+ Auf Thema antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6 12 13 14 15 16
Zeige Ergebnis 151 bis 153 von 153

Thema: Toter auf dem Oktoberfest

  1. #151
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    7.763

    Standard AW: Toter auf dem Oktoberfest

    Vor dem Augustinerzelt gerieten zwei Männer in Streit. Die Polizei sucht noch nach Zeugen. (Foto: dpa)

    Feedback

    Der 42-Jährige, der nach einem Streit auf der Wiesn wegen Körperverletzung mit Todesfolge festgenommen wurde, war laut Staatsanwaltschaft vorbestraft.
    Ihm wird vorgeworfen, auf dem Oktoberfest einem anderen Mann gegen den Kopf geschlagen zu haben.
    Das Opfer starb kurz darauf an einer Hirnblutung.

    Der nach dem tödlichen Streit auf dem Oktoberfest festgenommene Münchner ist vorbestraft. Das bestätigte die Münchner Staatsanwaltschaft.

    Der 42-Jährige war in der Nacht zum Samstag im Raucherbereich des Augustiner-Festzeltes mit einem 58-Jährigen aneinandergeraten und hatte diesem laut Polizei gegen den Kopf geschlagen. Dabei wurde das Opfer schwer verletzt und starb trotz Reanimationsversuchen eine Stunde später im Krankenhaus an einer Hirnblutung. Der Mann war 58 Jahre alt und stammte aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Gegen den 42-Jährigen wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

    Bei dem Streit ging es laut Polizei möglicherweise um die Freundin des mutmaßlichen Täters. Nach dem Vorfall war der Mann in der Menschenmenge untergetaucht, stellte sich aber später der Polizei. Er gestand, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein, machte aber auf Anraten seines Anwalts keine weiteren Angaben. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zitat Zitat von Desinfizierer Beitrag anzeigen
    1 Krug Bier= 12,- ? Nach dem Festende geht so mancher in die Privatinsolvenz!
    Die Firmen kaufen praktisch alle Plätz auf. Ich gehe schon lange nicht mehr als echter Münchner, zu viel Trubel und Hektik. Und dann die besoffenen und Möchtge Gern Prominez bei Käfer, und im Weinzelt. Einfach peinlich. Ich kenne noch die Wiesen mit 2,50 DM, das waren noch echt gute Zeiten. Den Bier Preis mit 5 € auf Volksfesten auf dem Lande gibt es bis heute und dort ist es auch lustig

  2. #152
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    15.573

    Standard AW: Toter auf dem Oktoberfest

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Vor dem Augustinerzelt gerieten zwei Männer in Streit. Die Polizei sucht noch nach Zeugen. (Foto: dpa)

    Feedback

    Der 42-Jährige, der nach einem Streit auf der Wiesn wegen Körperverletzung mit Todesfolge festgenommen wurde, war laut Staatsanwaltschaft vorbestraft.
    Ihm wird vorgeworfen, auf dem Oktoberfest einem anderen Mann gegen den Kopf geschlagen zu haben.
    Das Opfer starb kurz darauf an einer Hirnblutung.

    Der nach dem tödlichen Streit auf dem Oktoberfest festgenommene Münchner ist vorbestraft. Das bestätigte die Münchner Staatsanwaltschaft.

    Der 42-Jährige war in der Nacht zum Samstag im Raucherbereich des Augustiner-Festzeltes mit einem 58-Jährigen aneinandergeraten und hatte diesem laut Polizei gegen den Kopf geschlagen. Dabei wurde das Opfer schwer verletzt und starb trotz Reanimationsversuchen eine Stunde später im Krankenhaus an einer Hirnblutung. Der Mann war 58 Jahre alt und stammte aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Gegen den 42-Jährigen wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

    Bei dem Streit ging es laut Polizei möglicherweise um die Freundin des mutmaßlichen Täters. Nach dem Vorfall war der Mann in der Menschenmenge untergetaucht, stellte sich aber später der Polizei. Er gestand, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein, machte aber auf Anraten seines Anwalts keine weiteren Angaben. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft. [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die Firmen kaufen praktisch alle Plätz auf. Ich gehe schon lange nicht mehr als echter Münchner, zu viel Trubel und Hektik. Und dann die besoffenen und Möchtge Gern Prominez bei Käfer, und im Weinzelt. Einfach peinlich. Ich kenne noch die Wiesen mit 2,50 DM, das waren noch echt gute Zeiten. Den Bier Preis mit 5 € auf Volksfesten auf dem Lande gibt es bis heute und dort ist es auch lustig
    Jo, übertreib doch nicht so schamlos.Tod durch Gehirblutung, sprich unglückliche Umstände. Fahrlässig und aus Versehen. Keiner weiss, ob er an dem Schlag oder dem Sturz auf den Boden starb. Hier war ohnhin keine Meuchelei von 10 jungen Migranten in Überzahl und Messer gegen einen deutschen, schwachen und waffenlosen Opa, sondern ne ganz normale Wirtshauschlägerei von 2 gleich wertigen Männern Mann gegen Mann, die in jeder Dico, Kneipe, Weinfest üblicherweise vorkommt, in denen einer eben Pech hatte. Nimm zur Kenntnis, das es noch Deutsche gibt, sich sich nicht alles gefallen lassen, und sich zu wehren wissen. Ja, die gibts.

    Bei jedem Boxkampf, jedem Training, jeder Schlägerei, jedem Sturz und sogar jedem Schlaganfall besteht die Möglichkeit einer Gehirnblutung und damit Tod. Nur weil hier einer tot ist, heisst das noch lange nicht, dass er nicht angefangen und angegriffen, und damit selber schuld, weil der Andere in gerechtfertigter Notwehr gehandelt hat. Der Tod war eh nicht beabsichtig.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  3. #153
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.168

    Standard AW: Toter auf dem Oktoberfest

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Jo, übertreib doch nicht so schamlos.Tod durch Gehirblutung, sprich unglückliche Umstände. Fahrlässig und aus Versehen. Keiner weiss, ob er an dem Schlag oder dem Sturz auf den Boden starb. Hier war ohnhin keine Meuchelei von 10 jungen Migranten in Überzahl und Messer gegen einen deutschen, schwachen und waffenlosen Opa, sondern ne ganz normale Wirtshauschlägerei von 2 gleich wertigen Männern Mann gegen Mann, die in jeder Dico, Kneipe, Weinfest üblicherweise vorkommt, in denen einer eben Pech hatte. Nimm zur Kenntnis, das es noch Deutsche gibt, sich sich nicht alles gefallen lassen, und sich zu wehren wissen. Ja, die gibts.

    Bei jedem Boxkampf, jedem Training, jeder Schlägerei, jedem Sturz und sogar jedem Schlaganfall besteht die Möglichkeit einer Gehirnblutung und damit Tod. Nur weil hier einer tot ist, heisst das noch lange nicht, dass er nicht angefangen und angegriffen, und damit selber schuld, weil der Andere in gerechtfertigter Notwehr gehandelt hat. Der Tod war eh nicht beabsichtig.
    Warum sitzt er im Gefängnis?

    Er hat sich selber gestellt, er wird einen Wohnsitz haben, jetzt kann man ermitteln.

    Meine Theorie:
    Es ist ein Deutscher, da muss hart durchgegriffen werden...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sex-Hölle Oktoberfest
    Von Patriotistin im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.09.2017, 20:57
  2. Das Oktoberfest hat begonnen
    Von deutschland im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 03.10.2016, 11:54
  3. Moslem will Oktoberfest verbieten lassen
    Von Freiheitsbote im Forum Deutschland
    Antworten: 333
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 18:37
  4. O'zapft is - Das Oktoberfest ist eröffnet
    Von Moser im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 13:32
  5. Das Oktoberfest...
    Von Schwarzer Rabe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 16:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 196

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben