+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.648

    Standard Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Vorab, es geht hier nicht direkt um den Toten auf dem Oktoberfest, dafür gibt es den folgenden Strang:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn ihr über die Straftat diskutieren wollt, tut es dort, hier ist es Off Topic.

    Zunächst ein kleiner Screenshot:



    Ein [Links nur für registrierte Nutzer] über die Straftat auf dem Oktoberfest. Wie gesagt über die Straftat selber könnt ihr im dafür vorgesehenen Strang diskutieren, hier geht es um die Werbeanzeige unter dem Artikel. Da Werbeanzeigen wechseln und der Text auf dem Screenshot nicht erkennbar sein kann zitiere ich:

    Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!
    Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen. Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einerseits dreist, andererseits aber schön Erwartungshaltungen und Vorurteile ausgenutzt, werberelevante Zielgruppe sicherlich erreicht. Die Frage ist aber, geht die Werbung hier nicht ein wenig zu weit, einmal weil man geschickt eine Straftat mit Toten ausnutzt und andererseits politische Einstellungen nutzt, ohne dass das Beworbene damit zu tun hat?

    Wo sind die Grenzen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    29.996

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Vorab, es geht hier nicht direkt um den Toten auf dem Oktoberfest, dafür gibt es den folgenden Strang:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn ihr über die Straftat diskutieren wollt, tut es dort, hier ist es Off Topic.

    Zunächst ein kleiner Screenshot:

    ...

    Ein [Links nur für registrierte Nutzer] über die Straftat auf dem Oktoberfest. Wie gesagt über die Straftat selber könnt ihr im dafür vorgesehenen Strang diskutieren, hier geht es um die Werbeanzeige unter dem Artikel. Da Werbeanzeigen wechseln und der Text auf dem Screenshot nicht erkennbar sein kann zitiere ich:



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einerseits dreist, andererseits aber schön Erwartungshaltungen und Vorurteile ausgenutzt, werberelevante Zielgruppe sicherlich erreicht. Die Frage ist aber, geht die Werbung hier nicht ein wenig zu weit, einmal weil man geschickt eine Straftat mit Toten ausnutzt und andererseits politische Einstellungen nutzt, ohne dass das Beworbene damit zu tun hat?

    Wo sind die Grenzen?
    Auf "mm" lese ich auch, bzw. habe Artikel daraus schon einige Male hier verlinkt!
    Ich bin gar kein Freund von Werbung, und es nervt, statt mich neugierig zu machen!

    Aber!
    Jeder ist alt genug zu wissen, ob er nun den Link anklickt oder nicht!
    Werbung arbeitet oftmals mit hinterlistigen Methoden, bzw. Suggestion! Das sollte man schon mal begriffen haben?

    Und!
    Würden die zwangsfinanzierten, sich öffentlich rechtlich schimpfenden Medien, ihre Pflicht erfülllen, bräuchte es keine Seiten, wie diese!
    Da sie das nicht tun, entstehen Alternativen wie "mm" und viele andere!

    Und!
    Würde die Politik ihre Pflicht erfüllen, wofür der Bürger prächtigst abdrücken muß, bräuchte es ebensfalls nicht eine solche Seite, wo Finanz-, Investions- oder sonstige Angebote beworben werden, weil sich die Menschen überlegen müssen, wie sie ihre letzten, NOCH verschonten, Kröten in Sicherheit vor einem gierigen nimmersatten Umverteiler-Staat bringen!

    Also, beschwer Dich bei den Verursachern der Mißstände!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.648

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Auf "mm" lese ich auch, bzw. habe Artikel daraus schon einige Male hier verlinkt!
    Ich bin gar kein Freund von Werbung, und es nervt, statt mich neugierig zu machen!

    Aber!
    Jeder ist alt genug zu wissen, ob er nun den Link anklickt oder nicht!
    Werbung arbeitet oftmals mit hinterlistigen Methoden, bzw. Suggestion! Das sollte man schon mal begriffen haben?

    Und!
    Würden die zwangsfinanzierten, sich öffentlich rechtlich schimpfenden Medien, ihre Pflicht erfülllen, bräuchte es keine Seiten, wie diese!
    Da sie das nicht tun, entstehen Alternativen wie "mm" und viele andere!

    Und!
    Würde die Politik ihre Pflicht erfüllen, wofür der Bürger prächtigst abdrücken muß, bräuchte es ebensfalls nicht eine solche Seite, wo Finanz-, Investions- oder sonstige Angebote beworben werden, weil sich die Menschen überlegen müssen, wie sie ihre letzten, NOCH verschonten, Kröten in Sicherheit vor einem gierigen nimmersatten Umverteiler-Staat bringen!

    Also, beschwer Dich bei den Verursachern der Mißstände!
    Buella, ich habe gefragt. wie weit Werbung gehen darf?
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    29.996

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Buella, ich habe gefragt. wie weit Werbung gehen darf?
    Und, ich hatte das Bedürfnis, Dir mitzuteilen, warum es überhaupt möglich ist, daß die Werbrung so weit geht, bzw. Zielgrupppen findet?
    Darin sehe ich das stringentere Problem!

    So what?

    Sprich, die Werbung geht so weit, weil der Staat, in Form von Politik und Medien versagen!
    Bei der von dir verlinkten Werbung sehe ich nicht das Problem, daß diese überhaupt zu weit geht!
    Werbung soll schließlich Erwartungshaltungen abdecken, sonst würde sie wohl kaum Sinn machen!

    Im Grunde gehen unsere üppig zwangsfinanzierten sog. öffentlich rechtlichen Medien ganz andere Werbewege!
    Da wird dem Konsumenten ständig von Elend, Katastrophen, Krieg, Flüchtlinge, und was weiß ich erzählt und die Unterstützung, sowohl moralisch, als auch fiskalisch und gesinnungs-diktatorisch beworben, gar eingefordert!

    Darf man soweit gehen?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    29.996

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Buella, ich habe gefragt. wie weit Werbung gehen darf?
    Und, ich hatte das Bedürfnis, Dir mitzuteilen, warum es überhaupt möglich ist, daß die Werbrung so weit geht, bzw. Zielgrupppen findet?
    Darin sehe ich das stringentere Problem!

    So what?

    Sprich, die Werbung geht so weit, weil der Staat, in Form von Politik und Medien versagen!
    Bei der von dir verlinkten Werbung sehe ich nicht das Problem, daß diese überhaupt zu weit geht!
    Werbung soll schließlich Erwartungshaltungen abdecken, sonst würde sie wohl kaum Sinn machen!

    Im Grunde gehen unsere üppig zwangsfinanzierten sog. öffentlich rechtlichen Medien ganz andere Werbewege!
    Da wird dem Konsumenten ständig von Elend, Katastrophen, Krieg, Flüchtlinge, und was weiß ich erzählt und die Unterstützung, sowohl moralisch, als auch fiskalisch und gesinnungs-diktatorisch beworben, gar eingefordert!

    Darf man soweit gehen?
    Hier ließe sich noch ergänzen!

    Riester
    Rürup
    "privat absichern"

    Auch alles fiskalische Zwänge, bzw. Erwartungshaltungen und Vorurteile, dreist verursacht und beworben von der Politik und den üppig zwangsfinanzierten sog. öffentlich rechtlichen Medien, sowie werberelevante Zielgruppe sicherlich erreicht und andererseists (abgerichtete) politische Einstellungen nutzend!
    Nur, noch schöner und suggestiver verpackt und beworben!
    Die Versicherungs-Industrie lacht noch heute!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #6
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.093

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Wer zuwenig Geld auf der Kante hat , sollte momentan in Dividenden-Papiere investieren .

    Jesus sagt : Es wird sich Volk gegen Volk erheben , und Viele werden in meinem Namen kommen ,
    aber das Ende ist noch nicht da !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    21.986

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Sag doch einfach, dass Kapitalismus weder Moral noch Grenzen kennt und mach`s nicht wieder so kompliziert!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  8. #8
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    3.444

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    ...
    Wo sind die Grenzen?
    Die obige MM Werbung ist völlig harmlos im Vergleich zu anderen Einlassungen in der Welt. Beispiel gefällig ?

    Zitat Zitat von derNeue Beitrag anzeigen
    Heute vor (fast) 3 Jahren:

    "Mann darf seine Frau bei ernsthaftem Hunger essen",
    sagt der saudische Großmufti Abdul Aziz bin Abdullah
    in einer neuen Fatwa:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.". - Franz Josef Strauß,

  9. #9
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.093

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zum Thema "Grenzen" : Grenzen scheinen sich aus dem Gewohnheitsrecht entwickelt zu haben .

    Das Bedürfnis nach der "Normalität" des Gewohnten ist in einer sich ständig häutenden Welt bei einem Teil
    der Bevölkerung , zu welcher ich mich zähle , vorhanden .

    Aber es gibt keine "Rechtsicherheit" mehr in Bezug auf das Gewohnte .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  10. #10
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    38.993

    Standard AW: Erwartungshaltung, Vorurteile ausnutzen.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Buella, ich habe gefragt. wie weit Werbung gehen darf?
    Achso die Werbung ist dein Problem....
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Programme (, Spiele...) die ein System BESONDERS GUT ausnutzen...!
    Von Rockatansky im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.12.2014, 05:40
  2. Vorurteile
    Von MultiKulti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 14:28
  3. Leserbrief FAZ: “Nein all denen, die uns ausnutzen und bedrohen”
    Von Buella im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 492
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 09:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 64

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben