+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Dänische Nachkriegsverbrechen

  1. #11
    D Benutzerbild von KALTENBORN
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    1.056

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Dänische Nachkriegsverbrechen – Wie deutsche Soldaten systematisch beim Minensuchen verheizt und Kinder zu Tausenden totgehungert wurden
    Das Thema Minenräumen ist aus Sicht der Dänen sicher ein Streitpunkt, schwerer dürfte wohl das Schicksal der damaligen Minderheit und den Vertriebenen aus dem Osten wiegen.
    Interessant jedoch das es wohl von einem Dänen selbst aufgearbeitet wurde.
    Könnte unter Umständen dem Annäherungsbestreben der letzten Jahre geschuldet sein, bleibt abzuwarten was man draus macht.

  2. #12
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Spinnende selbsthassende Dänen , die sich mit der Aufarbeitung befassen .

    Ich als Däne hätte zwischen 1940-1950 auch nur "Dienst nach Vorschrift" gemacht .


    Warum die Preussen nach Dänemark gefahren sind , und nicht nach Schweden , ist
    nur mit Geistiger Verdummung seit 1914 zu erklären !

    Wahrscheinlich hatte Hitler und die Wehrmacht die Deutschen absichtlich ohne Winterklamotten
    in den Russischen Winter geschickt !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  3. #13
    Leuchtender Arm Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    2.953

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Spinnende selbsthassende Dänen , die sich mit der Aufarbeitung befassen .

    Ich als Däne hätte zwischen 1940-1950 auch nur "Dienst nach Vorschrift" gemacht .


    Warum die Preussen nach Dänemark gefahren sind , und nicht nach Schweden , ist
    nur mit Geistiger Verdummung seit 1914 zu erklären !

    Wahrscheinlich hatte Hitler und die Wehrmacht die Deutschen absichtlich ohne Winterklamotten
    in den Russischen Winter geschickt !
    Nichts anderes haben die meisten Dänen nach der alternativlosen Besetzung durch die Übermacht ja auch getan. Beispielhaft und exemplarisch bleibt ihr Verhalten im Fall der Judenverfolgung, kein weiteres besetztes Land hat sich diesbezüglich heroischer verhalten, wenn auch unter der teilweisen Mithilfe der deutschen Besatzer.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #14
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    1.934

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    In Pnacevo gab es auch so ein Lager. Sterbeliste oder das Totenbücher geführt wurden ist nicht bekannt. Würde mich über Hinweise freuen.
    Schau mal hier: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    Peter Sirius ( 1858 - 1913 )


  5. #15
    MitGlied Benutzerbild von Zinsendorf
    Registriert seit
    11.11.2009
    Ort
    NS-OL
    Beiträge
    2.271

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Mein Vater war seinerzeit bei Aarhus u. Randers (Flak) stationiert und erzählte nichts Schlechtes über die Dänen dort.
    Im Gegenteil, er half manchmal mit auf deren Bauernhof, hatte guten Familienkontakt. Selbst nach dem Krieg schickte die Familie viekle Jahre meinen Eltern zu Weihnachten Päckchen (in die DDR!). Die Dänisch-deutschen Wörterbücher habe ich heute noch, meine Schwester sogar einen typisch dänischen Rufnamen.
    Er erzählte uns auch, dass er u. andere Kameraden Kinokarten für jüdischstämmige Dänen/innen gekauft haben, denn die bekamen diese wohl nicht so leicht; für Hans-Albers-Filme... Aber was dann u. bes. nach dem Krieg dort so ablief, konnte er nicht wissen, denn er kam ´44 an die Westfront.
    Obwohl, er war auch dabei, als in Kopenhagen Eingeborene ein wenig Aufstand geübt hätten. Dabei hatten die deutschen Vorgesetzten Schlimmeres verhindert, weil sie eben nicht den Befehl zum Schießen gaben, obwohl die Soldaten schon die Finger am Abzug hatten...
    Daran kann man erkennen, dass es wohl aber auch (heimlich) bei manchen Dänen Hass gegen die "Deutschen" gab, der dann nach dem Krieg ausgelebt wurde.
    Verallgemeinerungen sind Lügen.
    (Gerhard Hauptmann)

  6. #16
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.507

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Die Forderung haben die noch 2017 gestellt.

    Der Vize-Chef der Dänischen Volkspartei, Søren Espersen, hat die dänische Minderheit in Deutschland aufgefordert, an der Grenzziehung von 1920 zu rütteln. „Wir hätten gerne ein Dänemark bis zur Eider. (...) Natürlich. Das muss auch die Idee der dänischen Minderheit sein, sonst verstehe ich gar nichts“, sagte der rechtspopulistische Politiker in einem Interview des Senders dk4. Die Eider verläuft etwa in der Mitte Schleswig-Holsteins.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Rasmus Andresen, stellvertretenden Fraktionschef der Grünen, rief die dänische Regierung dazu auf, sich von Espersens Äußerungen zu distanzieren. „Zu oft sind die dänischen Rechtspopulisten Taktgeber für die dänische Gesellschaft“, beklagte er. SSW-Sprecher Per Dittrich ergänzte: „Was wäre, wenn nun die AfD um die Ecke kommt und ihrerseits die Grenze von 1871 wieder haben will?“. Die Debatte könne die Minderheitenpolitik um Jahrzehnte zurückwerfen. Der SPD-Abgeordnete Kai Dolgner scherzte: „Warum so zaghaft? Ein anständiges Groß-Dänemark muss doch auch Holstein bis Altona umfassen.“
    Der Sozi scherzt nicht, so kennt man die vaterlandslosen Gesellen seit je her.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  7. #17
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Dänische Nachkriegsverbrechen

    Seit Helmut Kohl wäre ich lieber Dänischer Paßbürger , denn Deutscher Spaßbürger der
    Frankfurter Revolution !

    Ihr Scheiß-Teutschen Hügel-Trolle solltet Euch in Norditalien einbürgern lassen ,
    weil die Toskana so schwarzhaarig und rotweinig wäre !!!
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dänische Politikerinnen
    Von Bernardo Provenzano im Forum Europa
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 19:32
  2. Antworten: 379
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 23:24
  3. Sensation: Focus thematisiert englische Nachkriegsverbrechen an Deutschen!
    Von Kaltduscher im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 354
    Letzter Beitrag: 23.02.2013, 00:09
  4. Anschlag auf Dänische Botschaft
    Von Alfred im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 13:27
  5. Der dänische Arbeitsmarkt
    Von wtf im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 15:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 67

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

deutsche soldaten

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gefangenschaft

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

kriegsverbrechen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben