+ Auf Thema antworten
Seite 61 von 372 ErsteErste ... 11 51 57 58 59 60 61 62 63 64 65 71 111 161 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 601 bis 610 von 3717

Thema: Globaler Pakt für Migration - machen wir da mit ?

  1. #601
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.115

    Standard AW: Migrationspakt - Auf Antrag der AFD im Parlament diskutiert

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Welche Petition ist die richtige? Hat jemand einen link? Suche ich im Netz finde ich viele Seiten. Da ist sicher Fake dabei.
    Das ist im Augenblick noch egal, weil die Petitionen nicht angenommen wurden:
    Im Bundestag gibt es einen Petitionsausschuss. Dorthin können alle Bürger einen Aufruf senden, der ihre Meinung wiedergibt. Der Aufruf wird dann auf der Seite des Bundestages veröffentlicht. Wer sich ihm anschließen will, kann im Internet unterzeichnen. So soll allen Bürgern die Gelegenheit gegeben werden, sich in die Politik einzumischen.
    In diesem Herbst wurden dem Bundestag 19 Petitionen zu einem Thema zugesandt. Aber keine von ihnen wird veröffentlicht. Darüber entschied das Sekretariat des Petitionsausschusses. Die 19 Petitionen wenden sich gegen den Migrationspakt der UNO, der im Dezember verabschiedet werden soll. Darin verpflichten sich die Länder, Migranten aufzunehmen und zu fördern. Die Bundesregierung will auch zustimmen.
    Nun kommt es hin und wieder vor, dass eine Petition nicht veröffentlicht wird. Zum Beispiel, wenn der Inhalt sachlich nicht richtig ist oder einer Volksverhetzung gleich kommt. Einige der 19 Petitionen musste man aus sachlichen Gründen tatsächlich ablehnen, die meisten aber nicht. Einer der Texte liegt der B.Z. vor. „Jede Migrationspolitik bedarf einer demokratischen Legitimation“ heißt es dort. Der Bundestag möge über den Migrationspakt abstimmen.


    Aber sogar dieser Text wurde abgelehnt. Zur Begründung schrieb der Bundestag, Petitionen dieser Art seien geeignet, „den interkulturellen Dialog zu belasten“. Die bloße Diskussion über Zuwanderung wird also als gefährliche Störung bezeichnet....
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    link zur nicht veröffentlichten Petition:
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Sowohl die AfD, als auch Sellner und vermutlich etliche Andere haben einen Petitionsaufruf gemacht.
    Geändert von Kaktus (08.11.2018 um 06:32 Uhr)
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  2. #602
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.638

    Standard AW: Globaler Pakt für Migration - machen wir da mit ?

    Die BILD titelt heute:

    UN-Migrationspakt

    Diese 16 Punkte muss uns die Regierung erklären



    Foto: picture alliance / dpa
    Ein spanischer Grenzpolizist versucht, einen afrikanischen Migranten vom Grenzzaun zur spanischen Enklave Melilla in Nordafrika zu ziehenFoto: picture alliance / dpa

    08.11.2018 - 06:31 Uhr Am Donnerstag ab 10 Uhr debattiert der Bundestag (endlich) über den umstrittenen „Globalen Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“.

    Kritiker fürchten, der Pakt könne neue Zuwanderer anlocken und führe – obwohl rechtlich „nicht bindend“ – zu Masseneinwanderung, Bürokratie und Kosten. Tatsächlich klingen viele Passagen des Paktes vieldeutig, laden zu kritischen Nachfragen ein.


    Diese 16 Punkte muss uns die Regierung heute genauer erklären:
    1. Migration sei „schon immer Quelle des Wohlstands, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung“ gewesen, so der Pakt-Text. Man fragt sich: Wer behauptet denn, dass es so ist? Migration KANN gut für den Wohlstand sein, aber garantiert ist das nicht.

    2. Staaten sollen „das Recht der freien Meinungsäußerung schützen“, gleichzeitig aber eine „objektive und hochwertige Berichterstattung“ fördern. Und: Rassistischen, diskriminierenden Medien ist staatliche Förderung zu entziehen. Problem: Wer entscheidet darüber? Soll eine neue Zensurbehörde eingeführt werden? Ist – je nach politischer Einstellung – dann mangelnde Migrationsbegeisterung oder starke Islam-Euphorie auch schon rassistisch?

    Außenminister Heiko Maas bekräftigt gegenüber BILD: „Der Globale Pakt ändert nichts an der Rechtslage in Deutschland.“ Die Pressefreiheit im Grundgesetz gelte „ohne Wenn und Aber“.

    3. Ärzte und Grenzbeamte sollen „geschlechtersensibel“ agieren und in „kultureller Sensibilität“ geschult werden. Heißt das, kein männlicher Zahnarzt darf eine Migrantin behandeln? Und kein Grenzer bei der Passkontrolle den Schleier einer muslimischen Frau lüften?

    4. Um „Staatenlosigkeit zu verhindern“ sollen „im Hoheitsgebiet eines anderen Staates geborene Kinder die Staatsangehörigkeit“ des Ziellandes bekommen. Dies gelte „im Einklang mit den innerstaatlichen Rechtsvorschriften“ – entspricht jedoch nicht deutschem Recht.

    5. „Sanktionen“ gegen illegale Zuwanderer sollen „überprüft und revidiert“ werden – ob sie „verhältnismäßig, ausgewogen und nicht diskriminierend“ sind. Dies bedeutet im Umkehrschluss: Was nicht sanktioniert wird, ist erlaubt. Ohne Sanktionen wäre illegaler Grenzübertritt faktisch legal. Aber wer entscheidet, ob z. B. ein deutscher Abschiebeknast „diskriminierend“ ist?

    6. Es gelte das „Recht aller Menschen auf eine rechtliche Identität“. Zielländer sollen „ausreichende Dokumente und Personenstandsurkunden“ ausstellen. ABER: Gilt das auch für Zuwanderer, die ihre Pässe weggeschmissen haben...

    7. „Hass-Straftaten“ gegen Zuwanderer sollen verboten sein. Doch diesen Begriff kennt das deutsche Recht nicht. Wie soll er definiert werden?
    8. „Freizügigkeitsregelungen, Visaliberalisierung“ sollen Wanderarbeitern das Leben erleichtern. ABER: Im Falle Bulgariens/Rumäniens exportieren sie auch Sozialfälle. Kommen nun noch mehr Staaten dazu?

    9. Ein „koordiniertes Grenzmanagement“ soll „sichere und reguläre Grenzübertritte“ gewährleisten. Das klingt nach einer Normalisierung von Ausnahmefällen.

    10. Es sollen „gezielte Förderprogramme“ für „unternehmerische Betätigung von Migranten“ finanziert werden. Werden davon deutsche Firmen ausdrücklich ausgenommen?

    11. Angestrebt wird die „gegenseitige Anerkennung ausländischer Qualifikationsabschlüsse und nicht formal erworbener Fertigkeiten“. Fragt sich: Wie wird Gleichbehandlung mit Deutschen und ihren Abschlüssen gewährleistet?
    Fakt ist: Kaum eine Berufsausbildung der Welt entspricht den Standards einer deutschen Lehre. Ein sudanesischer Ingenieur ist nach deutschen Standards vermutlich kein Ingenieur.

    12. „Arbeitsmigranten aller Qualifikationsniveaus“ sollen „Zugang zu Sozialschutz“ erhalten sowie „Grundleistungen“. Bezieht sich das wirklich nur auf legal zugewanderte „Arbeitsmigranten“? Und: Bekommen die dann auch Hartz IV?

    13. Die Bundesregierung will, so der Pakt, „Polarisierung vermeiden und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Migrationspolitik“ stärken. Aber: Das Vertrauen in die Migrations-Politik der Merkel-Regierung ist schwer erschüttert. Absurd, wenn sie es jetzt per UN-Beschluss wiederherstellen will.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Tja und diese Diskussion findet auf Grund der Initiative der AfD statt! Ansonsten hätte man das still und heimlich an der Bevölkerung vorbei durchgewunken.
    Die hier genannten Punkte sind nur ein paar völlig unklarer Punkte. Es gibt eine Menge, in ihren Folgen noch drastischerer Punkte!
    Geändert von Bolle (08.11.2018 um 07:22 Uhr)
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  3. #603
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.090

    Standard AW: Migrationspakt - Auf Antrag der AFD im Parlament diskutiert

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Bundestag ist doch immer öffentlich und wird live im Fernsehen übertragen. (Phönix)
    Wer kann denn um diese Zeit fernsehen?
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  4. #604
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.090

    Standard AW: Migrationspakt - Auf Antrag der AFD im Parlament diskutiert

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Zur Zeit ist das Wichtigste, dass oeffentlich, hoerbar und sichtbar widersprochen wird.
    Richtig.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  5. #605
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.638

    Standard AW: Globaler Pakt für Migration - machen wir da mit ?

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Da Dtl. federführend an diesem unsäglichen Pakt mitgearbeitet hat, können es sich die Einheitsparteien keinesfalls leisten, daß die Unterzeichnung dieses Paktes ausgesetzt oder verschoben wird. Die Schwerpunkte dieses Paktes erinnern mich n fatalerweise an die Handlungen der Regierung seit der inszenierten Asylantenflut. Deswegen auch die immer lauter werdenden Rufe nach einer Beobachtung der AfD durch den VS, da sie die einzigste ernstzunehmende Opposition darstellt. Sie werden den Pakt gnadenlos durchpeitschen und um die Masse der Deutschen einzulullen, wird es eine umfassende Propaganda- und Diffamierungskampagne gegen die Kritiker dieses Paktes geben.
    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Das ist doch sehr praktisch. Auf ein Mal brauchen wir nicht mal mehr die Kanzlette, um neue Massen an kriminellen Nieder-IQ-Sozialparasiten ins Land zu holen, dann müssen wir sie schlicht nehmen, weil sie uns zugeteilt werden. Und jede Kritik daran wird mit einem ebenfalls mit eingebauten, verpflichtenden Strafrecht sofort niedergeknüppelt...
    Und damit erklärt sich auch das Bohai um Maaßen und seinen Vorgesetzten Innenminister. Man will willige Leute installieren um den Pakt durchzusetzen. Das geht mit Seehofer und Maaßen schlecht...........
    Das ist die Antwort auf die oft gestellte Frage, was soll das ganze Theater um einen Maaßen und warum lief das ab wie einstudiert!

    Und aus welcher Ecke das kommt wissen wir ja! Maaßen hat das auch klar benannt.

    Geändert von Bolle (08.11.2018 um 07:26 Uhr)
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  6. #606
    Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2012
    Beiträge
    566

    Standard AW: Migrationspakt - Auf Antrag der AFD im Parlament diskutiert

    Uhrzeit der Debatte voraussichtlich zwischen 10:00-11:00 Uhr. Wird später auch in den sozialen Medien zu finden sein.

  7. #607
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.675

    Standard AW: Globaler Pakt für Migration - machen wir da mit ?

    Wenn no border kommt dann bricht das Rechtssystem zusammen, denn diese Bonzen der Altparteien haben schon jetzt Schwierigkeiten das Rechtssystem aufrecht zu halten, wo die Migranten herkommen da gilt jeder ist sich selbst der nächste und das Rechtssystem wird dann sein Selbstjustiz bis zum Lynchen, und eine korrupte Verwaltung und Polizei. Die größten Verlierer werden sein die Wähler der rotgrünen Khmer. Back to the Dschungel.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  8. #608
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.675

    Standard AW: Globaler Pakt für Migration - machen wir da mit ?

    Wer sagt denn das die Antifaschisten keinen Humor haben?


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  9. #609
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.832

    Standard AW: Globaler Pakt für Migration - machen wir da mit ?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Die BILD titelt heute:


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Tja und diese Diskussion findet auf Grund der Initiative der AfD statt! Ansonsten hätte man das still und heimlich an der Bevölkerung vorbei durchgewunken.
    Die hier genannten Punkte sind nur ein paar völlig unklarer Punkte. Es gibt eine Menge, in ihren Folgen noch drastischerer Punkte!
    Diese Hinterfotzigkeit wird trotzdem unterschrieben.
    Dieser Pakt ist mit einem Schneeball ganz oben am Berg zu vergleichen der ins Rollen kommt. Wie so etwas endet weiß jeder und gerade deshalb wird er unterschrieben werden. CDU/CSU, Grüne, SPD, Linke am Ziel, dass deutsche Volk kann endlich ausgelöscht werden.

  10. #610
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    7.570

    Standard AW: Migrationspakt - Auf Antrag der AFD im Parlament diskutiert

    Zitat Zitat von Käuzle Beitrag anzeigen
    Uhrzeit der Debatte voraussichtlich zwischen 10:00-11:00 Uhr. Wird später auch in den sozialen Medien zu finden sein.
    Vorher haben sie geschickt eine Rentenerhöhung für die Alt68er gelegt !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 17:25
  2. WHO globaler Notfall ?
    Von Dornröschen im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.07.2016, 13:11
  3. Japanischer Spitzendiplomat warnt vor globaler nuklearer Katastrophe
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 08:54
  4. Globaler Krieg gegen den Terror: Viertelmillion Tote, 4 Billionen USD Kriegskosten
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 10:03
  5. Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei
    Von Candymaker im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 09:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 354

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben