+ Auf Thema antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17 23 24 25 26 27
Zeige Ergebnis 261 bis 265 von 265

Thema: Griechischer Präsident verlangt Kriegs-Entschädigung

  1. #261
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    4.778

    Standard AW: Griechischer Präsident verlangt Kriegs-Entschädigung

    Zitat Zitat von RUMPEL Beitrag anzeigen
    Na gut... schenken wir dem Herrn Griechen die Goldstücke, die dort täglich von der Türkei aus an Land gespült werden. Das müsste reichen für alle Zeiten.
    Nach Martin Schulz sind die ja wertvoller als Gold.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #262
    Virtueller Pousti-Malakas Benutzerbild von liebe99
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    Deutschland-Griechenland
    Beiträge
    3.120

    Standard AW: Griechischer Präsident verlangt Kriegs-Entschädigung

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Und?
    Wo ist da das Problem?

    Die Deutschen, die im 2.WK in Griechenland waren
    leben auch schon nicht mehr!!!


    Wenn die Griechen alte Sachen raus holen, die längst als abgeschlossen gelten bzw. sind,
    dann gilt dies doch auch andersrum.

    Oder haben die Griechen irgendwoher einen Bonus beim Forderungen stellen,
    gegenüber Anderen?
    Griechenland ist Schuldenfrei, die Griechen müssten nur die richtige Regierung an die Macht bringen, diese könnte dann verkünden "wir schulden euch nichts".
    Meiner Meinung nach sollte Griechenland keinen Cent bezahlen. Die Griechen müssten sich verhalten wie die Deutschen.

  3. #263
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.085

    Standard AW: Griechischer Präsident verlangt Kriegs-Entschädigung

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das Verhalten Steinmeiers ist ungeheuerlich. Der hat die Griechen geradezu ermutigt an ihren Forderungen festzuhalten.
    Aber na klar tut er das. Überhaupt hält er es gerne mit denen, die Geld von Deutschland wollen und seine politischen Freunde im Ausland sind Despoten. Während er Trump ganz öffentlich als "Haßprediger" beschmipfte, was das Ansehen Deutschland international bestimmt stärkte, leugnete er den Völkermord an den Armeniern, um Herrn Erdogan zu gefallen. Und er tat sogar noch mehr: Die Nationalspieler, die für Erdogan warben, Özil und Gündogan, lud er in seinen bescheidenen Palast und nahm sie medial in Schutz. Mit einem Islamisten rappte er, als jeder schon wußte, welchen Dreck am Stecken der hatte (Muhabbet) und seine Gästeliste zum Tee in seinem prächtigen Palast hielt er geheim, es wurde dann aber doch bekannt, mit welchen Islamvereinen und dubiosen Persönlichkeiten er kungelte, na, ja und immerhin hat er die Arbeitenden und die Bedürftigen hier im Land mit seiner Agenda 2010 (er war der Architekt) ganz gehörig und bis heute in den Hintern getreten, denn sie verursachte die sachgrundlosen Befristungen und die Billiglöhne, die Armut im Alter und bei Krankheit und Arbeitslosigkeit, die Hartz-Gesetze als Willkürstaat im Rechtsstaat (muss man sich vorstellen: Ein Arbeitsloser hat die Residenzpflicht und darf sich aus seinem Wohnort nicht entfernen, weil er sonst sanktioniert werden könnte, ein Flüchtling hat keine Residenzpflicht....), er hat die Gesellschaft durch seine Reden und die Bewerbung der linksradikalen Band, die gewaltverherrlichende Lieder singt (Schlag den Bullen die Köpfe ein) anläßlich der Gegendemo zu der Trauerdemo in Chemnitz weiter gespalten und ist alles in allem, ob als Außenminister oder als Bundespräsident eine glatte Fehlbesetzung. Na, ja, immerhin sitzt er ja an kalten Wintertagen im Warmen. Ein echter Salongenosse also. (Ich glaube, es ist auch einer der ersten Sozialdemokraten, die noch nicht in einem Untertagebergbau, einer Zeche bei den Kumpels gesichtet wurden - obwohl er die Veranstaltung auch viel billiger haben könnte, nämlich im Obertagebergbau. Da geht er aber wohlweislich nicht hin...)

  4. #264
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    894

    Standard AW: Griechischer Präsident verlangt Kriegs-Entschädigung

    Zitat Zitat von liebe99 Beitrag anzeigen
    Griechenland ist Schuldenfrei, die Griechen müssten nur die richtige Regierung an die Macht bringen, diese könnte dann verkünden "wir schulden euch nichts".
    Meiner Meinung nach sollte Griechenland keinen Cent bezahlen. Die Griechen müssten sich verhalten wie die Deutschen.
    Da bin ich anderer Meinung.

    Seit die Griechen von der Türkei unabhängig wurden haben sie ständig versucht, andere irgendwie zur Kasse zu bitten.
    Die Engländer holten sich ihr Geld zurück, da blieb dann Bayern auf der Strecke. Bismarck konnte noch einen kleinen Rest zurückholen, aber das wars.

    Bei der lateinischen Münzunion waren es dann Italien und Griechenland, welche meinten so schlau eine Lücke ausnutzen zu können, in dem sie einfach auf Papiergeld umstiegen und druckten wie die Teufel............mit dem Ergebnis des Münzabflusses in die anderen Länder und eine saftigen Inflation bei den beiden Ländern.1927 war die Münzunion dann Geschichte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also sollten die Griechen nun mal lernen, das man alles Geld beim Staat,
    was man selber, als Staat, ausgeben will,
    man auch selber erst mal erwirtschaften und auch dem Staat geben muss.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #265
    Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    8.763

    Standard AW: Griechischer Präsident verlangt Kriegs-Entschädigung

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Nach Martin Schulz sind die ja wertvoller als Gold.
    Boah... jetzt komm mir nicht so. ICH WILL VON DIESEN GOLDSTÜCKEN NIX

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Entschädigung für eigene Blödheit?
    Von Ingeborg im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 24.10.2013, 10:16
  2. NSU:Entschädigung wegen Prozessverschiebung
    Von spezialeinheit im Forum Deutschland
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 06:52
  3. Organhandel als...Entschädigung für den Holocaust ?
    Von Patriotistin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 11:44
  4. Entschädigung für Kolonialzeit
    Von berty im Forum Europa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 14:04
  5. Ghetto-Entschädigung
    Von Freikorps im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 23:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 185

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben