+ Auf Thema antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 15 16 17 18 19
Zeige Ergebnis 181 bis 189 von 189

Thema: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

  1. #181
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.095

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Wenn eine Tatsachenbehauptung beleidigen soll, schon. So jedenfalls unsere Richter. Du weißt doch, dass sich mit Worten so ziemlich alles politisch korrekt zurechtbiegen lässt.
    Mohammed lediglich der "Vollziehung einer Ehe mit einem kleinen Kind" zu beschuldigen, wird der Sache nicht gerecht, es verharmlost.
    Genau das hat er aber getan und das war zu dieser Zeit völlig legitim. Wie geschrieben, genausogut könnte man vom heutigen Ross herunter jeden als Frauenhasser bezeichnen, weil damals die Frau dem Mann untergeordnet war. Kann man machen. Ist aber eben Unsinn weil aus heutiger Gewichtung heraus.

    Früher waren die Leute erst mit 21 volljährig. Ob man da Sex mit unter 21 jährigen auch als pädophil bezeichnet hat?

  2. #182
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.459

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Genau das hat er aber getan und das war zu dieser Zeit völlig legitim. Wie geschrieben, genausogut könnte man vom heutigen Ross herunter jeden als Frauenhasser bezeichnen, weil damals die Frau dem Mann untergeordnet war. Kann man machen. Ist aber eben Unsinn weil aus heutiger Gewichtung heraus.

    Früher waren die Leute erst mit 21 volljährig. Ob man da Sex mit unter 21 jährigen auch als pädophil bezeichnet hat?
    Du glaubst also wirklich, das Sex mit Kindern früher legitim war? Dann bringe doch mal entsprechende Belege dazu...
    Volljährigkeitsalter hat nichts mit der Eignung zum Geschlechtsverkehr zu tun...ein weiterer Fehler.
    Im Altertum gab es auch Matriarchate, also der nächste Fehler ..
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich empfehle dir sorgfältiger zu recherchieren, bevor du mit falschen Behauptungen hantierst

  3. #183
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.887

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Genau das hat er aber getan und das war zu dieser Zeit völlig legitim. Wie geschrieben, genausogut könnte man vom heutigen Ross herunter jeden als Frauenhasser bezeichnen, weil damals die Frau dem Mann untergeordnet war. Kann man machen. Ist aber eben Unsinn weil aus heutiger Gewichtung heraus.

    Früher waren die Leute erst mit 21 volljährig. Ob man da Sex mit unter 21 jährigen auch als pädophil bezeichnet hat?
    Halloooo, die Kleine war nicht mal 10 Jahre alt und keine 20.
    Das Kinderficken damals sogar bei Arabaren nicht Usus war, sieht man doch dem peinlichen Versuch Mohammeds "Verirrungen" zu entschuldigen: Allah hat Aisha für ihn ausgesucht und die Ehe befohlen. Ja wenn das so ist ....
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  4. #184
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.095

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Du glaubst also wirklich, das Sex mit Kindern früher legitim war? Dann bringe doch mal entsprechende Belege dazu... Volljährigkeitsalter hat nichts mit der Eignung zum Geschlechtsverkehr zu tun...ein weiterer Fehler.
    Im Altertum gab es auch Matriarchate, also der nächste Fehler ..[Links nur für registrierte Nutzer]Ich empfehle dir sorgfältiger zu recherchieren, bevor du mit falschen Behauptungen hantierst
    Was hat das alles miteinander zu tun? Ich kann keinen Beleg bringen weil ich da noch nicht gelebt habe.
    [Links nur für registrierte Nutzer] gab es lange Zeit.

    Die Volljährigkeit hat aber etwas mit der Entscheidungsgewalt über das eigene Leben zu tun.
    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Halloooo, die Kleine war nicht mal 10 Jahre alt und keine 20. Das Kinderficken damals sogar bei Arabaren nicht Usus war, sieht man doch dem peinlichen Versuch Mohammeds "Verirrungen" zu entschuldigen: Allah hat Aisha für ihn ausgesucht und die Ehe befohlen. Ja wenn das so ist ....
    Er braucht sich ja nicht entschuldigen, er als Prophet hat ja Sonderstellungen (konnte ich mir nicht verkneifen).

  5. #185
    Genießer&Nachdenker Benutzerbild von Ragtimer
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Idyllisches Dörfchen ohne Minarett
    Beiträge
    3.334

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Das ist alles nicht mehr feierlich.

    Vor über 200 Jahren haben die Europäer im Zuge der Aufklärung mühsam das Recht erkämpft, alles kritisch zu beleuchten, auch und gerade Religionen. Nichts sollte mehr so heilig sein, als dass man es nicht mehr kritisieren dürfte. Dieses Recht soll nun beschnitten werden, damit Barbaren aus Ländern, die noch nicht so weit sind, nur ja nicht böse werden.

    Dieses Urteil stellt einen Rückfall in voraufklärerische Zeiten dar. Dazu kommt noch diese eklige Doppelmoral, denn Christen dürften wohl kaum damit rechnen, dass zwecks Schutz ihrer religiösen Gefühle die Meinungsfreiheit beschnitten wird. Die sind einfach zu friedlich.
    Wer Islamisierungsgegner Rassisten nennt, der verfolgt auch Kräuterfrauen als Hexen.

    HIER könnt ihr euch gegen die Islamisierung Europas engagieren!

  6. #186
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    4.279

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von Ragtimer Beitrag anzeigen
    Das ist alles nicht mehr feierlich.

    Vor über 200 Jahren haben die Europäer im Zuge der Aufklärung mühsam das Recht erkämpft, alles kritisch zu beleuchten, auch und gerade Religionen. Nichts sollte mehr so heilig sein, als dass man es nicht mehr kritisieren dürfte. Dieses Recht soll nun beschnitten werden, damit Barbaren aus Ländern, die noch nicht so weit sind, nur ja nicht böse werden.

    Dieses Urteil stellt einen Rückfall in voraufklärerische Zeiten dar. Dazu kommt noch diese eklige Doppelmoral, denn Christen dürften wohl kaum damit rechnen, dass zwecks Schutz ihrer religiösen Gefühle die Meinungsfreiheit beschnitten wird. Die sind einfach zu friedlich.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  7. #187
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Wegen folgender Äußerungen in einem Seminar wurde die Frau verurteilt. Ein anwesendes Arschloch hat die Frau dann "gemeldet":



    Quelle: https://hudoc.echr.coe.int/eng#{%22itemid%22:[%22001-187188%22]}

    Nun ist es so, dass Pädopilie eine grundsätzliche Neigung voraussetzt. Ob Mohammed generell Lust auf Kindersex hatte ist aber nicht überliefert. Die Frau hätte Mohammed also nicht einen Pädophilen nennen sollen, sondern einen Kinderficker, was er auch war.
    Richtig. Streg genommen ist Pädophiler für Mohammed falsch, da es Kinderliebhaber bedeutet. Kinderschänder bzw. Kinderficker jedoch konzentriert das Ganze auf das Wesentliche, was der Begriff Pädophiler verschleiert bzw. verharmlost.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  8. #188
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Genau das hat er aber getan und das war zu dieser Zeit völlig legitim. Wie geschrieben, genausogut könnte man vom heutigen Ross herunter jeden als Frauenhasser bezeichnen, weil damals die Frau dem Mann untergeordnet war. Kann man machen. Ist aber eben Unsinn weil aus heutiger Gewichtung heraus.

    Früher waren die Leute erst mit 21 volljährig. Ob man da Sex mit unter 21 jährigen auch als pädophil bezeichnet hat?
    Eben nicht. Und ich habe in diesem Strang schon dargelegt, warum es selbst für damalige Zeiten nicht legitim war. Selbst wenn wir alleine die islamischen Quellen nehmen, so stellen wir fest, das sich zahlreiche Hadithe und islamische Gelehrte mit der Kindsheirat zwischen einem Kind und einen lüsternen Greisen beschäftigten, es zu entschuldigen und zu rechtfertigen versuchen. Weil selbst Zeitgenossen Mohammeds es anstössig, unangebracht fanden.

    Abu Bakr, der Vater von Aisha, hat versucht Mohammed von der Heirat seiner Tochter abzubringen. Er konnte aber nur erreichen, das der Gelschlechtsakt mit neun Jahren anstatt sechs durch den fast 60 Jahre alten Mohammed vollzogen worden ist. Seine Kindsfrau war aber noch bis zum 14ten Lebensjahr ein Mädchen, welche mit Puppen spielte. Und es zeigte auch andere unreife Verhaltensweisen. Also spätpubertär. Das genaue Gegenteil von frühreif.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  9. #189
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.095

    Standard AW: Prophet darf nicht „pädophil“ genannt werden

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Eben nicht. Und ich habe in diesem Strang schon dargelegt, warum es selbst für damalige Zeiten nicht legitim war. Selbst wenn wir alleine die islamischen Quellen nehmen, so stellen wir fest, das sich zahlreiche Hadithe und islamische Gelehrte mit der Kindsheirat zwischen einem Kind und einen lüsternen Greisen beschäftigten, es zu entschuldigen und zu rechtfertigen versuchen. Weil selbst Zeitgenossen Mohammeds es anstössig, unangebracht fanden.
    Abu Bakr, der Vater von Aisha, hat versucht Mohammed von der Heirat seiner Tochter abzubringen. Er konnte aber nur erreichen, das der Gelschlechtsakt mit neun Jahren anstatt sechs durch den fast 60 Jahre alten Mohammed vollzogen worden ist. Seine Kindsfrau war aber noch bis zum 14ten Lebensjahr ein Mädchen, welche mit Puppen spielte. Und es zeigte auch andere unreife Verhaltensweisen. Also spätpubertär. Das genaue Gegenteil von frühreif.
    Du hast Recht. Ich war nicht gründlich genug und hatte mich nur oberflächlich damit auseinander gesetzt.

    Danke für die Richtigstellung!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2018, 05:49
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 15:19
  3. Großbritannien: Anti-Terror-Krieg darf nicht mehr Anti-Terror-Krieg genannt werden
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 14:53
  4. Norwegen: Hassprediger darf nicht abgeschoben werden - und darf weiter hetzen
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 19:31
  5. So was darf nicht rausgeworfen werden ???
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 15:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 190

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben