+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 83

Thema: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.225

    Standard Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Seien wir ehrlich, wenn jemand "rechte Straftaten" liest, dann würde niemand glauben, dass die Statistik Ausländer einschließt, aber das ist faktisch der Fall. Das haben wir jetzt auf dem Oktoberfest. Wie die Münchner Polizei mitteilte, wurde ein 19 Jahre alter Mann (Afghane) auf dem Oktoberfest festgenommen, weil er sich vor einem Bierzelt auf eine Bierbank gestellt und den sogenannten Hitlergruß gezeigt hatte. Er wurde daraufhin rausgeschmissen. Tatsache ist, dass wenn ein Ausländer den Hitlergruß zeigt, ist das eine rechte Straftat.

    Als die Polizei München die Mitteilung auch auf Twitter verbreitete, fragte dort ein Nutzer, ob die Tat nun als rechte Straftat eingeordnet werde. Die Antwort der Polizei München: „Ja, wird als rechts eingeordnet.“
    Als „Politisch Motivierte Kriminalität – rechts“ (PMK – rechts) würden Delikte erfaßt, die Bezüge „zu völkischem Nationalismus, Rassismus, Sozialdarwinismus oder Nationalsozialismus“ hätten und „diese ganz oder teilweise ursächlich für die Tatbegehung waren“. Dies sei bei dem hitlergrüßenden Afghanen der Fall gewesen. Straftaten, die der PMK – rechts zugeordnet würden, könnten unabhängig von der Nationalität oder dem soziologischen Hintergrund einer Person begangen werden, gab die Polizei zu bedenken.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das ist großartig, oder? Ausländer sorgen dafür, dass "rechte Gewalt" in Deutschland explodiert, während die Statistiken immer dazu verwendet werden, um zu zeigen, wie rassistisch Deutschland ist.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.552

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Alles, was dem grossen Plan nützt, wird auch so eingesetzt. Soweit ich das mitbekomme, sind die politischen Straftaten durch Rechte weitaus geringer als die der Linken. Da muss man einfach ein Gegengewicht schaffen, auch wenn es gefälscht ist.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    12.786

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Seien wir ehrlich, wenn jemand "rechte Straftaten" liest, dann würde niemand glauben, dass die Statistik Ausländer einschließt, aber das ist faktisch der Fall. Das haben wir jetzt auf dem Oktoberfest. Wie die Münchner Polizei mitteilte, wurde ein 19 Jahre alter Mann (Afghane) auf dem Oktoberfest festgenommen, weil er sich vor einem Bierzelt auf eine Bierbank gestellt und den sogenannten Hitlergruß gezeigt hatte. Er wurde daraufhin rausgeschmissen. Tatsache ist, dass wenn ein Ausländer den Hitlergruß zeigt, ist das eine rechte Straftat.

    Als die Polizei München die Mitteilung auch auf Twitter verbreitete, fragte dort ein Nutzer, ob die Tat nun als rechte Straftat eingeordnet werde. Die Antwort der Polizei München: „Ja, wird als rechts eingeordnet.“
    Als „Politisch Motivierte Kriminalität – rechts“ (PMK – rechts) würden Delikte erfaßt, die Bezüge „zu völkischem Nationalismus, Rassismus, Sozialdarwinismus oder Nationalsozialismus“ hätten und „diese ganz oder teilweise ursächlich für die Tatbegehung waren“. Dies sei bei dem hitlergrüßenden Afghanen der Fall gewesen. Straftaten, die der PMK – rechts zugeordnet würden, könnten unabhängig von der Nationalität oder dem soziologischen Hintergrund einer Person begangen werden, gab die Polizei zu bedenken.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das ist großartig, oder? Ausländer sorgen dafür, dass "rechte Gewalt" in Deutschland explodiert, während die Statistiken immer dazu verwendet werden, um zu zeigen, wie rassistisch Deutschland ist.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    auf dem wasen auch, the same procedure ...

    grüßle s.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.225

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Kriminelle Rechtsextremismus-Vandalen haben am helllichten Tag unfassbar dreistes getan: Sachbeschädigung in 80 Einzelfällen. Mit Aufklebern. Damit ist klar bewiesen, die Gefährdersituation von Rechts erreicht akut staatsgefährdende Eskalationsstufen!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    14.840

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Das 4. Reich ist nahe!

    Noch zwei oder drei solcher Aufkleberaktionen und Polen ist wieder offen!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.225

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Das 4. Reich ist nahe!

    Noch zwei oder drei solcher Aufkleberaktionen und Polen ist wieder offen!
    Ich könnte fast lachen, wenn ich nicht wüsste, dass all dies unter "rechte Straftaten" fällt und der "Kampf gegen rechts" ein Milliardengeschäft ist. Tatsache ist, dass "Propagandadelikte" für Linke gar nicht existieren. Anhand dieser Statistiken wird dann gezeigt, wie rassistisch Deutschland ist. Einfach krank.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.776

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Was bei solchen Statistiken leicht übersehen wird, ist, dass jede Handlung, die dazu dient, dem Wähler die Bewertungsgrundlagen für seine Wahlentscheidung zu entziehen, als Wahlfälschung angesehen werden kann. Wer also dem Wähler daran hindert, sich objektive zu informieren, um richtig wählen zu können, der strebt eine Diktatur an und begeht somit ein Verbrechen. Ob wir solche kriminellen Beamten im öffentlichen Dienst dulden sollten, das glaube ich wohl eher nicht.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  8. #8
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    26.757

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Das ist großartig, oder? Ausländer sorgen dafür, dass "rechte Gewalt" in Deutschland explodiert, während die Statistiken immer dazu verwendet werden, um zu zeigen, wie rassistisch Deutschland ist.
    .. schau dir mal die INternetseiten von der ANTIFA an , was da alles aufgeführt wird ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    5.784

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. schau dir mal die INternetseiten von der ANTIFA an , was da alles aufgeführt wird ..
    Ja, das wird mit den Linken, den Punks, den Balanceisten, den Ökos und den Roten immer schlimmer!

    Rechtsextremismus-Verdacht: Schockierende Entdeckungen bei Polizist in Mittelhessen

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Polizisten aus Mittelhessen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Volksverhetzung. Bei Durchsuchungen waren überraschende Funde gemacht worden.
    18. Januar 2019, 09:00 Uhr




    [Links nur für registrierte Nutzer]
    In Kirtorf durchsuchte die Polizei die Wohnung eines Polizisten. (Foto: jol)


    Rund 50 Beamte des Landeskriminalamtes sowie anderer Polizeidienststellen durchsuchten am Donnerstag mehrere Objekte in Nord- und Mittelhessen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der Verdacht richtet sich gegen zwei 35 und 44 Jahre alte Polizisten aus Kirtorf im Vogelsbergkreis.
    Bei dem älteren Beamten waren der Staatsanwaltschaft zufolge bereits im Dezember Waffen und Munition gefunden worden sowie ein »museal eingerichtetes Zimmer mit diversen NS-Devotionalien«, darunter historische SS-Uniformen. Dabei hätten sich Hinweise ergeben, dass der Mann verbotene und teilweise mit Hakenkreuzen versehene Kennzeichen verbreitet haben soll. Dem 35-jährigen Beamten wird vorgeworfen, dem 44-Jährigen Nachrichten mit »mutmaßlich volksverhetzenden Inhalten« aufs Handy geschickt zu haben.

    Ermittlungen nach Vorfall auf Kirmes

    Der Fall hängt der Staatsanwaltschaft zufolge nach derzeitigem Kenntnisstand nicht mit einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei zusammen. In diesem bereits vor einigen Wochen bekannt gewordenen Fall ermitteln die Behörden unter anderem wegen Volksverhetzung gegen sechs inzwischen suspendierte Beamte. Sie sollen sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben.
    Nach Angaben von Beuth kam der neue Fall durch einen Ordnungsamtsmitarbeiter ins Rollen. Dieser will während einer Kirmesveranstaltung gehört haben, wie die beiden Polizisten rechtsextremes Gedankengut von sich gaben und zeigte sie an. Nach Auswertung ihrer Mobiltelefone seien weitere zwei Verdächtige aus Reihen der Polizei ermittelt worden. Details dazu wurden zunächst nicht bekannt.

    Organisation mit 50 Beamten eingerichtet

    Beuth berichtete im Innenausschuss in Wiesbaden auch über die Ermittlungen gegen einen Polizisten wegen Verbindungen zur rechtsextremen Szene. Der Mann soll Informationen aus polizeilichen Datenbanken an eine Frau weiter gegeben zu haben, die Mitglied der Neonazigruppe »Aryans« (Arier) ist. Es liefen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Geheimnisverrat. Der Polizist wurde mittlerweile nach Niedersachsen versetzt. Laut Beuth gebe es bisher keine Anhaltspunkte, dass der Polizist aus rechtsextremen Motiven gehandelt habe. Vielmehr habe er die Person warnen wollen. Zum exakten Stand des Verfahrens wollte sich der Innenminister nicht äußern. »Die Vorwürfe, die im Raum stehen, werden genauestens ausermittelt«, kündigte Beuth an und ergänzte: »Dafür wurde eigens eine ›Besondere Aufbauorganisation‹ mit 50 Ermittlern eingerichtet.«
    Der Vize-Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Hessen, Jens Mohrherr, forderte auch nach Bekanntwerden der neuen Ermittlungen konsequente Aufklärung. »Wir tolerieren solches Verhalten nicht in unseren Reihen«, sagte er. Dann könne es nur eines geben: »Entfernung aus dem Dienst, sollten sich die Vorwürfe bestätigen.« Die Opposition im hessischen Landtag kritisierte den Innenminister für seine Informationspolitik. Nancy Faeser, die innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nannte diese »katastrophal«.


  10. #10
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.663

    Standard AW: Rechte Straftaten: Einer der größten Lügenstatistiken aller Zeiten?

    Wenn man einen Politiker der Linkspartei zu Wort kommen läßt, kann man auch gleich, einen Linksterroristen befragen.

    Terrorgefahr eher von rechts als von links?

    Unterdessen hat eine Kleine Anfrage des Linksabgeordneten Peter Ritter ergeben, dass die Staatsanwaltschaften des Landes seit Mitte 2012 insgesamt 15 Terror-Verfahren wegen des Verdachts einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat geführt haben, darunter mehr als doppelt so viele Ermittlungen gegen mutmaßlich Rechtsextreme als gegen Linksextreme. In einem Fall erfolgte eine Anklage und schließlich eine Verurteilung, allerdings am Ende wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Für Ritter sind die Zahlen ein weiterer Beleg dafür, dass der Schwerpunkt der Aufmerksamkeit weiter der rechtsextremen Szene gelten müsse und "kein Strategiewechsel nach links" erfolgen dürfe.

    Rechtsextremes Forum im Internet


    Auffällig ist die hohe Zahl der Ermittlungsverfahren wegen der Bildung und Unterstützung von kriminellen Vereinigungen - genau 1.032 Ermittlungsverfahren haben die Staatsanwaltschaften in Mecklenburg-Vorpommern eingeleitet - die Hälfte davon gegen Anbieter und Nutzer des rechtsextremen sogenannten "Thiazi-Forums".

    Land ohne Infos über Terror-Ermittlungen


    Aus der Antwort von Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) geht außerdem hervor, dass es seit Mitte 2012 genau 59 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung gab. Nähere Aussagen dazu seien nicht möglich, so Hoffmeister, da in diesen Fällen der Generalbundesanwalt zuständig sei. Ritter beklagte, dass durch dieses Verfahren die Landespolitik - Regierung und Opposition gleichermaßen - von wichtigen Informationen abgeschnitten sei und keine Schlussfolgerungen ziehen könne. Ein Beispiel sei das Vorgehen gegen den rechtsextremen NSU - auch hier fehle es an Erkenntnissen. Der Linkspolitiker mahnte Reformen an, um einen besseren Informationsfluss zwischen Bund und Ländern zu gewährleisten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der eigentliche Skandal aber neben dieser haarsträubenden Milde, die bei Deutschen einen Brechreiz und bei einem gewissen Teil seiner Landsleute einen Nachahmungseffekt auslösen dürfte, ist die nachfolgende Bemerkung des Vorsitzenden, der damit entlarvte, aus welchem Gesinnungsstall er kommt: „Sie sind der erste Angeklagte in Thüringen, der wegen eines solchen Delikts vor Gericht steht. Sonst haben wir es in solchen Sachen mit Deutschen zu tun, sprich mit Nazis.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asylanten für 7,7% aller Straftaten in Deutschland verantwortlich
    Von Franko im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.08.2015, 16:25
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 17:23
  3. Rechte Straftaten steigen auf Rekordniveau !
    Von esperan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 540
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 21:37
  4. Aktuell: Wahl zum größten Russen aller Zeiten: Josef Stalin weiter ungeschlagen!!!
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 00:45
  5. Die größten Juden aller Zeiten!
    Von marc im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 18:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 122

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben