+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 70

Thema: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

  1. #1
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.541

    Standard Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Supi. Es gibt in Deutschland aber nur ca. 78.000 Haftplätze.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wohin wollen die die eigentlich alle packen?

    "Braun: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern – Bundesregierung bestätigt AfD-Anfrage
    Berlin, 26. September 2018. In Deutschland wird nach 643.000 Menschen gefahndet, darunter sind rund 450.000 Ausländer. Auf eine Kleine Anfrage Drs. 19/4388 der AfD-Fraktion hat die Bundesregierung diese Zahlen erstmals nicht mehr geleugnet.

    Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Jürgen Braun: „Dies ist Ausdruck einer totalen Überforderung der Sicherheitsbehörden. Unser Land leidet unter den Auswirkungen einer plan- wie verantwortungslosen Grenzöffnung.“

    Die 450.000 Ausländer sind entweder zur Festnahme, zur Abschiebung oder zur Feststellung des Aufenthaltes ausgeschrieben – das sind vorsichtige Schätzungen von Sicherheitsexperten. Jürgen Braun stellt fest: „Hunderttausende Ausländer sind untergetaucht. Keiner weiß, wo sie sind. Wenn sich nur wenige von denen zu Gruppen zusammenschließen, wie zum Beispiel in der Silvesternacht von Köln, ist dies mit regulären Polizeikräften nicht mehr zu bewältigen.“
    "

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    5.625

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Supi. Es gibt in Deutschland aber nur ca. 78.000 Haftplätze.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wohin wollen die die eigentlich alle packen?

    "Braun: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern – Bundesregierung bestätigt AfD-Anfrage
    Berlin, 26. September 2018. In Deutschland wird nach 643.000 Menschen gefahndet, darunter sind rund 450.000 Ausländer. Auf eine Kleine Anfrage Drs. 19/4388 der AfD-Fraktion hat die Bundesregierung diese Zahlen erstmals nicht mehr geleugnet.

    Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Jürgen Braun: „Dies ist Ausdruck einer totalen Überforderung der Sicherheitsbehörden. Unser Land leidet unter den Auswirkungen einer plan- wie verantwortungslosen Grenzöffnung.“

    Die 450.000 Ausländer sind entweder zur Festnahme, zur Abschiebung oder zur Feststellung des Aufenthaltes ausgeschrieben – das sind vorsichtige Schätzungen von Sicherheitsexperten. Jürgen Braun stellt fest: „Hunderttausende Ausländer sind untergetaucht. Keiner weiß, wo sie sind. Wenn sich nur wenige von denen zu Gruppen zusammenschließen, wie zum Beispiel in der Silvesternacht von Köln, ist dies mit regulären Polizeikräften nicht mehr zu bewältigen.“
    "

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ach, die tauchen beizeiten schon wieder auf. Mit der Machete oder der Kalaschnikow in der Hand.
    Um den Nathanen in der BRD die Köpfe abzuschneiden...
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    9.535

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Die sind zwar untergetaucht, beziehen aber nach wie vor Sozialleistungen. Die werden nämlich auf ihr Bankkonto überwiesen.

  4. #4
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    1.815

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Die sind zwar untergetaucht, beziehen aber nach wie vor Sozialleistungen. Die werden nämlich auf ihr Bankkonto überwiesen.
    Wie geht das denn? Ich dachte, die müßten regelmäßig vorstellig werden, wie die deutschen Bedürftigen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  5. #5
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    22.516

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    "Braun: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern – Bundesregierung bestätigt AfD-Anfrage
    . und wen die AfD dieses nun anprangert , dann sind es Nazis ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    9.535

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Wie geht das denn? Ich dachte, die müßten regelmäßig vorstellig werden, wie die deutschen Bedürftigen.
    Na, ja, es gibt ja zum Beispiel die, die abgeschoben werden sollten und untergetaucht sind. Die Sozialleistungen für diese - ja, wie soll ich sie jetzt nennen: Neubürger? - Illegalen sind nicht eingestellt, die Überweisungen laufen weiter. Offensichtlich müssen sie eben nicht vorstellig werden.

  7. #7
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    3.511

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Wie geht das denn? Ich dachte, die müßten regelmäßig vorstellig werden, wie die deutschen Bedürftigen.
    Die besuchen ihre Moslemkumpel in ganz Europa und wenn der Hartz4 Zahltag naht, gehts kurz zum deutschen Bankautomat. Im Arbeitsamt wird nur noch der Pflichtverteidiger vorstellig, denn der will ja schließlcih auch Geld verdienen.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.255

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Die sind zwar untergetaucht, beziehen aber nach wie vor Sozialleistungen. Die werden nämlich auf ihr Bankkonto überwiesen.
    Komisch, wenn man nationale / politisch kritische Deutsche verhaften und kriegen will, dann klappt das viel einfacher. Dann werden z.B. Konten blitzschnell eingefroren, schwergepanzerte Bullentrupps losgeschickt und alles abgeriegelt. Seltsam, wie?
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    9.535

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Komisch, wenn man nationale / politisch kritische Deutsche verhaften und kriegen will, dann klappt das viel einfacher. Dann werden z.B. Konten blitzschnell eingefroren, schwergepanzerte Bullentrupps losgeschickt und alles abgeriegelt. Seltsam, wie?
    Na, ja, das zweierlei Maß Recht kann man hier ablesen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gleich ist mitunter nicht gleich und gleicher ist schöner.

  10. #10
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.541

    Standard AW: Polizei fahndet nach 450.000 Ausländern

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Na, ja, es gibt ja zum Beispiel die, die abgeschoben werden sollten und untergetaucht sind. Die Sozialleistungen für diese - ja, wie soll ich sie jetzt nennen: Neubürger? - Illegalen sind nicht eingestellt, die Überweisungen laufen weiter. Offensichtlich müssen sie eben nicht vorstellig werden.
    Da helfen nur Hartz IV Sanktionen, kürzen wie bei Deutschen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vergewaltigung: Polizei fahndet mit Phantombild
    Von Patriotistin im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 16:47
  2. Rot-Grün möchte Wiener Straßen nach Ausländern benennen
    Von Hindenburg im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 05:37
  3. Polizei fahndet nach Jutesack
    Von Geronimo im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 05:07
  4. Britische Polizei fahndet nach Kinderschänder Attif Hussain.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 05:15
  5. Fünf Monate nach der Tat! Polizei fahndet nach brutalem Musel-Schläger.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 18:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 128

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben