Umfrageergebnis anzeigen: Lebt Deutschland mit der USA im Frieden?

Teilnehmer
46. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Die Amerikaner sind unsere Freunde und seit 1945 herrscht Frieden mit den USA

    8 17,39%
  • Die USA ist unser Todfeind, und der Krieg ist bis heute nicht vorbei

    32 69,57%
  • Ich weiß es nicht / Ich bin mir unsicher

    6 13,04%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 212

Thema: Der Todfeind des deutschen Volkes

  1. #1
    Apostate Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Ort
    https://coriolan.in/rom/
    Beiträge
    4.557

    Standard Der Todfeind des deutschen Volkes

    Vor einigen Tagen erreichte mich die Zuschrift eines netten Herrn aus dem schönen Wien, der sich bei mir für meine klaren, antiamerikanischen Worte im Kommentarbereich von Sezession im Netz bedankte. Bei der Gelegenheit gab er zu bedenken:

    Nur wenige erkennen, daß der Hauptfeind Deutschlands und Europas die VSA sind. Ob wir uns aus diesem Würgegriff noch jemals lebend lösen können werden, wird zunehmend fraglicher.
    Bisher war mir nur ein Schreiber bekannt, der das Wort Würgegriff üblicherweise in diesem Zusammenhang verwendet. Dieses und noch ein ebenso klarsichtiges Statement, erinnerten mich an ein Zitat von Denis Diderot:

    "Prägnante Sätze sind wie scharfe Nägel, welche die Wahrheit in unser Gedächtnis hineinzwingen." - Denis Diderot
    Der deutsche Staatsrechtler Carl Schmitt, der beispielsweise für den russisch-französischen Philosophen und Hegel-Experten Alexandre Kojéve der einzige war, mit dem ein Gespräch im Nachkriegsdeutschland der 1960er Jahre vielversprechend erschien, vertrat u. a. die elementar wichtige These, es ginge in politcs zuvörderst um die Unterscheidung zwischen Freund und Feind.

    Bei der [Links nur für registrierte Nutzer], habe ich in den letzten Tagen wie so oft die Diskussion dahin gelenkt, den Hauptfeind des deutschen Volkes nicht aus dem Blick zu verlieren. Dabei kommt man nicht umhin, die sogenannte "Identitäre Bewegung" wegen ihrer allzu auffälligen Anhänglichkeit an die amerikanische Kultur, das amerikanische Volk und speziell an amerikanische Autoren zu rügen. Der "Kopf" der österreichischen IB, verfasst bei SiN seit Jahren (fast) nur Beiträge, bei denen er sich (stets islamkritisch) auf angloamerikanische Autoren fixiert. Dazu meinte nun ein Schreiber im Deutschlandforum:

    Stellen wir uns mal vor, eine polnisch-identitäre Bewegung hätte 1941 ihre gesamte Orientierung aus Nazi-Deutschland bezogen und sich auf nazi-deutsche Quellen bezogen?

    Wie wäre das Ergebnis ausgefallen? Polnisch-identitär oder nicht eher deutsch-nationalsozialistisch?

    Sobald sich eine wie auch immer geartete identitäre Bewegung in erster Linie und auch noch positiv auf die Besatzer und Todfeinde ihres Landes bezieht, kann man sie vergessen. Es handelt sich lediglich um eine scheinoppositionelle Veranstaltung.

    Drum verfluche ich ja so den Amerikanismus, weil uns dadurch alle Wege zur Befreiung verbaut sind.

    Wenn einer wie Sellner sich schon in den ersten Absätzen auf ausschließlich amerikanische Autoren bezieht, weiß ich, was kommt: langweilige und fade Babykost, Hipp und Alete für scheinbar erwachsene Systemkritiker. Milchbrei, verteilt auf vier Seiten.
    Besatzer und Todfeinde, diesen Dimensionen muß man sich entweder stellen, oder man sollte sich aus der "Sphäre des Politischen" (Dr. Thor von Waldstein) heraushalten. Bei der Computersimulation "Masters of the World", ist die Spielprogrammierung so ausgelegt, daß es unmöglich ist, die USA von deutschem Boden zu verweisen, ohne dabei einen Weltkrieg auszulösen. Das hatte mich vor einigen Jahren stutzig gemacht, aber im Hinblick auf das transatlantische Relais in Ramstein-Miesenbach in der Pfalz, macht es mich schon lange nicht mehr wundern.

    Nun habe ich eine Frage, die ich sehr gerne bei Sezession im Netz den Mitlesern und Schreibern gestellt hätte, da es dort aber nicht möglich ist, eine Umfrage zu starten, möchte ich es gerne hier tun:

    Die Frage lautet, wer empfindet es hier so, daß die USA als raumfremde Macht mit Deutschland und seinem Volk Frieden geschlossen hat?
    Geändert von Coriolanus (26.10.2018 um 01:29 Uhr)
    'Aequat omnes cinis. Impares nascimur, pares morimur!'



  2. #2
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    76.693

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Die Amerikaner sind unsere Freunde, und seit 1945 herrscht Frieden mit den USA...
    In der DDR hieß es: Die Sowjets sind unsere Freunde, und seit 1945 herrscht Frieden mit der Sowjetunion...

    Ich hingegen behaupte, Freunde sollte man sich in der Regel selbst aussuchen dürfen !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  3. #3
    Antizionist Benutzerbild von Andreas63
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    B(esetztes) R(est) D(eutschland)
    Beiträge
    3.793

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Die Amis sind die Todfeinde aller Völker. Ich hoffe, es kommt der Tag, an dem dieses Scheißland verglüht.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    964

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Staaten haben keine Freunde, nur Interessen!
    Charles de Gaulle
    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.096

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Staaten haben keine Freunde, nur Interessen!
    Charles de Gaulle
    de Gaulle mag das zitiert haben, aber es stammt von Napoleon. Der kannte sich damit aus.

  6. #6
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    37.122

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Zitat Zitat von Andreas63 Beitrag anzeigen
    Die Amis sind die Todfeinde aller Völker. Ich hoffe, es kommt der Tag, an dem dieses Scheißland verglüht.
    Man muss an die Umwelt denken und der Humanismus darf ebenfalls nicht
    zu kurz kommen. Die USA zu nuken haette fatale Folgen fuer die ganze Welt.

    Ausserdem befindet sich das Volk der Amis in Geiselhaft des kapitalistischen
    Regimes, wie Israelis, Suedkoreaner und alle Voelker der transatlantischen
    Vasallenlaender. Alle Arbeits-, Konsum- und Zahlsklaven, welche unter dem
    Joch der Kapitalisten ihr erbaermlichen Dasein fristen, haben ein Recht auf
    koeperliche Unversehrheit und glueckliches Leben im NationalSozialismus.

    Es geht folglich darum die Koepfe der kapitalistischen Regime samt ihrer
    Instrumente des Machterhaltes auszuschalten. Die Vorgehensweise muss
    schadensbegrenzt und gleichzeitig nachhaltig wirksam erfolgen.

    Kapitalistische Regime muss man final tilgen, aehnlich wie es bei Regimen
    des Feudalismus der Fall ist. In dieser Hinsicht kann man von den Russen
    lernen und sollte die Koepfe der kapitalistischen Regime dieser Welt, samt
    Mittaeter, Helfershelfer und Familienangehoeriger, " romanovisieren " !

    Verblendeten Verfechtern und willfaehrigen Anhaenger der kapitalischen
    Regime wird damit die Hoffnung genommen das die ausbeuterischen und
    gierigen kapitalistischen Bestien jemals wieder erstarken koennen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    7.547

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Der Todfeind des deutschen Volkes ... sitzt im Innern und nennt sich Grüne, SPD, Linke, Antifa ...
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  8. #8
    Apostate Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Ort
    https://coriolan.in/rom/
    Beiträge
    4.557

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich hingegen behaupte, Freunde sollte man sich in der Regel selbst aussuchen dürfen !
    Solange ein Volk in der Sphäre des Politischen existiert, muß es, wenn auch nur für den extremsten Fall - über dessen Vorliegen es aber selbst entscheidet - die Unterscheidung von Freund und Feind selber durch eigene Entscheidung und auf eigene Gefahr bestimmen. Darin liegt das Wesen seiner politischen Existenz. Hat es nicht mehr die Fähigkeit oder den Willen zu dieser Unterscheidung, so hört es auf, politisch zu existieren. Läßt es sich justizförmig oder irgendwie von einem Fremden vorschreiben, wer sein Feind ist und gegen wen es kämpfen darf oder nicht, so ist es kein politisch freies Volk mehr und einem anderen politischen System ein- oder untergeordnet. […]


    Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt, es verschwindet nur ein schwaches Volk.
    Carl Schmitt, "Der Begriff des Politischen", S. 50, 54.
    'Aequat omnes cinis. Impares nascimur, pares morimur!'



  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    3.500

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Der Todfeind des deutschen Volkes ... sitzt im Innern und nennt sich Grüne, SPD, Linke, Antifa ...
    Ohne die seit 100 Jahren andauernde Einmischung der USA in deutsche Belange hätten die hier nichts zu melden.

  10. #10
    Die Würze Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27.523

    Standard AW: Der Todfeind des deutschen Volkes

    ... ist der Deutsche selbst.

    PS: hier kann zu :-)
    being home

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Bettmaen

Ähnliche Themen

  1. Den Nutzen des deutschen Volkes mehren
    Von frundsberg im Forum Deutschland
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 09.04.2018, 15:51
  2. Zum Zustand des deutschen Volkes
    Von Klopperhorst im Forum Deutschland
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 12:33
  3. Verblödung des deutschen Volkes?
    Von BSMCS im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 00:27
  4. Zum Zustand des Deutschen Volkes
    Von mlptrainer im Forum Deutschland
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 24.05.2004, 09:37
  5. Zur Lage des Deutschen Volkes
    Von mlptrainer im Forum Deutschland
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.05.2004, 17:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 185

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben