+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 89

Thema: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

  1. #1
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.577

    Standard Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Unbedingt. Die Linkspartei wäre auf der Stelle mausetot. Im Osten kann das, der AfD nicht gefährlich werden. Aber in Westdeutschland könnte es den Höhenflug der Grünen beenden. Die AfD bliebe aber weiter stabil. Das wichtigste ist aber, daß politisch endlich wieder die Post abgeht in Deutschland.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  2. #2
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.233

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Und warum kann sie das mit der Linkspartei nicht? Wozu noch eine Partei? Alter Wein in neuen Schläuchen?
    Selbstgespräche sind kein Grund zur Sorge. Ernst wird es erst, wenn man dabei was Neues erfährt

  3. #3
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.577

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Nach meiner Theorie wäre es das Ende für die Linkspartei. Die SPD würde sich der 5% nähern. Die Grünen wieder zurechtgestutzt werden. Macron hat das gemacht und seine sozialistische Partei dadurch vernichtet. Das linke Parteienspektrum würde umgepflügt werden. Eine Partei verschwindet ganz sicher, eine andere nahezu sicher. Am Ende gibt es dadurch also weniger Parteien als vorher.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  4. #4
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.895

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Und warum kann sie das mit der Linkspartei nicht? Wozu noch eine Partei? Alter Wein in neuen Schläuchen?
    In der Linkspartei hat sich so viel Lumpenproletariat angesammelt. dass vernünftige Politik nicht mehr möglich ist. Die Wagenknecht ist einfach zu intelligent für den Haufen.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #5
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.577

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Gysi muß es wissen.

    Gysi bringt Parteispaltung ins Spiel

    Der Fraktionschef der Linken, Gysi, rät seiner Partei, sich "fair zu trennen", falls die Streitereien nicht überwunden werden. In der Bundestagsfraktion herrsche Hass.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sie könnten Schwesterparteien werden, wie CDU und CSU.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.453

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Noch eine Partei? Schon heute zwingen Minderheitsparteien der Mehrheit der Bevölkerung ihren Willen auf - noch eine Partei mehr heißt noch mehr Minderheitendiktat.

  7. #7
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    4.135

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    In der Linkspartei hat sich so viel Lumpenproletariat angesammelt. dass vernünftige Politik nicht mehr möglich ist. Die Wagenknecht ist einfach zu intelligent für den Haufen.
    Die ist prinzipiell für fast alle am Markt vertretenen Parteien zu intelligent bzw. ist ihr die Partei mit mit den vorhandenen Berufs- und Studienabschlüssen und dem einen oder anderen wirklich intelligenten Mitglied wohl zu rechts

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Noch eine Partei? Schon heute zwingen Minderheitsparteien der Mehrheit der Bevölkerung ihren Willen auf - noch eine Partei mehr heißt noch mehr Minderheitendiktat.
    Das System muss in sich zusammenkrachen, damit ein Wandel kommt. Je mehr Kleinparteien, desto schwieriger die Bildung von Koalitionen, desto weniger "weiter so" müssen wir ertragen.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.140

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Unbedingt. Die Linkspartei wäre auf der Stelle mausetot. Im Osten kann das, der AfD nicht gefährlich werden. Aber in Westdeutschland könnte es den Höhenflug der Grünen beenden. Die AfD bliebe aber weiter stabil. Das wichtigste ist aber, daß politisch endlich wieder die Post abgeht in Deutschland.
    Zurzeit gibt es nur eine Bewegung und das ist die neoliberale, plutokratische Wirtschaftsordnung. Und alles andere ist ein Fake, um die Dummen am linken und rechten Rand zu verarschen. Die dürfen mal paar Häuser und Autos anzünden und paar Unterschichtmenschen totschlagen, aber mehr auch nicht.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    12.453

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Das System muss in sich zusammenkrachen, damit ein Wandel kommt. Je mehr Kleinparteien, desto schwieriger die Bildung von Koalitionen, desto weniger "weiter so" müssen wir ertragen.
    Welcher Wandel? Die Minderheitsparteien werden immer einen Weg finden sich zu einer Mehrheit zusammen zu schließen, auch wenn es eigentlich - das Parteiprogramm betrachtend - ein Ding der Unmöglichkeit ist. Je mehr Parteien Du hast umso weniger nutzt es dem Lande, sondern nur den Minderheiten.

  10. #10
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    4.135

    Standard AW: Sollte Sarah Wagenknecht aus ihrer Bewegung Aufstehen eine eigene Partei machen?

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Welcher Wandel? Die Minderheitsparteien werden immer einen Weg finden sich zu einer Mehrheit zusammen zu schließen, auch wenn es eigentlich - das Parteiprogramm betrachtend - ein Ding der Unmöglichkeit ist. Je mehr Parteien Du hast umso weniger nutzt es dem Lande, sondern nur den Minderheiten.
    Neee du, das funktioniert nicht. Dazu sind sie untereinander zu mißgünstig, profilierungssüchtung und im weiter so verhaftet. Man redet nicht umsonst von den zwingend zu vermeidenden "Weimarer Verhältnissen", als wir genau das schon einmal hatten. Ich würde mir für danach allerdings einen etwas weniger radikalen Wandel wünschen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sarah Wagenknecht
    Von Dornröschen im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 09:35
  2. Linkspartei Wagenknecht hat Stress mit ihrer Partei
    Von black_swan im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.01.2016, 23:31
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 21:13
  4. Sollte die Luftwaffe eine eigene Kunstflugstaffel aufstellen?
    Von Freikorps im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 21:45
  5. Sarah Wagenknecht: Stalins Politik war alternativlos!
    Von Oettinger im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 19:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 125

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben