+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.506

    Standard Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Harmlose Biowaffe? Pentagon-Forscher wollen mit Insekten genetisch modifizierte Viren verbreiten

    Die Frage ist nicht, ob dieses Programm in eine Waffe verwandelt werden kann, dies ist bereits geschehen. DARPA war eine der Hauptquellen für die Finanzierung eines Projekts zur Freisetzung genetisch modifizierter Moskitos in der Natur. Diese waren mit einem genverändernden Virus versehen, mit dem die Malaria übertragende Moskito-Spezies sterilisiert werden sollte. Es gab Pläne, diese GMO-Moskitos in den Florida Keys freizusetzen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Schoene neue Welt. Die Menschheit spielt mit immer gefährlicherem Spielzeug herum.
    Nach uns die Sintflut. Doch das Szenario ist wohl wesentlich schlimmer, als ein bloßes Aussterben an sich.
    Nach jeden neuen Krieg wuchs bisher das Staatsvolk immer wieder nach und brachte gesunde neue Nachkommen für weitere Kriege der Herrschenden hervor. Aber diesmal wird es anders sein. Diesmal wird jeder neue Krieg, aber auch die allgemeine Gier in Friedenszeit die genetische Basis der Menschheit für immer zerstoeren. Wenn die Menschheit nicht zur Vernunft kommt, dann erwartet unsere Nachkommen "ewiges Leiden". Ein Leben als genetisch beschädigte Zombies in einer verseuchten, kontrollierten und kranken Welt von nie endendem Wahnsinn. Mal sehen, ob sie es dazu kommen lassen.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #2
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.075

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Ist das jetzt eine dieser ominösen Fakenews mit denen der böse Putin unsere Wahlen beeinflussen will ?
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  3. #3
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    In diesem postmodernen Zeitalter des Wahnsinns und des Horrors ist derjenige gesegnet, welchem ein kurzes Leben beschieden ist.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    15.662

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Den Deutschen wurde nach dem 1WK von den Siegermächten verboten bestimmte Waffensysteme wie Panzer herzustellen, also haben die ihre Panzer als Traktor bezeichnet und die Entwicklung unter diesem bürokratischen Schutzschirm betrieben, was ziemlich clever war. Hier kann dasselbe passieren. Die DARPA ist laut Wiki schließlich eine "Organisation für Forschungsprojekte der Verteidigung", sprich militärische Forschungseinrichtung.

  5. #5
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.075

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    In diesem postmodernen Zeitalter des Wahnsinns und des Horrors ist derjenige gesegnet, welchem ein kurzes Leben beschieden ist.
    "Ein Land in dem wir gut und gerne leben". Wenn das so weitergeht, wird Rikimer wohl recht behalten...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  6. #6
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.605

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Man kann natürlich jeden wissenschaftlichen Versuch als böse Verschwörung deklarieren, wenn man entsprechende Absichten verfolgt (so, wie ein Nutzer mal einen kleinen Feldtest an einer Probandengruppe mit dem Freundlichkeitshormon Oxytocin sofort mit Menschenversuchen nach Dr. Mengele in Verbindung brachte...).

    Bei dieser Propagandaplattform RT ist sowieso Vorsicht angebracht.

    Gehen wir doch mal etwas mehr logisch und mit Hintergrundinformationen an das Thema heran:

    1. Es ist im Hinblick auf die zunehmenden Probleme mit chemischen Pflanzenschutzmitteln sehr wichtig und dringend notwendig, alternative Methoden zur Schädlingsbekämpfung zu entwickeln.
    Beim Mais und anderen Nutzpflanzen wird dies in verstärktem Maß bereits getan, indem man für die Schädlinge entsprechende natürliche Antagonisten gesucht, gefunden und vermehrt hat, die den Schädlingen den Garaus machen, beispielsweise eine Schlupfwespenart gegen den Maiszünsler.

    Das Problem ist dabei allerdings, dass es bei weitem nicht für alle Schädlingsarten "passende" Nützlinge in der Natur gibt. Dies hängt sowohl mit den verschiedenen Ernährungsweisen der Nützlinge wie auch deren Lebensgewohnheiten zusammen.

    Also ist es doch nur folgerichtig, dass man Insekten dazu benutzt, quasi als Transportmittel geeigneter Viren den passenden Schädlingen zu Leibe zu rücken.
    Vielleicht sind das erfolgsversprechende Auswege aus den Themen Glyphosat und Co.

    2. Jetzt aber der unterstellte militärische Anwendungsaspekt.
    Dieser würde voraussetzen, dass die mit diesen Viren bestückten Insekten auch tatsächlich Menschen stechen, um das Virus im Zielobjekt platzieren zu können.
    Wie wir wissen, sind nur wenigen Insektenarten - je nach Jahreszeit und Region - überhaupt darauf gepolt, Menschen zu stechen und somit zu infizieren.

    Was aber nützt eine strategische "Waffe", wenn sie nur zwei Wochen im Sommer überhaupt einsatzfähig und erfolgversprechend ist und schon ein normales Antimücken-Repellent zur Abwehr reicht?

    Fazit: Wieder mal ein bisschen unbegründete Panikmache, und dies ausgerechnet von RT. Naja, wer's glauben will, soll es eben glauben....
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    611

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Diese Art der Kriegsführung ist nicht neu.

    1940 warfen japanische Flieger Keramikgefäße mit Pestflöhen über chinesischen Städten ab. 1941 infizierten japanische Soldaten 3000 chinesische Kriegsgefangene mit Typhus und setzten sie danach auf freien Fuß, wo sie das chinesische Militär ebenso mit der Krankheit infizierten wie die Zivilbevölkerung. Japaner setzten Pestflöhe in Changde ein, worauf circa 7.600 Einwohner starben.
    1942 brachten sie Milzbranderreger in das Trinkwasser ein; es starben über 250.000 Chinesen. usw. usf. ...

    Die Amis kassierten die "Erkenntnisse" ein und produzieren in Fort Detrick weiter biologische Waffen.
    AIDS und Ebola stammen von dort.

    Waffen einer neuen Generation werden in Georgien entwickelt: Washington bereitet sich auf einen Krieg mit Biowaffen vor
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    13 09 2018

    Neue und brisante Enthüllungen in Sachen US-Biolabore in Georgien: In Fortsetzung des Themas der militärischen biologischen Aktivitäten der USA, News Front berichtete bereits, in der Nähe der russischen Grenzen präsentiert die bulgarische Journalistin Dilyana Gaitandzhieva neue sensationelle Fakten und Dokumente.

    Das Thema erlangte große Aufmerksamkeit nach der [Links nur für registrierte Nutzer], Igor Giorgadse, über gefährliche Experimente an Menschen im Labor von Lugar in Tiflis.

    »Die primäre Bekanntschaft mit diesen Dokumenten verbrennt Hände. Sie beweisen, dass im Labor Experimente an den Bewohnern Georgiens durchgeführt werden konnten. Hier ist eine Liste von 30 verstorbenen Personen, die wegen Hepatitis C behandelt wurden, 24 von ihnen starben am selben Tag. Die Spalte «Todesursache» ist «unbekannt» und es wurden keine weiteren Untersuchungen durchgeführt. Die Patienten erscheinen in den Dokumenten unter den Nummern», sagte Igor Giorgadze.


    Kein
    Reiner Zufall,
    dass das Anwesen als Klinik getarnt wurde....

  8. #8
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.126

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Diese Art der Kriegsführung ist nicht neu.

    1940 warfen japanische Flieger Keramikgefäße mit Pestflöhen über chinesischen Städten ab. 1941 infizierten japanische Soldaten 3000 chinesische Kriegsgefangene mit Typhus und setzten sie danach auf freien Fuß, wo sie das chinesische Militär ebenso mit der Krankheit infizierten wie die Zivilbevölkerung. Japaner setzten Pestflöhe in Changde ein, worauf circa 7.600 Einwohner starben.
    1942 brachten sie Milzbranderreger in das Trinkwasser ein; es starben über 250.000 Chinesen. usw. usf. ...

    Die Amis kassierten die "Erkenntnisse" ein und produzieren in Fort Detrick weiter biologische Waffen.
    AIDS und Ebola stammen von dort.

    Waffen einer neuen Generation werden in Georgien entwickelt: Washington bereitet sich auf einen Krieg mit Biowaffen vor
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    13 09 2018



    Kein
    Reiner Zufall,
    dass das Anwesen als Klinik getarnt wurde....
    Israel, USA und Kanada haben Frauen Zwangs sterilisiert, Menschen Versuche gemacht nach 1945

  9. #9
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.365

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ist das jetzt eine dieser ominösen Fakenews mit denen der böse Putin unsere Wahlen beeinflussen will ?
    Die Quelle zumindest ist mehr als fragwürdig.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  10. #10
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    12.991

    Standard AW: Pentagon plant Verbreitung von Insekten mit genetisch modifizierten Viren

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Die Quelle zumindest ist mehr als fragwürdig.
    Der Inhalt ist es nicht. Originalquellen sind auch aufgeführt
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kosten einer modifizierten Unterlassungserklärung
    Von Zack1 im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 08:23
  2. Anti-Viren Programme schädlicher als Viren!
    Von Geronimo im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 19:14
  3. Pentagon verbietet Verbreitung von Folter-Fotos
    Von Zero im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 13:46
  4. Pentagon plant Schließung von Guantanamo! Insassen auch nach Deutschland?
    Von Hofer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 14:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 99

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben