+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 3 4 5 6 7
Zeige Ergebnis 61 bis 67 von 67

Thema: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

  1. #61
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    176

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Was haben Kolonialmächte bitteschön damit zu tun? Und wie soll man sich das eigentlich vorstellen: Die Musels in China sind isoliert entstanden? Gab es da einen zweiten Mohammed oder wie? Hat Allah dort zu den Menschen gesprochen und diese wurden dann vor 1000 Jahren islamisch, parallel und 400 Jahre später zu dem Drechsloch wo der Islam entstanden ist?

    Natürlich nicht, die Musels sind damals mit ihren Eroberungszügen eben bis nach Ostasian, Indien etc. vorgedrungen oder soll ich besser sagen haben sich bis dahin vorgeschlachtet. Und nun sind die Nachfahren + Konvertierte dort und versuchen mit ihren Geburtenraten + Missionierung sich weiter auszubreiten. Und es ist völlig verständlich, dass die Chinesen darauf kein Bock haben.

    Versteh mich nicht falsch, was die Amis treiben will ich gar nicht in Abrede stellen, auch gerne mit Moslems über ihren Marionettenstaat Saudi Arabien, aber an dem Grundproblem Islam ändert es rein gar nichts. Eben weil der Islam in Ostasien vorhanden ist, können die Angelsachsen diesen auch für ihre eigene Zwecke benutzen. Und dazu kommt die Primitivität des Islams an sich noch dazu. Und da kann ich die Chinesen voll und ganz verstehen, dass sie diese mit Abstand primitivste und blutrünstigste Religion unter den 3 Wüstenreligionen nicht haben wollen.

    Nebenbei gefragt, um deine Absichten bzw. die Rationalität deiner Ansicht zu hinterfragen: Wie weit darf sich der Islam deiner Meinung nach eigentlich noch breit machen, bis du sagen würdest, es ist genug und man muss etwas dagegen tun? Hast du dir diese Frage eigentlich überhaupt jemals gestellt, geschweige denn versucht diese zu beantworten?
    das Problem ist nicht der Islam da der ja falsch ausgelebt wird außer in der turkey und man sollte nicht die saudis mit den anderen arabischen Ländern und Moslems vergleichen da der Unterschied ist das die saudis brutal sind und das auch dank den Engländern der die bezahlt hat um dort Leute abzuschlagen sogar eigene Moslems.

    din sind ja nicht primitiv die Kommen ja mit den zeug hinterher es gibt's Länder Völker die wollen sowas nicht aber das denen aufgezwungen wurde zb. Technik.

    vorallem sind die moslemischen Chinesen 1/5 von der ganzen chinesischen Bevölkerung und leben auch sehr abgelegen, aber vermehren sich trd wie die Karnickel das selbe bei indien, wo Muslime ihre Religion frei ausleben können solange andere kein Schaden nehmen und es klappt wie in Indonesien wo 90 Prozent Moslems sind aber in einer Demokratie leben ohne sharia als gesetze.

    Der Islam ist nicht das Problem sondern die Menschen ob jetzt ein deutscher scheiß baut oder ein Araber macht kein Unterschied, den der Araber kann auch Jude sein oder Christ aber man sagt dann er ist moslem.

    Es gibt's genügend Sekten die sind schlimmer als die Moslems aber das interessiert keinen, die Moslems haben mit den radikalen selber Probleme wo keiner hilft geschweige was macht, Syrien hat bestimmte Städte die sind unter is Kontrolle was soll man machen wenn man nicht weiß wer dort gefangen ist den es reicht wenn ein Russe ist der dabei drauf geht dann gibt's probleme.

    da muss man die Terror Bekämpfung verstärken es Gabs unter dem Christen viele radikale die getötet haben nur weil die anderen Christen evangelisch Statt katholisch waren obwohl das alle Christen sind.

    da schlachten die radikale deren eigenen Leute ab, die brauchen ja selber Hilfe um die zu bekämpfen.

  2. #62
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    176

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Was haben Kolonialmächte bitteschön damit zu tun? Und wie soll man sich das eigentlich vorstellen: Die Musels in China sind isoliert entstanden? Gab es da einen zweiten Mohammed oder wie? Hat Allah dort zu den Menschen gesprochen und diese wurden dann vor 1000 Jahren islamisch, parallel und 400 Jahre später zu dem Drechsloch wo der Islam entstanden ist?

    Natürlich nicht, du stellst das geschichtlich stark verkürzt da, die Musels sind damals mit ihren Eroberungszügen eben bis nach Ostasian, Indien etc. vorgedrungen oder soll ich besser sagen haben sich bis dahin vorgeschlachtet. Und nun sind die Nachfahren + Konvertierte dort und versuchen mit ihren Geburtenraten + Missionierung, samt sonstiger Methoden, sich weiter auszubreiten. Und es ist völlig verständlich, dass die Chinesen darauf kein Bock haben und nun ihrerseits ihre Methoden anwenden.

    Versteh mich nicht falsch, was die Amis (Angelsachsen) treiben will ich gar nicht in Abrede stellen, auch gerne mit Moslems über ihren Marionettenstaat Saudi Arabien, aber an dem Grundproblem Islam ändert es rein gar nichts. Eben weil der Islam in Ostasien vorhanden ist, können die Angelsachsen diesen auch für ihre eigene Zwecke benutzen. Und dazu kommt die Primitivität des Islams an sich noch dazu. Und da kann ich die Chinesen voll und ganz verstehen, dass sie diese mit Abstand primitivste und blutrünstigste Religion unter den 3 Wüstenreligionen nicht haben wollen.

    Nebenbei gefragt, um deine Absichten bzw. die Rationalität deiner Ansicht zu hinterfragen: Wie weit darf sich der Islam deiner Meinung nach eigentlich noch breit machen, bis du sagen würdest, es ist genug und man muss etwas dagegen tun? Hast du dir diese Frage eigentlich überhaupt jemals gestellt, geschweige denn versucht diese zu beantworten?

    Religionen kommen und gehen.
    alles andere sind Methoden von Hitler da schon eine starke präsents der Juden in Europa dazu Fürte das irgendwann Hass entstand.

    Jetzt sind wir durch die Prägung der Wissenschaft mehr Atheisten statt Christen und da beschwert sich keiner obwohl das zu unserer Kultur gehört.

  3. #63
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.877

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Zitat Zitat von Max97 Beitrag anzeigen
    das Problem ist nicht der Islam da der ja falsch ausgelebt wird außer in der turkey und man sollte nicht die saudis mit den anderen arabischen Ländern und Moslems vergleichen da der Unterschied ist das die saudis brutal sind und das auch dank den Engländern der die bezahlt hat um dort Leute abzuschlagen sogar eigene Moslems.
    Das ist absolut und nachweislich falsch. Saudi-Arabien, die Moslembrüderschaft, ISIS, Al-Quaida, Taliban & Co. kommen mit ihrer Interpretation des Islams dem ursprünglichen Islam nach Mohammed noch am nahesten. Und du wüsstest es, hättest du den Koran, die wichtigsten Hadithe, die Geschichte des Islams, die Biografie Mohammeds wenigstens einmal gelesen. So musst du den Mist nachplappern, welcher dir in Entbildungsanstalten und Mainstream-Medien eingetrichtert worden ist.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  4. #64
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    46.675

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Zitat Zitat von Max97 Beitrag anzeigen
    (....)

    Der Islam ist nicht das Problem sondern die Menschen ob jetzt ein deutscher scheiß baut oder ein Araber macht kein Unterschied, den der Araber kann auch Jude sein oder Christ aber man sagt dann er ist moslem.
    Aha, der Islam ist also nicht das Problem? Dunnerschlag. Gut, dass dies endlich einmal zu Papier.....ääähh.....Bildschirm bringt. Da wäre sonst nämlich niemand drauf gekommen....

    Aber wieso schreien dann die Musels immer Allahu ist kackbar, wenn sie wieder mal jemandem im Namen des großen Proleten abstechen, in die Luft jagen oder mit einem LKW plattfahren?

    Das ist dann doch im Namen des Islams, oder etwa nicht?


    (Kleine unvermeidliche Anmerkung: Muselchen, für deine Scheiss-Islampropaganda musst du aber noch seeeeehr viel üben. Derart stümperhaften Murks haben wir hier gar nicht gerne. Wir möchten hier ein bisschen intelligenter über die Schönheit dieser unvergleichlich friedvollen und hochgeistigen Religion informiert und unterhalten werden.

    Mit anderen Worten: Steck dir deinen Rhetorikmüll in deine hintere Entsorgungsöffnung )
    .
    Gemeinnutz geht vor Eigennutz

    (Unbekannter Verfasser)

  5. #65
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    5.736

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Wenn Moslems in Moslemländern zu dem Schluss kommen, dass ihre Probleme nichts mit dem Islam zu tun haben, dann ist das ihr gutes Recht. Wenn Nichtmoslemländer zu dem Schluss kommen, dass bei islamischen Minderheiten gerade der Islam das Problem ist und daher Schritt für Schritt durch Umerziehung beseitigt werden muss, dann ist das nicht nur ihr gutes Recht, sondern auch eine rationale und weise Entscheidung.

    Ansonsten muss man leider zu den Uiguren auch das Gleiche sagen, was man zu den meisten anderen Moslems sagen muss: Überall wo sie sind, machen sie Probleme. Ja es kämpfen auch uigurische Terroristen in Syrien, und zwar gegen eines der wenigen gemäßigten Islamischen Staaten die es auf der Erde gibt. Die Chinesen müssten ja Idioten vom Schlage unserer Liberasten sein, um da nicht zu reagieren und angemessene Maßnahmen zu ergreifen.

  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    3.765

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Die Chinesen müssten ja Idioten vom Schlage unserer Liberasten sein, um da nicht zu reagieren und angemessene Maßnahmen zu ergreifen.
    Die Chinesen haben meine volle Sympathie, genau wie die Burmesen und andere Länder, die sich des Islams erwehren!!!
    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3.822

    Standard AW: China erlaubt Umerziehungslager und verbietet Halal-Speisen für Muslime

    Die Moslems müssen auch in Deutschland umerzogen werden oder heraus geschmissen werden.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. China verbietet Windows 8
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2014, 23:35
  2. China will Umerziehungslager abschaffen und Ein-Kind-Politik lockern
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 15:53
  3. CHINA: 22 Tonnen Schweinefleisch wurde als Halal an Muslime verkauft
    Von Patriotistin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 18:38
  4. Halal-Experten & Kaufkräftige Muslime in DE
    Von Ostgermane im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 00:37
  5. GB: Schule verbietet Tragen von Kreuzen - alles nicht christliche aber erlaubt
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 18:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben