+ Auf Thema antworten
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 22 23 24 25 26
Zeige Ergebnis 251 bis 258 von 258

Thema: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

  1. #251
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    1.914

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Für sklavische, obrigkeitshörige, unmündige Naturen hingegen ist die BRD ein Paradies auf Erden.
    Es wären ja noch viel mehr gewesen, wenn im Himmel nicht gerade Jahrmarkt gewesen wäre.

  2. #252
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.481

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Frag Dich mal, wo das Kind der Beiden abgeblieben ist!

    Als ich so um die 17 war, stellten die Eltern eines Freundes ihren Ausreiseantrag. Er war Ingenieur und sie Lehrerin für Mathematik und Physik.

    Mein Freund war damals bereits 17 und hätte ebenfalls mit ausreisen "können". Seine kleine (Halb)Schwester, damals 6 Jahre alt, wollten die Arschgeigen in ein Heim stecken und den Eltern wegnehmen.

    Sie zogen ihren Antrag auf dauerhafte Ausreise aus der DDR zurück. Mit der Konsequenz, dass die Mutter aus dem Schuldienst entfernt wurde und der Vater als Hausmeister seine Brötchen verdienen durfte. Der Tochter zuliebe.


    Anderen erging es wesentlich schlimmer. Da wurden in Nacht- und Nebelaktionen die kleinen Kinder von gewissen Leuten abgeholt.
    Real existierende sozialistische Systeme sind und bleiben Verbrecherregime. Inhuman. Absolut menschenfeindlich.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  3. #253
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    22.481

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Zitat Zitat von denkmalnach Beitrag anzeigen
    Tja, auch das ist wieder ein Beweis dafür dass die BRD fertig hat.
    Hier wird sich nichts bessern und die Leute werden auch nicht mehr aufwachen. Das habe ich schon oft genug erwähnt und sowas bestätigt mich immer wieder.

    Und da wird auch die AfD oder sonst wer nichts ändern. Da braucht keiner von euch drauf warten! Ein enormer Anteil der Bevölkerung steht auf links, alternativ, kunterbunt, multli-kulti, Döner und Neger. Wer das nicht wahrhaben will, muss wohlmöglich auswandern.

    Die AfD wird gar nichts reißen bei den nächsten Wahlen. Für die Mehrheit der BRD-Bürger ist AfD = NAZI, gegen Merkel = Nazi, unzufrieden mit der gesamt Situation = Nazi.

    Was soll man dagegen machen...?! Ich hoffe jeden Tag dass es einfach zusammenbricht und alle die da gestern mitliefen, einfach ordentlich gefickt werden.

    In den aktuellen Zeiten nutze ich gerne das Vokabular der Antifa Zecken ..... BRD VERRECKE !!!!
    Und schon hat die BRD-Propaganda gewirkt. Und eine weitere Person demoralisiert, entmutigt und neutralisiert. Ein voller Erfolg.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  4. #254
    Mitglied Benutzerbild von Siddhartha
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    2.145

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Zitat Zitat von Fool1000 Beitrag anzeigen
    Deutschland will bunt und offen sein und nicht braun. 250.000 Menschen zogen durch berlin, dazu kommen noch einmal mehrere Zehntausend Menschen in Köln und anderen Städten. Dabei hatte man nur mit 40000 Teinehmern gerechnet. Im Gegensatz zum Ausland, in dem es auch in diversen Städten solche Kundgebungen am heutigen Tag gab, die aber vollkommen ohne größere Resonanz blieben (höchstens ein paar hundert Teilnehmer selbst in grossen Städten), war es allein und ausnahmslos Deutschland in ganz Europa, das sich gegen Nationaldenken auflehnt.
    Und die AfD morgen? Jetzt bei 6.5% in Bayern.

    Seid Ihr stolz auf euer Land?
    Von den Veranstaltern und Lügenmedien verbreitete Fake News!

    Es waren tatsächlich nur 38.000, also ein harter Kern von Deutschlandhassern Antifa, Islamisten und Sozialschmarotzern.

    Wenn wir diese Regierung nicht austauschen, wird diese Regierung uns austauschen
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" - Bertold Brecht
    Haftungshinweis: Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten gelinkter Seiten.

  5. #255
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    6.574

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Fresse, Kartoffel. Isch ficke disch.
    Scheinbar geht der Sommer zu ende ,und die faulenden Früchte verteilen sich im Gras unter den Bäumen .
    Und ,na ja Wir ertragen so Einiges ,
    Gruß Bestmann
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  6. #256
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    6.574

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Ich habe laengere Zeit in der Fasanenstrasse in Berlin unweit von der Gedaechtniskirche gelebt und gewohnt.

    Den Ort des Anschlages von Anis Amri kenne ich sehr gut.

    Seit diesem Anschlag und seit Susannas Tod ist mein Hass auf dieses Merkel-Regime grenzenlos.

    Es ist wie ein Stich ins eigene Herz.

    Wie die mit den Opfern der Anschlaege umgegangen sind, war beschaemend und einer Bundesregierung unwuerdig.

    An Merkels Haenden klebt Blut.

    Ich will diese Hexe stuerzen. Sie muss bezahlen.
    Bedenke ,Du bist nicht alleine ,sondern Wir sind nicht viele aber besonders .
    Gruß und einen guten Abend für Dich .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  7. #257
    Mitglied Benutzerbild von Kaltduscher
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    16.706

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Hallo,

    BRD-Politiker, Gewerkschafter, Pfaffen, "Kulturschaffende" kurzum BRD-Gutmenschen marschieren gemeinsam mit Antisemiten:

    15. Oktober 2018 19:40
    Veranstalter distanziert sich
    Israel-Hass auf der Berliner #unteilbar-Demo gegen Hass
    Nachdem am Samstag über 150.000 Menschen bei der #unteilbar-Demo auf die Straße gegangen waren, tauchten beunruhigende Videos im Netz auf. Sie zeigen Redebeiträge, die von Israel-Hass und Antisemitismus zeugen…….

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hass auf einer staatlich organisierten Demo gegen Hass und alle grölen mit Grölemeyer mit. Wird Grölemeyer nun auch boykottiert wie Xaver Naidoo


    kd
    "Es ist auch in Deutschland nur noch eine Frage der Zeit, bis in größeren Städten Menschen mit Migrationshintergrund die Bevölkerungsmehrheit stellen... Der Trend zum rasant wachsenden Migrantenanteil ist nicht umkehrbar" (Ex-Umvolkungsbeauftragte Barbara John Tagesspiegel 06.08.18 online) Merkel zu Migranten: „Ich bin Eure Kanzlerin!“ (Sommerinterview focus online 26.08.18) Unstrittig!

  8. #258
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    929

    Standard AW: 250.000 (statt 40.000 angemeldete)Menschen bei "unteilbar" in Berlin

    Interessante Frage:
    Es gibt eine Frage, die nie gestellt wird, obwohl sie sich bei jeder Demonstration für die multikulturelle Willkommensgesellschaftumso dringlicher stellt, je größer die Veranstaltung ausfällt. Weder die Kollegen von der schreibenden noch die von der sendenden Zunft scheinen sich dafür zu interessieren, wer die Kosten dieser Aufmärsche trägt. Auch als das bis dahin unbekannte Bündnis „#Unteilbar“ am vergangenen Samstag unter dem Motto „Solidarität statt Ausgrenzung – für eine offene und freie Gesellschaft“ inder Berliner Innenstadt Massen auf die Straße brachte, wollte das niemand wissen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Berlin - "bunt statt braun": Muselmob geht auf Polizisten los
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.05.2014, 19:41
  2. Berlin "bunt statt braun": Muselmane raubt Rentner aus
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 13:57
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 07:53
  4. Berlin "bunt statt braun": Fachkraft mit Gedächtnisschwund
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 20:28
  5. Berlin "bunt statt braun": Kulturfestspiele in "Flüchtlingsheim"
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 08:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 172

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben