Umfrageergebnis anzeigen: Sollen Stromversorger in Stromnetzbatterien investieren ?

Teilnehmer
30. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, auf jeden Fall ( Arbeitsplätze, Technologieführerschaft )

    4 13,33%
  • Nein, die Strompreise müssen für Privatpersonen gesenkt werden

    20 66,67%
  • Nein, die Geschäftsführer sollen mehr verdienen

    2 6,67%
  • Mir gleich

    2 6,67%
  • Andere Meinung

    2 6,67%
+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12
Zeige Ergebnis 111 bis 114 von 114

Thema: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

  1. #111
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    31.474

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    In Australien ist ein Kohlekraftwerk
    ausgefallen.

    TESLA-Batterien konnten größeren Blackout verhindern.
    teslamag.de
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Äh? Was soll an einem Kohlekraftwerk groß ausfallen? Trafos werden je nach Betriebszeit ausgetauscht, die Lager der Turbine gewechselt, die Druckprüfung vom Kessel, ... Und alles 5-fach. Sicherer gibts nicht.

  2. #112
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.794

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Nach Angaben der polnischen Wirtschaftszeitung Puls Biznesu hat der stellvertretende Minister für Klima und Umwelt, Dziadzio, auf der heutigen (19.05.2021) Sitzung des Parlamentarischen Ausschusses für Umweltschutz, natürliche Ressourcen und Forstwirtschaft zum Ausfall des Kraftwerks in Bełchatów gesagt, dass das Ereignis auf "einen gewöhnlichen menschlichen Fehler" zurückzuführen sei.

    Das polnische Kraftwerk Bełchatów ist das weltgrößte Braunkohlekraftwerk mit einer Leistung von 5.298 MW und produziert etwa 20 Prozent des polnischen Stroms.

    Quelle: IWR Online
    © IWR, 2021

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment
    If God's on the left, then I'm sticking to the Right AC/DC - Hell's Bells

  3. #113
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.794

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Australien baut weiter Hochleistungs-Hochspannungs-Akkus.
    Dies soll 300MW / 450kWh haben.
    Hornsdale Reserve soll schon auf 200MW aufgerüstet worden sein (von 100MW).

    Nun hat es in der Neuen Anlage bei Inbetriebnahmetests
    zwei Batterieblöcke erwischt, und sie fingen Feuer.
    Die Feuerwehr lässt Diese "kontrolliert" abbrennen,
    nebenstehende Wechselrichter und Batterieblöcke,
    wären nicht gefährdet.

    Erst am vergangenen Mittwoch hatte das Energie-Unternehmen Neoen die nahezu vollständige Fertigstellung ihrer neuen Akku-Anlage, der Victorian Big Battery, mit 300 Megawatt Leistung und 450 Megawattstunden Kapazität verkündet. Die soll in der Lage sein, eine halbe Million Haushalte über eine Stunde lang komplett mit Strom zu versorgen.

    Am Freitag ist eines der verbauten Tesla-Megapacks dann – wohl im Rahmen abschließender Tests – in Brand geraten. Inzwischen brennen zwei der jeweils 13 Tonnen schweren, 15 Meter langen und drei Meter hohen wie breiten Lithium-Ionen-Batterien. Die Feuerwehr sieht sich jedoch gut aufgestellt und geht nicht davon aus, dass sich das Feuer – obschon mitten im Grid liegend – weiter ausbreiten wird. Löscharbeiten finden indes nicht statt. Die Feuerwehr will die Megapacks kontrolliert abbrennen lassen. Auch Kühlungsmaßnahmen werden nicht ergriffen. Das verlängere nur unnötig den Prozess, sagte ein Sprecher der Feuerwehr im australischen Fernsehen und schätzte den zeitlichen Aufwand für die Überwachung des Brandes auf bis zu 24 Stunden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Windparks werden in Australien hauptsächlich mit
    chinesischen und Indischen Windmühlen errichtet.


    Goldwind Australia
    Established in 2009, Goldwind Australia offers wind power solutions, including investment, construction, and operational and maintenance services. Some are Permanent magnet Direct-Drive (PMDD) turbines. Major projects include:

    Gullen Range Wind Farm, with mix of 1.5MW and 2.5MW of total 73 wind turbines, total capacity 165.5MW
    White Rock Wind Farm, 70 wind turbines of total 175MW capacity. Stage 2 coming soon
    Cattle Hill Wind Farm, Moorabool Wind Farm and Stockyard Hill Wind Farm are under construction projects which close to commission within few years

    ...

    Suzlon
    Suzlon Energy Australia Pty. Ltd. (SEA), is based in Melbourne, and is a subsidiary of Suzlon Energy, an Indian multinational based in Pune, India.[32] Suzlon will install 45 units of its S88 – 2.1-megawatt wind turbines for AGL at the Hallett Wind Farm to be located on the Brown Hill Range, which is situated approximately 220 kilometers north of Adelaide.[33]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Goldwind ist Lit'zensnehmer der Saarlänischen `Vensys',
    das Suzlon-Imperium begann mit Lizenzen
    der Berliner `Südwind' und hatte einst
    `Repower / Senvion' aus Schleswig-Holstein gekauft
    (jetzt Siemens-Gamesa).
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment
    If God's on the left, then I'm sticking to the Right AC/DC - Hell's Bells

  4. #114
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    14.824

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Nun hat es in der Neuen Anlage bei Inbetriebnahmetests
    zwei Batterieblöcke erwischt, und sie fingen Feuer.
    Die Feuerwehr lässt Diese "kontrolliert" abbrennen,
    nebenstehende Wechselrichter und Batterieblöcke,
    wären nicht gefährdet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Brennende Batterie = gute Batterie. Unsere Solarfuzzies sollten sich sowas möglichst bald ins Haus holen.
    Der E-Golf schafft 2021 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Riffgat-nicht-am-stromnetz-angeschlossen..........energie-irrsin
    Von Dr Mittendrin im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 21:48
  2. Ökoterroristen wollen Stromnetz in Europa lahmlegen!
    Von viator im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 23:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 28

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

akkumulator speicher

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

batterie akku

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

lastausgleich stromnetz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

primärregel strom

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromnetz batterie

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben