+ Auf Thema antworten
Seite 199 von 199 ErsteErste ... 99 149 189 195 196 197 198 199
Zeige Ergebnis 1.981 bis 1.989 von 1989

Thema: Hessische Landtagswahl 2018

  1. #1981
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.252

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    Warum sollen wir dafür mehr Verantwortung haben als andere? Über 90 % der heute lebenden Deutschen waren damals nicht im Erwachsenenalter, haben also keinerlei Schuld und auch nicht mehr Verantwortung als beispielsweise jemand aus Asien oder Südamerika. Das größte Menschheitsverbrechen haben übrigens die Kommunisten begangen, mit über 100 Millionen Toten. Auch dafür hat die Mehrheit der heute lebenden Russen, Georgier und Chinesen nicht mehr Verantwortung als Angehörige anderer Völker. Das sich bestimmte Großverbrechen in bestimmten Ländern ereignet haben, ist eher Zufall der Geschichte, hat aber nichts mit einer genetischen Veranlagung bestimmter Völker zu tun, wie Du es mit Deiner Argumentation scheinbar unterstellst, auch wenn Du es so nicht direkt schreibst. Der nächste Völker- oder Massenmord ist in jedem Land dieser Erde möglich - insofern hat jeder auf der Welt die gleiche Verantwortung, dass so etwas nicht geschieht.

    Und die Beschäftigung mit dem größten Menschheitsverbrechen der Linken kommt in Deutschland im relativen Vergleich zu kurz, was nur dem linken Zeitgeist geschuldet ist, weil viel zu viele offene und klammheimliche Anhänger von Massenmördern wie Mao, Stalin, Lenin, Pol Pot u.s.w. heute Medien und Politik unterwandert haben. Das ist der eigentliche Skandal in Deutschland. Skandalös ist auch, daß ein Pol Pot-Fanboy Ministerpräsident ist, daß eine Mao-Bibel-Besitzerin Ministerin werden konnte; daß viele Grüne, die mit dem Links-Terrorismus sympathisiert und ihn unterstützt haben, höchste Ämter erreichen konnten; daß die Mauermörder- und Stasi-Partei heute in vielen Parlamenten sitzt anstatt verboten zu sein - das ist der eigentliche Skandal in Deutschland und nicht eine ungenügende Beschäftigung mit dem National-Sozialismus.



    du bist mir gerade positiv aufgefallen - geradlinig, konkret, wie es sein soll -, und so hab ich in deinen beiträgen gekramt. da grün gerade nicht geht, schreib ich das hier so.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #1982
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.803

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    du bist mir gerade positiv aufgefallen - geradlinig, konkret, wie es sein soll -, und so hab ich in deinen beiträgen gekramt. da grün gerade nicht geht, schreib ich das hier so.
    Unser ewig Schuldkult gib(t) uns heute ... der Skorpion vor!

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

  3. #1983
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.359

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Am 18. Januar ist die Wahl des Ministerpräsidenten. Schwarz-Grün hat nur eine Stimme Mehrheit. Vielleicht endet Volker Bouffier wie Heide Simonis. Danach sollte Friedrich Merz versuchen, in Hessen eine Bahamaskoalition aus CDU, AfD und FDP zu bilden.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  4. #1984
    Kartoffelknülch Benutzerbild von Dubidomo
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    9.704

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Wer die eigenen Leute ausbeutet und für Sklavenlohn arbeiten lässt, der ist auch nicht für Deutschland und die Deutschen! Der ist ein Verbrecher und sollte sich verpissen statt idiotische Sprüche abzusondern. Soviel zu Herrn Püschels Weisheiten.
    MfG dubidomo

    Frau Merkel ist menschenrechtfeindlich gemäss der Artikel 14, 15, 23, 24 und 25 der UNO-MENSCHENRECHTERKLÄRUNG!

  5. #1985
    Kartoffelknülch Benutzerbild von Dubidomo
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    9.704

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Am 18. Januar ist die Wahl des Ministerpräsidenten. Schwarz-Grün hat nur eine Stimme Mehrheit. Vielleicht endet Volker Bouffier wie Heide Simonis. Danach sollte Friedrich Merz versuchen, in Hessen eine Bahamaskoalition aus CDU, AfD und FDP zu bilden.
    Herr März wäre schlecht beraten sich auf Doofis und Gesetzesbrecher wie Hoecke einzulassen.
    MfG dubidomo

    Frau Merkel ist menschenrechtfeindlich gemäss der Artikel 14, 15, 23, 24 und 25 der UNO-MENSCHENRECHTERKLÄRUNG!

  6. #1986
    Kartoffelknülch Benutzerbild von Dubidomo
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    9.704

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Unser ewig Schuldkult gib(t) uns heute ... der Skorpion vor!
    Sechzehnjährige Jugendliche zu Lebensunwertem Leben abzustempeln und als Versuchskaninchen von der IG-Farben vermanschen zu lassen gehört auch zu den Verbrechen der Nazis. Da braucht es keine deutschen Staatsbürger mit mosaischem Glauben. Auch die waren zu Recht Deutsche. Man nehme nur den Film "Jud Süss", der nichtjüdische Deutsche zu Juden erklärt hat. Da kommt ein Scheissausländer wie Hitler daher und erlaubt sich Deutsche Kinder killen zu lassen und per Rassegesetz Deutsche ihrer Staatsbürgerschaft zu berauben. Die Verbrechen des Hitlerismus betrafen zunächst nur Deutsche bis zum 1.9.1939. Erst ab dem 1. September 1939 auch Ausländer. Die Darstellungen zum zum Hitlerismus sind daher verfälscht, weil die Opfer automatisch zu Ausländern erklärt werden. Solange deutsche Kinder und Erwachsene ausgebeutet und vermanscht wurden, war es GB, Frankreich, Italien und den USA recht. Als aber Ausländer auch mit dem Leben bezahlen mussten für die Duldung des Hitlerismus, da waren die Deutschen plötzlich Verbrecher sogar die, die bis 1945 in KZ's gesessen hatten. Wer also etwas von Schuldkult faselt und nuschelt, ist genauso ein Scheissausländer wie Hitler.
    MfG dubidomo

    Frau Merkel ist menschenrechtfeindlich gemäss der Artikel 14, 15, 23, 24 und 25 der UNO-MENSCHENRECHTERKLÄRUNG!

  7. #1987
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.359

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Selbst der Schwachmat Reinhard Höppner, war 8 Jahre Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, mit Hilfe der PDS.

    Bei den [Links nur für registrierte Nutzer]kandidierte Höppner nach 1990 zum zweiten Mal als Spitzenkandidat der SPD. Bei diesen Wahlen konnte die SPD deutliche Gewinne erzielen und erreichte mit 34,0 % der Zweitstimmen nur 0,4 Prozentpunkte weniger als die [Links nur für registrierte Nutzer]. Da die FDP mit 3,6 % (−9,9 Prozentpunkte) aus dem Landtag ausgeschieden war, gab es für den bisherigen Ministerpräsidenten
    [Links nur für registrierte Nutzer](CDU) keine regierungsfähige Mehrheit mehr. Stattdessen kam es zu Koalitionsverhandlungen zwischen der SPD und den [Links nur für registrierte Nutzer]über die Bildung einer [Links nur für registrierte Nutzer], die innerhalb weniger Tage erfolgreich abgeschlossen wurden. Am 21. Juli 1994 wurde Reinhard Höppner im dritten Wahlgang zum Ministerpräsidenten gewählt.[Links nur für registrierte Nutzer]Dieses als [Links nur für registrierte Nutzer]bekannte Modell einer Minderheitsregierung auf Landesebene wurde bundesweit kontrovers diskutiert, da es auf eine Tolerierung durch die [Links nur für registrierte Nutzer]
    angewiesen war.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Strauß vom Spiegel zugeschriebene Wort, man dürfe bei seinen Hilfstruppen nicht zimperlich sein, trifft genau.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sogar Richard Stücklen, weit vorsichtiger mit dem Wort als Strauß, meinte jetzt in einen Interview mit dem Deutschlandfunk, daß Bürger, die aus Unzufriedenheit in der Rezessionsphase von 1966 und während der Zeit der Großen Koalition zur NPD gestoßen seien, "durchaus potente Wähler sein können – auch für unsere Partei".
    Die Frage ist, ob die CDU weiter Grüne zu Ministerpräsidenten wählen will oder im nächsten Jahr vielleicht sogar Ramelow. Oder ob sie selbst, die Ministerpräsidenten stellen will. Weicht sie vor den linken Medien zurück oder bricht sie Tabus, wie Schüssel und Kurz das erfolgreich in Österreich taten?!
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  8. #1988
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.359

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Ich hoffe immer noch, daß bei Bouffiers Wiederwahl, was schief geht.

    [QUOTE]„Von uns lässt ihn keiner im Stich“

    Wie verhält sich ein ehrgeiziger, aber brüskierter Politiker, wenn er in geheimer Wahl bei nur einer Stimme Mehrheit darüber mitentscheidet, ob die Regierung ihren Weg ohne ihn weitergehen soll? Das ist eine der Fragen, die sich stellen könnten, wenn der Hessische Landtag am 18. Januar über Bouffiers Wiederwahl befindet. Darüber wird sich der Unionspolitiker in manchen Momenten seines Winterurlaubs Gedanken machen.

    Er wird die Versicherungen seiner Parteifreunde im Ohr haben. „Von uns lässt ihn keiner im Stich“, sagte ein führendes Mitglied der hessischen Union kurz vor Weihnachten am Rande der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages. In seinen Worten schwang der Geist mit, der die Landespartei jahrzehntelang als eine Art Kampfverband zusammenhielt. Aber hat sich die Partei nicht verändert? Auch die Grünen beteuern, dass ihre Fraktion Bouffier auf jeden Fall geschlossen wählen werde.

    Und doch wird er bei der Aufstellung seiner Kabinettsliste eine spektakuläre Begebenheit nicht gänzlich ignorieren: Im Frühjahr 2005 verfügte die schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin [Links nur für registrierte Nutzer] (SPD) nach den Landtagswahlen mit den Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW) über eine Mehrheit von einem Sitz. Viermal hintereinander stellte sich Simonis zur Wahl, viermal fehlte ihr eine Stimme.
    [/QUOTE]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  9. #1989
    Pazifist Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Corleone
    Beiträge
    18.305

    Standard AW: Hessische Landtagswahl 2018

    Fettes Abgeordnetensalär und sofortiger Pensionsanspruch fürs Sesselfurzen....
    Nein, das werden die nicht riskieren. Die Mehrheit steht wie ne Eins, als ging's um Diätenerhöhung.
    "Sagen, wer lügt".

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der paranoide hessische Fußballverband
    Von Abendländer im Forum Sportschau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2018, 11:12
  2. FDP will hessische Polizei aufrüsten
    Von Rutt im Forum Deutschland
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 13:06
  3. Hessische Regierung führt Linksblock erneut vor
    Von hardStyler im Forum Deutschland
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 08:58
  4. Die hessische Seele kocht
    Von Bruddler im Forum Europa
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 18:57
  5. Hessische Sparpläne
    Von frederics im Forum Deutschland
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.11.2003, 21:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 305

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben