Umfrageergebnis anzeigen: Sollen Stromversorger in Stromnetzbatterien investieren ?

Teilnehmer
22. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, auf jeden Fall ( Arbeitsplätze, Technologieführerschaft )

    2 9,09%
  • Nein, die Strompreise müssen für Privatpersonen gesenkt werden

    16 72,73%
  • Nein, die Geschäftsführer sollen mehr verdienen

    1 4,55%
  • Mir gleich

    1 4,55%
  • Andere Meinung

    2 9,09%
+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 93

Thema: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    19.941

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Nach dem Preis habe ich nicht geschaut,...
    Der Preis von Strom geht nur in eine Richtung: Nach oben. Wir sind Weltmeister im Strompreis. Und mit diesen Batterien geht der Preis halt noch weiter hoch. Da geht nur noch: Abschalten. Wer braucht noch einen Kuehlschrank, frisch auf den Tisch, und Licht mit Kerze.

  2. #22
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    12.887

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Nach dem Preis habe ich nicht geschaut, bzgl. der Temperaturen habe ich wenig Bedenken, weil sowohl beim Laden als auch beim Entladen Verlustwärme anfällt. Vermutlich nicht zu knapp, wenn ich die Klimaanlagen auf dem Dach so betrachte.
    Dann sollten die ihre Akkucontainer aber für die Winter vielleicht besser isolieren, als es auf dem Bild äußerlich den Anschein macht. Naja, wenigstens könnten die im geladenen Zustand ihre Klimaanlagen quasi mit Eigenstrom versorgen, wer braucht den schon...
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #23
    bis auf Weiteres im Wald Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    35.994

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Mal wieder Technik die wir nicht bräuchten, würden wir nicht eine unsinnige "Energiewende" erzwingen wollen. Die Absicherung gegen Probleme, die man ohne den Anbieter der Absicherung nicht hätte, nannte man früher mal Mafiös, heute feiert man es offenbar. Wie sich die Zeiten doch ändern. Am Ende wird das wieder nur einen Effekt haben, der Strom wird teurer werden. Bedenkt man, wie - im Vergleich - preiswert es mal war, als wir noch diese "verantwortungslose" Kernkraft hatten, könnte man .... ach, egal.
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    .., and a clip of ammunition for my little armalite!
    don't get mad - get even!

  4. #24
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Mal wieder Technik die wir nicht bräuchten, würden wir nicht eine unsinnige "Energiewende" erzwingen wollen. Die Absicherung gegen Probleme, die man ohne den Anbieter der Absicherung nicht hätte, nannte man früher mal Mafiös, heute feiert man es offenbar. Wie sich die Zeiten doch ändern. Am Ende wird das wieder nur einen Effekt haben, der Strom wird teurer werden. Bedenkt man, wie - im Vergleich - preiswert es mal war, als wir noch diese "verantwortungslose" Kernkraft hatten, könnte man .... ach, egal.
    Wie immer sehr moderat, der Moderator... :-)

    Damit liegt Er im HPF Mainstream, respektive bildet Er ja den Mainstream zum Teil selbst mit. Er liegt aber nicht im Mainstream der Environmet-Analytiker, der bösen Umweltteufel, die mit allerlei Unbill drohen, wenn nicht der Temperaturanstieg auf MAXIMAL 1,5° bis 2020 oder 22 begrenzt werden könnte. Tja. Das sind so kurze Zeitspannen, dass ich mit sehr hoher Sicherheit mich jetzt zurücklehne und weiß, ich habe gewarnt und du wolltest leider auch nicht hören.

    Letztlich ist es ja egal, was du nicht hören wolltest und ich bereits wusste, denn es wird uns alle treffen, fast gleichermaßen. Uns in Bayern weniger, denn die Wirbelstürme, die vermehrt und in wachsender Intensität vom Westen über den Atlantik reinkommen werden Bayern stets in bereits abgeschwächter Form treffen und mein Haus ist eh sehr solide und auf einer Anhöhe gebaut. Unser Gästezimmer steht dir offen (allerdings sind Hunde nicht zugelassen).

  5. #25
    bis auf Weiteres im Wald Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    35.994

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Wie immer sehr moderat, der Moderator... :-)

    Damit liegt Er im HPF Mainstream, respektive bildet Er ja den Mainstream zum Teil selbst mit. Er liegt aber nicht im Mainstream der Environmet-Analytiker, der bösen Umweltteufel, die mit allerlei Unbill drohen, wenn nicht der Temperaturanstieg auf MAXIMAL 1,5° bis 2020 oder 22 begrenzt werden könnte. Tja. Das sind so kurze Zeitspannen, dass ich mit sehr hoher Sicherheit mich jetzt zurücklehne und weiß, ich habe gewarnt und du wolltest leider auch nicht hören.

    Letztlich ist es ja egal, was du nicht hören wolltest und ich bereits wusste, denn es wird uns alle treffen, fast gleichermaßen. Uns in Bayern weniger, denn die Wirbelstürme, die vermehrt und in wachsender Intensität vom Westen über den Atlantik reinkommen werden Bayern stets in bereits abgeschwächter Form treffen und mein Haus ist eh sehr solide und auf einer Anhöhe gebaut. Unser Gästezimmer steht dir offen (allerdings sind Hunde nicht zugelassen).
    Wie größenwahnsinnig sind eigentlich deine Environment-Analytiker zu denken, sie - bzw. der Mensch - könnte den Anstieg der globalen Temperaturen bremsen oder gar auf einen quantifizierbaren Wert begrenzen? Die haben doch, mit Verlaub, den Arsch offen. Status Quo ist, dass es noch immer nicht ein einziges wirklich gesichertes Klima-Modell gibt, das den Zusammenhang zwischen Mensch-gemachten Emissionen und einem Anstrieg der Temperatur belegt, im Idealfall sind das Schätzometer die das Aussagen, was man implizit als Antwort vorgegeben hat.

    Erst mal zu deiner Beruhigung, ja, das Weltklima erwärmt sich. Und ja, das wird schwerwiegende Folgen für uns alle haben, und sei es zunächst nur, dass Umweltkatastrophen noch mehr Nieder-IQ-Habenichtse aus aller Welt an unsere Grenzen treiben. Bis zu deinen Wirbelstürmen dauert es noch etwas, die werden wir wohl beide nicht erleben. Entsprechend verzichte ich auf dein Gästezimmer, wenn auch Dankend. Zumal ich lieber mit Hund untergehe, als ohne zu überleben. Dazu sind meine vier Wände auch recht solide und liegen hoch genug über NN, dass ich nicht so schnell mit nassen Füßen rechnen muss. Im Zweifel gäbe es noch immer mein Elternhaus mit einem "bombensicher" ausgebauten Kellerraum, ein Andenken an die frühen 40er, und sicher nicht wirklich Bombensicher, aber für einen Sturm müsste es reichen.

    Der Punkt ist, was hier hier treiben, das wäre etwa analog zu einer Horde Flöhe die hysterisch darüber diskutieren, wie sie den Hund, auf dem sie leben davon abhalten können, vor das sich nähernde Auto zu rennen. Kleiner Tipp: Ein Floh-Gesetz, dass Zusammenstöße zwischen Hunden und Autos einfach verbietet, wird nicht ehrlich helfen. Nehmen wir mal an, es läge wirklich am CO2, was wissenschaftlich nicht belegt ist, dann hatten wir bereits eine Lösung, die CO2-Neutrale Stromerzeugung (eigentlich ein Unwort, erzeugt wird da gar nichts, aber sei es drum) mit Grundsicherungsfähigkeit und Skalierbarkeit verbunden hat. Nannte sich Atomkraftwerk, und Deutschland ist das einzige Land auf diesem Globus, das über diese Technik und die finanziellen Mittel zu ihrem Einsatz verfügt, statt dessen aber lieber Zappelstrom-Systeme baut. Und trotzdem muss ich hören (und zwar im Deutschlandfunk vor ein paar Monaten), dass die Klimaerwärmung Deutschland härter trifft, als den ganzen Rest der Welt. Tja.... da fehlen einem die Worte.....
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    .., and a clip of ammunition for my little armalite!
    don't get mad - get even!

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.430

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Wie größenwahnsinnig sind eigentlich deine Environment-Analytiker zu denken, sie - bzw. der Mensch - könnte den Anstieg der globalen Temperaturen bremsen oder gar auf einen quantifizierbaren Wert begrenzen? Die haben doch, mit Verlaub, den Arsch offen. Status Quo ist, dass es noch immer nicht ein einziges wirklich gesichertes Klima-Modell gibt, das den Zusammenhang zwischen Mensch-gemachten Emissionen und einem Anstrieg der Temperatur belegt, im Idealfall sind das Schätzometer die das Aussagen, was man implizit als Antwort vorgegeben hat.

    Erst mal zu deiner Beruhigung, ja, das Weltklima erwärmt sich. Und ja, das wird schwerwiegende Folgen für uns alle haben, und sei es zunächst nur, dass Umweltkatastrophen noch mehr Nieder-IQ-Habenichtse aus aller Welt an unsere Grenzen treiben. Bis zu deinen Wirbelstürmen dauert es noch etwas, die werden wir wohl beide nicht erleben. Entsprechend verzichte ich auf dein Gästezimmer, wenn auch Dankend. Zumal ich lieber mit Hund untergehe, als ohne zu überleben. Dazu sind meine vier Wände auch recht solide und liegen hoch genug über NN, dass ich nicht so schnell mit nassen Füßen rechnen muss. Im Zweifel gäbe es noch immer mein Elternhaus mit einem "bombensicher" ausgebauten Kellerraum, ein Andenken an die frühen 40er, und sicher nicht wirklich Bombensicher, aber für einen Sturm müsste es reichen.

    Der Punkt ist, was hier hier treiben, das wäre etwa analog zu einer Horde Flöhe die hysterisch darüber diskutieren, wie sie den Hund, auf dem sie leben davon abhalten können, vor das sich nähernde Auto zu rennen. Kleiner Tipp: Ein Floh-Gesetz, dass Zusammenstöße zwischen Hunden und Autos einfach verbietet, wird nicht ehrlich helfen. Nehmen wir mal an, es läge wirklich am CO2, was wissenschaftlich nicht belegt ist, dann hatten wir bereits eine Lösung, die CO2-Neutrale Stromerzeugung (eigentlich ein Unwort, erzeugt wird da gar nichts, aber sei es drum) mit Grundsicherungsfähigkeit und Skalierbarkeit verbunden hat. Nannte sich Atomkraftwerk, und Deutschland ist das einzige Land auf diesem Globus, das über diese Technik und die finanziellen Mittel zu ihrem Einsatz verfügt, statt dessen aber lieber Zappelstrom-Systeme baut. Und trotzdem muss ich hören (und zwar im Deutschlandfunk vor ein paar Monaten), dass die Klimaerwärmung Deutschland härter trifft, als den ganzen Rest der Welt. Tja.... da fehlen einem die Worte.....
    Zumal Deutschland das auch noch quasi im Alleingang erreichen will.
    Naja, 80 Millionen "Deutsche" machen ja immerhin 10 %™ der Weltbevölkerung von 8 Milliarden aus.
    Also müssen wir einfach noch 90 % der restlichen Bevölkerung auch noch mit entsorgen.

    (™ die Sache mit der Größenordnung)

  7. #27
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.949

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Zumal Deutschland das auch noch quasi im Alleingang erreichen will.
    Naja, 80 Millionen "Deutsche" machen ja immerhin 10 %™ der Weltbevölkerung von 8 Milliarden aus.
    Also müssen wir einfach noch 90 % der restlichen Bevölkerung auch noch mit entsorgen.

    (™ die Sache mit der Größenordnung)
    Wenn die 90% klimafreundlich entsorgt sind, ist das Klima gerettet. Hast Du diese Lösung schon der Annalena vorgetragen?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.430

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wenn die 90% klimafreundlich entsorgt sind, ist das Klima gerettet. Hast Du diese Lösung schon der Annalena vorgetragen?
    Nö, die ist zu einfach. Die Lösung, nicht die Annalena.

    Und ja, so geht die Rechnung auf, nur die Umsetzung könnte etwas unästhetisch sein.

  9. #29
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.949

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Nö, die ist zu einfach. Die Lösung, nicht die Annalena.

    Und ja, so geht die Rechnung auf, nur die Umsetzung könnte etwas unästhetisch sein.
    Muss nicht. Trocknen wäre eine sehr klimafreundliche Lösung.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  10. #30
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.835

    Standard AW: Batterien und Akkumulatoren im Stromnetz

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Zumal Deutschland das auch noch quasi im Alleingang erreichen will.
    Naja, 80 Millionen "Deutsche" machen ja immerhin 10 %™ der Weltbevölkerung von 8 Milliarden aus.
    Also müssen wir einfach noch 90 % der restlichen Bevölkerung auch noch mit entsorgen.

    (™ die Sache mit der Größenordnung)
    Da ist Dir leider das Komma um eine Stelle verrutscht.

    Wir sind gerade mal rund ein Prozent der Weltbevölkerung von derzeit etwas über 7,5 Milliarden.

    Selbst wenn wir alle morgen das Atmen einstellen, ändert dies so gut wie gar nichts.
    .
    Germany first


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Riffgat-nicht-am-stromnetz-angeschlossen..........energie-irrsin
    Von Dr Mittendrin im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 21:48
  2. Ökoterroristen wollen Stromnetz in Europa lahmlegen!
    Von viator im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 23:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 107

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

akkumulator speicher

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

batterie akku

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

lastausgleich stromnetz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

primärregel strom

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromnetz batterie

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben