+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 43 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 425

Thema: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.021

    Standard Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Hier noch mal extra, gehört ja nur indirekt zum Todesfall Chemnitz

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit fand am 27. August in Chemnitz ein Angriff von Neonazis auf ein jüdisches Restaurant statt. Der Bundesbeauftragte gegen Antisemitismus zeigt sich alarmiert. Inzwischen ermittelt das Landeskriminalamt.



    Neben Jagdszenen und Aufmärschen von linken und rechten Demonstranten hat sich vor knapp zwei Wochen in Chemnitz wohl auch eine der schlimmsten antisemitischen Attacken der vergangenen Jahre abgespielt. Am Abend des 27. August wurde das koschere Restaurant „Schalom“ gegen 21.40 Uhr von etwa einem Dutzend Neonazis angegriffen. Die vermummten, in Schwarz gekleideten Täter riefen „Hau ab aus Deutschland, du Judensau“ und bewarfen das Lokal mit Steinen, Flaschen und einem abgesägten Stahlrohr. Der Eigentümer Uwe Dziuballa wurde während des Angriffs von einem Stein an der rechten Schulter verletzt, eine Fensterscheibe ging zu Bruch, die Fassade wurde beschädigt.


    Der Beauftragte gegen Antisemitismus der Bundesregierung, Felix Klein, zeigte sich angesichts des Angriffs auf das Restaurant alarmiert. „Sollten die Berichte zutreffen, haben wir es mit dem Überfall auf das jüdische Restaurant in Chemnitz mit einer neuen Qualität antisemitischer Straftaten zu tun. Hier werden die schlimmsten Erinnerungen an die 30er-Jahre wachgerufen“, sagte er WELT AM SONNTAG.

    Klein forderte die sächsische Polizei und Staatsanwaltschaft auf, „nun unverzüglich und umfassend zu ermitteln und mit aller Härte gegen die mutmaßlichen Täter vorzugehen“. Der Staat müsse mit aller Deutlichkeit zeigen, „dass antisemitische Straftaten unverzüglich geahndet werden“. Um die staatlichen und zivilgesellschaftlichen Maßnahmen und alle Kräfte im Kampf gegen den Antisemitismus zu bündeln, „halte ich es für wichtiger denn je, im Freistaat Sachsen das Amt eines Beauftragten für jüdisches Leben und Antisemitismusbekämpfung einzurichten“, sagte Klein. Gegen die Einrichtung eines solchen Amtes hatte es bisher innerhalb der Sachsen-CDU Widerstand gegeben.

    Droh- und Schmähanrufe gehörten regelrecht zum Alltag. Seit einigen Jahren sei es ruhiger geworden. Umso mehr habe ihn der Angriff nun entsetzt.

    Die Attacke habe nur zehn Sekunden gedauert, die sich allerdings „wie eine Stunde“ angefühlt hätten. Die Arbeit der Polizei lobte Dziuballa: Nachdem er einen Notruf getätigt hatte, wären Bereitschaftspolizisten innerhalb weniger Minuten zur Stelle gewesen. Sein Restaurant ist unvermindert in Betrieb.

    Anzeige

    Dennoch kam es zu Ermittlungspannen. So wurden die Wurfgegenstände erst am vergangenen Donnerstag von Beamten des Staatsschutzes sichergestellt. Auch die Schäden des Lokals wurde erst zehn Tage nach der Tat aufgenommen und registriert. Bis dahin waren die Polizei und das Innenministerium nur von „versuchter Sachbeschädigung“ ausgegangen. Nach Informationen von WELT AM SONNTAG wird beim ermittelnden Generalstaatsanwalt nun auch geprüft, ob in dem Fall eine Verfahren wegen schweren Landesfriedensbruchs und Körperverletzung infrage kommt.

    Dziuballa hatte sich nach dem Übergriff mit einem Brief an den Ministerpräsidenten Michael Kretschmer gewandt. Die Staatskanzlei bestätigte den Eingang der Post am 6. September – am darauffolgenden Freitag rief der christdemokratische Regierungschef Dziuballa aus dem Dienstwagen persönlich an. Kretschmer will das Restaurant bald besuchen.

    Unklar ist bisher, wann der sächsische Ministerpräsident über den Dienstweg von dem antisemitischen Angriff erfahren hat. Offen ist ebenso, wann genau der zuständige Innenminister Roland Wöller (CDU) von dem Sachverhalt erfuhr. Das Innenministerium bestätigte, dass „Einzelheiten oder Details zu den Geschehnissen rund um das jüdische Restaurant ,Schalom‘ in der Nacht zum 28. August gegenüber dem Innenminister noch nicht abgebildet werden“ konnten. Dies sei erst „im Kontext der Aufarbeitung des Gesamteinsatzes“ geschehen.





    Eine konfuse Geschichte.
    Die Polizei wird gelobt, aber die "Wurfgegenstände" haben sie nicht sichergestellt?

    Nachtigall...

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    9.455

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Also, wenn man zügig ruft und sich nicht allzuviel Zeit läßt, auch keine Pause dort, wo das Komma steht, benötigt der Ruf "„Hau ab aus Deutschland, du Judensau“ ca. 3 Sekunden, vielleicht auch vier und man hat noch Zeit, wenn man die Gegenstände nicht noch aufnehmen muss und seine Position zum Wurf ändern und auch nicht allzuviel Anlauf oder Kraft benötigt, noch die Zeit für 3 Würfe, dann sind die 10 Sekunden um. Hier ist aber nur der optimalste Fall beschrieben, ein kurzer Ruf, drei kurze Würfe. Sonst käme man mit den 10 Sekunden nicht hin.

  3. #3
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    14.581

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Also - am 27. ist das passiert und jetzt erst wird darüber berichtet?
    So ne Nummer lässt sich das System doch nicht entgehen. Gerade bei der Chemnitz
    Sache. Das würden die da nicht einfach so untergehen lassen. Das wäre doch in JEDER
    Sachsenhetze in den Agitpropmedien erwähnt worden. Nicht erst jetzt. Das wär auch
    in den Ansagen auf dem #wirsindscheiße Konzert verwurstet worden. Ein jüdisches
    Restaurant angreifen, DEN Hetzverstärker hätten die sich NIEMALS entgehen lassen.
    Es sei denn.....es waren die üblichen Verdächtigen. Und werden jetzt im Nachgang
    zu deutschen Nazis umdeklariert. Möglich ist das. Klar kann es auch sein das es
    so stattgefunden hat wie berichtet. Auch das ist möglich.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #4
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    2.900

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Diese Spinner wird es immer geben ..

    Und ich sage noch nicht einmal "disziplinlose Spinner" , weil diese nicht zu mir gehören ,
    und ich keine Befehlsgewalt über diese habe .

    Es wird noch weitere Ausländische Restaurants in Chemnitz geben ..
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    4.158

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Die kürze des Angriffs lässt mich auch grübeln. Hatte der Wirt wirtschaftliche Feinde? Sollte einfach nur ein antisemitischer angriff inszeniert werden?
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    53.706

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Hier noch mal extra, gehört ja nur indirekt zum Todesfall Chemnitz

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Eine konfuse Geschichte.
    Die Polizei wird gelobt, aber die "Wurfgegenstände" haben sie nicht sichergestellt?

    Nachtigall...
    Na klar wird die Polizei gelobt. Wenn in kürzester Zeit die Bereitschaftspolizei da ist ... Die Bereitschaftspolizei!!!

  7. #7
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    21.919

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Eine konfuse Geschichte.
    Die Polizei wird gelobt, aber die "Wurfgegenstände" haben sie nicht sichergestellt?...
    ... Neonazis attackierten auch jüdisches Restaurant ... Sie riefen bewarfen das Lokal mit Steinen und Flaschen, riefen „Hau ab aus Deutschland, Du Judensau“. .
    Die Wurfgegenstände wurden jedoch erst am vergangenen Donnerstag von Beamten des Staatsschutzes sichergestellt. Und auch die Schäden des Lokals seien erst zehn Tage nach der Tat aufgenommen und registriert worden.
    Der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ hatte wenige Tage nach dem Vorfall mit dem Wirt gesprochen. Trotz schmerzender Schulter war er nicht zum Arzt gegangen. >> [Links nur für registrierte Nutzer]
    ...
    .. erstaunlich sehr erstaunlich , wenn Hetzjagden nicht mehr funktioniert , läßt man sich was anderes einfallen und mit Juden , das zieht immer .. vielleicht hat die ANTIFA ja ihre Hände im Spiel , wetten , daß die Politiker der GROKO morgen dieses Thema auch aufgreifen ...
    .. außerdem , so ganz nebenbei , eine bessere und kostenlose Reklame für ein Restaurant kann es ja nicht geben ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2018
    Ort
    Ned z'Minga
    Beiträge
    605

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Mal unter der Maßgabe, der Weltartikel stimmte und dies alles sei tatsächlich so passiert wie beschrieben, stellte sich trotzdem die Frage:
    Cui bono? Also, wer hat etwas davon, Fensterscheiben einzuwerfen (die Verletzung des Restaurantpersonals inkaufnehmend), Fassaden vollzuschmieren und antijüdische Sprüche zu skandieren?

    Den Sachschaden ersetzt die Versicherung des Restaurantbesitzers, also wird ihm das nicht weh tun, im Gegensatz zur Schulterverletzung.
    Bleibt noch der Aufbau eines Bedrohungspotentials ihm und seinen Gästen/Personal gegenüber über; das "Judensau" würde ich lediglich als Beleidigung einordnen.

    Summa sumarum ist das durchaus vergleichbar mit den schon vor geraumer Zeit verübten Anschlägen auf AfD-Büros, nur hatte danach kein Hahn gekräht...

  9. #9
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    36.345

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Die kürze des Angriffs lässt mich auch grübeln. Hatte der Wirt wirtschaftliche Feinde? Sollte einfach nur ein antisemitischer angriff inszeniert werden?
    Moeglicherweise wollten die " Neonazis " in Chemnitz nur
    lecker kosher essen gehen und der juedische Betreiber des
    Restaurants hat sie als Gaeste ablehnend diskriminiert.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2018
    Ort
    Ned z'Minga
    Beiträge
    605

    Standard AW: Angeblicher Angriff auf jüdisches Restaurant.

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Moeglicherweise wollten die " Neonazis " in Chemnitz nur
    lecker kosher essen gehen und der juedische Betreiber des
    Restaurants hat sie als Gaeste abgelehnend diskriminiert.
    Die haben wahrscheinlich das Schild "Jews only" übersehen, selbst schuld...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 07.10.2016, 13:35
  2. Angeblicher angriff auf Asylbewerber
    Von Filofax im Forum Deutschland
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 19:21
  3. Überfall auf Restaurant – Täter mit Axt bewaffnet
    Von Patriotistin im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 13:40
  4. Köln: Schießerei in Restaurant
    Von alta velocidad im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 09:57
  5. Sechs Leichen in China-Restaurant/Sittensen: Überfall auf asiatisches Restaurant!
    Von bernhard44 im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 21:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 229

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben