+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Intermittierendes/Intervall Fasten

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    80

    Standard Intermittierendes/Intervall Fasten

    Gibt es hier im Forum jemand der es praktiziert bzw. schon gemacht hat?

    Ich bin einer und wende es an. Habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht und finde es sehr empfehlenswert.

    Hier gibt es einige Infos zum Thema:

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/intermittierendes-fasten-ia.html

    Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.

    (wird Voltaire zugeschrieben)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    89

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Inzwischen ist es etwas über ein Jahr her als ich mit anfing. Um 17 Uhr wird zum letzten mal gegessen und um 10 Uhr fange ich wieder mit an. Also 16-18 Stunden gebe ich meiner Leber zum regenerieren. Ich hatte mal eine Fettleber, deswegen auch das Intervall Fasten.

  3. #3
    Linksbizarr Benutzerbild von Nathan
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.584

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Gibt es hier im Forum jemand der es praktiziert bzw. schon gemacht hat?

    Ich bin einer und wende es an. Habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht und finde es sehr empfehlenswert.

    Hier gibt es einige Infos zum Thema:

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/intermittierendes-fasten-ia.html

    Ich bin Vollprofi im Bereich Intervallfasten. Ich faste dabei in relativ kurzen, aber dafür sehr häufigen Intervallen von ca. 15 Minuten. Nachts sind die Intervalle etwas länger.

  4. #4
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    8.759

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Gibt es hier im Forum jemand der es praktiziert bzw. schon gemacht hat?

    [...]
    Es ist nicht so, dass ich bewusst fasten würde, aber ich ich habe mir seit etwa drei Jahren angewöhnt, sog. Hunger- oder Appetitgefühle zu ignorieren.

    Früher arbeitete ich meist in Grossraumbüros mit einem festen Tagesablauf. Heute ist mein Tagesablauf sehr unregelmässig und gerade tagsüber hetze ich von einem Termin zum anderen, so dass ich die Zeit nicht mit Essen und Stuhlgang noch weiter verkürzen möchte. Da steht so ein Appetitgefühl dann eben hinten an und vergeht auch wieder nach einer Viertelstunde.

    Dazu esse ich noch sehr unregelmässig und mit unterschiedlicher Menge, da ich vorher oft nicht weiss,ob ich eingeladen werde oder selbst jemanden einlade. Manchmal esse ich also sehr viel und andere Tage fast gar nichts.

    Ich weiss auch, dass es nicht gesund sein soll, die Hauptmahlzeit abends einzunehmen, aber ich war seit Jahrzehnten nicht ernsthaft krank und bin es auch jetzt nicht.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  5. #5
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.678

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Gibt es hier im Forum jemand der es praktiziert bzw. schon gemacht hat?

    Ich bin einer und wende es an. Habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht und finde es sehr empfehlenswert.

    Hier gibt es einige Infos zum Thema:

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/intermittierendes-fasten-ia.html

    Es erhöht das Wachstumshormon (Somatropin) im Blut:

    Serum GH concentrations are increased in fasted or malnourished human subjects. We investigated the dynamic mechanisms underlying this phenomenon in nine normal men by analyzing serum GH concentrations measured in blood obtained at 5-min intervals over 24 h on a control (fed) day and on the second day of a fast with a multiple-parameter deconvolution method to simultaneously resolve endogenous GH secretory and clearance rates. Two days of fasting induced a 5-fold increase in the 24-h endogenous GH production rate [78 +/- 12 vs. 371 +/- 57 micrograms/Lv (Lv, liter of distribution volume) or 0.24 +/- 0.038 vs. 1.1 +/- 0.16 mg/m2 (assuming a distribution volume of 7.9% body weight), P = 0.0001]. This enhanced GH production rate was accounted for by 2-fold increases in the number of GH secretory bursts per 24 h (14 +/- 2.3 vs. 32 +/- 2.4, P = 0.0006) and the mass of GH secreted per burst (6.3 +/- 1.2 vs. 11 +/- 1.6 micrograms/Lv, P = 0.002). The latter was a result of increased secretory-event amplitudes (maximal rates of GH release attained within a burst) with unchanged secretory burst durations. GH was secreted in complex volleys composed of multiple discrete secretory bursts. These secretory volleys were separated by shorter intervals of secretory quiescence in the fasted than fed state (respectively, 88 +/- 4.2 vs. 143 +/- 14 min, P = 0.0001). Similarly, within volleys of GH release, constituent individual secretory bursts occurred more frequently during the fast [every 33 +/- 0.64 (fasted) vs. every 44 +/- 2.0 min (fed), P = 0.0001]. The t1/2 of endogenous GH was not significantly altered by fasting [18 +/- 2.2 (fasted) vs. 20 +/- 1.5 min (fed), P = 0.47]. Serum insulin-like growth factor I concentrations were unchanged after 56 h of fasting. In conclusion, the present data suggest that starvation-induced enhancement of GH secretion is mediated by an increased frequency of GHRH release, and longer and more pronounced periods of somatostatin withdrawal.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    This recent study also confirmed earlier findings about the effects of fasting on human growth hormone (HGH), a metabolic protein. HGH works to protect lean muscle and metabolic balance, a response triggered and accelerated by fasting. During the 24-hour fasting periods, HGH increased an average of 1,300 percent in women, and nearly 2,000 percent in men.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist gut für dein Nervensystem, stimuliert das Wachstum von Neuronen:

    "Mattson has also researched the protective benefits of fasting to neurons. If you don't eat for 10–16 hours, your body will go to its fat stores for energy, and fatty acids called ketones will be released into the bloodstream. This has been shown to protect memory and learning functionality, says Mattson, as well as slow disease processes in the brain."
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Intermittent fasting can improve brain function by boosting production of the protein BDNF, which activates brain stem cells to convert into new neurons and triggers other chemicals that promote neural health. This protein also protects your brain cells from changes associated with Alzheimer’s and Parkinson’s disease, and helps protect your neuro-muscular system from degradation.

    ... limiting your eating to an eight-hour window each day.

    This is because it takes about six to eight hours for your body to metabolize your glycogen stores; after that you start to shift to burning fat. However, if you are replenishing your glycogen by eating every eight hours (or sooner), you make it far more difficult for your body to use your fat stores as fuel.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Am besten ist es das Intervalfasten mit dem Intervaltraining zu verbinden:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  6. #6
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.678

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Ich bin Vollprofi im Bereich Intervallfasten. Ich faste dabei in relativ kurzen, aber dafür sehr häufigen Intervallen von ca. 15 Minuten. Nachts sind die Intervalle etwas länger.
    Du hast dir nicht einmal die Mühe gemacht dich zu erkundigen, um was es hier eigentlich geht.

    1. Ein Fastentag pro Woche

    Das intermittierende Fasten könnte beispielsweise so ablaufen, dass man an einem Tag pro Woche fastet, also nichts isst. Manche Menschen legen auch zwei Fastentage pro Woche ein, fasten also zum Beispiel jeden Montag und jeden Donnerstag. Andere wiederum essen und fasten im 24-stündigen Wechsel.

    Tägliche Fastenperioden

    Das intermittierende Fasten kann aber auch täglich durchgeführt werden, nämlich indem man jeden Tag 16, 18 oder auch 20 Stunden fastet.

    Gerade Einsteigern fällt diese Variante häufig viel leichter als die erste. Hierbei muss man keinen ganzen Tag auf feste Nahrung verzichten, sondern darf während 8, 6 oder 4 Stunden essen, den Rest der Zeit nimmt man weder kalorienhaltige Getränke noch Speisen zu sich.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    80

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Ich bin 1990 das erste Mal beruflich in Indien gewesen und seitdem faste ich (fast) jeden Montag. Die überwiegende Zahl der Inder fasten einmal pro Woche. Der Tag richtet sich danach welcher Gott verehrt wird.
    Ich habe mir dem Montag ausgesucht, weil man die Wochenende doch etwas zu viel zu sich nimmt als es gut für den Körper ist.

    Fasten zwecks Gewichtsreduzierung/-kontrolle ist eine Sache, aber das Wichtigste ist, dass die Körperorgane während der Fastendauer auch einmal Zeit für sich haben und sich (teilweise) regenerieren können.

    Wenn man nicht fastet, müssen die Körperorgane JEDEN Tag und JAHRELANG täglich den gesamten "Schrott" der oben eingeführt wird, verarbeiten und haben NIE Zeit für sich selber.

    Den Erfolg sieht man beim Arzt im Wartezimmer und an der Bevölkerung auf der Straße.

    Früher konnte/ musste man das glauben, was einem im Radio und in den Zeitungen vor geplappert wurde. Um so erschreckender ist es, dass die Zahl der adipösen Menschen immer mehr zunimmt, obwohl sich jeder optimal im Internet informieren kann. Die Menschen, die durch Krankheit oder Gene davon betroffen sind, muss man natürlich ausklammern. Aber der überwiegende Teil sind Selbstverstümmler, die die Kassen unnötig belasten.
    Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.

    (wird Voltaire zugeschrieben)

  8. #8
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.678

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Ich bin 1990 das erste Mal beruflich in Indien gewesen und seitdem faste ich (fast) jeden Montag. Die überwiegende Zahl der Inder fasten einmal pro Woche. Der Tag richtet sich danach welcher Gott verehrt wird.
    Ich habe mir dem Montag ausgesucht, weil man die Wochenende doch etwas zu viel zu sich nimmt als es gut für den Körper ist.

    Fasten zwecks Gewichtsreduzierung/-kontrolle ist eine Sache, aber das Wichtigste ist, dass die Körperorgane während der Fastendauer auch einmal Zeit für sich haben und sich (teilweise) regenerieren können.

    Wenn man nicht fastet, müssen die Körperorgane JEDEN Tag und JAHRELANG täglich den gesamten "Schrott" der oben eingeführt wird, verarbeiten und haben NIE Zeit für sich selber.

    Den Erfolg sieht man beim Arzt im Wartezimmer und an der Bevölkerung auf der Straße.

    Früher konnte/ musste man das glauben, was einem im Radio und in den Zeitungen vor geplappert wurde. Um so erschreckender ist es, dass die Zahl der adipösen Menschen immer mehr zunimmt, obwohl sich jeder optimal im Internet informieren kann. Die Menschen, die durch Krankheit oder Gene davon betroffen sind, muss man natürlich ausklammern. Aber der überwiegende Teil sind Selbstverstümmler, die die Kassen unnötig belasten.
    Mir wurde von Kindheit an beigebracht, ab 6 Uhr Abends nichts mehr zu essen. Ich glaube das unsere Ahnen mehr wussten als wir. Der moderne und postmoderne Mensch hat das Wissen seiner Vorfahren arrogant weggeschmiessen. Nur damit jetzt dieses wieder bestätigt wird. Vielleicht wussten unsere Ahnen nicht mehr genau, warum und weshalb sie es tun, aber überliefertes Wissen, Tradition erweist sich sehr oft als wahr. Und moderne bzw. postmodernistische Praktiken und Glaubensinhalte als falsch und närrisch.

    Ja und obwohl wir im Informationszeitalter leben, ist die Mehrheit geistig faul. Zu faul sich zu informieren und zu undiszipliniert es dann auch umzusetzen.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  9. #9
    Linksbizarr Benutzerbild von Nathan
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.584

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Du hast dir nicht einmal die Mühe gemacht dich zu erkundigen, um was es hier eigentlich geht.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Mich nerven schon gewisse In-Sekten, was glaubst was mich Out-Sekten nerven.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    80

    Standard AW: Intermittierendes/Intervall Fasten

    So sieht die Gewichtskurve aus, wenn man einen Tag normal isst und den nächsten Tag fastet.Einfacher geht es nicht. Man fühlt sich wohl und fit und der Körper bedankt sich durch Gesundheit.

    Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.

    (wird Voltaire zugeschrieben)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. China: Region Xinjiang verbietet Ramadan-Fasten
    Von Patriotistin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 23:46
  2. Fasten
    Von Ajax im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 02:31
  3. Der Durschnittswert einer quadratischen Funktion über ein Intervall
    Von Frei-denker im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 16:39
  4. Türkische Polizei muß im Ramadan fasten
    Von Jolly Joker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 13:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 73

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben