fest steht. Von den gefaketen Lebensläüfen einer Lea Rosh, Charlotte Knobloch oder Edie Wiesel ganz abgesehen. Nur ADMINISTRATOREN können den Haupttext abändern.
    In welchem Wiki-Beitrag steht denn diese Zahl?
    Dass nicht einfach jeder jede Zahl einer Enzyklopädie einfach so ändern kann, finde ich jetzt nicht so erstaunlich.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    17.091

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    In welchem Wiki-Beitrag steht denn diese Zahl? Dass nicht einfach jeder jede Zahl einer Enzyklopädie einfach so ändern kann, finde ich jetzt nicht so erstaunlich.
    Dann kann aber auch nicht JEDER schreiben. [Links nur für registrierte Nutzer] in Deutschland
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  4. #24
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    19.440

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Dann kann aber auch nicht JEDER schreiben. [Links nur für registrierte Nutzer] in Deutschland
    Doch, grundsätzlich kann jeder schreiben, die Einschränkungen habe ich genannt.
    Und den von dir verlinkten Artikel könnte ich ändern, wenn ich ein Benutzerkonto hätte. Habe ich aber nicht.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.657

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Erwischt! Die Seite der Chemnitzer OB Ludwig wurde verändert, ihre Unfallfahrt 2002 (1 Toter) ist in der aktuellen Version verschwunden.

    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Und hier das Original: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Im Fall der Stasi-Denunziantin Anetta Kahane lief es ebenso; in der aktuellen Version steht nichts mehr davon,
    dass sie als IM für ihre Spitzeleien Schnaps, Zigaretten und Geld (pfui Deibel, was für eine niedrige und ekelerre-
    gende Lebensform!) erhalten hat. Scheiße spült es immer wieder nach oben!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  6. #26
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Erwischt! Die Seite der Chemnitzer OB Ludwig wurde verändert, ihre Unfallfahrt 2002 (1 Toter) ist in der aktuellen Version verschwunden.

    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Und hier das Original: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Im Fall der Stasi-Denunziantin Anetta Kahane lief es ebenso; in der aktuellen Version steht nichts mehr davon,
    dass sie als IM für ihre Spitzeleien Schnaps, Zigaretten und Geld (pfui Deibel, was für eine niedrige und ekelerre-
    gende Lebensform!) erhalten hat. Scheiße spült es immer wieder nach oben!
    Ja, ich würde an deiner Stelle in den Kameradschaftskellern dafür werben, Wikipedia in Zukunft zu ignorieren, nicht als Informationsquelle zu benützen und nicht daraus zu zitieren. Man sieht das doch schon an den Einträgen zum HC. Achgottchen... so war das doch nicht, oder? Wissen ist Macht. Nichtwissen macht nichts!

  7. #27
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Versuch doch einfach mal die inzwischen nachweislich falsche Behauptung abzuändern, dass in Deutschland 4 Millionen Moslems leben, die seit 1999 ( !!! ) fest steht. Von den gefaketen Lebensläüfen einer Lea Rosh, Charlotte Knobloch oder Edie Wiesel ganz abgesehen. Nur ADMINISTRATOREN können den Haupttext abändern.
    Natürlich kannst du nicht ad hoc jeden Wiki-Eintrag ändern, Corny. So naiv bist du doch nicht, das zu glauben respektive einzufordern. Du kannst aber ganz höflich und ohnen braunen Schaum vor dem Mund an Wiki eine Meldung schreiben mit der Bitte, den Eintrag zu überprüfen. Deiner Meinung nach (und auch meiner Meinung nach) leben inzwischen mindestens 5 Millionen Muslime in Deutschland, also schlappe 25% mehr. Ich bin sicher, sie werden das ändern. Geht übrigens ganz einfach online aus Wiki heraus. Wiki ist so aufgebaut, es ist ein echtes Volkslexikon (bitte nicht verwechseln mit "völkischem" Lexikon).

    Mir ist übrigens sehr viel bewusster als vielen bürgerlichen Wikipediabenutzern, wie hoch die Begehrlichkeiten auf der Seite rechtsextremer Kreise ist, Einfluss auf Wiki zu nehmen und die dortigen Einträge mal so richtig nach Lust & Laune durchzuforsten, abzuholzen und neu zu bepflanzen. Wiki ist ein mächtiges Werkzeug zur Meinungsbildung, wenn nicht überhaupt das mächtigste in Deutschland. Eines würden sie als erstes machen, noch vor der Ermordung der Linken, der Vertreibung der Muslime und der Vergasung der Juden, nämlich die WIKI-Redaktion zu überfallen, die nötigen Informationen zu erfoltern und Wiki auf rechtsnational zu trimmen, wenn sie denn eines schönen Tages die Macht in Deutschland übernehmen könnten. Morden, Vergasen, Foltern, das würde wie immer gut funktionieren, nur mit Wiki hätten sie Probleme. Das müssten sie abschalten, den gewünschten direkten Einfluss bekämen sie so ohne weiteres nicht. It's not nett it's Internet!

  8. #28
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.486

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Natürlich kannst du nicht ad hoc jeden Wiki-Eintrag ändern, Corny. So naiv bist du doch nicht, das zu glauben respektive einzufordern. Du kannst aber ganz höflich und ohnen braunen Schaum vor dem Mund an Wiki eine Meldung schreiben mit der Bitte, den Eintrag zu überprüfen. Deiner Meinung nach (und auch meiner Meinung nach) leben inzwischen mindestens 5 Millionen Muslime in Deutschland, also schlappe 25% mehr. Ich bin sicher, sie werden das ändern. Geht übrigens ganz einfach online aus Wiki heraus. Wiki ist so aufgebaut, es ist ein echts Volkslexikon (bitte nicht verwechseln mit "völkischem" Lexikon).

    Mir ist übrigens sehr viel bewusster als vielen bürgerlichen Wikipediabenutzern, wie hoch die Begehrlichkeiten auf der Seite rechtsextremer Kreise ist, Einfluss auf Wiki zu nehmen und die dortigen Einträge mal so richtig nach Lust & Laune durchzuforsten, abzuholzen und neu zu bepflanzen. Wiki ist ein mächtiges Werkzeug zur Meinungsbildung, wenn nicht überhaupt das mächtigste in Deutschland. Eines würden sie als erstes machen, noch vor der Ermordung der Linken, der Vertreibung der Muslime und der Vergasung der Juden, nämlich die WIKI-Redaktion zu überfallen, die nötigen Informationen zu erfoltern und Wiki auf rechtsnational zu trimmen, wenn sie denn eines scönen Tages die Macht in Deutschland übernehmen könnten. Morden, Vergasen, Foltern, das würde wie immer gut funktionieren, nur mit Wiki hätten sie Probleme. Das müssten sie abschalten, den gewünschten direkten Einfluss bekämen sie so ohne weiteres nicht. It's not nett it's Internet!
    Du hast auch nicht mehr alle Latten am Zaun.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Du hast auch nicht mehr alle Latten am Zaun.
    Natürlich. Es gibt keine Bestrebungen von rechts, die Macht in Deutschland notfalls auch mit Gewalt zu übernehmen. Nein, nein, das gibt es nicht. Es gab auch keine Nazis im HPF solange bis der Volltrottel Herberger ganz weinselig des Führers Geburtstag in einem Beitrag feierte.

    Kein Schaden ohne Nutzen. Heutzutage wagt sich die braune Brut wieder ganz offen ans Tageslicht, unbeschadet. Heil! Aber immerhin ist es nun aus mit den ganzen witzigen Sprüchen zu diesem angeblich nur eingebildeten Phänomen.

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.232

    Standard AW: "Wikipedia" und seine dunkle Seite

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Erwischt! Die Seite der Chemnitzer OB Ludwig wurde verändert, ihre Unfallfahrt 2002 (1 Toter) ist in der aktuellen Version verschwunden.

    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Und hier das Original: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Im Fall der Stasi-Denunziantin Anetta Kahane lief es ebenso; in der aktuellen Version steht nichts mehr davon,
    dass sie als IM für ihre Spitzeleien Schnaps, Zigaretten und Geld (pfui Deibel, was für eine niedrige und ekelerre-
    gende Lebensform!) erhalten hat. Scheiße spült es immer wieder nach oben!
    Reinwaschen tun sich doch alle, die soviel Dreck am Stecken haben - im Nachhinein muß alles blütenweiß sein.

    Die Stasi hat hier schon gewirkt, als die Grenzen noch waren - verbandelt mit einigen Leuten der RAF und dem BND - und als die Grenzen offen waren, hat der Stasi-Mann Wolfgang Stumpf Angela, die er über ihren Vater kannte, in die Nähe von Kohl zu bringen und dazu, daß sie gewählt wurde - sie hat das, ohne politische Erfahrung, nicht selbst geschafft. Jetzt ist sie mit allen "Wassern gewaschen", und schafft vieles allein, hat aber immer noch Leute in ihrem Umfeld, die genau ihre Richtung gehen.

    Politik ist immer eine "dreckige Hure" und gleichzeitig ein ewiges Welttheater.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    https://www.zeit.de › Wirtschaft
    06.11.2014 - Die Treuhandanstalt sollte die ostdeutsche Wirtschaft privatisieren ... wie sich später herausstellte – viele eine Stasi-Vergangenheit hatten.

    suche: die stasi und die treuhand verbindung

    google:
    die stasi und die treuhand gemeinsame sache

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    https://www.welt.de › Politik › Deutschland




    30.11.2014 - Firmenposten Das undurchsichtige Stasi-Geflecht der Linken ... geben, der mit hohen Ex-Stasi-Leuten heute noch gemeinsame Sache macht“, sagte ... der „Welt am Sonntag“ nicht näher bekannte Treuhandvereinbarungen ...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Denunziation aus "Pflichtgefühl" - die häßliche Seite der "Volksgemeinschaft"
    Von Fortuna im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 11:27
  2. Die dunkle Seite der Wikipedia
    Von brain freeze im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 20:47
  3. "Dunkle" Familie findet keine Wohnung - deutsche Rassisten schuld!
    Von Fachkraft im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 26.06.2014, 21:23
  4. "buntes" Kreuzberg: "Südländer" messert seine Frau auf offener Straße.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 21:40
  5. "Einzelfall" in Bonn: "Mann" erschießt seine Frau und sich.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 00:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 195

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben