+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 106

Thema: Einer der grössten Erfolge von Merkel

  1. #51
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.467

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Da müssen wir jetzt durch!


    nicht nur ich fühle mich bisweilen sehr "durch".

    ein irrenhaus ist ein dreck dagegen - kann ich sagen, ich hab dort schon gearbeitet, sogar in der aufnahmestation.


    die "wahrheiten" die uns in hochfrequenz erreichen zeugen - halbfachlich gesehen - von einem realitätsverlust, der nur noch durch den dialog mit fiktiven aliens steigerbar wäre.

    man muss echt schaun, dass man das hirnkastl beinander hält...
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #52
    Rattenfängerfängerfäng er Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    7.008

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel


    #wirsindmehr

    Wahrlich ein scharfes Argument







    "Es kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen, wenn die Dummen über die Gebildeten herrschen!"

    Wir sind mehr!
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.


    Der KAMPF GEGEN WAHRHEIT muss verstärkt werden - mit allen demokratischen Mitteln!

  3. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    280

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Hier hat jemand kürzlich geschrieben, dass der Staat bei Hartz4 auch die Rentenbeiträge zahlt. Die Erfolgsmeldung der Bundesregierung ist also der absolute Fake! War auch beim Merkelregime nicht anders zu erwarten.
    War mal, seit 2011 Geschichte.

  4. #54
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    71.639

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ich kann nur meinen Mikrokosmos betrachten - Freund von mir sucht händeringend Baufachwerker, weil er vor lauter Anfrage nicht mehr weiß, wie er die angefragte Arbeit bewältigen soll und deshalb Aufträge verliert bzw. nicht annehmen kann.
    Welcher Beruf, wie ist die Bezahlung, wie viele Lehrlinge bildet er aus?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.084

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Welcher Beruf, wie ist die Bezahlung, wie viele Lehrlinge bildet er aus?
    Aktuell ´mal wiedr einen Mauer im Hoch- / Tiefbau und einen Lehrling imd die Bezahöung ist mindestens nach Tarif.

  6. #56
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    71.639

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Aktuell ´mal wiedr einen Mauer im Hoch- / Tiefbau und einen Lehrling imd die Bezahöung ist mindestens nach Tarif.
    Und der Tarif ist im Keller, weil zu viele Importarbeitskräfte auf dem Markt sind und die jahrezehntelange Politik des Imports von Billiglöhnern die Gewerkschaften zu Gezwergschaften gemacht hat.

    Wie hieß es doch so schön in der Kabinettsnotiz aus den 50ern: "um auf künftige Lohnforderung dämpfend einzuwirken."

    Wenn man eine Profx der Genderwissenschaften besser bezahlt als einen Maurer, bekommt man nach den Regeln der Marktwirtschaft genau was?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.084

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Und der Tarif ist im Keller, weil zu viele Importarbeitskräfte auf dem Markt sind und die jahrezehntelange Politik des Imports von Billiglöhnern die Gewerkschaften zu Gezwergschaften gemacht hat.

    Wie hieß es doch so schön in der Kabinettsnotiz aus den 50ern: "um auf künftige Lohnforderung dämpfend einzuwirken."

    Wenn man eine Profx der Genderwissenschaften besser bezahlt als einen Maurer, bekommt man nach den Regeln der Marktwirtschaft genau was?
    Man kann sich immer darüber streiten ist Entlohnung nun gerecht oder nicht. Ich sehe auch nicht, dass die Entlohnung in Deutschland das primäre Problem ist - das primäre Problem nennt sich CDU/CSU, SPD, B90/DIEGRÜNEN und DIELINKE.

    Wenn man einen Mindestlohn von 8,50 € auf 8,84 € erhöht und von diesen 0,34 € der Staat in der Spitze fast 0,16 € an Steuern und Abgaben abzieht dann ist das Problem eher der Staat und weniger die Entlohnung.
    Ganz schizophren wird es dann, wenn man die Forderung der Erhöhung des Mindestlohns auf 12 € betrachtet. Von den 3,16 € mehr (gemessen am aktuellen Mindestlohn) bleiben dann in der Soitze nicht einmal 1,50 € netto über.

    Wenn ein Mindestlohnbezieher bei einer Lohnsteigerung in der Spitze genau so (oder gar mehr) belastet wie einen absoluten Spitzenverdiener, der müsste das Problem im Systen erkennen und dabei reden wir ja nur von der direkten Belastung.

    Ein anderes Indiz - alleine in der Regierungseit Merkel ist die durchschnittliche Steuerlast der Lohn- und veranlagten Einkommenssteur von um die 11% auf 15% gestiegen. Dieser Anstieg ist alleine der sogenannten "jalten" Progression geschuldet, deren Abbau zumindest von weiten Teilen der CDU/CSU und in Gänze von der SPD, B90/DIEGRÜNEN und der DIELINKE nicht nur nicht gewollt ist (Teile CDU/CSU),, sondern aktiv (die anderen genannten Parteien) verhindert wurde und wird,

    Um es ´mal auf einen kurzen Nenner zu bringen - Parteien, welche dafür Sorge tragen, dass einem Mindestlohnbezieher in der Spitze nur noch 76% seines Bruttogehaltes netto in der Tasche verbleiben sind zutiefst asiozial und es sind mit (um nicht zu sagen genau) diese Parteien, welche maßgeblich für die Schieflage in diesem Lande Verantwortung tragen.

    Sicher - die Unternehmen/Unternehmer in diesem Lande stehen in der Plficht auskömmliche Löhne zu bezahlen - so wie wir als Verbraucher auch in der Plficht stehen für eine Leistung eine adäquaten Preis zu bezahlen, damit Unternehmen/Unternehmer auch auskömmliche Löhne bezahlen können
    Unternehmen/Unternemer sind aber nicht die Reparatutrbetriebe für von den Parteien zu verantowrtenden Steuer- und Abganenpolitik, welche verhindert, dass ein Arbeitnehmer auf einenn grunen Zweif kommen kann.

    Was wäre Dir denn lieber - 10 € die Stunde brutto und davon 9 € netto oder 12 € brutto und davon 8 € netto?

  8. #58
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    7.908

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Hier hat jemand kürzlich geschrieben, dass der Staat bei Hartz4 auch die Rentenbeiträge zahlt. Die Erfolgsmeldung der Bundesregierung ist also der absolute Fake! War auch beim Merkelregime nicht anders zu erwarten.

    Stimmt, die zahlen die Renten Beiträge. Also Alles Show

  9. #59
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    71.639

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    ...
    Was wäre Dir denn lieber - 10 € die Stunde brutto und davon 9 € netto oder 12 € brutto und davon 8 € netto?
    Damit hast Du eine Seite der Medaille ganz gut beschrieben, bist aber noch nicht ganz auf den Kern vorgerückt.

    Unser Maurer, der vielleicht 20 Euro brutto und 12 Netto hat, muss mit seinem Auto in die Werkstatt. Um eine Stunde des Autoschlossers bezahlen zu können, muß er 10 Stunden mauern. Und das liegt nicht daran, dass der Autoschlosser so gierig ist. Der kriegt nämlich am Ende auch nur 12 Euro netto.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.084

    Standard AW: Einer der grössten Erfolge von Merkel

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Damit hast Du eine Seite der Medaille ganz gut beschrieben, bist aber noch nicht ganz auf den Kern vorgerückt.

    Unser Maurer, der vielleicht 20 Euro brutto und 12 Netto hat, muss mit seinem Auto in die Werkstatt. Um eine Stunde des Autoschlossers bezahlen zu können, muß er 10 Stunden mauern. Und das liegt nicht daran, dass der Autoschlosser so gierig ist. Der kriegt nämlich am Ende auch nur 12 Euro netto.
    Nun ja, wenn ich mir so ein Autohauz bzw. dessen Werkstattso anschauen

    - Dame am Empfang
    - Annahmemeister
    - Werkstattmeister
    - Kfz-Mechnaiker
    - Lagerist
    - Verwaltung
    Man bezahlt also bei weitem nicht nur den Mechaniker.

    Dazu kommt Gebäude, Ausstattung der Werkstatt mit Maschinen, Wekrzeugen etc und der eigentümer will ja auch noch ein paar Euro verdienen..

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 19:34
  2. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.07.2015, 06:39
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 01:54
  4. Angela Merkel - Handlangerin einer krankhaften US-Politik
    Von Bestrafer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 02:01
  5. Merkel:Keine Volksabstimmungenzu EU-Verf. Wie wuerden Sie bei einer
    Von alberich1 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 22:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 182

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben