+ Auf Thema antworten
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 22 23 24 25 26
Zeige Ergebnis 251 bis 257 von 257

Thema: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

  1. #251
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    64.839

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Zitat Zitat von Desmodrom Beitrag anzeigen
    Wie lauten meine ersten beiden Worte?
    Nur weil Du dich "Dr." nennst, gereicht dein Intellekt offenbar nicht zum verstehenden Lesen.
    Du traust unserer Presse ? Versteh ich richtig ?


    Ich steh für Freiheit, nix totalitär.

    Heute wollte ich in München Wohnsitz anmelden. 13.11 nächtser TErmin, obwohl 14 Tage vorgesehen sind.
    Alles wegen Kanacken z T. Neue Anmeldungen und Personaleinsparung wegen Kanacken.
    Somit bewahrheitet sich was ich Nathan gerne sage. Unsere Lebensqualität sinkt.
    Wartezeiten wie in der DDR.


    Anmeldepflicht 14 Tage hahahaha
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  2. #252
    Leuchtender Arm Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    2.949

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Du traust unserer Presse ? Versteh ich richtig ?
    Und wie! Deshalb vergleiche ich sie ja auch mit jener aus dem 3.Reich und der DDR...
    Oder willst Du etwa behaupten, die Presse sei in beiden genannten Systemen kein Ausbund an Objektivität gewesen?

  3. #253
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    64.839

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Zitat Zitat von Desmodrom Beitrag anzeigen
    Und wie! Deshalb vergleiche ich sie ja auch mit jener aus dem 3.Reich und der DDR...
    Oder willst Du etwa behaupten, die Presse sei in beiden genannten Systemen kein Ausbund an Objektivität gewesen?
    Ich vergleiche gar nix. DDR hatte eine Ideologie, wir haben eine, Das Reich hatte eine.

    Also dient man der Ideologie.

    Der Ossi war die Lügen leid und sah WEstfernsehen.
    ICh bin sie leid und sehe ( nicht Bild und ARD ) sondern [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] uva


    Bis 1990 hatte man andere Prioritäten. Kommunismus scheisse ..

    Heute: International und EUDSSR und MULTIKULTI, AKW abschalten und Euro supi.
    Geändert von Dr Mittendrin (12.09.2018 um 14:02 Uhr)
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  4. #254
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.902

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Zitat Zitat von Hulasebdender Beitrag anzeigen

    Blödsinnig wäre, allen Journalisten zu misstrauen oder gar Lügen zu unterstellen, weil einige davon mal tendenziös berichtet haben.

    Oder, alle Foristen, die einem nicht zustimmen, pauschal zu beschimpfen.
    RUPTLY braucht man nicht zu misstrauen, und KOPP ebenso nicht. Die oeffentlich-rechtlichen sind ALLE Merkel-Fans, oder sie waren einmal dabei. Und wurden rausgemobbt. Einen Ex - Fernsehmitarbeiter habe ich jetzt als Kunden; er muss sich als nicht linientreu verhalten haben. Ich wuerde beim Fernsehen den Scheiss mitmachen und immer eine Einstellung dabei haben, eine kleine Szene, die meiner Reportage widerspricht.
    Die Zeitungen sind ebenso alle merkel-verseucht. Es gilt - wie damals in der DDR:
    ""Hey, Honey, sitzt du auf dem Klo und hoerst West - Radio""

    Der Sonderzug nach Pankow laesst gruessen.

    Unter den Foristen hier sind etwa 80% authentisch. Beschimpft werde ich von denen, die Auftragsschreiber sind.

  5. #255
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.902

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen

    Der Ossi war die Lügen leid und sah Westfernsehen.
    Und Honecker konnte die Ossis nicht auf Linie bringen? Hatte der keine Psychologen, Taktiker, Politikwissenschaftler, Psychiatoren und was man fuer die Gehirnwaesche so braucht? Und Merkel hat nix dazugelernt, dass ihre Trixereien auf Dauer durchschaut werden? Gut, sie hat unter Honecker gelernt; der war nur drittklassig.

  6. #256
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    17.743

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Guter Artikel von eigentümlich frei.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Maaßen hatte auch die Authentizität des Handyvideos in Frage gestellt, was vielfache Deutungen zulässt. Eine davon ist, dass er die Echtheit angezweifelt habe, weshalb sämtliche Redaktionen tagelang darum wetteiferten, etwas zu beweisen, was gar nicht zur Debatte stand. Es geht eher um die Hintergründe der Aufnahme. Noch ist niemand in der Lage, die Umstände einzuordnen. Klar ist nur: Mit dem vermuteten Tritt in den Hintern hätte ein Mann eine Körperverletzung begangen. Ob es davor zu Beleidigungen von der einen oder anderen Seite gekommen ist, ob es weitere Tatumstände gibt, die zu beleuchten wären, ob die beiden gezeigten Migranten gar ihrerseits Straftaten gegen Mitglieder der Gruppe begangen haben – all das muss nun die polizeiliche Ermittlungsarbeit klären. Dem wütenden Mob aus Journalisten und Berufspolitikern ist das egal. Maaßen muss weg – und seine Behörde am besten gleich auch. So jedenfalls wollen es die Grünen. Sie hoffen, die Gunst der Stunde nutzen zu können, um das Bundesamt für Verfassungsschutz zu einem modernen Ministerium für Staatssicherheit umzugestalten. Ihnen war die fehlende Linkslastigkeit des Inlandsgeheimdienstes, der letzten rechtsstaatlichen Bastion, die sie auf ihrem Marsch durch die Institutionen bisher vergeblich einzunehmen versucht hatten, schon immer ein Dorn im Auge. Auf einen Verbleib im Amt kann Maaßen trotz Innenminister Seehofers Rückendeckung daher kaum hoffen. Anders als Millionen von Bürgern, die man zwar beschimpfen, aber nicht entlassen kann, scheint er bald gehen zu müssen.

    Politik und Medien führen eine aberwitzige Debatte. Niemand bestreitet, dass es in Chemnitz Straftaten gegeben hat, auch Hitlergrüße. Sich nun aber ausschließlich mit dieser Frage zu beschäftigen und kein Wort darüber zu verlieren, dass erneut ein Asylbewerber gemordet hat, ist das eigentliche Problem. Es ist kein Zufall, wenn der Geheimdienstchef über die polit-mediale „Hetzjagd“-Kampagne sagt, er sehe „gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken“. Wenn wir gerade dabei sind – könnte es nicht vielleicht einer Hetzjagd näher kommen, wenn zehn gewaltbereite Asylbewerber arabischer und afrikanischer Herkunft hochaggressiv durch Villingen ziehen und auf arglose Passanten einschlagen? Oder verbietet sich der Begriff für einen prügelnden Mob nichtdeutscher Herkunft? Dazu gab es jedenfalls kein Statement der Kanzlerin. Und auch keine öffentlich-rechtliche Berichterstattung. Die erfolgt zuverlässig nur dann, wenn als Geschädigter ein Asylsuchender vermutet wird. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass es in Chemnitz keine Hetzjagden gegeben hat. Nicht einmal dann, wenn man den Begriff so sinnfremd auslegt wie die links-grünen Nazi-Jäger. Doch wie soll wieder Vernunft einkehren? Von der Politik ist nichts zu erwarten. Und die Journalisten werden weiterhin einseitig berichten, zumal die in die Redaktionen strebende „Generation Schneeflocke“ noch links-grüner tickt als die „Alt-Achtundsechziger“. Ich sorge mich um unser Land – am wenigsten aber wegen angeblicher Hetzjagden irgendwelcher Rechter.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Exklusiv-Beitrag von Robin Alexander in der gestrigen WeLT AM SONNTAG ist ein Stück für die Geschichtsbücher: „Das Bild, das es NICHT geben sollte“. Seine Zusammenfassung ist ein höchst gefährlicher Befund – und das völlig unabhängig davon, wie wer zum Umgang mit der Migrationsfrage in der Sache steht:
    „Am 12. September 2015 ist die große Koalition willens, die Einreise zigtausender Migranten zu stoppen. Alles ist bereit, die Bundespolizei wird in Bussen und Helikoptern zur deutschen Südgrenze gebracht. Doch dann geschieht – nichts. Weil sich in Berlin kein Politiker findet, der die Verantwortung dafür übernehmen will.“
    WELT AM SONNTAG, BILD AM SONNTAG, FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    GÜLTIGKEIT HIPPOKRATISCHER EID
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    DIE MASSLOSIGKEIT DES MASSE
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    WÄHLERTÄUSCHUNG DURCH PROFILLOSIGKEIT
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Auftakt zu einer verrückten wie glaubwürdig erzählten Geschichte, wenn Böhmer dann unter der Headline: „Manipulation und Betrug bei Wikipedia sind an der Tagesordnung“ berichtet, wie ihn einmal ein IT-Unternehmen aus Wiesbaden anwerben wollte und zehn- bis fünfzehntausend Euro monatlich als Dazuverdienst anbot, wenn Böhmer regelmäßig im Wikipedia schreiben würde; wenn er sich gegen ein Honorar Schritt für Schritt hocharbeitet und mit seiner Reputation irgendwann Administratorenrechte per Wahl durch die Wikipedia-Gemeinde erwerben würde. Der so überaus großzügige Gesprächspartner Böhmers erklärte diesem abschließend, dass er schon ein großes Netz von Journalisten hätte, die für Wikipedia schreiben, diese würden Böhmer dann schon zu gegebener Zeit als Administrator vorschlagen.
    https://www.achgut.com/

  7. #257
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    17.743

    Standard AW: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Und Honecker konnte die Ossis nicht auf Linie bringen? Hatte der keine Psychologen, Taktiker, Politikwissenschaftler, Psychiatoren und was man fuer die Gehirnwaesche so braucht? Und Merkel hat nix dazugelernt, dass ihre Trixereien auf Dauer durchschaut werden? Gut, sie hat unter Honecker gelernt; der war nur drittklassig.
    Sie hat Intrigantin gelernt - bei der Stasi, die stets vom Vater umgeben war.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Rechtsstaat kapituliert.
    Von Schlummifix im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 405
    Letzter Beitrag: 30.01.2018, 14:44
  2. Das Märchen vom Rechtsstaat BRD
    Von Untergrundkämpfer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 22:03
  3. Wagenburg in Freiburg mit schwerem Gerät von Polizei geräumt
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 16:54
  4. (Un)rechtsstaat USA
    Von WladimirLenin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 15:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 193

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben